Pankreatitis, blutiger Durchfall, neuerdings Erbrechen

  • Themenstarter Tini04
  • Beginndatum
  • Stichworte
    blutiger durchfall durchfall erbrechen pankreatitis schmerzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

Tini04

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Januar 2020
Beiträge
3
Hallo !

Ich möchte mich aufgrund der Dringlichkeit so kurz wie möglich fassen.

Mein 11 Jahre alter Perserkater Boomer hat die letzten 3-4 Monate etwas abgenommen, war noch nie der dickste, im Gegenteil.
Dann traten intermittierende breiige Stuhlgänge auf
Da er sehr sensibel auf Futter reagiert, führten wir es auf eine neue Geschmacksrichtung von unserer Trockenfuttermarke (bereits vor 2 Jahren umgestellt, da warscheinlich Glutenintollerant) zurück.
Danach war wieder einige Zeit Ruhe.

An Weihnachten entdeckte ich etwas Blut im Stuhl, nachdem wir in Panik verfielen und alles für den Transport zum Tierarzt vorbereitet haben, setzte er völlig normalen Stuhlgang ab
Also dachten wir, es könnte auch eine Reizung o.ä. sein.

Am 30.12. Hatte er wieder hellbluten Stuhl, diesmal deutlich mehr.
Ich bin direkt zum Tierarzt.
Dort wurde der Stuhl auf Parasiten und Giardien negativ getestet.
Labor zeigte leicht erhöhte Nierenwerte und eine Pankreatitis.
Er erhielt 0,5 Atropin gespritzt, erhielt Antibiotika (Neomycinsaft 3x gleich 2ml) , Magenfreundliches Futter sowie Primazynkapseln zum drüber streuen.

Ich sollte nun über 2 Wochen zur Atropinspritze vorbei kommen
Es gab KEIN schmerzmittel

Bis Dato hat sich mein Kater normal verhalten, gefressen und getrunken.

Gestern ging es dann Notfallmäßig in eine andere Tierklinik.
Er wollte morgens nicht fressen, wirkte apathisch, hat getrunken und sofort erbrochen und wieder blutigen stuhl abgesetzt, diesmal noch mehr.

Dort wurde noch mal fehlende Laborwerte abgenommen, E-Werte erhöht, Hb stabil
Beim Röntgen war im Darmbereich viel schattig, es wurde nicht von einer Flüssigkeitsansammlung ausgegangen, da Bauch weich abtastbar ist.
Weitere Laborwerte sind gut und die Ärztin sagte, sie wäre ansonsten zufrieden und entlässt ihn nach hause.

Er erhielt Schmerzmittel, etwas gegen Erbrechen, konstrastmittel als Magenschutz .
Atropintherapie sollte nicht weitergeführt werden.
AB soll ich weiter geben und bei nicht Besserung erneut zum Sono kommen.
Nach dem Tierarzt ging es ihm besser, wir vermuteten, er hätte starke Schmerzen gehabt.

Das kontrastmittel hat er teilweise wieder erbrochen, war aber auch sehr viel auf einmal und sehr viel stress für den kleinen
Da das meiste drin blieb, beobachteten wir erstmal.

Gegen Abend wurde er wieder schlechter
Nichts gegessen, nichts getrunken
Starke Darmgeräusche zu hören.
Er erhielt 2 Tropfen Novalgin bei 2,4 KG Gewicht.
Speichelte stark und schaumig, würgte ca. 40 Minuten später, leider übersichtlich ob er erbrochen hat oder nur Speichel kam. Kleine Menge, stark schaumig und zäh.

Danach war er so müde und schlief ein.

Heute morgen um 3 Uhr erbrach er wieder eine kleine Menge schaumig.
Er erhielt Schmerzmittel von mir und hat darauf auch getrunken (ich würde sagen, für den normalen Zustand gut, in seiner jetzigen Situation hätte ich gern gehabt, dass er mehr trinkt)
Wollte jedoch nicht fressen, habe mehreres aufgetischt.
Wieder starke Darmgeräusche zu hören, bisher kein Kotabsatz.
Er sitzt nun erhöht, und wirkt wieder untypisch.
Wasser blieb bisher drin.

Ich habe heute vor zur Ultraschalluntersuchung zu fahren.

Hat irgendjemand eine Idee, was es sein könnte ?
Woher kommt dieser blutige Stuhl ?
Es kommt Stuhl, kann es dennoch ein Fremdkörper sein, den man nicht sieht ?

Danke für eure Aufmerksamkeit !!
 
Werbung:
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.734
In der Regel sind bei einer Pankreatitis Gallenwege und Darm mitbetroffen.
Möglicherweise liegt schon länger eine Darmentzündung im Sinne einer IBD vor.

Ist aber Glaskugellesen.

Wenn Du zum Schall fährst, sollte er nüchtern sein, also nix mehr füttern.
Dann nach dem Schall dem Doktor Löcher in den Bauch fragen.

Wenn sich die Pankreatitis bestätigt, frag nochmal nach der Schmerztherapie.
Novamin ist sehr gut, aber hier braucht es zusätzlich oft Opioide (Tilidin, Tramal) oder gar Opiate.
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.593
Ich wurde ein US von einem Fachspezialisten machen lassen. Ausserdem sollte kein TF gegeben werden, lieber Nassfutter, aber momentan sollte er fressen, daher egal. Bitte sorgen, dass er genug Flüssigkeit zu sich nimmt.

Habt ihr Blutwerte mitbekommen, dann bitte hier einstellen. Zudem wurde VitB, Folsäure und auch fpli analysiert?
Blut könnte vom Darm entstammen, daher ist der US in diesem Fall wichtig um zu sehen, was im Darmbereich los ist, zBsp, Verdickung.

Ich wurde den US auf jeden Fall durchführen und auf Schonfutter umstellen, aber hier gilt zuerst, hauptsache er frisst. Reconvales Tonicum könnte in dieser Futterverweigerphase gute Dienste leisten. Ich drücke euch die Daumen.

Ich glaube kaum, dass die TK Opiate geben werden. Die TK und TA sind dort extrem reserviert und rücken es nicht einmal bei schwere Krebserkrankungen raus. Aber erst der US abwarten.
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.347
falls das eine AKUTE pankreatitis ist, muss er wohl hospitalisiert werden, bis sich sein zustand bessert.
sind die nierenwerte stark erhöht?? wurde er infundiert deswegen?
bei massivem durchfall und sehr gestresstem darm kann es schon mal blut im kot haben. da es frisch ist, deutet es auf darm (magen wäre schwarz=verdautes blut).
er braucht dringend etwas gegen übelkeit!! und gegen schmerzen!!
lass dich nicht abspeisen in der TK, wenn es ihm so schlecht geht. bei einer akuten pankreatitis wird er erst mal intravenös ernährt, damit die BSD entlastet wird und er trotzdem nährstoffe hat. das ist auch wichtig für die nieren!
wie hoch sind die pankreaswerte?
die wichtigen schmerzmittel sollten m.M. nach gespritzt werden, da er ja auch erbricht und sein magen sehr angeschlagen ist.
 
T

Tini04

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Januar 2020
Beiträge
3
Mein Boomer ist heute leider gegangen...
Er hatte wohl einen Tumor im Darmbereich der zu einem akuten Verschluss führte und so zu einem Megacolon...

Wir sind so unglaublich traurig
Es gab leider keine Alternative...

Vielen Dank dennoch für eure Antworten!
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.870
Ort
An der Ostsee
Mein Beileid :(
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
7.074
Ort
Steiermark
Tini, das tut mir sehr leid.
Ihr habt den Kampf verloren,
das Schicksal hat erbarmungslos zugeschlagen.
Gott sei Dank war es ein kürzerer Leidensweg und ist
trotzdem kein Trost.
Farewell Boomer, gib deinen Leuten ein kleines Zeichen:sad:
Stille Grüße
Biveli
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.347
ach nein :(:(:(
es tut mir unendlich leid für euch.
es ist auch ein schock, seinen liebling so plötzlich zu verlieren. ich kenne das leider gut.
ich möchte euch einfach viel kraft und trost wünschen, diesen schlimmen verlust verarbeiten zu können.
mein herzliches beileid
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.593
Es tut mir sehr leid.
Tapferer Boomer, gute Reise und komm gut an.
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.734
  • #10
Wie schade
Ich hatte es bei Deiner Aussage zum Röntgenbild schon befürchtet.
Alles Gute, tapferer Boomer.
 
T

Tini04

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Januar 2020
Beiträge
3
  • #11
Danke für eure Anteilnahme

Derzeit erinnert einfach noch alles zu Hause so stark an ihm und obwohl wir immer dachten, er wäre der ruhigere von den beiden, war er einfach bei jedem Schritt so präsent ....

Ich bin nur so froh, dass meine Katze Luna das bisher so gut weg steckt und uns auf trab hält.

Zum Glück haben wir viele Fotos und Videos von Boomer gemacht, so dass wir viele Erinnerungen haben
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
26
Aufrufe
5K
MissSusi
M
S
Antworten
70
Aufrufe
6K
stubentiger2
S
S
Antworten
2
Aufrufe
3K
Zugvogel
Z
A
Antworten
16
Aufrufe
4K
Kastallia
K
juulchen90
2 3
Antworten
55
Aufrufe
13K
Lena06
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben