Panik wegen "Katzenfänger"

A

*Alive*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2011
Beiträge
3
Unser Kätzchen kam vor ca. 3 Wochen nach ihren nächtlichen spaziergang nicht mehr zurück. Sie war noch sehr jung, schade drum... war ne liebe katze

Aber jetzt zu meiner Frage, ich weiß das es dieses Therma schon gut tausend mal gibt, aber mir geht es um etwas anderes. Ich denke ja, dass unser Kätzchen überfahren wurde und mein Vater redet jetzt dauernd von irgendwelchen Katzenfängern die Katzen nachts fangen würden um ihnen dann das fell abzuziehen um es zu Mänteln zu verarbeiten.
Ich glaube iwie nicht daran, wer kauft schon Katzenfellmäntel? Ich kann mir vorstellen dass das iwo auf der Welt schon verkauft werden könnte, aber hier in Deutschland gibts ja wohl keinen Absatzmarkt dafür oder irre ich mich?
EIgentlich hatte unser Kätzchen einige "Schönheitsfehler" im fell...
Ich würde gern mal EURE MEINUNG dazu hören, ob ihr an solche mysteriösen Katzenfänger glaubt!

MfG
 
Werbung:
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
4.609
Mit Sicherheit gibt es Einzelindividuen, die Katzen töten und fangen, aber organisierte Verbrechernetzwerke sind eher unwahrscheinlich. Katzen gibt es wie Sand am Meer, Katzenfell im Handel ist verboten, Peta führt DNA-Kontrollen durch, Rheumadecken bringen kaum Absatz und der Aufwand, eine Katze einzufangen, übersteigt alle Gewinne, die man aus dem "Material" einer solchen erzielen könnte.
Auch Labore erscheinen als Abnehmer unwahrscheinlich, da die Tiere hier einen gewissen Grad genetischer "Reinheit" erfüllen müssen (sonst sind die Ergebnisse der Testreihen unbrauchbar) und das Risiko ist zudem sehr groß, dass ein wildfremdes, frisch eingefangenes Tier den vorhandenen Laborkatzenbestand mit Krankheiten infizieren könnte.
Es gibt keine Beweise und dies ist sehr auffällig, da es selbst schwerstkriminelle Verbrecherorganisationen wie den chinesischen Triaden oder den japanischen Yakuzas nicht gelingt, ihre Spuren bei Kapitalverbrechen gänzlich zu verwischen. Weshalb sollte dies dann schlecht ausgerüsteten (lt. urban legend vorzugsweise polnischen) Katzenfängern gelingen?
Restliche Argumente siehe restliche Threads.

Wenn Katzen verschwinden, dann sind mit hoher Wahrscheinlichkeit Potentheit (dank mangelnder Kastration), mangelnde Kennzeichnung mittels Chip/Tätowierung, Autos oder ein gewisser Erkundungsdrang der Katze dafür verantwortlich. Hier im Forum wurde kürzlich beschrieben, dass ein vermisster Kater über 9 (!) Jahre lang unterwegs war.
Ein wenig Vorsicht und eine Prise Misstrauen schaden Freigängerhaltern nie, aber unnötige Panikmache und Hektik umso mehr. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
A

*Alive*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2011
Beiträge
3
Danke, Labore kamen für mich von anfang an nicht in frage, ein freund von mir macht ne ausbildung zum Biologielaboranten und der hat gemeint, dass schon die Mäuse unheimlich teuer seien und nur bei speziellen zuchten gekauft werden würden. Warum sollte man dann einfach irgendwelche Katzen einfach so ins Labor bringen?
 
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juli 2008
Beiträge
1.632
Ort
Hessische Bergstraße
Ich denke, ein großer Teil der verschwundenen Katzen wird tatsächlich überfahren. Allerdings könnte ein gewisser Anteil auch mehr oder weniger freiwillig "umziehen". Unserer früheren Nachbarin sind immer wieder Katzen zugelaufen (wahrscheinlich, weil sie für die Igel dauernd Katzenfutter hingestellt hat :D ) und dann bei ihr geblieben. Sie hat nie geforscht, wo die herkommen, bei Polizei oder Tierheim angerufen oder sonstwas unternommen. War der Meinung, wenn die Katzen bei ihr bleiben wollen, dann ist das die Entscheidung der Katzen :rolleyes:

Und ein paar Straßen weiter hat eine Frau gewohnt, die sich zumindest einmal einfach eine Katze von draußen mitgenommen hat. Die Eigentümer haben wie blöd gesucht, dann einen Tip einer Nachbarin bekommen und ihre Katze wieder aus der Wohnung "befreit".
 
A

*Alive*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2011
Beiträge
3
Wir werden sie wohl auch nicht mehr wiederfinden, irgendwie sieht jede schwarze katze aus wie unsere... wir können ja nicht bei jeder schwarzen katze die und iwo übern weg läuft kontrolliern obs unsere ist
 
KleinPinchen

KleinPinchen

Benutzer
Mitglied seit
14 Januar 2010
Beiträge
55
Was habt ihr denn alles unternommen um Eure Katze wieder zu finden?
3 Wochen ist zwar schon lang, aber geb die Hoffnung nicht auf.
Ist die kleine denn kastriert? Und gechippt?
lg Pina
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben