Perser selber scheren, welcher Scherer???

Wuschelpuschel

Wuschelpuschel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 April 2008
Beiträge
214
Ort
Hamburg
Hallo Ihr Lieben!
Mein Timmy hat plötzlich seit Gestern, obwohl ich ihn jeden Tag bürste unter den Vorderbeinen 2 Filzplacken, ca. 7 cm. lang.
Ich hab Gestern versucht diese mit der Schere abzuschneiden. Da die Filzstellen aber direkt über der Haut sitzen und ich ihn nicht verletzen wollte, hab ich erstmal aufgehört.
Heute Morgen sind die Dinger aber noch größer!
Da Timmy im Sommer unter der Hitze sowieso etwas leidet und die Stellen ja weg müssen, will ich ihn jetzt scheren.
Nun gibt es ja so viele verschiedene Scherer in so verschiedenen Preislagen, da blickt man als Laie gar nicht durch.
Hat Jemand von euch eine Idee, was man da nehmen kann???
 
Werbung:
Danai

Danai

Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2008
Beiträge
71
Ganz genau kann ich es dir leider nicht sagen, sondern nur den Rat geben, das Ding vorher - wenn es geht - auszuprobieren. Manche sind extrem laut und pusten womöglich noch Luft aus. Das findet zumindest Merlin grässlich. Ich denke mal, da steht er nicht alleine da.

Anfangs habe ich für Merlin immer mal wieder den Barthaarschneider meines Mannes mitbenutzt. Sehr zu dessen Freude. :D Wenn du so einen im Haus hast, dann tut es der völlig. So furchtbar oft braucht man das Ding ja eh nicht.

Später haben wir dann eine kleine Hundeschermaschine gekauft, weil wir die auch für den Hund benutzen. Nach langem Ausprobieren, haben wir die leiseste Maschine genommen. Wenn ich nachher daheim bin, kann ich ja mal nachschauen, was das für eine ist, wenn du magst.
 
Wuschelpuschel

Wuschelpuschel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 April 2008
Beiträge
214
Ort
Hamburg
Wäre super, wenn Du mal nachsiehst welche das ist. Denn zu laut darf sie ja auch nicht sein.
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
Wir haben unsere Perser auch ab und zu an einigen Stellen geschert. Das geht mit einem ganz normalen Rasierer, auch wenn die Tierrasierer vielleicht besser sind (hab ich nie ausprobiert). Grundsätzlich sollte der Rasierer LEISE sein, das ist der wichtigste Aspekt.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
.. nur so als Tip :

Die Filzplacken mit einem Nahtauftrenner aus den Nähkästchen wegtrennen. Hatte das hier grade ganz massiv bei Selena :rolleyes:
 
Wuschelpuschel

Wuschelpuschel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 April 2008
Beiträge
214
Ort
Hamburg
Vielen Dank an Alle,
ich muß mir jetzt schnellstens was einfallen lassen weil die Stellen immer größer werden.
Ich hab es vorhin schon mit einem Barttrimmer versucht, er hält aber nicht still.
Bürsten lässt er sich sonst gerne, aber das mag er nicht haben.
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
Vielen Dank an Alle,
ich muß mir jetzt schnellstens was einfallen lassen weil die Stellen immer größer werden.
Ich hab es vorhin schon mit einem Barttrimmer versucht, er hält aber nicht still.
Bürsten lässt er sich sonst gerne, aber das mag er nicht haben.
Auf die Schnell läßt sich das Problem leider so nicht lösen. Man muß Katzen an ungeliebte Geräte ganz langsam gewöhnen: Erst nur einige Sekunden rasieren/kämmen, dann aufhören, BEVOR sie sich wehren (wichtig, damit am Ende kein negatives Erlebnis steht). Danach immer Leckerli geben. Das kann Wochen bis Monate dauern, bis die Katze sich daran gewöhnt hat.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Vielen Dank an Alle,
ich muß mir jetzt schnellstens was einfallen lassen weil die Stellen immer größer werden.
Ich hab es vorhin schon mit einem Barttrimmer versucht, er hält aber nicht still.
Bürsten lässt er sich sonst gerne, aber das mag er nicht haben.

Du , sas geht auch eher nur mir massiven Körperseinsatz und 2 Leuten ;)

Wie gesagt ich hatte das grade bei Selena und ohne Schmarren haben wir es nicht geschafft ;) Ich kenne kaum ne Katze die da "lieb" bleibt. Es geht oft nur unter "Gewalt" .. was muss das muss.. :(

Selena war durch den Fellwechsel hinten an den Hocken und Bauch verfiltzt wie eine Perser .. üble grosse Filzplacken , dicht an der Haut .. :rolleyes:

Es kam ne Babynadelschere zum Einsatz und ein Nahtauftrenner ;)

Wer das nicht kann muss zum TA und es dort unter Narkose machen lassen... leider :(
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
Bei unserer alten Katze ging es auch oft ohne Narkose gar nicht mehr :( Am Rücken ließ sie sich kämmen, aber nicht am Bauch. Die Zottel entstanden am Bauch und "wanderten" dann langsam die Seiten hoch. Man kann aber durchaus Katzen an den Rasierer gewöhnen, bei meinem Kater geht das ziemlich gut.
 
Wuschelpuschel

Wuschelpuschel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 April 2008
Beiträge
214
Ort
Hamburg
  • #10
Ich werd dann wohl doch mit ihm zum TA müssen und ihn scheren lassen.Danach kaufe ich mir eine Schermaschine und versuch ihn mit viel Geduld an das Teil zu gewöhnen, damit ich es das nächste Mal selber machen kann.
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
  • #11
Ja, vielleicht ist es besser, als wenn du ihn jetzt ständig mit Festhalten quälen mußt. Vielleicht merkt er sich das dann für den Rest des Lebens, und es fällt dir noch schwerer, ihn an Schere oder Rasierer zu gewöhnen. Leider ist es immer auch die Fellqualität, die mitspielt, das kann ziemlich verschieden sein. Mit meinem Kater habe ich zum Glück fast keine Probleme.
 
Werbung:
Danai

Danai

Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2008
Beiträge
71
  • #12
Also, bei uns ist es so, dass unser Persermix es hasst gebürstet zu werden. Einmal täglich tu ich mir den Kampf an. Dosi kommt mit Bürste bewaffnet, Kater ergreift die Flucht und quetscht sich unter einen Stuhl, das Sofa usw. Dosi krabbelt hinterher und bürstet so gut sie kann. :D

Daher ist es regelmässig so, dass das Katerle Filzknoten im Fell mit sich herumträgt. Viele knabbert er sich allein aus dem Fell und regelmässig hole ich dann auch die Schermaschine heraus. Mein Mann nimmt Merlin auf den Schoß und ich schneide die Knoten heraus. Das findet Merlin dann meist so toll, dass er sich putzt, während ich schneide. Da kann er plötzlich still halten. Ein seltsames Tier. :D

Unsere Schermaschine ist eine Moser Typ 1230. Die ist im Großen und Ganzen wirklich gut. Allerdings kann man die Knoten mal besser, mal schlechter herausschneiden. Je nach Schurrichtung. Ob das an der Maschine liegt oder generell so ist, kann ich nicht sagen.
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #13
Ich habe auch eine Moser Schermaschine. Nach dem Typ müßte ich schauen, weiß ich nicht auswendig.

Mit "Menschen"-Rasierern kommt man durch Tierhaare aufgrund der unterschiedlichen Struktur nicht durch. Schon gar nicht durch Unterwolle....


Bin mit meiner sehr zufrieden; habe den kompletten (großen) Hund damit geschoren mit nur einer Pause zum "Abkühlen", wobei nicht das Schermesser, sondern die Maschine an sich so warm wurde, daß ich sie dann lieber mal für 15 Minuten aus der Hand legen wollte ;)


Schön leise ist sie auch; mein Hund wurde das erste Mal geschoren - und hatte vor dem Dingen keine Angst :) auch die Katzen nicht, die kamen mal schauen....:)
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
  • #14
Zuletzt bearbeitet:
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
  • #15
Mit "Menschen"-Rasierern kommt man durch Tierhaare aufgrund der unterschiedlichen Struktur nicht durch. Schon gar nicht durch Unterwolle....
Ich schon ;) Natürlich ist ein Tierhaarrasierer besser. Aber bei mir klappts mit dem normalen auch gut, geht halt nicht so schnell.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.260
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #16
Ich kenn das auch aus leidvoller Erfahrung. Indi filzt regelmäßig und läßt sich nicht bürsten. Wir üben nun seit fast drei Jahren jeden Tag! :rolleyes:
Auf dem Rücken geht es aber an den Bauch darf ich immer noch nicht.

Gerade die Stellen am Bauch und besonders unter den Armen (ja, Katzen haben keine Arme, ich mein die Vorderbeine;)) filzt es und die Haut ist bei manchen persern dünn wie Papier. Da sitzen die Knubbel so nah an der Haut und die Haut ist praktisch in die Filzknubbel eingerollt.
Das ist dann ein Fall für den Fachmann, da würde und werde ich nicht mehr selber dran rumschneiden oder scheren.

Mit dem scheren unter Narkose in der Tierklinik haben wir auch sehr schlechte ERfahrungen gemacht. Indi hat die Narkose sehr schlecht vertragen und war nackt danach, wie ein gerupftes Huhn. :( Die Begründung war daß die Tierklinik keine Aufsätze für die Schermaschine hat. Haben sie mir dan HINTERHER erklärt. :mad::mad:

Ich habe eine wunderbare Tierfrisörin gefunden die sich auf Katzen spezialisiert hat. Natürlich gefällt es Indi trotzdem nicht. Aber sie macht das schnell und sehr gut!
Jetzt wird mindestens zwei mal im Jahr der Bauch und unter den "Armen" das Fell sehr kurz geschoren bevor Filz entsteht. Sobald ich auch nur ansatzweise Knübbelchen finde mache ich einen Termin und ritze-ratze Bauchfell ab. :D
Schon habe ich wieder ein "Schäfchen" und hinterher fühlt sich Indi immer ganz wohl.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.260
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #17
Kannst du mir bitte sagen, wo diese ist? Der Schrödi ist auch total verknubbelt. :(

Gerne, sie hat in Moers ihr Geschäft. Fast direkt an der Autobahn. Weiß nicht wie weit das von dir weg ist aber ich kann sie wirklich empfehlen. Sie arbeitet äußerst schnell und akurat. Und es kostet nicht die Welt.

Bei Bedarf gebe ich dir gerne den Namen und die Adresse, dann mail mich doch an bitte da ich im Moment nicht dauernd hier bin. *winke* :)
 
Wuschelpuschel

Wuschelpuschel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 April 2008
Beiträge
214
Ort
Hamburg
  • #18
Hallo Leute!
Ich war Gestern mit Timmy beim TA und der hat ihm mit einem Trimmer, der laut war wie ein Rasenmäher mit Benzinantrieb unter den Vorderbeinen die Haare abgeschoren.
Er hat nicht mal mit der Wimper gezuckt und wunderbar stillgehalten (Timmy natürlich, nicht der TA), so daß ich mir jetzt den Trimmer von Moser Typ 1245 kaufen werde, denn Filzstellen werden sich bestimmt öfter bei meinem Perserchen einstellen.
Da für Timmy die Fahrt zum TA der größte Stress ist, kann ich ihm das ja ersparen.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.260
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #19
Danke für deine Antwort. Aber das ist leider doch sehr weit weg.
Na ja, vielleicht gibt es ja noch mehr von ihrer Sorte. Das wäre toll.

Vielleicht kennt sie ja jemanden?
Schick mir mal deinen Wohnort, gerne als PN, dann kann ich mal nachfragen.
:)
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
  • #20
Welche Schermaschine ist denn besonders leise? Die Aufsätze müssen auch für verfilztes Haar geeignet sein. Meine Schwester braucht eine für ihre Katze. Nicht allzu teuer wäre natürlich auch gut :oops:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
25
Aufrufe
1K
ClaudiaP
ClaudiaP
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben