Panik auf Autofahrten

M

Minerva-San

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2019
Beiträge
1
Hallo an alle :)

Mein Kater Casper und ich sind am Sonntag zu meinem Freund gefahren.
Die Fahrt dauert insgesamt knapp 1h.

Kleinere Stecken zum Tierarzt kennt er schon,mag diese aber auch absolut nicht. Am Sonntag ist es dann komplett eskaliert.
Nach ca 30 Min fing Casper an zu hecheln, er hatte einen unglaublich hohen Puls und schrie immer lauter vor Angst.
Wir haben dann etwa 15min Pause auf einem Rasthof gemacht.

Er kennt vom Spaziergang das Geschirr und auch in seinen Korb aus dem er aus allen Seiten schauen kann, geht er ohne Probleme.

Sobald er aber im Auto sitzt, bricht Panik aus.
Egal ob mit ‘offenem’ Korb, mit Decke darüber oder vorne bei mir mit Kopf aus dem Korb.

Wir müssen am 19.08 wieder zurück, aber wie machen wir das ohne das Casper wieder komplett panisch ist?

Lieben dank im voraus.

Minerva
 
U

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
31.928
Ort
Saggsn
Hallo und willkommen im Forum,

armes Kerlchen.:(
Ich kann dir das empfehlen, aus eigener Erfahrung und Berichten anderer Katzenhalter.
Damit solltest du den Kennel und ggf. die Decke einsprühen.
Amazon liefert schnell, das könnte also klappen.;)
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
1.982
Alter
28
Ort
Schweiz
Oje, ich habe hier auch so eine Kandidatin sitzen :oops: Mein TA vermutet bei ihr aber zusätzlich, dass ihr beim Auto fahren übel wird. Das kann natürlich zu einem zusätzlichen unwohl sein führen. Also auch beim Fahrstil versuchen möglichst weiche Kurven zu machen usw. kann je nach Ursache des Eskalierens mithelfen :)
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
1.489
Ort
Unterfranken
Warum schleppst du den Kater dann hin und her, wenn du merkst, er hat Probleme?
Lebt Casper alleine bei dir?
 
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
Meine Trudi wird auch absolut panisch und würde durchgehend schreien und sich da hineinsteigern. Bei uns klappt es am Besten, wenn mein Mann fährt und ich sie ohne Korb einfach nur auf dem Schoß habe mit einer Decke z. B. Verrückterweise will sie immer aus dem Fenster schauen (wobei ich mich frage, ob sie das nicht noch mehr stresst...). Wenn sie rumschauen kann und ohne Korb auf meinem Schoß sitzt (ich sitze dann hinten, damit sie nicht aus Versehen den Fahrer stört) dann ist es einigermaßen erträglich, sie ist zwar angespannt und aufgeregt, aber schreit nicht und ist nicht ganz so panisch.

Ich glaube, das ist nicht erlaubt (?) aber bei uns hilft nichts anderes. Man muss aber wirklich die ganze Zeit aufmerksam sein und wirklich gut aufpassen und die Katze richtig festhalten, damit sie nicht auf einmal frei im Auto läuft, das kann sonst echt gefährlich werden.

Übrigens, mit offenem Korb auf dem Schoß hat bei uns auch keinen Effekt, sobald sie nicht mehr in der Schale sitzt, scheint das ein anderes Gefühl zu sein.

Das Spray für die Box hat bei uns leider gar nichts gebracht.

Ansonsten könntest du vielleicht eine Transporttasche ausprobieren, vielleicht nimmt er das eher an...Katzen sind ja manchmal sehr wunderlich *g* Einen Versuch wäre es wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.321
Oje, ich habe hier auch so eine Kandidatin sitzen :oops: Mein TA vermutet bei ihr aber zusätzlich, dass ihr beim Auto fahren übel wird. Das kann natürlich zu einem zusätzlichen unwohl sein führen. Also auch beim Fahrstil versuchen möglichst weiche Kurven zu machen usw. kann je nach Ursache des Eskalierens mithelfen :)
Willy hat leider auch ziemlichen Stress beim Autofahren und verträgt es auch nicht gut. Ich hab mir jetzt für den nächsten TA-Besuch Feliway Transport Spray bestellt, hoffentlich bringt es etwas und lässt ihn etwas ruhiger werden.

Gibt es etwas gegen Reiseübelkeit, das man noch tun könnte (außer vorsichtig zu fahren)?
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2014
Beiträge
2.521
Ort
Berlin-Reinickendorf
Bei unseren Katzen macht der Unterschied, ob sie mit dem Kopf in Richtung Fahrtrichtung oder die Box quer im Auto ist.

Dann leise Musik, einige brauchen die Höhle bzw. Tuch über der Box, ein Kandidat muß ein Handtuch im Gitter haben, das dann reingezerrt wird als Streßabbau (Danke Chouchou, daß du eine große Kuschel-Fleecedecke durch viele Gitterstäbe gezerrt hast, alle in der TA Praxis kamen um sich das anzuschauen).


Ach ja, und bei einer 6 stündigen Umzugsfahrt hatte ich auch einen Kater, der die Gittertüre ausgebaut hat und dann ruhig liegen blieb.

Deshalb auch von uns: Es gibt kein Patentrezept.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.360
Ort
Vorarlberg
Bei meinen beiden hilft es, wenn beide in ihrem jeweiligen Kennel auf der Rücksitzbank sind, so dass sie sich sehen können... Aber ja, auch hier eine sehr spezifische Lösung
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben