Pankreatitis / Schub dauert so lange / bin verzweifelt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Claudia3003

Claudia3003

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. November 2013
Beiträge
269
  • #61
Das mit der Biopsie war SO gar nicht geplant!

Billy war ueber Nacht in der TK geblieben um durchgespuelt zu werden,naechsten Morgen der Anruf von der Tieraerztin,ob es richtig war,das sie eine Biopsie durchfuehren sollen?Sie waren nicht mehr sicher,was ich gesagt hatte,wuerde es schlimm aussehen,wuerden sie ihn gleich operieren,ich muss mich aber in 10 Minuten entscheiden!!!
Panik und Heulen hoch drei von mir,war darauf gar nicht vorbereitet gewesen,haette mich doch dann ganz anders am Vorabend von Billy verabschiedet und das in 10 Minuten zu entscheiden!!!
Ich entschied mich dafuer,mir gings elend,hatte aber Hoffnung.....
Eine halbe Stunde spaeter der Anruf,sie koennen nichts mehr machen,der Tumor waere zu sehr in die Bauchspeicheldruese verwachsen.Die Tieraerztin wuerde ihn einschlaefern wollen,da sie aber wisse,wie sehr ich an ihn haenge,koennte sie ihn nochmal aus der Narkose aufwachen lassen,damit die Kinder und ich uns von ihm verabschieden koennen!


:reallysad:

Nachmittags war ich mit meinen Jungs in der TK,mein Freund kam hin,mein Bruder,alle weinten.Billy wurde aus seinen Kaefig genommen und war immer noch einfach nur mein Billy,sah aus wie immer,war nur sehr sauer wegen des Tropfs,des eingesperrt seins.

Ich konnte ihn nicht einschlaefern lassen.Haette er wie halbtot dagelegen,waere es etwas anderes gewesen.
Ich nahm ihn abends mit nach Hause,es lagen harte Wochen und Monate vor uns,ich hielt mich an jeden kleinen Strohhalm fest und er mauserte sich von Monat zu Monat.
Weihnachten war er schon wieder fast der alte,verspielt,verfressen!

Also,es hielt von ca. Juli - Ende November/Dezember an,sein Leidensweg,bis ich zu einer kleinen Tierarztpraxis wechselte,seitdem ging es nur noch bergauf.
Man hat das alles aber nicht vergessen,Billy braucht bis zum Ende seine Medis und es ist mir bewusst,das sich auch alles wieder aendern kann.

Ich hab aber seine Ernaehrung auch komplett umgestellt,was erstmal lange dauerte,herrauszufinden,was er vertraegt.

Ich wuensche Euch so sehr,das die Medis endlich mal anschlagen!
 
Werbung:
K

Katzenanne

Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
66
  • #62
Meine Katze hatte eher Verstopfung als Durchfall. Oftmals hat sie tagelang kein Stuhlgang. Die Pankreatitis hat sich vermutlich über einen längeren Zeitraum entwickelt, denn sie hatte immer wieder scheinbar Magen-Darmprobleme. Deswegen war ich z.B. auch vor 2 Jahren bei einem Check. Da ergab aber die normale Blutuntersuchung nicht. Die TA damals hatten Pankreatitis wohl auch nicht auf dem Schirm.
Sie hat auch nie Gewicht verloren, sie hat ja bis Mitte Januar immer reingehauen. Jetzt wiegt sie 1,2 Kilo weniger, sie ist aber Gott sei Dank nicht Haut und Knochen. Da schwabbelt noch etas Fett.

Gestern Abend waren wir ja wieder beim TA zur Behandlung vor Ort: Infusion, Schmerzmittel, was gegen Übelkeit, Appetitanreger und das erste mal Cortison/Prednisolon. Gefressen hat sie aber nicht sehr viel. Ich biete ihr verschiedene Dinge an (Huhn roh, Huhn gekocht, versch. ehemalige Lieblingsfuttersorten, Babynahrung etc.), auch per Hand oder Löffel, in Schüsseln, auf Tellern etc.. Sie kommt, riecht, schnurrt. Nimmt manchmal was in den Mund, kaut darauf komisch rum und spukt den größten Teil wieder aus. Gleich werde ich noch mal Thunfisch besorgen u.a. ... Die Tabletten eingabe heute früh war entnervend und halb drin. Heute Abend kommt wieder eine Freundin und hilft mir. Mit 4 Händen geht es besser.


Tja die Kosten - ich bin seit Mitte Januar auch bei rund 1.000,- EUR angekommen. Und wir sind nicht übern Berg.

(Hin- und Wieder frage ich mich, ob es was ganz anderes sein könnte. Nur was? was hat ähnliche Symptome? Aber der spezifische Test und vieles mehr legen eine Pankreatitis so nahe)


Wie erhält man einen Gelbsuchtbefund??? Würde mich auch interessieren.

Und Enzyme müsste ich noch besorgen - nur wenn sie so nölig frisst, ist es auch die Frage, wie ich die noch reinbekommen soll.
 
K

Katzenanne

Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
66
  • #63
Das mit der Biopsie war SO gar nicht geplant!

Ich wuensche Euch so sehr,das die Medis endlich mal anschlagen!


Dass ich die Untersuchungen und die Behandlungen nicht machen würde war gar nicht auf deinen Fall bezogen. Ich hatte ja noch einen Kater und da wurde auch in einer auf Krebs spezialisierten Klinik Krebs diagnostiziert (zuvor schon von einem TA vermutet). Da hatte ich mit dem Thema zu tun. (Und meine Mutter starb auch an Krebs). Vor diesem Hintergrund habe ich meine Meinung dazu gebildet.

Ich hatte auch schon in deine Geschichte reingelesen - ja das war grausam, was dir widerfahren ist! Vor allem, wenn man vor vollendete Tatsachen gestellt wird und so plötzlich. Dass es deinem Kater heute so gut geht, ist wirklich ein Wunder!

Ich danke dir auch sehr für deine Teilnahme!
 
K

Katzenanne

Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
66
  • #64
Ach noch eine Frage: was fütterst du ihm denn genau? (sorry falls es schon irgendwo steht und ich es überlesen habe)

Schmeckt man die Enzyme raus? Mischen die sich gut unter? Gibt es eine Empfehlung, was die "besten" Enzyme sind - es gibt ja almazyme, Pankreatin Albrecht, Pancrex Vet etc.
 
Claudia3003

Claudia3003

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. November 2013
Beiträge
269
  • #65
Also,

ich stellte an einem Wochenende fest,das Billy so orange meiner Meinung nach um sein Naeschen und Schnute aussah,googelte es,wurde aber nix ueber eine orangene Schnute geschrieben:oops:
Tja,gab dann mal schlechte Leberwerte beim Tier ein und las etwas ueber Gelbsucht und dachte gleich okay,nicht orange,sondern gelb siehst du auf einmal aus,Billy.
Fuhr also mit einem Grundwissen zur TK am Montag,sie sahen Billy nur an und bestaetigten seine Gelbsucht.Vielleicht finde ich ja Fotos von Billy auf meinem PC,wie er zu diesem Zeitpunkt aussah.Dann wuerd ich sie Dir mal zeigen.
Es passierte dann ja alles gleich so,wie eben schon erwaehnt.
Das war im November.
Nachdem ich Billy wieder mitgenommen hatte,hatte man ihm nur das Metacam mitgegeben,was er heute noch bekommt,sonst nichts an Medis,noch nicht mal fuer die Gelbsucht und ich war ja ein paar Wochen nochmal bei der TK zum Faeden ziehen,war dann aber auch das letzte mal.

Also,erst die andere Tierarztpraxis hat Billy erst etwas geholfen,indem man mir sagte,er wuerde bis ans Lebensende Enzyme brauchen wegen seiner Bauchspeicheldruese.Die TK hatte sie mir mal vorruebergehend im Herbst verschrieben,nie gesagt,das es nicht mehr khne gehen wuerde.
Ich zerbroesele die Tabs und mische sie unters Essen,Billy schmeckt die Almazyme gar nicht raus oder aber es stoert ihn nicht und er stellte sich sonst auch immer sehr an.
 
Claudia3003

Claudia3003

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. November 2013
Beiträge
269
  • #66
Du,das mit der Biopsie hatte ich nicht persoenlich genommen,wollte Dir nur von unserem Fall berichten.
Das Thema Krebs ist hier auch mehr als bekannt in unserer family,mein Vater starb erstvor einem halben Jahr an Leukemie,hatte davor aber auch schon einiges an Krebs mitgemacht.

Werd nochmal in der Kueche nachschauen,was ich Billy jetzt so an Fresschen gebe.....schreibe es gleich auf.
 
K

Katzenanne

Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
66
  • #67
Danke dir! ich geh gleich mal einkaufen - alles für die Katz :)

Da meine Katze ganz schwarz ist, sieht man am Körper keine Farbveränderung. Aber mir fiel manchmal auf, dass ihr Augenfarbe sich veränderte, die sah dann irgendwie anders aus, nicht mehr so klar, etwas trüb ... Ihre Leberwerte sind aber nicht so schlecht.
 
Claudia3003

Claudia3003

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. November 2013
Beiträge
269
  • #68
Wenn er mal Durchfall hatte,half ihm das Trofu und Nafu hills,prescription diet i/d vom Tierarzt sehr gut.


Jetzt achte ich auf Futter fuer Katzen mit sensibler Verdauung,habe hier als Nafu
- miamor sensibel, kalb kartoffel,huhn mit reis.
- animonda integra, protect, sensitive, pute mit reis,pute mit kartoffel.
- animonda vom feinsten, gefluegel,lamm,.....
- sehr gern gefressen wird select gold im tuetchen,digestion turkey&rice,sensitive.

Kostet alles viel mehr als andere bisherige Sorten hier,aber Hauptsache,er vertraegt es,haben vieles durchprobiert.Am allerwichtigsten hier,mit den astoral Almazymen vermischt,angefangen mit mini Portionen und jetzt frisst Billy mir mittlerweile die Haare vom Kopf.

Alles Gute!
 
K

Katzenanne

Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
66
  • #69
Wenn er mal Durchfall hatte,half ihm das Trofu und Nafu hills,prescription diet i/d vom Tierarzt sehr gut.


Jetzt achte ich auf Futter fuer Katzen mit sensibler Verdauung,habe hier als Nafu
- miamor sensibel, kalb kartoffel,huhn mit reis.
- animonda integra, protect, sensitive, pute mit reis,pute mit kartoffel.
- animonda vom feinsten, gefluegel,lamm,.....
- sehr gern gefressen wird select gold im tuetchen,digestion turkey&rice,sensitive.

Kostet alles viel mehr als andere bisherige Sorten hier,aber Hauptsache,er vertraegt es,haben vieles durchprobiert.Am allerwichtigsten hier,mit den astoral Almazymen vermischt,angefangen mit mini Portionen und jetzt frisst Billy mir mittlerweile die Haare vom Kopf.

Alles Gute!


animonda, hills katovit, etc. vieles schon probiert ;) hills i/d, hills a/d auch, ehemals bekam sie miamor die Sorten, die breiartig sind. Alles was Stückchen hat geht nicht, alles was Reis, Kartoffelstückchen drin hat auch nicht. Tja, nicht einfach. Derzeit versuch ichs mit Gourmet (auch die breiartigen Sorten) - das ist zwar nicht im Sinne einer gesunden Ernährung, aber sie muss ja erst mal überhaupt weiter fressen.
 
Claudia3003

Claudia3003

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. November 2013
Beiträge
269
  • #70
Stuecke oder aber etwas mit Sosse frisst Billy auch ueberhaupt nicht.
Das mit dem Gourmet Gold ist schonmal gut,Hauptsache sie frisst irgendwas.Mag Billy auch am liebsten,besonders Ente mit Spinat!:)
Irgendwann,als sein Appetit wieder groesser wurde,wurde er davon aber nicht mehr satt,also hab ich weiter ausprobiert.
Was ich ihm jetzt gebe,hacke ich mit dem Loeffel allerdings auch ziemlich klein,denke halt immer wieder an seine Verdauung,soll er so gut wie moeglich verdauen koennen.
 
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
  • #71
@ Katzenanne: Hast du eventuell mal bei einer Kotprobe die Nahrungsverwertung auswerten lassen? Viele Pankreatitis-Katzen haben ja riesen Probleme mit der Fettverdauung und kriegen dann Bauchschmerzen oder Erbrechen ... in dem Fall kann es helfen, sehr fettarm zu füttern (unter 5% Fett).

Ich habe zumindest von einigen gelesen, dass ihre Katzen auf Fett sehr kritisch reagiert haben. Die Pankreas ist ja u.a. zur Fettverdauung da.
 
Werbung:
K

Katzenanne

Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
66
  • #72
@ Katzenanne: Hast du eventuell mal bei einer Kotprobe die Nahrungsverwertung auswerten lassen? Viele Pankreatitis-Katzen haben ja riesen Probleme mit der Fettverdauung und kriegen dann Bauchschmerzen oder Erbrechen ... in dem Fall kann es helfen, sehr fettarm zu füttern (unter 5% Fett).

Ich habe zumindest von einigen gelesen, dass ihre Katzen auf Fett sehr kritisch reagiert haben. Die Pankreas ist ja u.a. zur Fettverdauung da.


Eine Kotprobe habe ich nicht auswerten lassen - es gab ja lange keinen Kot. Ja, das mit dem Fettanteil habe ich auch gelesen- wobei auch das wieder von der Tiermedizin unterschiedlich betrachtet wird ... Ich würde auf Fettreduzierung achten. Nur: derzeit muss sie erst mal fressen / muss ich sie zum normaleren Fressen bekommen.

Wie geht es denn deinem Patienten?
 
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
  • #73
Wie sieht es aus bei dir? Kannst du eine Änderung feststellen durch das Prednisolon?

Cosmo geht es gut :). Bei ihm ist aktuell die Pankreatitis überhaupt kein Problem, der fPLI-Wert ist zwar immer noch außerhalb der Referenz, hatte ich aber halbiert seit Kortison-Gabe.
 
K

Katzenanne

Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
66
  • #74
Ich danke dir für die Nachfrage! Ich mag es kaum sagen, aber es geht ein klein bisschen bergauf!

Sie bekommt 5mg täglich und es scheint gut zu wirken. Ich gebe ihr nach wie vor Novalgin, Cerenia und Antra Mups. Mit etwas zureden und servieren verschiedener Dinge frisst sie Hin- und Wieder einen Haps. Zur Ergänzung flöße ich ihr Reconvales ein. Ach und was zwar sicher total verboten ist, aber der Zweck heiligt die Mittel: ich habe ihr von dem Pudding Monte ein wenig von dem hellen Anteil serviert und das mag sie (irgendwann ist es dann weg).

Heute Abend geht's wieder zum TA - ich möchte dass sie wieder zum Spülen eine Infusion bekommt.

:)
 
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
  • #75
Ach, das klingt doch schonmal gut! Ich drücke die Daumen, dass es weiter bergauf geht.

@ Monte: ich habe auch schonmal eine Katze den Deckel vom Pudding ablecken lassen oder einen Mini-Mini-Rest Eis ... klar ist es nicht gesund, aber einmal als Ausnahme schadet sicher nicht :).
 
K

Katzenanne

Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
66
  • #76
Sagt mal, hat jemand die Erfahrung gemacht, das Prednisolon die Katze etwas unruhig / nervös macht?
 
K

Katzenanne

Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
66
  • #77
QWir haben den Kampf verloren ... :reallysad:
 
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
  • #78
Das tut mir wirklich unendlich leid.

Komm' gut rüber, kleine Maus.
 
Claudia3003

Claudia3003

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. November 2013
Beiträge
269
  • #79
Was fuer traurige Nachrichten!

Es tut mir so leid.........:reallysad:
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #80
Es tut mir sehr, sehr leid:reallysad: und ich wünsche Dir viel Kraft für den schlimmen Verlust. So sehr gekämpft und doch verloren.

Flieg hoch kleiner Spatz und komm gut über die Regenbogenbrücke.
Du hast nun keine Schmerzen mehr und kannst wieder unbeschwert mit den anderen Sternchen toben.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
34
Aufrufe
3K
Cat Fud
Cat Fud
S
Antworten
42
Aufrufe
2K
Sherni95
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben