Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung) und CNI (Chronische Niereninsuffizienz)

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

Birma_Fan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2020
Beiträge
12
Hallo Allerseits,

mein Heilige Birma Kater, 14 Jahre jung, leidet seit ca. 7 Jahren an CNI. Diese haben wir bis dato soweit im Griff gehabt.

Nun leidet er aktuell auch noch an einer Pankreatitis. Es hat damit angefangen, dass er jeden Tag erbrochen hat. Seitdem ist er in Behandlung unserer Tierärztin. Gestern bekam er noch einmal eine Infusion, dazu ein Schmerzmittel und Kortison gespritzt.
Das Problem bei Pankreatitis und CNI ist ja auch die Futtergabe. Bei Niere bedarf es hohem Fettanteil und bei Pankreatitis soll wenig Fett und Protein gefüttert werden. Die heutigen Blutwerte erbrachten Freude und Angst. Die Nierenwerte haben sich gut verbessert, der Harn-Wert gar wieder in der Referenz angekommen. Pankreatitis-Wert stabil bzw. leicht verbessert.
Großes Problem sind nun die Leukozyten (Weiße Blutkörperchen), diese sind hoch und deuten auf einen Infektion bis gar auf einen Tumor hin.
Dagegen sollte er jetzt Antibiotika bekommen, da er aber erbricht, bekam er dies nicht. Meine Tierärztin weiß keinen Rat mehr!
Wir haben noch einen 2ten Tierarzt der einige KM von uns entfernt liegt, der hat jedoch leider noch Urlaub bis Ende September!
Hat jemand Erfahrung von Euch mit Pankreatitis und CNI oder nur Pankreatitis und kann mir ein paar Tipps geben??

Die Leukozyten-Werte in 10^3/mm^3 - Referenz in Klammern.
WBC=23,90 (5,00-11,00)
LYM=6,50 (1,00-4,00)
MON=0,90 (0,00-0,50)
GRA=16,50 (3,00-12,00)
EOS=1,55 (0,00-0,60)

Gruß vom Birma-Fan


 
Werbung:
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.720
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo Birma-Fan. Es tut mir sehr Leid das du so viele Sorgen hast.
Ich selber kann nur die Blutbilder meiner Katzen deuten, da es dann auch Vergleichsbilder gibt.
Es gibt aber Experten im Forum, daher meine Bitte den kompletten Blutbefund abzufotografieren und hier einzustellen.

Meine Frage, war das ein geriatrisches Profil? Wurde auch der T4 getestet? Das ist ein Schilddrüsenwert.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.838
Ort
Mittelfranken
Von mir auch Willkommen hier im Forum.
Vielleicht können Dir die CNI- Experten bei der entsprechenden Facebook Gruppe weiterhelfen, hoffentlich haben die Erfahrung mit der Pankratitis
 
B

Birma_Fan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2020
Beiträge
12
Hallo Poldi,
lieben Dank für Deine Antworten!! Die Schildrüse ist soweit i.O. 1,6 (1,0-4,0)
Tanyas super Bericht über CNI kenne ich, vieles umgesetzt daher auch weniger Probleme mit CNI.
Ihren Pankreatitis Bericht bin ich gerade am lesen.

Hallo ottilie,
DAnke!

Bin in einer CNI und einer Pankreatis-Gruppe, da tut sich leider wenig.
Ich habe aber jetzt einen neuen Hinweis auf größere CNI-fc-Gruppe erhalten!
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2016
Beiträge
1.680
Hallo,

um die Bluterte zu beurteilen benötigt man alle Blutwerte. Kortison ist bei CNIchen nicht indiziert, treibt die Nieren an auf Höchsttouren und fällt dann in sich zusammen. Auch bei einer Pankreatitis ist es nicht das Mittel der Wahl.
Empfhlen kann ich dir zwei Gruppen, mit der FB-Gruppe habe ich deinen Einwand schon häufiger gehört:
siebenkatzenleben groups.io Group
und, obwohl diese nur spezialisiert ist auf Nieren- und Harnwegserkrankungen:
nierenkranke-katze groups.io Group
VG
 
B

Birma_Fan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2020
Beiträge
12
Hallo,um die Bluterte zu beurteilen benötigt man alle Blutwerte. Kortison ist bei CNIchen nicht indiziert, treibt die Nieren an auf Höchsttouren und fällt dann in sich zusammen. Auch bei einer Pankreatitis ist es nicht das Mittel der Wahl.
Empfhlen kann ich dir zwei Gruppen, mit der FB-Gruppe habe ich deinen Einwand schon häufiger gehört:
siebenkatzenleben groups.io Group
und, obwohl diese nur spezialisiert ist auf Nieren- und Harnwegserkrankungen:
nierenkranke-katze groups.io Group VG

Das Problem bei CNI und gleichzeitiger Pankreatitis: "Man wird das Futter, das Medikament e.c.t das beidem gerecht wird nicht finden und muss daher gut abwegen was am wenigsten "Schaden" anrichtet.
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.347
ich hatte das problem bei morpheus auch.
chronische pankreatitis (fPLi über 30) und beginnende CNI.
hab mir den kopf quadratisch gelesen und auch eine THP konsultiert.
ich habe mich für einen fettbinder entschieden, der heisst chitosan. den gab ich über jedes futter, so konnte ich morpheus sein normales hochwertiges nassfutter weiter füttern. für die nieren hab ich eierschalenpulver dazu gegeben. dazu die nieren und BSD homöopathisch mit unterstützt.
 
B

Birma_Fan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2020
Beiträge
12
Auch homöopathisch wird unser Kater seit Feststellung von CNI behandelt. SUC und Hepar von Heel. Beim Nassfutter gibt es einen Phosphatbinder dazu.
Seine aktuellen Nierenwerte liegen bei Kreatinin-2,8mg/dl - Harnstoff-28,5mg/dl
Ich denke nach so langer Zeit und mit fortgeschrittenem Alter ist das beim Kreatinin so lala noch etwas weit von katatrophal enfernt und der Harnstoff-Wert ist Klasse innerhalb der Referenz.
Wie gesagt, die Sorge nun BSD und hohe Leukozyten-Werte.
Gestern Nacht habe ich mit ihm im Gästezimmer verbracht, er hat nicht erbrochen und heut früh von seinem Frauschen Wasser und Essen angenommen...weiter so (y)
 
Zuletzt bearbeitet:
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2016
Beiträge
1.680
  • #10
Hallo,
möchte nur mal anmerken: bei einer CNI, schon gar nicht wenn sie sooolange dauert, rutscht der Harnstoff nicht in die Referenz. Bei einer CNI sind Krea wie auch Harnstoff immer zusammen erhöht.
Ausserdem sind ja nicht nur die Leukozyten erhöht, das Differential zeigt eine akute Entzündung - vermutlich bakteriell - siehe Granulozyten und Monozyten in deinem ersten Beitrag. Und die Eosinophilen kannst du in diesem Fall gleich hinzufügen. Diese Erhöhungen sind in der Regel nicht bei einer Pankreatitis sichtbar.
VG
 
B

Birma_Fan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2020
Beiträge
12
  • #11
Hallo,
möchte nur mal anmerken: bei einer CNI, schon gar nicht wenn sie sooolange dauert, rutscht der Harnstoff nicht in die Referenz. Bei einer CNI sind Krea wie auch Harnstoff immer zusammen erhöht.
Den Harnstoff kann ich durch Fütterung beeinflussen. Es kann auch sein, dass Heilige Birma rassebedingt einen höheren Kreatininwert aufweisen können. Auch der SDMA (EIA) Wert ist erhöht und liegt derzeit bei 21 (0-14).

Gruß vom Birma_Fan
 
Werbung:
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2016
Beiträge
1.680
  • #12
Den Harnstoff kann ich durch Fütterung beeinflussen. Es kann auch sein, dass Heilige Birma rassebedingt einen höheren Kreatininwert aufweisen können. Auch der SDMA (EIA) Wert ist erhöht und liegt derzeit bei 21 (0-14).

Gruß vom Birma_Fan


Hallo,
und wie kommt dann die Diagnose CNI zustande? Du hast alles Dinge erwähnt die dagegen sprechen können, so hatte ich ja auch darauf hingewiesen bis auf die Rasse. Und der Harnstoff wird u.a. durch Fütterung beeinflusst, trotzdem muss er parallel zum Krea dauerhaft bei einer CNI erhöht sein und fällt nicht in die Referenz. Und der SDMA ist nicht so spezifisch wie mal gedacht war, er reagiert nur noch schneller als das Krea z.B. bei Zahnentzündungen. IDEXX, der ihn auf den Markt gebracht hat und verdauert im Profil hätte sonst schon lange eine passende Studie dazu geliefert. Der geht nämlich auch in die Referenz wenn er bedingt durch entsprechende Erkrankungen erhöht ist wie Entzündungen.
Verstehe gerade nicht worauf du hinaus möchtest? Bei deinem Kater sollte die Entzündung behandelt werden und wenn er immer noch erbricht, muss hier ein Lösungsweg gesucht werden.
VG
 
B

Birma_Fan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2020
Beiträge
12
  • #13
1. und wie kommt dann die Diagnose CNI zustande?
2. Bei deinem Kater sollte die Entzündung behandelt werden und wenn er immer noch erbricht, muss hier ein Lösungsweg gesucht werden.

1. Großes Blutbilld zu Anfang und immer wieder zwischendurch. Und das sich alle 4 Tierärzte bzw. Tierärztinnen, die ich deswegen aufuschte, irren, Nein!
2. Entzündung wird derzeit behandelt, geht 2 Tage gut dann wieder erbrechen. Ja der richtige Lösungsweg muss her.
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2016
Beiträge
1.680
  • #14
Hallo,

ob 4 oder mehr TÄ, leider diagnostizieren viele immer noch wenn die Werte in der Referenz sind schon eine CNI, darauf gebe ich seit Jahren keinen Deut. Und auch TÄ sind zum Teil auch schon sensibler. Normalerweise müsste man die Blutbilder vergleichen und sich insbesondere auch das von ganz am Anfang ansehen, ob da nicht etwas anderes vorlag das die Werte erhöht hat. Seis drum, ohne die genauere Betrachtung ist alles andere "Glaskugel", leider.
VG
 
B

Birma_Fan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2020
Beiträge
12
  • #15
Sodele, mittlerweile wurde in Klinik noch einmal alles abgeklärt u.a. Blutwerte e.c.t. von vor Jahren bis dato.
Dazu neuer Test...Bluwerte e.c.t. Wie erwartet und vorher schon eindeutig, hat mein Süsser CNI + Pankreatitis.
Entsprechendes wurde eingeleitet und dem Süssen geht es bis dato um einiges besser...weiter so. (y)
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2016
Beiträge
1.680
  • #16
B

Birma_Fan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2020
Beiträge
12
  • #17
Nein hier nicht...Utraschall und Röntgenbilder waren eindeutig.
Thema ist für mich durch
Werde diese Untersuchung (Danke) trotzdem einmal unserem neuen TA übergeben.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben