pia wird die kleine schwester!

  • Themenstarter samy
  • Beginndatum
  • Stichworte
    problem schwester
S

samy

Benutzer
Mitglied seit
20. März 2008
Beiträge
97
Ort
magdeburg
  • #21
wenn ich allein leben würde und keine weiteren verpflichtungen hätte, würde ich sicherlich soweit es der platz erlauben würde, auch ne horde mit kätzchen haben....

man gönnt sich ja sonst nichts ;-)
außerdem ist es immer gut, wenn artgenossen unter sich auch leben können....ich stells mir nur sehr schwierig vor, wenn man mal gesponnen 20 katzen hat und allen liebe geben müsste.....oder muss man das dann nicht mehr?
 
Werbung:
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #22
Schon gell :D Ich denke auch das es nicht bei diesem einen behaltenen Nachzucht Mädi bleiben wird ... ich hab da noch ein paar sehr konkrete Wünsche und Pläne. Mal ganz abgesehen vom eigenen Kater der sicherlich in ein paar Jahren auch noch dazukommt ;) .... zur Hüüüülf :eek: :D :D :D

Hehe so ÄHNLICH dachte ich schon :D :D Bin gespannt ....
 
S

samy

Benutzer
Mitglied seit
20. März 2008
Beiträge
97
Ort
magdeburg
  • #23
so nun ist sie da....

also angefaucht haben sie sich nun.....und machen sie immer noch.
meine lilly knurrt ie pia an. pia hat aber vorhin zuerst gefaucht.
lilly hat sich dann erstmal versteckt, nun muss pia unter der sofa liegen und wird nicht raus gelassen *g

gehauen oder gekämpft haben sie noch nicht!

pia hat schon bissl katzenmilch getrunken und beide haben leckerchen genascht....aber in einem anderen raum.

lilly scheint bockig zu sein, erst nach 10min lässt sie sich wieder streicheln von mir.
pia hat noch gar keinen kontackt gesucht, im gegenteil, sie geht eher in deckung und haut ab....obwohl sie im alten zuhause zu mir kam und sich knuddeln, streicheln und hocheben lies.

meint ihr das artet doch noch in kampf aus?
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #24
und wie sieht es jetzt aus mit den Beiden? geht es friedlicher zu?
glg Heidi
 
T

tiha

Gast
  • #25
Mach Dir keine Sorgen, das ist bis jetzt alles im Bereich des Normalen. Als ich Julius holte, hat sich Samy tagelang nicht mehr von mir anfassen lassen...;)

Lass die Beiden einfach machen, bevorzuge Deine bisherige Katze, sprech immer wieder mit ruhiger Stimme mit den Beiden und ansonsten "Keep cool..." ;) Eingreifen nur, wenn's wirkling absolut ernst wird. Fauchen, spucken, angiften, auch mal nach der anderen schlagen ist alles normal...
 
S

samy

Benutzer
Mitglied seit
20. März 2008
Beiträge
97
Ort
magdeburg
  • #26
also im moment ist es so, pia frisst an lillys essen und geht auf lillys klo....pia vergräbt ihre wurst aber nicht :eek:
sie gehen sich immer noch aus dem weg, sind aber neugierig...

pia versteckt sich unter allem was sie finden kann, sofa, schrank, etc.
in die stube traut sie sich nicht....

lilly ist verschmust und weicht einem nicht mehr von der seite, sie spielt mehr denn je mit ihrem alten kratzbaum.
außerhalb des wohnzimmers läuft sie geduckt.

beide haben kaum etwas gefressen, oder getrunken.

heut morgen als ich heraus kam hat die lilly katzenmilch mit blättern von einer pflanze gekozt :eek:
lilly trinkt sonst nie katzenmilch, das war auch eher für pia ;) und normal frisst die auch nicht an pflanzen rum....naja die war nicht giftig und ich habe sie gleich mal herausgebracht.

für mich macht es den anschein, als wollen sie sich ärgern undbeweisen, dass sie beliebter bei mir sind.
außerdem scheint mir, als hätten sie schon reviere aufgeteillt.
beide sind auch sehr überreizt!

meint ihr die beiden werden mal freunde?
ob die sich nochmal irgendwann hauen? bzw. kommt es zu einem konflikt?
oder vertragen die sich vllt. einfach irgendwann....aus heiterem himmel?
 
Schnurpel

Schnurpel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. März 2008
Beiträge
634
Alter
38
Ort
Siegen
  • #27
...meine erste Zusammenführung mit Chaija und Mona hat bis vor kurzem gedauert Mona kam im Oktober letzten Jahres zu mir und wirklich "vertragen" tun sie sich erst seit Januar!

Vertragen ist bei meinen Fellis schon wenn sie sich nicht jeden Tag anfauchen und zusammen fressen!

Die zweite Zusammenführung als Keks dazu kam lief ohne Probleme die drei verstehen sich!

Als ich dann zu meinem Freund zog und 3 Katzen in Shilas Revier eindrangen war es wieder schwieriger die Zusammenführung läuft jetzt seit 4 Wochen und ich muss sagen es läuft so ganz gut sie prügeln sich zumindest nicht!

Shila verteidigt im moment allerdings immer noch das Bett aber das ist auch schon besser geworden es kam schon vor das wir mit 4 Katzen im Bett gelegen haben!:D

Meine Fellis lieben sich "noch" nicht aber ich gebe die Hoffnung nicht auf! Sie leben miteinander und Akzeptieren sich und das ist schon mal ein riesen Vortschritt!

Lg
Ela:D
 
S

samy

Benutzer
Mitglied seit
20. März 2008
Beiträge
97
Ort
magdeburg
  • #28
um das thema abzuschliesen:

also die ersten tage gab es ein paar kämpfe, aber nun fressen sie aus einem napf, gehen auf eine toi zum kacken und auf eine fürs kleine *g
sie spielen miteinander fange und kuscheln auf einem sessel herum. ab und an gibts mal nen paar auf die nase wenn sie sich gegenseitig erschnuppern wollen.
beide liegen herum wo sie wollen und machen was sie wollen... katzen!!!

sie lieben ihren kratzbaum und mir scheint ein rangverhältnis ist noch nicht klar, oder es gibt einfach keins bei den.

lilly tut die pia sehr gut, denn sie schläft nicht mehr so oft, hat jemanden zum reden *gg und endlich wieder mehr spaß beim spielen....auch mit mir hat sie mehr spaß beim spielen.
pia brauchte auch eine katze....sie hat allerdings mit ihrer rolligkeit zu tun.
kastreiren werde ich sie lassen, sobald ich mir klar bin ob der arzt kompetent genug dafür ist....was sich am donnerstag entscheidet....
 
B

birgitta

Gast
  • #29
Hört sich gut an.... und wo sind die Pfooodooos????:confused::confused::D:D:D
 

Ähnliche Themen

Manuela+peterle
2 3
Antworten
44
Aufrufe
1K
Slimmys Frauli
Slimmys Frauli

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben