Pflegestelle werden, viele Fragen

  • Themenstarter Fellina82
  • Beginndatum
F

Fellina82

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2020
Beiträge
1
Hallo zusammen,
ich bin schon lange hier im Forum unterwegs als "Fellina", konnte aber unter diesem Profil keinen Beitrag erstellen - wahrscheinlich war ich zu lange inaktiv?

Jedenfalls spiele ich mit dem Gedanken, eine Pflegestelle für Katzen anzubieten. Ich habe zwei Katzen seit 2008 (eine über den Tierschutz), habe mich jedoch von meinem Mann getrennt und die Katzen sind bei ihm geblieben, damit sie ihre gewohnte Umgebung behalten.

Und nun fehlen mir die Fellknäuel und gleichzeitig würde ich gerne etwas Gutes tun. :pink-heart:

Meine größte Sorge hierbei sind die Finanzen und genau das wäre auch meine Frage - werden Kosten vom Tierschutzverein übernommen und wenn ja welche? Oder ist das von Verein zu Verein unterschiedlich?

Liebe Grüße erstmal!

Julia :)
 
Werbung:
SusanBrooks

SusanBrooks

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. November 2019
Beiträge
184
Hi,

ich war bereits für mehrere Tiere eine Pflegestelle für unterschiedliche Vereine. Es war bisher immer so, dass ich die laufenden Kosten (z.B. Futter) selbst getragen habe und Arztbesuche vorher abgesprochen werden mussten und dann übernommen wurden. Die Rechnung wurde (nach Absprache mit der TÄ) direkt an den Verein geschickt. Eine Grundausstattung wurde mir bei dem einen Verein gestellt, bei dem anderen nicht.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.150
Das handhabt wirklich jedes TH und jede Orga anders.
Meistens werden Arztkosten getragen, wenn man zum Vereins-TA geht, auch Medikamente bei chronisch kranken Tieren werden meistens erstattet (z.B. bei Diabetes oder Schilddrüsenerkrankung etc).
Futter, Streu, Leckerchen zahlt man in der Regel selber. Es lohnt sich also, wenn Du mal verschiedene Orgas befragst.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.058
Ort
An der Ostsee
Huhu,

Das ist je nach Verein unterschiedlich. Meist werden komplett die TA Kosten übernommen, auf Nachfrage je nach Verein auch futterkosten oder andere spezielle Ausgaben. Gute Kommunikation ist wichtig.
Lg
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.150
auf Nachfrage je nach Verein auch futterkosten oder andere spezielle Ausgaben. Gute Kommunikation ist wichtig.
Lg

Wenn Spezialfutter benötigt wird, finde ich diesen Punkt besonders wichtig, weil das ganz schön in die Kasse schlagen kann.
Auf der anderen Seite pfeifen die Tierheime momentan auf dem letzten Loch, weil viele Veranstaltungen, wie Tierheimfeste und Flohmärkte, z.Z. entfallen, und die haben den THs doch sehr viel Geld eingebracht. Auch Spenden von Firmen kann man jetzt vergessen.
Auf Grund der schweren Situation für die THs und TS-Orgas, die Corona mit sich bringt, also bitte nicht sauer sein, wenn Kosten nicht wie gewünscht oder wie vorgestellt von denen getragen werden können.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Du kannst ja mal deine PLZ angeben und wir schauen ob wir einen Verein in deiner Nähe finden, dann kann man konkreter antworten.
Es gibt auch viele Vereine die Tiere aus dem Ausland auf deutsche Pflegestellen vermitteln, dann ist der Ort nicht ausschlaggebend. Allerdings kommen aktuell durch Corona keine Tiere aus dem Ausland hier an.

Es werden immer dringend Pflegestellen gesucht, schön daß du das machen magst. :)
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
7
Aufrufe
715
Kayalina
Kayalina
W
Antworten
16
Aufrufe
2K
Susi Sorglos
Susi Sorglos
FindusLuna
Antworten
50
Aufrufe
43K
Kleiner Hund
K
elenayasmin
Antworten
23
Aufrufe
1K
elenayasmin
elenayasmin

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben