Perserkater kotet in der ganzen Wohnung

J

Jerry02

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 August 2008
Beiträge
19
Hallo!
Mein Perserkater kotet neuerdings immer auf den Boden in irgendwelche Ecken oder auch mitten im Raum, da wir (fast) überall Teppich haben, ist das natürlich nicht so toll...er macht es auch nur im Wohnzimmer oder in der Küche oder damals als es anfing noch im Flur. Im Schlafzimmer oder Kinderzimmer macht er es nie (gut, im Schlafzimmer ist auch meistens die Tür zu.) Er kotet auch nur, Urin macht er weiterhin brav in sein KaKlo. Alles fing damit an, dass wir die Tür von der Abstellkammer öfters mal offen gelassen haben. Darin hat er dann gekotet. Danach haben wir dann aufgepasst, dass wir die Tür immer schließen. Danach ging es dann los. Und er macht es wirklich IMMER. Jedesmal wenn er muss. (Eine Ausnahme war heute, als wir nicht Zuhause waren, DANN geht er komischerweise in sein KaKlo. Das ist aber auch wirklich die Ausnahme, dass er nur dann normal aufs KaKlo geht.)
Naja und der Teppich wird davon schließlich auch nicht schöner und bei Perserkatzen ist es sowieso immer so eine Sache, da er dann auch öfters alles im Fell mit sich rumschleppt und dann stinkt die ganze Wohnung. (wir haben uns aber schon, seit wir ihn haben, angewöhnt, dass wir nach jedem Stuhlgang sein Hinterteil kontrollieren und ggf. säubern)
Aber nun zum Fragenkatalog, damit ihr alle Einzelheitem wisst:

Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein): ja
- Alter: 6 Jahre
- im Haushalt seit: 2002
- Gewicht: gute 3 Kilo
- Größe: ca. 25cm

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: im Juni
- letzte Urinprobenuntersuchung: keine
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: FIP (Infektiöse Bauchfellentzündung) vor einiger Zeit Durchfall, wegen Darmerkrankung durch Bakterien, wurde aber behandelt vom TA und ist nun wieder weitgehend in Ordnung
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: -

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 1
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca. 3 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Züchter
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt?: kommt drauf an, wie oft er spielen möchte, Aufmerksamkeit bekommt er den ganzen Tag, intensives Spielen meistens ca. 1 Stunde
- Freigänger (ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: -

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 1
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Klo mit Haube (es wurde aber auch schon ohne Haube ausprobiert, das hilft auch nicht)
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: sobald sich etwas im Klo befindet, wird es sofort entfernt. Komplett gesäubert, also ausgewaschen, wird es nach ca. 1,5 Wochen.
- welche Streu wird verwendet: Gimpet (graufarbig)
- gab es einen Streuwechsel: Nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (bitte genaue Beschreibung): Im Badezimmer an der Wand, nicht eingeengt, auch genug entfernt vom menschlichen Klo
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Nein, der Futterplatz ist in der Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: ca. vor einem halben Jahr
- wie oft wird die Katze unsauber: Immer, wenn sie koten muss, also ca. jeden Tag
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: nur durch Kot
- Urinpfützen oder Spritzer: -
- wo wird die Katze unsauber: zuerst nur in der Abstellkammer, als die Tür offen war, danach an alle möglichen Stellen z.B. hinter dem TV Tisch, an der Balkontür, vorm Kühlschrank, immer auf dem Teppich.
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): immer auf Teppich, aber nur Kot
- was wurde bisher dagegen unternommen: nichts, manchmal wurde direkt danach ein wenig geschimpft (was wohl nicht richtig war) dann haben wir versucht, wenn wir merken, dass er muss, ihn in sein Klo zu setzen, das hat manchmal (eher selten) geholfen, aber jetzt gar nicht mehr.

Weiß jemand, was wir tun sollen? Bitte helft mir! *verzweifel*
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
- bsherige Erkrankungen soweit bekanntall, wegen Darmerkrankung durch Bakterien, wurde aber behandelt vom TA : FIP (Infektiöse Bauchfellentzündung, vor einiger Zeit Durchfund ist nun wieder weitgehend in Ordnung
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: -
bist du SIHER!?!?!?! FIP ist tödlich!(und man rechnet beim Krankheitsverlauf bis zum Tod eher in TAGEN , als in Monaten)
Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 1
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca. 3 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Züchter
-
- Freigänger (ja/Nein): Nein
als Einzelkatze ohne Möglichkeit zu artgerechten Kätzsichen Sozialkontakten würde ich auch protestieren:rolleyes:

Welcher Züchter ist so verantwortungslos und giobt ein kitten in Einzelhaft?!?!?!
armer kater
 
J

Jerry02

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 August 2008
Beiträge
19
ich meinte nicht, dass FIP in Ordnung ist, ich weiß, dass es tödlich ist!
Ich meinte nur, dass er Durchfall hatte, der aber nun wieder weg ist ;)
Kann natürlich mit FIP alles zusammen hängen...aber der TA meint, solange es nicht ausbricht, kann er noch lang leben...

naja, er ist ja schon immer alleine bei uns gewesen...wieso fängt das jetzt an mit der Unsauberkeit?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Hallo und herzlich willkommen im Forum.
Schön daß du den Fragebogen schon ausgefüllt hast, danke, das spart uns viele Nachfragen. :)

Ich würde dir erst einmal dringend empfehlen mindestens ein zweites Klo aufzustellen, ruhig in den Flur oder ins Wohnzimmer.
Klo im Wohnzimmer sagst du jetzt vielleicht? Aber besser ein Klo als die Häufchen auf dem Teppich. :)

Dann solltest du auch mal ein anderes Streu probieren, auch wenn Katzen lange mit einem Streu zufrieden waren mögen seie es manschmal einfach nicht mehr!
Ich oder besser wir haben sehr gute Erfahrungen mit feinem Klumpstreu gemacht, ich nehme z.B. das Extreme classic, das ist sehr fein und da riecht auch nichts.

Viele katzen wollen ein eigenes Klo für Kot und eines für Urin, das kann eine einfache Lösung sein.

Und dann solltest du unbedingt das Myrtheöl besorgen, Rezept weiter oben bei den Basistipps. Damit die Teppiche regelmäßig einsprühen. Das ist wichtig! Denn solange der Teppich nach Klo riecht wird er auch als Klo benutzt.

Du hast ganz Recht, schimpfen nützt garnichts. Aber loben hilft.
Ich würde ihn überschwenglich loben wenn er ins Klo macht und auch noch mit Lekkerchen dafür belohnen, so daß er merkt daß sein Verhalten erwünscht ist.

Perser sind ja Sensibelchen.
Ihr müßt nun herausfinden was dem Süßen nicht gefällt.
Ist er viel und lange alleine, hat er Langeweile?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Was mir noch einfällt, hat die Unsauberkeit nach dem Durchfall begonnen, gibt es da einen Zusammenhang?
Hat er Antibiotika bekommen, war danach die Konsistenz des Kots zu hart? Hat er da vielleicht Scmerzen gehabt die er jetzt beim Kot absetzen in Zusammenhang mit dem Klo bringen kann?
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
ich meinte nicht, dass FIP in Ordnung ist, ich weiß, dass es tödlich ist!
Ich meinte nur, dass er Durchfall hatte, der aber nun wieder weg ist ;)
Kann natürlich mit FIP alles zusammen hängen...aber der TA meint, solange es nicht ausbricht, kann er noch lang leben...

naja, er ist ja schon immer alleine bei uns gewesen...wieso fängt das jetzt an mit der Unsauberkeit?

FIP tötet innerhab kürzester Zeit... bei einem FIP-kater wäre einkoten das geringste Problem...
Bitte lasse zunäcsht diese Diagnose verifizieren
 
U

Ute

Gast
Bist Du sicher das Du FIP meinst und nicht FIV (Katzenaids)? Denn bei FIV ist es so, das man davon spricht, das es ausbricht....
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Sicher meinst du das dein Kater FIV positiv ist und nicht FIP oder?

Wo und wann wurde denn eine Diagnose gestellt und aufgrund welcher Untersuchungen, wenn du es nicht schriftlich hast dann frag bitte noch mal nach.
 
J

Jerry02

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 August 2008
Beiträge
19
Danke euch beiden

@Petra: Das könnte schon sein...wenn er im KaKlo etwas gemacht hat, war der Kot ziemlich normal. Seit er auf dem Teppich was macht, ist der Kot meistens dünner...
Ansonsten schon mal danke für deine Tipps ;)

@Raupenmama: Also FIP wurde damals anhand von Bluttest usw. getestet. Das Blutbild war auch nicht gut. Er hat auch ein schwaches Imunsystem. Allerdings meinte der TA, dass er den Virus "nur" in sich trägt, er aber jederzeit ausbrechen kann. Man weiß eben nur nicht wann...wir haben auch schon Angst, dass der Durchfall damit zu tun hatte. Aber sonst ist er ja relativ gesund...er frisst sehr, sehr wenig, aber das war schon immer so und er ist auch ziemlich eigen. Also wenn er mal was frisst, dann mag er das beim nächsten mal schon nicht mehr und will was anderes. Bis man dann wieder was findet, was er frisst, das dauert...;)


Hmm...doch, ich hab nochmal nachgeschaut...es war FIP. Ihr bringt mich ganz durcheinander ;) Aufgrund von einem Blutbild wurde das letztes Jahr im Januar festgestellt, weil er zu der Zeit auch Durchfall hatte und nichts gegessen hat und ziemlich teilnahmslos war. Und der TA spricht auch da jedesmal von ausbrechen...und beruhigt mich immer, indem er meint, dass er die Krankheit nur in sich trägt.
Komisch...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

Ute

Gast
  • #10
FIP ist bei einer Katze nicht hundertprozentig zu diagnostizieren. Erst nach dem Tod der Katze könnte man sagen, ob es definitiv FIP war oder nicht.

Ich kann mir das eigentlich nicht vorstellen...
 
J

Jerry02

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 August 2008
Beiträge
19
  • #11
Weiß ich ja auch nicht...kommt mir auch schon komisch vor, wenn ihr das alles so sagt. Aber ich kann eben nur sagen, was beim TA stand und da stand FIP...
Erst waren sie sich auch nicht sicher, aber mittlerweile wurde es schon mehrmals getestet und jedesmal meinte der TA FIP...
Also ich hab keine Ahnung...
 
Werbung:
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
  • #12
Ich tippe mal fast, dass der Tierarzt den Corona-Titer gemacht hat. Da brauchst du dich erst mal nicht ängstigen, ein ganz großer Teil der Katzen (manche gehen von 80 Prozent aus) haben diesen Titer. Erst, wenn die Coronaviren mutieren, kommt es zu FIP - aber das passiert nur bei wenigen Katzen. Leider gibt es unsensible Tierärzte, die dann schon mal von "FIP" sprechen.

Zur Unsauberkeit fällt mir auch erst mal ein, dass er sich vielleicht wehgetan hat, als er den Durchfall hatte. Und das Klo nun meidet. Ein zweites, vielleicht in einer anderen Form/Farbe und an einem anderen Ort, könnte dann die Lösung sein :).
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
  • #13
Könnte es sein, dass der Tierarzt einfach den Coronavirus getestet hat?

Ich kann mir nicht vorstellen, das ein komplettes FIP-Screening gemacht wurde. Vermutlich ist der Kater einfach nur Corona pos. wie die meisten Katzen.
 
J

Jerry02

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 August 2008
Beiträge
19
  • #14
ja, das kann sehr gut sein...
Mein Gott, wieso macht einen der TA dann nur so eine Angst und spricht von FIP, er sagt das wirklich jedesmal, wenn wir wegen Durchfall ect. zum Arzt gehen: Das liegt bestimmt an FIP:mad: Das ist dann aber wirklich nicht so nett...
Naja gut, haben wir das geklärt.
Ich werde jetzt ein zweites Klo aufstellen und dann berichte ich weiter ;)
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
  • #15
ja, das kann sehr gut sein...
Mein Gott, wieso macht einen der TA dann nur so eine Angst und spricht von FIP, er sagt das wirklich jedesmal, wenn wir wegen Durchfall ect. zum Arzt gehen: Das liegt bestimmt an FIP:mad: Das ist dann aber wirklich nicht so nett...
Naja gut, haben wir das geklärt.
Ich werde jetzt ein zweites Klo aufstellen und dann berichte ich weiter ;)

Ich glaube, da würde ich den Tierarzt wechseln :oops:.

Wenn er jedes Mal bei jeder Kleinigkeit nur diese Pseudodiagnose zur Hand hat, spricht das nicht gerade für ihn.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #16
Aber wenn der Kater jetzt 6 Jahre alleine war?
Und so verwöhnte Perser-Einzelprinzen sind nicht immer so schnell und einfach zu vergesellschaften. :oops:

Und wenn Streß eh vermieden werden muß?
Sorry aber ich denke in diesem Fall ist eine zweite Katze nicht unbedingt die Lösung. Nicht hauen jetzt. :D

Hat sich dieser Beitrag jetzt auch erledigt? Dann lösch ich ihn auch gerne wieder??
 
T

tiha

Gast
  • #17
Aber wenn der Kater jetzt 6 Jahre alleine war?
Und so verwöhnte Perser-Einzelprinzen sind nicht immer so schnell und einfach zu vergesellschaften. :oops:

Und wenn Streß eh vermieden werden muß?
Sorry aber ich denke in diesem Fall ist eine zweite Katze nicht unbedingt die Lösung. Nicht hauen jetzt. :D


Nein, heute haue ich Dich nicht (ausnahmsweise natürlich) :D

Hab nicht gründlich gelesen und Beitrag auch schon gelöscht. Wobei ich trotzdem drüber nachdenken würde... ;)
 
J

Jerry02

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 August 2008
Beiträge
19
  • #18
naja, meistens weiß er nie was die Ursache ist, dann fragt man schon, ob es daran liegt und dann sagt er immer: Ja das liegt bestimmt daran.
Den Durchfall haben wir ja wenigstens im Griff, aber fressen tut er fast nichts...dafür bekommt er jedesmal vom TA eine Spritze, angeblich damit er Appetit bekommt und für die Abwehrkräfte.
Diese Woche muss ich wieder zum TA. Ich werd da auch nochmal nachfragen. Und dann werd ich ihm eure Tipps gegen Unsauberkeit in den Mund legen und er wird wieder sagen: ja, das ist gut oder ja, daran kann das liegen.:D

Mein Kater macht aber immer ganz viel Theater, wenn er zum TA muss, deshalb wollte ich nicht so gerne wechseln. Wegen der neuen Umgebung usw.
Hier in der Nähe ist auch sonst kein TA mehr. Aber wenn das so weiter geht. Es ist immer irgendwas und nichts bekommt er wirklich in den Griff...wie jetzt auchmit der Unsauberkeit.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #19
Nein, heute haue ich Dich nicht (ausnahmsweise natürlich) :D

Hab nicht gründlich gelesen und Beitrag auch schon gelöscht. Wobei ich trotzdem drüber nachdenken würde... ;)


Danke, ich hatte schon Angst wieder Senge zu kriegen. :oops:
:D:D

Und klar, grundsätzlich überlegenswert ist es auf jeden Fall!
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #20
Jerry, was fütterst du den so?

Und ich würde mal den TA wechseln, schon um zu allem mal eine zweite Meinung einzuholen!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
2K
Antworten
2
Aufrufe
9K
anjaleinchen
Antworten
9
Aufrufe
973
MillysMama
Antworten
8
Aufrufe
890
Lana2013
Antworten
11
Aufrufe
1K
Ninee
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben