Deutschland Perser-Mix, 5-8 Jahre (FIV+), PS oder Endstelle gesucht!, 54290 Trier

sunshinekath

sunshinekath

Forenprofi
Mitglied seit
10 September 2011
Beiträge
1.473
Alter
41
Das schwarze Brummbärchen Tatze ist sehr verschmust und liebesbedürftig. Er mag es gerne auf dem Schoss zu liegen und geschmust zu werden. Viel weiss ich bisher nicht über ihn, aber er scheint ein Perser-Mix zu sein, denn sein Fell ist etwas länger.

Tatze ist ca. 5-8 Jahre alt, kastriert, gekennzeichnet, soweit kerngesund, wurde entfloht und entwurmt und positiv auf FIV getestet. FIV+- Katzen sind keine schlechteren Tiere nur weil sie Virusträger sind. Ganz oft leben die Tiere bis ins hohe Alter beschwerdefrei damit - quasi ohne dass das Katzenaids ausbricht. Der Virus ist auch nur von Katze zu Katze übers Blut übertragbar, auf Menschen und andere Tiere NICHT!
Da Tatze sehr sozial ist suche ich für ihn einen Platz in einer grossen oder kleinen Katzengruppe, die sowohl gemischt (FIV+ und FIV negativ) sein kann als auch nur FIV+.

Die Vermittlung erfolgt mit Schutzvertrag und Schutzgebühr nach positiver Vorkontrolle. Aufenthaltsort: 54290 Trier

Kontakt: per PN

24753066zc.jpg


24753067uf.jpg


24753069hu.jpg


24753071zm.jpg


24753072le.jpg


24753075lo.jpg


24753076au.jpg


24753077ig.jpg


Name: Tatze
Alter/Geburtsdatum: 5-8 Jahre
Geschlecht: männlich
Kastriert (ja/nein): ja
Optik: wie Farbe / Rasse: Perser-Mix schwarz
Kennzeichnung: Chip (ja/nein), Tattoo (ja/nein): ja, Chip


Impfstatus: geimpft (ja/nein), welche Impfungen: nein
getestet auf FIV / FeLV („Leukose“): FIV+, FelV negativ

Krankengeschichte: keine
Vorerkrankungen / chronische Krankheiten bekannt? keine chronischen Erkrankungen
besonderer Pflegebedarf / müssen Medikamente gegeben werden o.ä.? Nein


bisherige Haltung (Wohnung/Freigang): kennt Freigang
Sozialverträglichkeit (mit Katzen/Hunden/Kindern): sehr sozial mit anderen Katzen


Charakter (z.B. verschmust / schüchtern etc): siehe Beschreibungstext oben

Beschreibungstext: siehe Text oben
Vorgeschichte: siehe Text oben

Abgabebedingungen:
mit einem Schutzvertrag und einer im Tierschutz üblich anfallenden Aufwandsentschädigung nach positiv erfolgter Vorkontrolle


Aufenthaltsort: Trier, Rheinland-Pfalz
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.253
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Oh, was für ein hübsches Fellchen. :pink-heart::pink-heart:
 
sunshinekath

sunshinekath

Forenprofi
Mitglied seit
10 September 2011
Beiträge
1.473
Alter
41
ja und er ist soooo kuschelig. Meine Güte, dieses Tier ist absolut liebesbedürftig. Genau wie Kitty, aber die ist zickiger, der hier ist einfach nur total lieb. ;)
 
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
Bei ihm denk ich sofort an Userin Susann... :stumm:
 
S

Schwarzfell

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
1.665
Ort
NRW
Bist du eigentlich eine reine Schwarzfellchenpflegestelle?;)

Tatze sieht irgendwie mädchenhaft aus und hat so ein liebes Gesicht.
:pink-heart:

Ich drücke auch ihm die Daumen für ein passendes schönes Zuhause.
 
sunshinekath

sunshinekath

Forenprofi
Mitglied seit
10 September 2011
Beiträge
1.473
Alter
41
Seit Tagen schreibe ich nun an dem Bericht von Tatze und seiner Zusammenführung. Eigentlich wollte ich ja schon am Wochenende etwas dazu sagen, aber dann überschlugen sich die Ereignisse und ich hätte jetzt alles nochmal neu schreiben müssen. Deswegen erstmal hier vorweg der Stand bis zum letzten Wochenende. Im Anschluss erkläre ich dann, was alles danach passiert ist, damit ihr noch folgen könnt.

Nun aber endlich mal Neuigkeiten von Tatze und seiner Zusammenführung. Am Anfang war viel Gebrumme und Gefauche. Tatze entpuppte sich schnell als sorgenfreies Sonnenscheinchen, das durch nichts erschüttert werden konnte. Er sucht seit dem ersten Tag fleißig Kontakt zu den anderen beiden, diese sind jedoch echte Trierer, nämlich total muffelig und wollen nicht so richtig mit dem Neuen.

Tatze war wohl so frustriert zwischen durch dass er es sich zur Lebensaufgabe machte seine neuen Pflegedosis nachts um ihren Schlaf zu bringen. Besonders nachts um 3 Uhr wurde es seine Lieblingsbeschäftigung sich in den Hausflur zu stellen und zu schreien und zwar so laut, dass die Zweibeiner nicht mehr schlafen können. Verstärkt wurde dieses Verhalten noch dadurch dass Tatze jeden Tag mitansehen musste wie seine beiden neuen Kumpels in den Freigang dürfen. Es wurde schnell klar, dass er unbedingt raus wollte.

Seit diesem Wochenende ist er 4 Wochen dort deswegen habe ich den Pflegedosis dazu geraten ihn jetzt rauszulassen. Klar ist das Risiko da, dass die Eingewöhnungszeit zu kurz ist, aber ich habe es selbst mit erlebt wie sehnsüchtig er an der Terrassentür den beiden anderen nachgeschaut hat. Ich finde wenn es zur Quälerei für das Tier wird sollte man flexibel bleiben. Jedenfalls blieb die Suchmeldung über Tasso aus! Sein erster Freigang dauerte exakt 5 Minuten. Er sprang erst rechts über die Mauer in Den Nachbarsgarten kam dann direkt wieder zurück und machte dasselbe beim linken Nachbarn. Dann ging er wieder rein und legte sich auf die Couch. Seitdem hat er kein Interesse mehr am Freigang. Naja, vetsteh einer die Katzentiere!!! Geschrien nachts wurde seitdem auch nicht mehr und mit den vorhandenen Katern läuft es auch so naja.

Mit Rodrigo läuft es wohl generell besser als mit juliano weil juliano der ängstlichere ist und Tatze kennt keine Angst vor nichts und niemandem. Und ich habe mir sagen lassen dass er sehr intelligent ist. Er hat sogar einen eigenen , chipgesteuerten futterautomaten, den er auf Anhieb
Beherrschte.

Also im Prinzip ist es eine ganz normale Zusammenführung mit Höhen und Tiefen wobei man ganz langsame Annäherungen zwischen den Katzen sieht. Und die Nerven der Dosis liegen blank, einmal wegen des Schlafmangels und weil Die Zusammenführung Stress für die Katzen bedeutet. Aber es geht ja nicht ohne.

Ich mache mir eigentlich nur um den Schlafmangel Gedanken, weil ich ja ebenfalls desöfteren schon mal Schreihälse bei mir beherberge und daher weiß wie zermürbend das auf Dauer ist. Aber was die Katzen betrifft ist alles im grünen Bereich, denen muss man jetzt einfach nur Zeit geben sich neu zu ordnen und dann klappt das schon.
Soweit der Stand bis letztes Wochenende.

Leider hatte der Freigang nicht wirklich einen positiven Effekt auf das nächtliche Schreien, denn bis auf eine Nacht in der die Pflegedosi auch unter auf der Couch im Wohnzimmer schlief, war alles gleich geblieben. Dadurch kam natürlich extreme Frustration auf unter den menschlichen Teilnehmer dieses Szenarios, denn man hat ja nun schon seit 2 Wochen keinen richtigen Schlaf mehr. Es folgte dann ein Gespräch zwischen mir und der Pflegestelle, in der ich anbot Tatze erstmal wieder zu mir zurück zu nehmen, zum einen, damit alle mal zur Ruhe kommen können und zum anderen war ich mir nicht 100% sicher, was die Ursache des ganzen Dramas war.

Nach mehreren Recherchen, Massnahmen etc. die ich dann anschliessend in die Wege geleitet habe, kam ich zu dem Schluss, dass mehrere Faktoren gleichzeitig auf einander wirken und der Kater einfach mit der Gesamtsituation und der einzelnen Faktoren, die auf ihn einwirken, überfordert ist. Ein Grund mehr ihn erstmal aus der Situation zu holen.

Parallel dazu bekam ich ein Interessentenangebot für ihn und zwar eine Familie mit zwei Kindern, die zwei FIV-Kater hatte, die jetzt aber im Alter von 15 Jahren verstorben sind und sie gerne wieder zwei FIV-Kater aufnehmen möchten. Tatze sei Ihnen sofort ins Auge gesprungen.

Eines der Probleme, das sich in den zwei Wochen Zusammenführung herauskristallisiert hat, ist dass Tatze sehr sozial ist und Kontakt zu Artgenossen sucht und braucht. Zudem möchte er gerne mit Artgenossen spielen aber auch raufen und das geht mit den beiden Katern der Pflegestelle nicht, da sie eher träge und faul sind und nicht so aktiv wie Tatze. Dies war mit unter auch ein Grund warum die PS eher davon absieht Tatze ganz zu adoptieren, weil er zwar mit den Katern kompatibel ist, aber nicht ausgelastet, es klappt alles nicht so richtig. Nach 2 Wochen kann man das sicherlich auch nicht erwarten, aber es wird momentan vermutet, dass da einfach grundlegend Unterschiede sind, die auch langfristig bestehen werden. Ich persönlich bin da nicht so festgelegt, weil ich einfach weiss, dass Katzen genau wie wir Menschen auch dramatische Wandlungen durchmachen können und dass durch solche Prozesse eben auch viel in Gang gesetzt werden kann wovon man im Traum nicht dran gedacht hätte, dass so etwas überhaupt möglich ist. Aber ich denke schon, dass mit der Zeit Dinge sich ändern bzw. entwickeln können.

Nun gut, jetzt war also auf der einen Seite die Situation zwischen Tatze, den Katern der PS und den Menschen dort schwierig und kein harmonisches Zusammenleben möglich. Und auf der anderen Seite gibt es jetzt das Adoptionsangebot. Nach einem langen Gespräch mit der PS sind wir jetzt so verblieben, dass wir erstmal den Besuch der Familie abwarten. Die kommt nämlich jetzt am Samstag und will Tatze einfach mal kennenlernen. Sollte die Familie ernsthaft interessiert sein und wir auch ein gutes Gefühl haben, müsste man über einen Raufkumpel für Tatze nachdenken. Es ist auch schon einer in Sicht, weil zufällig auf der Anzeigenseite direkt unter Tatze ein weiter FIV-Kater dringend ein Zuhause sucht. Ich habe mit der PS auch schon gesprochen, sie würden – so wie es sich anhörte – auch ganz gut zusammen passen. Ich müsste mir dann allerdings schon vor Ort ein Bild davon machen. Also es ist noch nichts in Stein gemeisselt.

Positiv ist allerdings, dass seit drei Nächten etwa, sich das Schreien reduziert und zwar fängt Tatze erst morgens um 5 Uhr an zu schreien bis ca. 6 Uhr und dann ist Ruhe. Das ist ein grosser Fortschritt im Vergleich zu den zwei Wochen davor, da die Menschen nun endlich mal ein paar Stunden am Stück durchschlafen können, das war vorher nicht möglich.

Im Moment sind wir also in einem Schwebezustand oder Kreuzungssituation, es kann sowohl in die eine Richtung gehen als auch in die andere. Wir warten jetzt erstmal den Termin mit der Familie ab und wenn daraus nichts wird, aus welchen Gründen auch immer, dann müssen wir überlegen, ob es Sinn macht Tatze in seiner momentanen Situation zu lassen, ob alle es noch miteinander aushalten können oder ob ich ihn aus der Situation raushole, so dass er und auch die PS zur Ruhe kommen können. Weil im Moment sind die Nerven sehr strapaziert, vor allem bei den Menschen, denn Schlafmangel über so einen langen Zeitraum geht wirklich an die Substanz. Das weiss ich aus eigener Erfahrung.

Wir müssen schauen, was die beste Lösung ist für alle Beteiligten. Aber wenn es nicht 100% passt zwischen den drei Katern und Tatze hat die Chance auf eine Familie mit einer Partnerkatze die 100% zu ihm passt, dann wäre das eine tolle Chance für ihn. Am Samstag sehe ich ja nochmal alles vor Ort und kann mir dann auch besser ein Bild machen. Ich werde euch also auf dem Laufenden halten.
 
sunshinekath

sunshinekath

Forenprofi
Mitglied seit
10 September 2011
Beiträge
1.473
Alter
41
So – nach nochmaliger Rücksprache mit Tatze’s Pflegestelle habe ich den Termin jetzt abgesagt und Tatze aus der Vermittlung genommen. Seit seinem Freigang ist der Kater tiefenentspannt und alles ist in bester Ordnung. Er schreit nachts nicht mehr, zwischen den drei Katern läuft es auch gut und das Wichtigste: er ist entspannt, was die ganze Zeit nicht der Fall war.
Da die PS ja von Anfang Interesse als Endstelle an ihm hatte, haben wir jetzt beschlossen, erst nochmal abzuwarten und dem Ganzen eine zweite Chance zu geben. Ich bin da nämlich sehr optimistisch, dass der Kater sich dort noch einfinden wird, weil er eigentlich alles hat was er braucht. Naja, und dass die Findungsprozesse zwischen Katzen lange dauern, ist ja allseits bekannt. Ich finde nicht, dass man nach 14 Tagen schon irgendwelche Schlussfolgerungen ziehen sollte. Zumal Rodrigo heute Morgen Anstalten gemacht hat, raufen zu wollen und zwar mit Juliano aber der will ja sowas nicht. Nun ist ja Tatze noch da und der hat auch ganz interessiert geguckt, aber mehr ist eben noch nicht drin. Ich bin mir fast sicher, dass Tatze dort bei den beiden Muffeln sein Zuhause finden wird.

Soweit der Stand der Dinge. Ich werde weiter berichten, denn ich bin mir sicher, dass es nicht langweilig werden wird!

Tatze steht erstmal nicht mehr zur Vermittlung.
 
Cassis

Cassis

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2015
Beiträge
2.489
Ort
Mittelfranken
Ich drücke Tatze alle Daumen, dass es mit der 2. Chance klappt und er dort bleiben kann. :)
 
sunshinekath

sunshinekath

Forenprofi
Mitglied seit
10 September 2011
Beiträge
1.473
Alter
41
Der süsse Schnuckelbär hat sein Zuhause gefunden. Hier ein paar Bilder:


25402716hs.jpg


25402717zx.jpg


25402719qi.jpg


25402720qm.jpg


25402721od.jpg


25402722ru.jpg


25402724ka.jpg


25402725ew.jpg


25402727bq.jpg


25402728hy.jpg
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
761
lynch
L
Antworten
12
Aufrufe
1K
Susi Sorglos
Susi Sorglos
Antworten
1
Aufrufe
750
sunshinekath
sunshinekath
Antworten
0
Aufrufe
385
sunshinekath
sunshinekath
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben