Planung eines Stubentigers für Wohnung Only

H

HavanaSky

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Mai 2010
Beiträge
12
Halli Hallo,

ich habe mich gerade bei euch angemeldet, weil sich meine Freundin unbedingt wieder eine Katze wünscht.
Mal kurz ein paar Worte damit ihr uns mal kennenlernt ;)
Sie hatte bei Ihren Eltern zwei "normale Hauskatzen". Die waren auch mehr draussen als drinnen... Nur halt bei Schlechtem Wetter und im Winter fast immer im Haus.
Jetzt sind wir im Feb. umgezogen in eine ca. 85m² große Erdgeschoss Whg.
Da ich eine Bartagame im Terrarium habe, wünscht sie sich wie gesagt auch wieder ein Kätzchen mit dem sie Schmusen und spielen kann.

Wir haben uns nun gestern mal ein wenig schlau gemacht, was Charatker und Verhalten verschiedener Rassen angeht.
Welche Rassen würdet ihr uns denn empfehlen als reine Wohnungskatze ?? Einen Auslauf draussen könnten wir ihr leider nicht so wirklich bieten. Wäre das ein Problem ?
Wir sind beide von Morgens bis meistens späten Nachmittag auf der Arbeit, das heisst die Katze wäre in der Zeit allein. Müssten wir dann Angst haben, das unsere Wohnung am Abend ein Trümmer haufen ist ??

Sie wollte schon immer gern eine Main Coon, die find ich persönlich aber ziemlich groß. Wir haben uns dann mal über Britisch Kurzhaar informiert, die sollen ja recht ruhig und Gesellig sein, ist das richtig ??
Was wir nicht gefunden haben, wie groß die Br.Kurzhaar werden.

Ich weis das sind viele Fragen, aber wenn schon ein Kätzchen, dann soll sie es auch gut haben.

Viele Grüße
Toni
 
Werbung:
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Büdde 2 Kätzchen ! Was soll der Kleine alleine den ganzen Tag machen? Deine Bartgamanen angucken..???

Ihr geht sicher arbeiten und das Kleine langweilt sich zu Tode..Und nur der Dosi ist für ein kleines Kätzchen kein Kameradenersatz! Deine Freundin hatte ja früher auch 2 Katzen.

BKH´s sind recht ruhige, ausgeglichene katzen nach der Kinderphase und eigen sich gut für die Wohnungshaltung.

Sie werden so groß wie normale Hauskatzen.
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Herzlich Willkommen :)

Schön das ihr euch vorher informiert.
Das erste was ich dir sagen möchte ist, nehmt direkt zwei Fellchen.

Ein kleines Kätzchen sollte niemals alleine aufwachsen. Es braucht einen Spiel und Raufkumpel. Vor allen Dingen wenn ihr so lange außer Haus seid. Da geht es gar nicht das das Kleine so viele Stunden ganz alleine ist. Und ein Mensch kann den kätzischen Kumpel niemals ersetzten.

Und wenn gleich zwei kommen, schont das sicherlich auch eure Einrichtung ein wenig. Die beiden können sich mit sich selbst beschäftigen und müssen aus Langeweile nicht kaputt machen ;)

BKH`s sind vom Wesen eher ruhigere Tiere. Sie werden bei weitem nicht so groß wie Coonies. Ich hab hier einen BKH Kater und eine Coonie Dame. Da ist der Größenunterschied schon enorm sichtbar :D

Aber bitte, nimm dir meine Worte zu Herzen und holt euch kein kleines Kätzchen ohne Kumpel. Wenn es wirklich nur eine werden soll, dann schaut euch nach einem ältern Tier und das nachweislich keine Katzengesellschaft möchte.
 
H

HavanaSky

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Mai 2010
Beiträge
12
Hallo ihr zwei,

danke für eure schnellen Antworten.
Über zwei kleine haben wir auch nachgedacht aber die sind ja auch nicht grad billig die kleinen, jedenfalls was ich bis jetzt so gesehen habe, da sind ja pro Fellnase mal locker 500 bis 600 Euros fällig...

Die beiden die sie bei Ihren Eltern hat, die sind als kleine Katzenkinder mehr als nur über Tische gerannt. Die haben sich die ganze Zeit nur gejagt. Davor haben wir auch etwas Angst...

Solange die kleine/n meine Barti nur ansehen geht das ja. :D
Was meint ihr mit Dosi :confused:
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Dosis sind wir alle :D
Eben die Dosenöffner für die Herrschaften :D

Klar sind zwei Rassekitten auch eine Preisfrage. Aber bitte, ein Kitten wirklich nicht alleine aufwachsen lassen. Das wird euch mehr kaputt machen weil es Langeweile hat, als wenn es einen Kumpel hat.

Dann holt euch doch ein BKH Kitten und noch ein Kitten aus dem Tierschutz dazu. Es müssen ja nicht unbeding zwei Rassekitten sein. Auch ein Tierschutzkitten wird ein toller Kumpel sein.

Und bedenke bitte, ihr möchtet das es eurer Katze gut geht. Und dazu braucht sie in Wohnungshaltung einen Kumpel. Oder könnt ihr mit ihr über den Kratzbaum toben, ihr die Ohren und das Fell mit eurer Zunge putzen? :D
Neeeeeee, der Mensch kann bei noch so viel Zuwendung niemals einen kätzischen Kumpel ersetzen.
 
S

shirkaninchen

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2009
Beiträge
1.324
Dosi = Mensch der die Dose mit Katzenfutter öffnet :), also Dosenöffner, Kurzform Dosi
 
CharlieCat

CharlieCat

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2009
Beiträge
3.357
Herzlich Willkommen :)

Aber bitte, nimm dir meine Worte zu Herzen und holt euch kein kleines Kätzchen ohne Kumpel. Wenn es wirklich nur eine werden soll, dann schaut euch nach einem ältern Tier und das nachweislich keine Katzengesellschaft möchte.


Es wurde bereits alles gesagt.... auch von mir die Bitte:

Holt Euch zwei Mietzen, denn eine alleine vereinsamt. Zudem macht es sooo viel Spaß einem Pärchen beim Spielen, Kuscheln und Toben zuzusehen......

pfotenmikado3wypy.jpg


kuschelnkleinexya.jpg



Hier der Beweis :D
 
CharlieCat

CharlieCat

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2009
Beiträge
3.357
Noch was:

wenn ihr Bedenken habt bezüglich der Sturm- und Drangzeit der Kitten - holt Euch doch zwei erwachsene Tiere:

Schaut euch doch z.B. mal hier um:

www.rassekatzen-in-not.de

oder www.bkh-in-not.de

Die zu vermittelnden Fellchen sind häufig auf Pflegestellen untergebracht, vielleicht gibt es dort sogar ein Pärchen, das sich schon bestens versteht und über den Charakter der Neuzugänge kann man Euch auch schon das Wichtigste sagen.

LG Susanne

PS: Wenn es nicht unbedingt Rassekatzen sein müssen dürft ihr Euch auch gerne auf unserer Homepage www.katzenherzen.de umsehen. Dort suchen einige Pärchen die gerne zusammenbleiben möchten und natürlcih auch Einzelkatzen ein Zuhause.
 
Zuletzt bearbeitet:
Franzi200688

Franzi200688

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. März 2010
Beiträge
236
Ort
Schleswig-Holstein
  • #11
Einen Auslauf draussen könnten wir ihr leider nicht so wirklich bieten. Wäre das ein Problem??

Hallo und erstmal herzlich Willkommen im Forum:)

Nein, dass ist kein Problem, wenn sie es nicht gewöhnt sind herauszugehen! Denn sie kennen es ja nicht anders!


Wir sind beide von Morgens bis meistens späten Nachmittag auf der Arbeit, das heisst die Katze wäre in der Zeit allein. Müssten wir dann Angst haben, das unsere Wohnung am Abend ein Trümmer haufen ist ??

Das könnte durchaus ein Problem werden, da sich ein Kätzchen allein langweilen wird! Den Platz für Zwei hättet ihr ja auf jeden Fall und wenn ihr den ganzen Tag über weg seid braucht das Tier einen Partner!

Sie wollte schon immer gern eine Main Coon, die find ich persönlich aber ziemlich groß. Wir haben uns dann mal über Britisch Kurzhaar informiert, die sollen ja recht ruhig und Gesellig sein, ist das richtig ??
Was wir nicht gefunden haben, wie groß die Br.Kurzhaar werden.

Muss es denn unbedingt eine Rassekatze sein? Ist natürlich schön aber auch ziemlich kostspielig! Normale Hauskatzen sind doch auch super! Oder ihr schaut im Tierheim nach einer schon älteren Rassekatze, die sowieso ein Einzelgänger ist! Damit hättet ihr beide Wünsche erfüllt!;)

Ich weis das sind viele Fragen, aber wenn schon ein Kätzchen, dann soll sie es auch gut haben.

Ist doch klasse das ihr euch im Vorwege informiert!:)

LG Franzi
 
Werbung:
M

Momenta

Gast
  • #12
Hallo Toni,

schau mal, wäre das evt. für Euch passend?

http://www.tiervermittlung.de/cgi-b...ch=britisch&session=FKSB2i7EZAnGpjmeVjyb&nh=2

BKH-Mix Kater, 8 Monate

j120085.pic


j120085-1.pic


Tim (getigert) und Tom (grau) wurden zusammen ausgesetzt. Sie müssen vorher sehr viel durchgemacht haben, denn anfänglich waren sie sehr scheu und ängstlich. In der Pflegestelle haben sie sich in den Höhlen des Kratzbaumes versteckt und man bekam nur sehr schwer Zugang zu Ihnen. Mitlerweile habe sie vertrauen gefasst.
Es sind zwei sehr ruhige, jedoch anfänglich sehr zurückhaltende Kater. Wenn das Eis aber gebrochen ist, sind sie sehr anhänglich und schmusig.
Bei den beiden mussten nun zwei neue Notfälle einziehen, die die Britten nun so bedrängen, so dass sie sich wieder in ihren Kratzbaum zurückziehen.
Da wir die Situation augenblicklich durch die Katzenschwämme nicht ändern können, würden wir uns freuen, wenn Tim & Tom schnellstmöglich zusammen ein neues Zuhause finden würden, in dem Sie mit viel Einfühlungsvermögen und Geduld wieder vertrauen fassen können.
Die Beiden sind nun zu Notfällen geworden, da bei der Kastration eine Unverträglichkeit des Narkosemittels festgestellt wurde. Vermutet wird, dass sie Herzprobleme haben. Wer gibt den beiden Süßen trotz Herzproblemen ein Chance. Sie danken es einem mit viel Liebe.
 
H

HavanaSky

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Mai 2010
Beiträge
12
  • #13
Dosi wie geil :D

also das wohle der Kitten soll auf jedenfall im vordergrund stehen.
Darum sind wir ja so am überlegen ;)

Die Idee mit dem Tierschutz ist auch nicht schlecht.
Wir haben auch mit einigen Züchtern telefoniert, sind alle eurer Meinung :D
 
Shaddy

Shaddy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Februar 2010
Beiträge
183
Ort
Mittelfranken
  • #14
Hallo,

bitte holt euch unbedingt 2 Kitten! Eines alleine würde furchtbar unter der Einsamkeit leiden und aus Langeweile und Frust mehr kaputt machen als 2 Kitten.

Und weil Bilder mehr sagen als 1000 Worte......:D






Das cremefarbene Katerchen ist übrigens ein coonie-Mix, hat das Aussehen und den Charakter einer Maine-Coon, ist aber nicht soooo riesig, seine kleine Tigerfreundin ist eine ganz normale Hauskatze.

Es müssen also nicht immer 2 teure Rassekatzen sein, da sie wenn man sie von klein auf zusammen hat, innerhalb kürzester Zeit super verstehen.:verschmitzt:
 
CharlieCat

CharlieCat

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2009
Beiträge
3.357
  • #15
Na dann viel Spaß bei der Suche nach den neuen Mitbewohner(n)....... bin schon gespannt, wie ihr Euch entscheidet :)
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
  • #16
Dosi wie geil :D

also das wohle der Kitten soll auf jedenfall im vordergrund stehen.
Darum sind wir ja so am überlegen ;)

Die Idee mit dem Tierschutz ist auch nicht schlecht.
Wir haben auch mit einigen Züchtern telefoniert, sind alle eurer Meinung :D

Dann sollte sich doch die Frage nach einem Kitten alleine erledigt haben ;)
Wenn alle diese Meinung haben, ist auch was dran, oder? :D
 
Weihnachtskater

Weihnachtskater

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2010
Beiträge
1.775
  • #17
Dosi wie geil :D

also das wohle der Kitten soll auf jedenfall im vordergrund stehen.
Darum sind wir ja so am überlegen ;)

Die Idee mit dem Tierschutz ist auch nicht schlecht.
Wir haben auch mit einigen Züchtern telefoniert, sind alle eurer Meinung :D

Das ist gut so. Fragt vorher lieber einmal zuviel nach als einmal zu wenig. Dann ist der Ärger nämlich groß!
Das mit den älteren Tieren ist eine gute Idee und würde zwei wartende Katzen sehr sehr glücklich machen. Und ihr habt weniger Stress mit einem Pärchen, dass sich kennt und aus dem Flegelalter raus ist.
Es ist eine win-win-Situation, denn beide Seiten profitieren davon!
 
H

HavanaSky

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Mai 2010
Beiträge
12
  • #18
Aus fehlern lernt man halt. Bei meiner Bartagame habe ich auch fast 1000,-Euro umsonst investiert. Weil ich mich falsch beraten habe lassen.

Wir wollen das ganze auch nicht überstürzen.
Evtl. fahren wir mal zu den Tierheimen hier in der nähe und schauen mal was die so dahaben. Meine Freundin meinte grade evtl. eine Kitten und eine ältere aus dem TH. Würde das auch gehen ??
 
Zuletzt bearbeitet:
Franzi200688

Franzi200688

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. März 2010
Beiträge
236
Ort
Schleswig-Holstein
  • #19
Wenn der Alterunterschied groß ist wäre das keine gute Alternative! Da Kitten viel aufgeweckter und ´´spielsüchtiger´´ sind als ältere Katzen! Wäre keine gute Kombi! Nehmt doch zwei jüngere Katzen aus dem Tierheim....

LG Franzi
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Syrchalis
Antworten
41
Aufrufe
10K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben