Pepe entwickelt sich zum Haustyrannen seit Meo nicht mehr da ist

  • Themenstarter Nina
  • Beginndatum
Nina

Nina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2007
Beiträge
243
Ort
Düsseldorf
Hallo,

das hier wird etwas länger, weil ich gerade leicht verzweifelt bin. Also schon einmal Entschuldigung im Vorfeld :oops:

- Rückblende -

Es war einmal ein wunderschönes Reich, in dem eine Bande von 4 Spaniern sehr harmonisch vor sich hinlebte.

Da gab es Königin Luna, die zwar die älteste von allen war, aber keinerlei Führungsansprüche hatte. Sie fand hauptsächlich ihre menschlichen Dosis toll, warf sich aber auch gerne mal an Meo zum Kuscheln und Putzen heran und legte sich dafür sogar neben Pepe oder Mina. Pepe, der riesige und tolpatschige Kater war ihr ziemlich egal und Mina war halt weibliche Konkurrenz, die übersehen gehört.

Dann gab es Prinz Pepe. Den trotteligen, plumpen 8kg-Clown, bei dem alles etwas länger dauerte und der mit seinem Kumpel Meo gerne mal spielerisch raufte oder sich einfach mal zum Relaxen auf Meo warf. Die Mädels interessierten Pepe eigentlich recht wenig, durften aber mit Meo's Anwesenheit auch gerne mit Pepe kuscheln. Pepe war immer eher der gutmütige Trottel, mit dem man alles machen konnte.

Dann gab es noch Prinzessin Mina. Die Katze, die Menschen widerlich findet und die unsterblich verliebt in Meo war. Kein Schritt von Meo blieb unbeobachtet und sobald Meo irgendwo lag, klebte Mina Sekunden später garantiert an ihm. Jede Nacht wurde ausgiebig an Meo's Bauch genuckelt und auch toben konnte Mina mit ihm ausgiebig. Mina's Meinung zu Luna war die gleiche wie Luna's: weibliche Konkurrenz gehört dezent ignoriert. Mit Pepe saß Mina zwar zusammen damals im Tierheim, im Laufe der Zeit hatte sie aber immer weniger mit ihm zu tun, weil Mina so auf Meo fixiert war.

Und letztendlich gab es da noch König Meo. Diesen wundervollen Harmoniekater, der einfach alle liebte und diese Liebe sehr gerecht unter den anderen 3 verteilte und es dabei sogar noch schaffte, seine Menschen genauso zu beschmusen und zu nerven ;). Keine Katzen-Kuschel-Orgie fand ohne Meo statt und wenn er wirklich der König war, auf den die anderen Katzen hörten, dann war er ein sehr freundlicher König, der seine Machtansprüche nur durch Liebe durchgesetzt hat.

Streitereien waren in diesem Königreich ein Fremdwort und die Katzenbande lebte so lange Zeit sehr friedlich und zufrieden.

- Cut -

Leider wurde Anfang August das Königreich durch den tragischen, unerwarteten und plötzlichen Verlust von König Meo sehr schwer in Aufruhr versetzt und seitdem ist alles anders. Nicht nur, dass die Dosis immer noch sehr leiden, auch die kätzische Gefolgschaft reagierte sehr unerwartet. Und vor allem Prinz Pepe bereitet seitdem große Sorgen.

Das, was vor einem Monat ein gutmütiger, leicht trotteliger Kater mit Hang zum Langsamdenken war, hat sich innerhalb kürzester Zeit zum absoluten Haustyrannen und Möchtegern-Diktator entwickelt. Jede Bewegung der beiden Mädels wird genau beobachtet, die Armen werden durch das Reich gejagt, dass die Fellfetzen nur so fliegen und Luna und Mina sehen wir meistens nur noch flüchten, fauchen und am Boden liegen und jaulen während Pepe auf sie eindrischt. Pepe scheint seit Meo's Tod plötzlich ungeahntes Selbstbewusstsein zu entwickeln und lässt das schamlos an Luna und Mina aus.

Als ich mit ihm letzte Woche bei der Tierärztin war, hat diese mich auch gleich angesprochen, was das denn für ein Kater wäre, der da sitzt. Da war nicht mehr das verschreckte, niedliche, riesige Etwas, das möglichst platt und in Schockstarre auf dem Behandlungstisch lag, damit man es möglicherweise übersieht. Da saßen 8kg Kater aufrecht und sehr selbstbewusst auf dem Behandlungstisch und starrten unsere Tierärztin herausfordernd an :eek:

Dieses Verhalten von Pepe fing ungefähr 2 Tage nachdem Meo nicht mehr da war an und wird von Tag zu Tag schlimmer. Seitdem herrschen hier neue Regeln: gekuschelt und gespielt wird nicht mehr und es herrscht nur noch Pepe's Tyrannei des Schreckens. Er drängt die Mädels auch gerne in Ecken, wo er sich dann demonstrativ hinsetzt und versucht sie totzustarren, was wieder fürchterliches Jaulen, vor allem von Mina zur Folge hat.

Als ich letztens nach Hause kam, habe ich Luna z.B. eingekuschelt, dösenderweise im Katzenklo (!) gefunden. Und Pepe saß davor und starrte ins Klo hinein. Ich schätze, dass Luna da schon länger lag, weil sie es sich schon gemütlich gemacht hatte (soweit ein Klo überhaupt gemütlich ist). Ausserdem ist Pepe blitzschnell da, sobald ich mich irgendwo hinsetze und legt sich quer über meinen Schoß (das hat er früher höchstens 1x im Monat gemacht). Dort thront er dann demonstrativ und Luna darf von weiter weg enttäuscht zugucken. Pepe benimmt sich eher wie ein Hund, der sein Herrchen oder besser seinen "Besitz" bewacht.

Und am meisten Sorge macht mir eigentlich Mina. Luna hat zum Kuscheln ja immer noch uns Menschen, sofern sie mal einen Platz ergattern kann, wenn Pepe es nicht mitbekommt. Aber Mina hat niemanden mehr und leidet mehr als offensichtlich. Seit Meo nicht mehr da ist, zieht sie sich total zurück. Den ganzen Tag liegt sie in ihrer Höhle im Schlafzimmer (da hat sie meist Ruhe vor Pepe) und kommt nur für das nötigste da heraus. Wenn sie dann mal rauskommt, rennt sie immer noch verwirrt durch die Wohnung, schnüffelt Meo's Lieblingsplätze ab und fängt an laut zu jaulen. Vor allem nachts ist das ganz schlimm und ich sitze regelmäßig senkrecht im Bett und könnte gleich am liebsten mitheulen. Ich war mit ihr sogar schon beim TA, weil sie auch so wenig frisst und schon abgenommen hat. Aber Krankheitstechnisch ist bei Mina alles in Ordnung. Es wurde ein Blutbild gemacht und auch ein Abstrich wegen Herpes/Mycoplasmen, aber alles ohne Befund. Sie ist wohl einfach nur völlig einsam und traurig :(

Und sobald ich den Versuch starte, ein wenig mit Mina oder Luna oder mit allen 3 zu spielen, kommt Pepe gleich wieder angerast und haut auf alles, was Katze ist dermaßen ein, dass die beiden Mädels gleich wieder frustriert flüchten.

Ich weiss nicht, was ich machen soll. Vor allem wegen Mina, sie tut mir so leid, aber sie lässt sich ja nicht einmal richtig anfassen und schon gar nicht beschmusen. Ich habe schon diese Feliway-Zerstäuber hier in die Steckdosen gesteckt, aber nichts hat sich geändert. Es fehlt einfach ein Meo, der für Harmonie gesorgt hat :(

Ich weiss auch nicht, ob die Überlegung, wieder einen neuen Kater dazuzuholen (vorausgesetzt hier ist gesundheitlich alles geklärt) überhaupt eine gute Idee wäre oder ob Pepe dann nicht völlig ausflippen würde. Aber irgendetwas muss hier passieren, sonst sind Luna und Mina bald völlig am Ende.

Mich würde interessieren, ob ich irgendetwas tun könnte, um die Situation zumindest halbwegs zu entspannen und bin echt verzweifelt. Ich möchte am liebsten den alten, trotteligen Pepefanten wieder haben :)

Für Tipps aller Art wäre ich also äußerst dankbar!

Liebe Grüße,
Nina
 
Werbung:
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Liebe Nina,

das hört sich furchtbar an, herzlichen Beileid wegen deinem Meo.
Meo war wohl wirklich der König im Hause. Ich denke, dass dein Pepe ein kleiner Macho ist, den der Meo im Griff hatte. Meo war bestimmt auch eher da und auch älter.

Es könnten u. U. Bachblüten helfen oder das "Wundermittel" Zylkene, was Katzen ausgeglichener macht (du kannst mal danach googeln).

Du kennst natürlich deinen Pepe am besten. Es kann auch sein, dass Pepe sehr, sehr trauert und er damit halt nicht so richtig umgehen kann.
Du solltest m. E. am besten und vor allem schnell einen Verhaltenstherapeuten suchen, damit Pepes Verhalten nicht manifestiert.

Ich hoffe sehr, dass du hier noch weitere guten Tipps bekommst. Es tut mir sehr Leid für euch.
 
lucky lue

lucky lue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2010
Beiträge
681
Ort
Stuttgart
Ganz kurz, lieg ich da richtig, dass es nicht soo besonders toll ist, wenn Katzen im Klo schlafen? :(
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Ganz kurz, lieg ich da richtig, dass es nicht soo besonders toll ist, wenn Katzen im Klo schlafen? :(

Ich glaube, du hast da was falsch verstanden :confused:
Das Klo war wohl für die arme Miez der einzigte Ort, wo sie sich in Sicherheit bringen konnte.

@Nina
Du könntest Pepe auch eine neue Beschäftigung bieten, z. B. mit ihm alleine Clickern, dann wäre er abgelenkt und die anderen Zwei hätten wenigtens für kurze Zeit ihre Ruhe.

Ich drücke für euch die Daumen, dass ihr euren Weg findet.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Hallo Nina,herrje was für ein Mist :(

Für mich klingt es eher so, als ob Prinz Pepe dringen wieder einen Kumpel benötigt mit dem er wieder Toben kann und die Mädels ihre Ruhe haben , denn es scheinen ja alle sehr unglücklich zu sein :(
 
lucky lue

lucky lue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2010
Beiträge
681
Ort
Stuttgart
Nina

Nina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2007
Beiträge
243
Ort
Düsseldorf
Hallo,

ja, das Klo ist nicht Luna's freiwilliger Schlafplatz gewesen. Es ist so, dass Pepe mittlerweile, sobald er es in einem der Klos auch nur ansatzweise scharren hört, sofort in Richtung Klo stürmt um sich vors Klo zu setzten und Luna oder Mina da zu bestalken. Mina kommt auch immer wieder raus, sie kann dann immerhin kurz auf "Angriff" schalten und fauchenderweise an Pepe vorbeistürmen. Nur Luna ist leider eher die total defensive Katze, die lieber stillhält und hofft, dass es vorbeigeht. Sie bleibt dann halt so lange im Klo sitzen, bis ich Pepe da entferne oder es ihm zu blöd wird, wobei das meist dauert. Mittlerweile feilt Luna auch daran eine fast geräuschlose Scharr-Technik zu entwickeln, sie schwebt schon fast in Klo. Aber meist bekommt Pepe es trotzdem mit :(

Das mit Pepe alleine beschäftigen habe ich auch schon versucht. Das scheitert aber daran, dass er da wieder auf den alten Trottel schaltet und ich mit unzähligen Federwedeln, Bällchen, Spielmäusen oder was auch immer wie der letzte Depp vor ihm rumhampeln kann und er nur müde gähnt und sich gemütlich wieder hinlegt. Das ist nur interessant, wenn eine der anderen beiden Katzen dabei gemobbt werden kann.

Ein Verhaltenstherapeut wäre auch für mich nur die allerletzte Möglichkeit. Ich traue denen meist nicht so ganz über den Weg, da gibt es ja auch viele ganz komische Leute.

Das mit dem neuen Kumpel überlege ich halt auch schon, ob es wirklich daran liegen könnte. Manchmal habe ich ganz kurz das Gefühl, dass Pepe die beiden Damen wirklich nur spielerisch jagen möchte. Das hat er mit Meo halt gerne gemacht. Nur wenn 8kg Kater plötzlich auf 3,5kg Luna oder 4,5kg Mina zurasen, kann das wahrscheinlich auch missverstanden werden und so artet es immer in Streit aus. Aber er ist ja auch sonst eigentlich nur noch ein totales Ekelpaket.

Abgesehen davon, muss ich ja auch erst einmal klären, wie das nun gesundheitlich ist, ob da überhaupt noch jemand dazu darf. Und ich bin halt auch immer noch sehr traurig wegen Meo und gar nicht sicher, ob ich so ein neues Etwas überhaupt schon ertragen würde. "Ersetzen" kann man Meo sowieso nicht :(

Alles irgendwie sehr schwierig momentan, aber schon mal Danke für Eure Meinungen!

Nina
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
.. ich würde das mit dem Zylkene auf jeden Fall erstmal versuchen um den Stress zu mindern, wobei ich nur Relaxan kenne, welches Ähnlich funktioniert. :cool:

Solange im Herzen , verständlicherweise , noch kein Platz für einen neuen Katerkumpel ist, hat es eh keinen Sinn.
 
Nina

Nina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2007
Beiträge
243
Ort
Düsseldorf
Hallo,

danke Harlekin :) Ich bin morgen nachmittag sowieso mit Pepe beim TA zum Blutabnehmen und Kontrolle wegen der Herpesviren und Mycoplasmen. Da frage ich gleich mal nach Zylkene oder Relaxan.

Und ab und zu ertappe ich mich auch bei dem Gedanken an einen Neuzugang und stolpere über Kater, die mich plötzlich mehr beschäftigen, als ich zugeben mag. Siehe CBA-Forum :oops: Aber ich habe halt auch totale Sorge, dass Pepe's Verhalten dann nur noch schlimmer wird. Wobei ich das ja nun auch nie wissen werde, wenn ich es nicht probiere :confused:

Liebe Grüße,
Nina
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #10
Nina , ich kann mir vorstellen das du nach einer richtigen Lösung suchst, am Grübeln bist, andere Kater anschaust aber noch mit der Trauer haderst,denn das mit Meo kam ja völlig unverhofft und er wurde regelrecht aus eurer Mitte gerissen :( :(

ICH würde es auf Dauer versuchen mit einem neuen Kater , sei es über CBA und Dich erstmal als PS anbieten mit der Option den Kater evt selber zu adoptieren, wobei natürlich erst ein TA das ok geben sollte ;)

Pepe wird sicher wieder einen Kumpel zum Toben benötigen.

Ich denke Gabi hätte alles Verständnis dafür :pink-heart:
 
Nina

Nina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2007
Beiträge
243
Ort
Düsseldorf
  • #11
Zum Thema "Neuzugang" hatte ich vor, meine TÄ morgen sowieso ausgiebigst zu befragen :)

Und Meo kam ja damals hier bei uns in Deutschland an, 3 Tage nachdem wir Shiva erlösen lassen mussten. Als wir uns für ihn entschieden hatten, wussten wir noch gar nicht, dass Shiva Krebs hatte. Und rückblickend war es im Grunde ganz gut, auch wenn ich Shiva damals total vermisst habe. Mein Freund ist ja seltsamerweise auch der Meinung, dass es mir besser gehen würde, wenn die 4 hier wieder voll wäre. Und das von einem Mann, der bevor er mich kannte, nie etwas mit Tieren am Hut hatte ;)

Als Pflegestelle bin ich nur leider völlig ungeeignet, das hat man ja bei Mina gesehen, die auch nur zur Pflege da war. Als die Anfrage kam, wann denn die ersten Interessenten mal vorbeikommen könnten bin ich ja direkt total panisch geworden. Was sich hier einmal breit gemacht hat, kann ich irgendwie nicht wieder abgeben.

Ich werde erst einmal abwarten, was die TÄ morgen sagt. Vielleicht fällt die Möglichkeit des neuen Katers ja sowieso wegen diesen dämlichen Herpesviren weg :(

Liebe Grüße,
Nina
 
Werbung:
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #12
Nina, ich drücke ganz doll die Daumen und hoffe der TA sagt "ja" und Du kannst Dich von der Trauer ablenken, indem du nach neuer Gesellschaft für die Bande suchst !!
 
Nina

Nina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2007
Beiträge
243
Ort
Düsseldorf
  • #13
Hallo,

so, ich war gerade mit Pepe und Luna bei der TÄ und sie sind beide wieder gesund. Pepe hatte ja schon letzte Woche keine Symptome mehr, aber die Leukozyten immer noch stark erhöht, aber heute war alles im grünen Bereich. Und Luna's Mycoplasmen-verseuchtes Zahnfleisch ist auch wieder ganz toll.

Damit sind hier alle wieder quasi "gesundgeschrieben" (Mina hatte ja sowieso nichts) und die TÄ hat gesagt, dass wir uns gerne wieder Gedanken über einen neuen Kater machen dürfen. Allerdings mussten wir hoch und heilig versprechen, dass hier kein neuer Kater vor Anfang Oktober einzieht, weil sie es besser findet, wenn Pepe und Luna sich erst einmal ein paar Wochen völlig in Ruhe erholen können und hier kein zusätzlicher Stress durch einen Neuzugang ensteht. Ausserdem meinte sie, dass der Kater schon "passen" sollte und mir gerne mit Rat und Tat zur Seite steht, wenn ich unsicher bin. Immerhin kennt sie unsere Bande auch schon lange genug und war auch schon bei uns zu Hause.

Also kann ich mich wohl schon langsam an den Gedanken gewöhnen und mich vielleicht ganz vorsichtig ein wenig umsehen :oops: So Vermittlungsformalitäten dauern ja auch ihre Zeit... Und irgendwie ist heute der erste Tag, an dem es mir ein wenig besser geht. Auch wenn ich bei der TÄ gleich schon wieder in Tränen ausgebrochen bin, als ich ihr ein schönes Foto von Meo überreicht habe, das sie so gerne haben wollte.

Liebe Grüße,
Nina
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
  • #14
Das ist wirklich keine schöne Entwicklung.
Aber ich denke auch, dass ein souveräner und lieber Kater die Gruppe wieder ins Lot bringen könnte.
Leider sind diese ganz besonderen Kater selten. Deshalb ist es sicher sinnvoll, jetzt schon mal mit der Suche zu beginnen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass ein Spanier oder ein Ori-Kastrat gut zu deiner Bande passen kann.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
  • #15
Hallo Nina,

was mir spontan durch den Kopf geht: stell doch für eine Zeit mind. ein weiteres Klöchen auf, möglichst weit voneinander entfernt. Bewacht werden kann immer nur eines ;).
 
Nina

Nina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2007
Beiträge
243
Ort
Düsseldorf
  • #16
Hallo,

wir haben ja 2 Klos, eins im Bad und eins in der Toilette, also sogar getrennte Räume :) Pepe verfolgt halt die Damen nur immer zu dem Klo, wo sie gerade reingehen und blockiert dann den Ausgang.

Mittlerweile nach ein paar mehr Tagen Beobachten hier, bin ich aber immer sicherer, dass Pepe eigentlich nur Spielen oder Toben möchte. Gestern haben wir hier z.b. eine Bilderleiste angebracht, mit vielen Kartons, Möbelrücken und so etwas. Und Pepe sprang die ganze Zeit spielenderweise durch die Kartons und hüpfte auch immer wieder auf Luna oder Mina zu, die aber wieder gleich gefaucht haben und die Flucht ergriffen haben. Pepe ist dann wieder hinterher und das ganze endete in einer Prügelei zwischen ihm und Mina. Und dann kommt Pepe immer zu uns zurück, setzt sich hin, guckt uns verdattert und fängt an zu maunzen. Er ist wahrscheinlich wirklich einfach nicht ausgelastet.

Entschieden haben wir uns noch nicht, wir schauen uns momentan ein wenig um. Ich bin auch momentan immer noch geschockt und traurig :( Aber wir möchten ja sowieso noch bis Anfang Oktober warten bis hier jemand einzieht. Und auch wenn es bestimmt nirgendwo einen zweiten Meo gibt, gibt es bestimmt auch noch andere tolle Kater, die zu uns passen werden.

Sobald sich jemand ganz fest in unser Herz schleicht, sage ich aber auf jeden Fall Bescheid :)

Liebe Grüße,
Nina
 
Nina

Nina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2007
Beiträge
243
Ort
Düsseldorf
  • #17
Sobald sich jemand ganz fest in unser Herz schleicht, sage ich aber auf jeden Fall Bescheid :)

Bescheid ;)

Auch wenn ich mir sicher war, dass ich keinen Kater mehr hier möchte, der Meo ähnlich sieht, hat sich nun doch genau so jemand sehr unerwartet und schnell in unser Herz geschlichen.

Nämlich dieser junge Herr hier:
neodw.jpg


Es ist irgendwie komisch. Er kommt wie Meo über CBA aus Spanien und sitzt momentan hier seit Anfang August in einer Pflegestelle. Er wurde wie Meo ganz alleine mit ein paar Wochen auf der Straße ohne Mama weit und breit gefunden und durfte zu Gabi von CBA ziehen, die ihn komischerweise auch noch ausgerechnet Neo getauft hat.

Er ist zwar kein Meo, sondern ein totaler Draufgänger und momentan mehr am Spielen, Hände bekämpfen und Rumtoben als am Schmusen interessiert, aber einfach ein Schatz. Er kommt mit allen Katzen auf der Pflegestelle super klar, auch bei Neuzugängen gibt es nie Ärger mit ihm und wenn ihn mal ältere Katzen anfauchen, trabt er fröhlich davon um das nächste Spielzeug zu bekämpfen. Kerngesund ist er auch und hatte bis auf eine Bindehautentzündung als man ihn gefunden hat, bisher auch nie irgendwelche Probleme.

Wir haben auch 3 Videos bei unserem Besuch gemacht, falls jemand mal schauen möchte:

http://www.youtube.com/watch?v=BWDq5Y0Nqls
http://www.youtube.com/watch?v=RJumSBRro6g
http://www.youtube.com/watch?v=r18wpClbmZ8

Als ich heute morgen das Bild und die Videos an unsere Tierärztin geschickt habe, kam auch direkt die Antwort "DU MUSST IHN NEHMEN!!!!" zurück. Sie kommt Donnerstag hier vorbei und checkt unsere 3 noch einmal durch, um sie dann evtl. noch zu impfen. Der Termin wäre eigentlich erst in 2 Wochen gewesen, aber sie meinte, dass man das dann lieber vorher machen sollte und wir Neo nicht noch 2 Wochen in der Pflegestelle lassen sollten, wenn wir uns schon so verliebt haben. Ausserdem wird so auch wieder ein Platz für neue Mietzen in Not auf der Pflegestelle frei.

Ich musste zwar trotzdem erst einmal mit den Tränen kämpfen, als wir den kleinen Mann besucht haben, weil ich gleich wieder an Meo denken musste, aber ich glaube er ist genau derjenige, der zu unseren 3 passt und hier wieder etwas Leben reinbringt. Und mein Freund hätte nach dem Besuch sowieso keinen anderen Kater mehr haben wollen.

Wenn jetzt noch alles gut geht und der FIV- und Leukosetest bei Neo negativ ist (das Ergebnis kommt am Freitag), wird er Samstag abend mit dem Segen unserer Tierärztin hier einziehen und unsere 3 hoffentlich nicht allzu sehr in Schock versetzen.

Also bitte Daumen drücken ;)

Liebe Grüße,
Nina
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
  • #18
Ist der niedlich. Da kann ich gut verstehen, dass ihr euch verliebt habt und auch, dass er zum Pepefanten passen wird!
 
Nina

Nina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2007
Beiträge
243
Ort
Düsseldorf
  • #19
Himmel, ist das ne wilde Wutz. Wenn ich mir das letzte Video so anschaue,
dann würde ich sagen: Möbel adé. :D

Ich habe letztens noch zu unserer Tierärztin gesagt, dass ich mich ja fast schon freuen würde, wenn hier irgendjemand mal wieder seine Krallen ins Sofa schlagen würde oder die sauber von Meo vorbereiteten Macken in unserer Raufasertapete (ich wünschte wir hätten so schöne glatte Wände hier ;) ) weiter bearbeiten würde. Momentan haben wir nämlich wirklich 3 total vorzeigbare, brave Musterkatzen hier, was so etwas angeht.

Und ich bin auch sicher, dass Neo ganz toll zum Pepefanten passen wird. Toben kann man mit Neo nämlich bestimmt toll. Und zum Ausruhen darf er sich dann zu Mina legen.

Ich hoffe nur, der Schockmoment ist bei den dreien hier nicht allzu groß. Zumindest von Luna weiss ich, dass sie sich recht zurückhaltend und lieb verhält. Bei Pepe und Mina bin ich mal gespannt, seit sie hier sind gab es ja nie Neuzugänge. Aber ich bin sicher, das wird :)

Liebe Grüße,
Nina
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Elch208
Antworten
5
Aufrufe
456
Elch208
Elch208

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben