Pille für die Katze? Wann rollig?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Louismietz

Louismietz

Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
90
Hallo zusammen:smile:,

mein Kater und meine Katze kommen langsam in das alter, wo ich über eine Kastration nachdenke. Ich habe nach anfänglichen Schwierigkeiten(die meine Beiträge kennen wissen warum) endlich einen Ta gefunden der einen sehr kompetenten Eindruck macht. er sagte mir ich soll die beiden NICHT vor dem 8. Monat kastrieren lassen. Er sagt das es zwar schön für die Katzenbesitzer wäre eine kindliche Katze zu haben, es für die Tiere aber gesundheitlich nicht gut wäre da die Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist und beim Kater z.b das Glied nicht ausgewachsen ist und er Nierensteine bekommen könnte. er gab mir die Pille für meine Katze mit (Sedometril5mg) und sagte ich soll die nächsten 2 Monate damit überbrücken.
Was haltet ihr davon? Also ich werde den Rat meines TA auf jeden fall befolgen aber wie soll ich merken das meine Katze rollig ist? Katzen schreien ja dann, aber schreien sie auch wenn ein Kater immer in ihrer nähe ist? Möchte am Montag evtl. damit anfangen, kann sonst nicht in Ruhe zur arbeit weil ich angst habe dass da etwas bei den beiden in der Zeit laufen könnte.....
 
Werbung:
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
6.514
Alter
45
Ort
Brem
tja, ich kenne deine probleme aus vorhergehenden threads nicht, allerdings würde ich meinen, dass dein jetziger TA auch nicht die modernste meinung zur kastration hat.
man kann eine katze auch vor dem 8. monat kastrieren, ohne dass irgendein körperlicher nachteil entsteht!
wenn du nicht doch nochmal wechseln möchstest, dann rede mit deinem TA und sage ihm, dass du die kastration doch gern vor der ersten rolligkeit erledigt haben möchtest.
wenn er sich nicht darauf einlässt, würde ich mir doch einen anderen suchen.
denn ohne gründe einfach hormone (pille) is die katz zu stopfen, finde ich nicht gut!
 
Louismietz

Louismietz

Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
90
Es werden ja nicht einfach Pillen gestopft! Es soll lediglich zur Verhütung für die nächsten 2 Monate dienen. Ich finde es immer so reizend, wie hier in dem Forum die eigene Meinung dargestellt wird und man gleichzeitig anderen etwas unterstellt. :verstummt: . Ich würde meine Katze ja nicht voll stopfen, sondern ihr und den Kater den Schutz geben das auch wirklich nichts passieren kann.
Ja mein TA ist noch von der alten Schule und er liest auch noch in Büchern nach was das Tierchen haben könnte wenn es krank ist :wow:, würde aber eh behaupten dass die "alte Schule" in vielen Sachen kompetenter ist und es hat sich auch alles sehr plausibel angehört.
Wie ist das denn nun ...wie merke ich das meine Katze rollig ist und schreit sie denn auch wenn ein Kater mit ihr wohnt...Sie bräuchte ja dann quasi keine Aufmerksamkeit "erkämpfen" da er eh immer in ihrer nähe ist.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Es gibt Katzen die eher still rollig werden aber das ist wohl eher die Ausnahme.

Und wenn deine Katze normal rollig wird dann sei sicher, du merkst es, du erkennst es. :oops:

Der Kater ist auch noch nicht kastriert?

Sorry aber so toll wie ein erfahrener Tierarzt ist, das ist fahrlässig.
Manche Katzen werden schon mit 4 Monaten rollig und sind mit 7 Monaten schon selber Katzenmama. viel zu früh.

Wenn du gegengeschlechtliche Katzen hast und dazu womöglich noch Geschwister dann ist eine frühe Kastration spätestens mit 6 Monaten Pflicht.

Pille für die Katze halte ich für wesentlich bedenklicher und schädlicher als eine rechtzeitige Kastration!

Was für uns Menschen gut und gang und gäbe ist muß für eine Katze nicht gut sein, Pille für die Katze ist meiner Meinung nach nur in Ausnahmefällen eine Lösung wenn die Katze z.B. aus medizinischen Gründen noch nicht kastriert werden kann.
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
ich hab meinen Kater sofort kastrieren lassen als ich ihn geholt hatte und da war er keine 5 Monate alt.

Ich seh keine Unterschiede körperlich zum Anderen, der schon kstriert zu mir kam und ein Jahr älter ist. Im gegenteil, der Kleine wird sicher mal etwas größer werden wenn er mal im selben Alter ist.

Ich würde nicht erst groß mit Hormonen rumschleudern. Wennste eh kastrieren willst!

Würdest du gerne Hormone schlucken wollen? Is doch ne Belastung für den Körper. Also ich finde ne Kastra immer noch am leichtesten, für alle!

Kurz mal eben schnippschnapp und gut is es. Ein paar Tage is zwar der Kater oder die Katze natürlich schlapp usw - aber das is ja auch ne OP, vorallem beim Weibchen...
 
Louismietz

Louismietz

Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
90
Ja die beiden sollen unbedingt kastriert werden :smile:
Mein TA sagte das wenn er zu früh kastriert wird, die Harnröhre verengt bleibt da sein Glied noch nicht ausgewachsen ist. Er soll spätestens in 6 Wochen kastriert werden. Bis dahin tickt die Uhr! Ich hab einfach Angst, dass in der Zeit wo ich auf der arbeit bin, etwas passieren kann. Kann das keiner nachvollziehen ???:sad:
Natürlich würde ich es nicht wollen Hormone zu nehmen, es ist aber wichtig um zu verhüten.... Ich möchte ja auch nicht das sie Kitten bekommt, deswegen ja auch die Pille ...lieber so als so früh Katzenmami! Der Kater soll wie gesagt in 6 Wochen kastriert werden und die kleine im Oktober da ihr alter (6 Monate) nur geschätzt wurde.
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
also mit weiblicher Kastra hab ich keine Erfahrungen, sorry.

Wie alt ist der Kater denn jetz genau??

Ich hatte damals gar nicht den Gedanken man könnte zu früh kastrieren. Okay, ich hab auch nur 2 Kater und habs eher wegen dem Markieren gemacht...
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Die Harnröhre entwickelt sich unabhängig von Hormonen und Kastration. Die Größe des Gliedes spielt bei Katern wohl kaum eine Rolle!!
Also alles Humbug, ganz ehrlich.
Für die Gesundheit der Blase und Harnwege sind ander Faktoren wichtiger, wie z.B. Naßfutter zu füttern.

Denk dran daß der Kater nach der Kastration noch ca. 6 Wochen zeugungsfähig ist.
Was du machst ist natürlich deine Sache, ich würde beide umgehend kastrieren lassen, ich würde meiner Katze keine Hormone geben.
Und ich würde sie zusammen kastrieren lassen und nicht einzeln.
 
christinem

christinem

Forenprofi
Mitglied seit
11. Januar 2010
Beiträge
1.112
Ort
Ö/Haringsee
Grüß dich!

Meine TA hatte mich auch mit der Geschichte von der unterentwickelten Harnröhre geschreckt, wie ich meine beiden mit 5,5 Monaten kastrieren lassen wollte: der Bub ist seiner Schwester schon aufgeritten und die TA hat sich bitten lassen die beiden zu kastrieren :eek:

Ich hab dann die Veterinäruniversität (in Wien) angeschrieben und die haben mir mitgeteilt, daß daß eine veraltete Lehrmeinung ist und ich ruhig kastrieren lassen kann, Die Probleme mit der Harnröhre und den Nierensteinen kommt von der Ernährung und nicht von einer frühen Kastration.

Hab dann beide kastrieren lassen und bis heute (jetzt sind 3 Jahre alt) gabs noch nie Probleme mit den Harnwegen beim Kater!

Wenn du unsicher bist, kannst du ja auch eine zweite Meinung einholen.

Was die Rolligkeit betrifft: wenn du die Pille gibst, wird sie nicht rollig.

Wenn du keine Pille gibst und sie rollig wird, und der Kater auch schon soweit ist, wird ers vor dir merken und es läuft dann auf einen Abbruch hinaus...

wenn du Pech hast und sie still rollt, merkst du es nicht, der Kater natürlich schon, und dann merkst du es erst wenn sie dick und rund wird...dann ists zu spät für einen Abbruch.

liebe Grüße, Christine
 

Ähnliche Themen

Eucony
Antworten
40
Aufrufe
11K
Eucony
G
Antworten
6
Aufrufe
3K
ottilie
ottilie
Jaded
Antworten
11
Aufrufe
8K
Jaded
T
Antworten
6
Aufrufe
3K
Mel08
A
Antworten
9
Aufrufe
5K
Königscobra
Königscobra

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben