Perenterol, wie lange?

  • Themenstarter Nani
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Nani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2009
Beiträge
186
Ort
Bayern
Hallo,

wie ich hier ja schon des Öftern berichtet habe hatte unser kleiner Pepe ca. 4 Monate lang immer wieder blutige schleimig Durchfälle. Jeder Arzt hat was anderes vermutet doch keiner wusste genau was.
Stuhlproben waren 3 x auf Giardien negativ, nur zuviele häolysierende E-colis.
Er hatte etliche Male AB usw. Nix hat geholfen.
Nun waren es wohl doch Giardien. Er und sein Kumpel wurden vor ca. 14 Tagen für 10 Tage mit Metronidazol 400mg (1/4 Tbl. morgens und eine 1/4 abends) behandelt.
Der Stuhlgang war nicht mehr blutig und auch nicht mehr schleimig aber nicht fest. Muss ja auch erst die Darmflora aufgebaut werden.
Seit Januar bekommt er Perenterol junior (250mg Saccharomyces boulardii sind dort enthalten) 1 Päckchen tgl. Das hat immer nur mäßig geholfen, aber da wurden ja auch die Giardien noch nicht behandelt. Neulich in der Apotheke meinte dann die Apothekerin ich könnte auch die Perenterol forte Kapseln nehmen, da in denen genauso viel von dem Wirkstoff enthalten sei wie im Perenterol junior.
Seit unser kleiner 2 x tgl 1/2 Kapsel Perenterol forte bekommt, ist er sein Durchfallproblem los, frisst gut und nimmt auch langsam zu.
Nun hab ich probiert das Perenterol zu reduzieren auf eine halbe Kapsel und schon wird der Kot wieder breiig und weich.
Nun zu meiner Frage: Kann ich ihm denn das Perenterol ( forte 1 Kapsel pro Tag) weitergeben? Und zwischen durch immer wieder probieren zu reduzieren, oder kann ihm das auf Dauer schaden?
Und noch eine Frage hätte ich:
Unsere TÄ hat gemeint falls er wieder Durchfall bekommen sollte, soll ich ihm den zweiten Zyklus ( 10 Tage) Metronidazol geben, braucht er das denn, wenn ich mit dem Perenterol forte eigentlich alles im Griff habe???
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Metronidazol ist ein echtes Mittel, um krankmachende Parasiten und sonstige Erreger zu bekämpfen, drum würde ich das nur nach exakter Diagnose und Indikation geben. Hier ist ein Teil des Beipackzettels dazu: http://www.vetpharm.uzh.ch/wir/00000044/3481__F.htm

Perenterol sind natürliche Hefepilze, die zum Aufbau eines geschädigten Darmes gegeben werden, beide Mittel sind von der Wirkung her gegensätzlich.

Ich habe bei sehr therapieresistenten DF mit langer Gabe von Perenterol (bis zu 2 Kapseln täglich der Forteversion) allmählich Besserung erkennen können, nach knapp 4 Monaten endlich gabs auch nach dem Ausschleichen von P. keine flüssigen Häufchen mehr.
Übrig von dem DF sind bisher Empfindlichkeiten auf Futterwechsel, das führt hin und wieder zu weichem Kot, doch ohne Schleim und nur weich, nicht flüssig.


Zugvogel
 
M

Merlin2411

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
498
Ort
NRW
hi,

manchmal ist das Metro das einzige was bei Giardien hilft, da die Biester langsam resistenzen gegen Panacur bilden. Es kann ggf. sein das du einen 2 Zyklus machen mußst, da sich die Giardien in die Gallengänge zurückziehen können und dann da warten bis keine Medis mehr gegeben werden. man sagt in besonders schlimmen fällen 10 tage Tabl. - 3 tage Pause- und wieder 10 Tage tabl.

Wie du selber schon sagst ist der Darmaufbau wichtig und da du das Problem schon über Monate hast, wirst du auch Monate das Perenterol geben müßen. Das dauert ewig bis so ein Bauch wieder funktioniert ehrlich! ggf. wäre Bactisel noch eine Möglichkeit nicht alle alle Katzen vertragen das. und Heilerde wäre noch gut, die bindet Giftstoffe aber da kennt sich Zugvögelchen besser aus.



(@ Zugvogle hier gehts übrigens viel besser muß ich dir mal in Ruhe berichten)
 
joshi und emil

joshi und emil

Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2010
Beiträge
99
wie lange dauert es bis perenterol wirkt?

ich kriege im moment auch die krise... mein kleiner emil hat ohne ende durchfall und in seinem bauch grummelt es die ganze zeit.

ich frag mich echt was das sein kann....mein freund hat letztens KaFu geholt und zwar nur KiteKat Rind in Soße und Huhn in Soße...

fand ich etwas blöd, weil das gute futter von sandras tieroase noch nicht da ist und ich nicht abwechselnd gutes drunter mischen konnte-aber ok, futter ist futter dachte ich.

wir haben mit emil ja seit er giardienfrei ist immer wieder probleme mit weichem stuhl..aber immer geformt war er schon.

jetzt auf einmal flüssiger kot ohne ende. ich hab emil dann hühnerherzen gemacht und es hat nicht geholfen...dann gab es putengeschnetzeltes und immer noch keine besserung (zwischendrin aber immer noch kitekat).

beide kriegen ohnehin noch immer heilerde und abends dr wolz.
habe jetzt vorgestern perenterol forte geholt. hat er gestern 2mal gekriegt. keine besserung.
heute früh gab es nochmal perenterol und heute abend carnibac vom tierarzt.

ich habe vor einem monat nen großes kotprofil machen lassen (giardien negativ, aber darmbakterien im ungleichgewicht, das kann man nur mit darmsanierung hinkriegen laut TA). es riecht auch nich doll oder so wie damals als die zwei noch giardien hatten.
es riecht eben nur furchtbar nach durchfall...

emil tut mir so dolle leid...morgen hole ich andres futter und gebe ihm das. wenn die sachen von sandras tieroase kommt kriegt er die.

habe auch noch intestinal liquid bestellt....der arme tut mir so leid!

kann es evt auch sein, dass der durchfall durch ne vergiftung kommt? die zwei sind immer auf dem balkon und räumen die blumenkästen aus. da ist nur blumenerde drin-noch alles von der vormieterin. aber ich hab gesehen, dass da so weiße "steine" drin sind und ich glaub das es dünger ist.

wir wohnen hier schon 8monate und die erde sicher schon nen paar jahre alt.

morgen werfen wir die erde vorsichtshalber weg...aber kann es auch davon kommen? erbrechen hat er nicht...

ach, und joshi geht es gut. ich glaube nicht, dass es was ansteckendes ist....

sorry für den roman...aber wenn einer noch nen tipp oder ne idee hat: her damit! :yeah:
 
silvermoonshine

silvermoonshine

Forenprofi
Mitglied seit
2. Januar 2011
Beiträge
1.431
Ort
Bayern
Also für mich hört sich das so an als war das zum einen ein zu abrupter Wechsel (das Kittekat), und dann einfach viel zu viel durcheinander. Hast Du Hühnerherzen & Pute roh gegeben oder gekocht? Falls roh, dann das nicht immer mit Kitekat wechseln, bei zu abruptem Wechseln zwischen Roh & gekocht können auch "darmstabile" Katzen mit Durchfall reagieren.

Wenn er wirklich flüssigen Durchfall hat, würde ich erstmal 12 Stunden GARNICHTS geben (ausser Flüssigkeit), damit der Darm eine Chance hat, sich zumindest ein bisschen wieder zu beruhigen. Wenn das alles mehr oder weniger flüssig wieder rauskommt, ist das ein deutliches Zeichen dass der Darm einfach supergereizt ist.

Und dann, wenn es so schlimm ist, entweder Schnokost (gekochtes Huhn), ODER spezielles Diätfutter (z.B. Royal Canin Intestinal). Und das dann auch für länger, nicht nur 1 oder 2 Tage.
Oder - nach meiner persönlichen Erfahrung die beste Alternative - BARF. Das aber nur wenn Du das auch ernsthaft eine Weile (schon ein paar Wochen) durchziehen willst/kannst. Hier zumindest hat das nach flüssigem Durchfall geholfen, und "wir" sind nun seit Ende Februar stabil.

Gute Besserung!
 
joshi und emil

joshi und emil

Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2010
Beiträge
99
ich werde dann mal die 12stunden mindestens einhalten..auch wenn er sicher jammern wird...ich kenn ihn und er würde am liebsten die ganze zeit nur fressen.

werde dann morgen hühnchen mit reis kochen und das auch dienstag geben.
und ich versuche mal spezielles intestinal futter zu besorgen.

grade hat der arme kerl es nicht halten können und mir schön auf die fernsehkuscheldecke geschurzt...grrr...aber er kann ja nix dafür.

fühl mich nur von diesen ganzen mitteln echt verarscht - hat ja nix geholfen!

und kittekat wird der kleine auch nicht mehr kriegen..das scheint nicht sein futter zu sein...jedenfalls nicht rind und huhn in soße...

danke für die tipps!
 
silvermoonshine

silvermoonshine

Forenprofi
Mitglied seit
2. Januar 2011
Beiträge
1.431
Ort
Bayern
Klar, ist doof für die Miezen und die Dosis - ich kam mir auch total gemein vor weil Katzi immer zum Futterplatz rannte und mich erwartungsvoll ansah... aber wenn's direkt wieder rauskommt hat es ja keinen Sinn.

Darmsanierung ist echt langwierig und teilweise wirklich nervig... da hilft wirklich nur Geduld, Geduld, Geduld, und laaaange Zeit keine Futterexperimente. Das musste ich auch erst lernen, ich hab immer zu früh versucht, das Diätfutter abzusetzen, sobald der Output mal ein paar Tage ok war - und jedes Mal hat es sich gerächt.
Das Royal Canin Intestinal (NaFu) hat hier wirklich gut geholfen - ist halt ziemlich teuer und irgenwann hatte ich keinen Bock mehr es immer weiterzufüttern, bzw. langfristig Diätfutter zu geben (was die TÄ vorgeschlagen hat). Und da alle Versuche, normales NaFu einzuschleichen, immer wieder in Matsch endeten, hab ich letztlich auf BARF umgestellt.
Aber für akute Phasen kann ich das RC Int. wirklich empfehlen.

Reis würd ich vielleicht erstmal weglassen, der entwässert ja. Und bei flüssigem DF fehlt ihm ja eh schon Flüssigkeit. Dann vielleicht - wenn überhaupt - lieber etwas Karotte. Oder eben nur Huhn.

Eventuell könntest Du auch mal statt Dr. Wolz was anderes geben, das wird öfter mal nicht vertragen (Du schriebst ja, es ist schon die ganze Zeit immer wieder weich). Intestinum Liquid wurde hier ganz gut vertragen, ich hab dann allerdings auf Symbiopet umgestellt weil da mehr verschiedene Bakterien drin sind.
 
joshi und emil

joshi und emil

Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2010
Beiträge
99
so die beiden haben heute leider im flur geschlafen und hatten so leider nur bad, abstellkammer und die küche zusätzlich zur verfügung...aber bei dem dünnpfiff war mir das wohnzimmer zu schade...

heute nacht musste ich nocheinmal vor dem Kklo wischen...aber wenigstens hat emil getrunken!

ich glaube auch, dass das perenterol es noch schlimmer gemacht hat. denn nach den drei kapseln kam der erst richtig wässrige durchfall.

ich habe eben hühnchenschnitzel gekocht und die brühe schlappt emil weg wie nix. da trinkt er wenigstens schonmal genug! ^^

hab ihm jetzt ne mini menge hünchen gegeben und schau mal was passiert. wenns die nächsten drei stunden gut geht kriegt er nochmal was.

ach, emil ist echt nen sensibelchen....manchmal denk ich, dass das ewige gerenne und gekäbbel mit seinem bruder schon reicht, dass er weichen stuhl kriegt! da haben wir uns was ins haus geholt...hahahaha....aber wir lieben ihn ja...

für mich und meinen freund ist das alles nur so neu, weil ich mit den katzen meiner mutter (friedwart wurde 20 und cleo ist 18 ) nie so probleme hatte.
und mein freund mit seinen zwei freigängern zuhause auch nich.

aber es kommt ja immer das erstemal...da heisst es durchhalten!

bin schon enorm froh, dass ich heute einfach zu hause bleiben konnte um über emil zu wachen! :aetschbaetsch2:
 
joshi und emil

joshi und emil

Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2010
Beiträge
99
Bin etwas verunsichert...emil hatte ja noch in der nacht auf montag ganz wässrigen durchfall. Seitdem hat er von mir nur gekochtes hühnchen gekriegt (montag u dienstag früh) u gestern abend u heute gabs hühnerherzen u leber, dazu ne menge brühe. Er frisst u trinkt u spielt u benimmt sich ganz normal. Allerdings war er seit dem durchfall noch nicht wieder auf toilette um was andres als pippi zu machen....bei menschen kann das ja nach schlimmem durchfall auch dauern...also hoff ich, dass emil heute mal wieder ins kklo macht...aber strange find ich das ganze schon...
ach u ich hab keine zusätze wie heilerde oder dr wolz dazu getan. Erst gestern abend nen bischen intestinal liquid!

Wünsch euch noch nen wunderschönen tag!!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Rohe Leber - treibt die die Verdauung nicht noch an? :confused:

Berichte bitte gleich, wenn das nächste Produkt da ist, und natürlich auch, wie es war, ob sich hoffentlich was gebessert hat.


Zugvogel
 
joshi und emil

joshi und emil

Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2010
Beiträge
99
  • #11
Die leber und die herzen waren nicht roh. Die hab ich gekocht,kleingeschnitten und brühe als soße drüber gegeben.
naja,bauchweh hat emil net und die zwei drehen hier grad wieder richtig ab.
aber ich meld mich, wenn ich mehr weiß! :)
 
Werbung:
silvermoonshine

silvermoonshine

Forenprofi
Mitglied seit
2. Januar 2011
Beiträge
1.431
Ort
Bayern
  • #12
Allerdings war er seit dem durchfall noch nicht wieder auf toilette um was andres als pippi zu machen....bei menschen kann das ja nach schlimmem durchfall auch dauern...also hoff ich, dass emil heute mal wieder ins kklo macht...aber strange find ich das ganze schon...

Na das ist doch prima dass ihm das Futter offenbar wieder gut bekommt!
Mach Dir keinen Streß wg. noch nicht "groß" gemacht haben - bei Willow hat das nach richtig schlimmer Schieteritis dann immer MINDESTENS zwei Tage gedauert, eher länger. Waren auch schonmal 4.

Du fütterst ja auch Dinge die an sich schon gut verwertet werden, das ist dann nochmal was anderes als Dosenfutter.

Solange er nicht zum Klo rennt und vergeblich drückt, oder sich irgendwie unwohl fühlt, würd ich mir da keinen Kopf machen.
 
joshi und emil

joshi und emil

Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2010
Beiträge
99
  • #13
ich hab heute perfekte würstchen im kklo gefunden! :))) und joshi ist dann morgens nochmal und hat auch perfekte ergebnisse gebracht...ich hoffe daher sehr, dass der haufen den ich vorher entfernt hatte von emil war! das wär so genial!

jetzt glaube ich auch wirklich, dass es am doofen kitekat liegt.....joshi ist nämlcih so penibel und wollte mein gekochtes nicht so gerne essen, dass ich ihm doch noch was kitekat druntermischen musste. und dann war er gestern aufm kklo und hatte etwas durchfall - aber eben nur das eine mal und mehr breeig.

jetzt haben beide gestern ropocat lamm pur sensitive gold gekriegt und die ergebnisse sind super!
ich freu mich echt..aber dieses teure futter kann ich mir auf dauer net leisten...
ich muss mal wenn die dosen weg sind (sind soviele, dass beide 9tage schlemmem können) nach andrem etwas günstigerem futter suchen was vertragen wird! :)
NOCH bin ich studentin...in 1,5 jahren verdien ich auch gutes geld und dann würd ich ja auch mehr fürs futter zahlen...aber im moment ist es echt nicht drin auf dauer..... :(
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
2
Aufrufe
3K
Susan65
S
P
Antworten
5
Aufrufe
6K
T
N
Antworten
15
Aufrufe
6K
Carino
Carino
Amando
Antworten
19
Aufrufe
77K
Corinna64
Corinna64

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben