Pali ist Tierarzt-Junkie

chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
Hab ich schonmal erwähnt, dass ich KATZEN HASSE???!!! :oops:

Heut morgen, ca. 5.30h, wache ich durch ein "Pumpen" auf. Pali kötzelt.
Das ist jetzt erstmal nicht ungewöhnlich, steht doch ein Katzengras bei mir im Schlafzimmer, an dem Mica und Pali am liebsten in den frühen Morgenstunden knabbern. Ich also aufgestanden, Auswurf beseitigt, wieder ins Bett und weitergepennt. Um 7:15h bin ich dann aufgestanden und hab mir nen Kaffee ins Bett geholt. Pali saß neben dem Kleiderschrank auf dem Kuschelsack, der da in der Ecke liegt. Auch erstmal nicht ungewöhnlich.
Aufgestanden und festgestellt, dass Herr Kater nicht aufsteht. Hatten wir auch schon, die Herren Damen Katzen müssen ja nicht in die Arbeit, sodass die auch hin und wieder beschließen, noch etwas liegenzubleiben im Bett, während Frau Dosi das Wichtigste erledigt, sprich: Katzenklos, Wasser austauschen, Futterschüssel auswaschen und neues Futter rein.
Spätestens beim Öffnen der Dose stehen dann beide Gewehr bei Fuß.
Heut morgen: kein Pali weit und breit. Nach 15min. Geschaut. Lag/saß immer noch auf dem Kuschelsack. Spätestens da dachte ich mir: irgendwas stimmt nicht.
Infekt? Fieber? Hab versucht, Fieber zu messen (mehr kann ich ja zuhause eh nicht machen..). Nachdem Pali das absolut unterirdisch fand, verzog er sich unters Bett. Das danach hingeworfene Leckerli wollte er nicht.
Nach ca. 10 Min kam er wieder unterm Bett hervor und legte sich wieder auf den Kuschelsack.
So, nachdem ich derartiges Verhalten noch nie erlebt hab, hab ich Pali direkt eingetütet und bin zur Uni TK gefahren (mein TA hat um die Zeit noch nicht auf bzw keine Sprechstunde).

Dort musste ich erstmal erfahren, dass ich, weil ich weder einen Termin hatte noch zur offenen Sprechstunde gekommen bin, es sich um einen Notfall handelt und somit die Notfallgebühr anfällt :(

OK. Pali wurd erst allgemeinmedizinisch untersucht, dann wurde Blut abgenommen und noch ein Ultraschall gemacht. Das zog sich natürlich ewig hin.
Eine Blutentnahme, eine Ultraschalluntersuchun, 3 1/2 Std später und 300 EUR ärmer (!!) konnte ich die Nachricht entgegennehmen, dass weder im Blut noch im Ultraschall irgendwas gefunden wurde, was ansatzweise auffällig, in welche Richtung auch immer, wäre.

Zuhause angekommen fand ich im Badezimmer bei einer der beiden Chilipflanzen ein Blatt sehr zerrupft, ausserdem zwei fünfmarkstückgroße Teile auf dem Boden liegen. Tante Google sagte, dass die Blätter der Chilipflanze (Capsicum) Nachtschattengewächse wären und die Blätter sozusagen "giftig" (aber gefährlich nur beim Verzehr größerer Mengen).
Wenn er ein bisschen davon erwischt hat, können die Symptome natürlich sehr gut davon kommen.
Ich weiß ja nicht, ob er es war, aber einen Geist haben wir hier nicht und Mica erfreut sich bester Gesundheit, sodass ich davon ausgehen kann, dass das auf seinem Sündenkonto zu verbuchen ist.
Die Chilies standen den ganzen Sommer über völlig katzen-unberührt auf dem Balkon. Die Herren Damen Katzen haben Katzengras.
WARUM ALSO rührt der Sauzahn heut zu nachtschlafender Zeit den Chili an????????
Ich denke, er ist ein Tierarzt-Junkie. Das letzte Mal (Fäden ziehen) ist ja schon vier Wochen her. Da wirds doch mal wieder Zeit, nicht?????? :mad:

Also, hab ich schonmal erwähnt, dass ich KATZEN HASSE???? :D

PS: nachdem Pali nun eine Vorliebe für Scharfes entdeckt hat, sind die beiden Pflanzen vorhin einen Eingang weiter zu einer Freundin gezogen.

PS2: ich hatte dann mit diesen neuen Erkenntnissen nochmal mit dem TA vom Vormittag gesprochen. Er meinte, dass das nicht so schlimm wäre, vermutlich hat er die Blätter ja auch nicht gefressen, sondern den größten Teil ausgespuckt. So richtig giftig sind kleine Mengen nicht. Er meinte nur, dass manche Chiliblätter auch scharf wären, und es könnte ihn dann im Anus brennen.
Ich sagte dann, dass ich ihm wünsche, dass es so dermaßen brennt beim Böllern, dass er nicht mehr weiß wo hinten und vorne ist!!! :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Ich sagte dann, dass ich ihm wünsche, dass es so dermaßen brennt beim Böllern, dass er nicht mehr weiß wo hinten und vorne ist!!! :D

Sorry, aber das ist einfach zum brüllen :omg:

Wäre dann für 300 Euro aber ein teures Brennen :grin:

Drück mal die Daumen das trotzdem alles gut geht, sicherheitshalber!

Und nein, ich glaube nicht das Katzen scharf sind auf den TA ;)
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
34
Aufrufe
3K
Cat Fud
Cat Fud

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben