Panik: Minni Schuld, daß Luna krank? Sollte Luna allein sein?

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.287
Alter
47
..................
 
Zuletzt bearbeitet:

Filifjonkan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 April 2008
Beiträge
164
Ort
BaWü
Liebes Silkchen,

ich denke, es kann durchaus sein, dass Luna durch Minni gestresst ist. Und Stress kann ja nun bekanntlicherweise Allergien auslösen.

Es ist aber schwierig herauszufinden, ob es nun wirklich am Stress liegt, es sei denn du kannst beide Mädels konsequent für eine Zeitlang trennen, so dass sie sich aus dem Weg gehen können. Dann könntest du beobachten, ob Lunas Allergien zurückgehen.

Aber was bringt es, wenn du das weisst, du willst sie ja sicher nicht für immer in getrennten Refugien halten?

Viele Grüße Anna :smile:
 

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Wahrscheinlich nicht.
Luna hätte wahrscheinlich so oder so Probleme, es könnte nur sein, daß sie weniger ausgeprägt wären.

Du hast 2 Probleme - 2 Katzen, die sich mittlerweile offenbar tolerieren, aber nicht wirklich lieben und 1 Katze mit (noch) ungeklärten Hautproblemen.

Wenn eine Allergie gegen Hausstaubmilben vorliegt, läßt sich eine Reaktion ja kaum vermeiden, denn so oder so, völlig los wird man diese Milben ja nicht.
Ev. gibt es noch eine Reaktion auf andere Dinge/Umwelteinflüsse, was die jahreszeitlichen Schhwankungen erklären würde.

Die Frage ob Luna und Minni miteinander leben können, würde ich unabhängig davon betrachten - sind sie unglücklich? Können sie auf diesem Level weitere Jahre miteinander verbringen?
Luna muß keine Einzelkatze sein, es kann nur sein, daß Minni eben nicht der Partner ist, mit dem sie dauerhaft will und kann.

Wenn die Schulmedizin bei Luna an ihre Grenzen gestoßen ist, wäre ev. ein homöopathischer Ansatz geeignet, der alles miteinbezieht.
 

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
Die Stellen sehen so aus, wie die, die Merlin gerade am Kinn hat.... sowas blödes aber auch.
Ob Lunas Hautproblem ohne Minnie besser wäre:confused:
Diese Frage ist so gut wie unmöglich zu beantworten. Die einzige Möglichkeit, das rauszukriegen wäre eine Trennung auf Probe. Da bräuchtest su irgendeinen katzenlieben Familienangehörigen oder Freund/in, der Minnie sagen wir mal 3-4 Wochen nehmen könnte.
 

shao

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
7.540
Alter
38
Du sagst doch selber, nach dem TA-Besuch ist es genau das Gleiche.

Also hätte sie auch ohne Minni diese Stellen und das grundlegende Problem, dass sie auf Stress reagiert.

Nur vermutlich nicht so häufig

Lg
 

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ort
BaWü
Ich tippe eher auf Herbstgrasmilben. Viele Katzen bekommen auch davon eine Allergie.
Sind es Freigänger?
Schau mal zwischen die Zehen, ob da auch Krusten sind.
 

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
Nein, was du da schreibst hört sich nicht so an, als würde Luna unter Minnie leiden. Sie hätte den Ausschlag wahrscheinlich auch so.
Irgendwie erinnert mich das gerade an meinen Cousin, als er klein war (ist schon ewige Jahre her). Der hat Asthma und die Kinderärztin sagte meiner Tante damals, da sei der Wellensittich dran schuld. Der müsse unbedingt weg, dann wäre das Asthma vorbei.
Und was war? Könnt ihr euch ja vorstellen.... Vogel weg, Kind am heulen, Asthma wie immer:rolleyes:.
Also, mach dir nicht zu viele Sorgen. Vielleicht bessert es sich ja jetzt mit dem Jahreszeitenwechsel. :smile:
 
M

Momenta

Gast
Hi Silkchen,

ob glücklich oder nicht, kannst nur Du entscheiden.

Mein erster Gedanke war "Warum hat Minni keinen adäquaten Spielpartner bekommen?", also eine dritte sehr soziale Katze, die die Luna zufrieden lässt, aber mit der Minni tobt, so hätten beide Katzen das, was sie bräuchten.

Es kann sein, daß der Stress die Allergie negativ unterstützt, aber ob Luna wegen Minni krank geworden ist, ist jetzt wohl schwierig herauszufinden, es sei denn, man trennt die Katzen.
 

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ich kann nicht sagen, ob sie glücklich sind - so wie Du es beschreibst, sind es Katzen, die sich (zwangsläufig) tolerieren und hie und da wohl auch mit einander können.

Luna bekommt grad Bachblüten, damit sie selbstbewußter wird (wobei sie das ja eigentlich shcon ist...denn SIE faucht und verjagt Minni ja):rolleyes:
Das heßt ja nun nicht, daß sie selbstbewußt ist.

Dazui sind die Stellen einfach nicht "schlimm genug" (ich hoffe, Ihr wißt, wie ich das meine).
Sie sind ja nicht blutig oder entzündet.
Wird drauf ankommen, "nur" Juckreiz ist ja auch unangenehm.

Wie schon gesagt, dem Problem sollte man schon mal gezielt auf den Grund gehen - schulmedizinisch oder alternativ.
Fang doch mal mit einem Tagebuch an, wo Symptome, Futter, Behandlungen und Verhalten notiert werden.

Und Katzen sind sehr sensibel.
Ein Dosi, der ständig angespannt ist und grübelt, sich einen Kopf macht, Panik hat und Zweifel, überträgt das auch auf die Tiere.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben