Pali fängt an Couscous zu terrorisieren

chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
Zur Zeit habe ich ja mehr Zeit, daher auch mehr Zeit zu schreiben....
Arbeite zur Zeit leider nicht, daher viel mehr zuhause, und mir fällt auch mehr auf, weil ich nun mehr Zeit habe darauf zu achten.
Liegt es daran, oder machen Katzen Phasen durch, in denen sie ihren Charakter oder was auch immer ändern? Pali ist ja nun gerade zwei Jahre alt geworden.
Seit drei, vier Tagen, maximal eine Woche, ist er nun daran, Couscous zu - ich nenns mal terrorisieren.
Bis dato hatte er eigentlich nen Heidenrespekt vor ihr, wenn er ihr zu Nahe kam, hat es einen Satz heisse Ohren gegeben.
Das macht sie schon auch noch, wenn sie z.B. auf dem Bett neben meinem Kopfkissen liegt und er für ihren Geschmack zu nahe kommt.
Dann geht er auch in Deckung.
Aber seit wie gesagt paar Tagen hetzt er sie durch die Wohnung, man hört sie nur noch heftigst Knurren und Fauchen und das Gekratze der Katzenkrallen beim über den Holzboden jagen.
Wenn sie dann aufs Fensterbrett flüchtet oder auf die Lehne des Sessels, der im Schlafzimmer steht, dann hört er nicht auf, sondern nimmt dies zum Anlass sie weiter zu "attackieren", was mit weiterem Giftgespeie von ihr quittiert wird.
Gestern ist sie aufs Fensterbrett hinter dem Vorhang geflüchtet; er hat natürlich ihren Schatten gesehen und hat diesen vor dem Vorhang angesprungen. Dann ist sie von links nach rechts und er hat den Schatten -also sie - wieder angesprungen.
Er jagt sie irgendwo hin, und wenn sie dann dort sackgassenartig nicht mehr weiter kann, attackiert er sie weiter und weiter, springt sie an...keine Ahnung ob das mit Krallen stattfindet...und umso mehr sie knurrt und faucht, umso mehr macht er weiter.
Bisher habe ich mich nicht eingemischt, denn ich denke, das müssen die unter sich ausmachen.
Aber bisher war es auch nicht so arg.
Sind das nun irgendwelche "Kämpfe" bei denen Pali versucht die bestehende Rangordnung zu kippen und zum "Chef" zu werden? Bisher war nämlich schon Couscous "der Herr im Haus", was ja auch gut ist, denn sie war vorher schon da, bevor die Kleinen gekommen sind, und ist nun 16 1/2.
Aber jetzt lässt sie sich das gefallen und lässt sich durch die Bude jagen.
Hmm.... einmischen ist sicher nicht gut, aber ich möchte nicht dass das so endet dass Couscous irgendwann nur noch unterm Bett lebt.
Sind das Rangordnungsgeschichten, weil Pali nun so eine Phase durchmacht? Oder ticken die Katzen nun grad bisschen aus weil die Situation hier aufeinmal anders ist (ich so viel zuhause)??
Und was tun?
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Das sieht so aus, als wäre das Gefüge der Rangordnung am Kippen. Der Jungspunt wird dem 'grauen Wolf' die Oberherrschaft ganz offensichtlich streitig machen.
Was ihn allerdings so heftig werden läßt? Könnte es sein, daß Pali ganz versteckt irgendwelchen Streß oder Belastung hat, was auch gleichzeitig mit rauskommt?

Zugvogel
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
Hi Zugvogel...

es ist halt seit Ende Juli eine veränderte Situation, da ich eine Kündigung zum 1.8. bekommen habe und bisher keinen neuen Job. Bin viel zuhause, also mehr als sonst, und dadurch ist meiner Meinung nach auch schon das noch mäkeliger werden stärker hervorgetreten, was das Fressen betrifft. Weil ich einfach - da mehr Zeit - schneller mal ne neue Dose aufmache, wenn die "Kleinen" nicht sofort fressen (das hat aber wiederum Hintergründe bei mir, damals Pastis, mäkelig sein/nicht fressen = krank, und da reagiere ich schnell panisch, wenn die Mäuse nicht gleich fressen).
Dann hat Pali ja auch angefangen ungeteilte Aufmerksamkeit auf die Art zu verlangen, indem er sich an die Eingangstür stellt und dort Maunzterror macht. Ich gehe natürlich hin, gucke nach, da das mitunter auch nervig ist, wenn man eben zuhause ist und am Rechner sitzt (nicht nur für Forumseiträge, sondern auch für die Stellensuche :))
und schon hat er die ungeteilte Aufmerksamkeit.
Etwas anderes kann es meiner Meinung nach nicht sein, weder lasse ich ihn links liegen noch irgendwas.
Es kann auch nicht daran liegen, dass ich nun kein neues Futter mehr gebe, denn das mit Couscous ist schon vorher gewesen, das mit dem Futter mache ich ja erst seit vorgestern.
Es ist natürlich so dass Mica nun auch etwas weniger Respekt vor Couscous hat, und teilweise auch hinter ihr herjagt. Hat sie vorher schon gemacht, ich denke mehr aus Spiel, aber hat dann ziemlich schnell von ihr abgelassen, wenn Couscous entsprechend gefaucht hat. Jetzt sitzt sie ihr teilweise "gegenüber" in entsprechendem Abstand und starrt sie an, worauf Couscous sich nicht mehr vom Fleck rührt.
Ich habe auch schon überlegt ob es an Couscous selbst liegen könnte, habe hier auch schon gelesen, dass Katzen, die krank waren, von den gesunden terrorisiert wurden, aber ausser der Krankheiten, die Couscous eh schon hat, dürfte nichts weiteres dazugekommen sein - sie ist wie immer.
Und Mica und Pali sind an sich auch gesund, Blasenentzündung ist vorbei, akuten Durchfall hatte Pali nun länger nicht (da hattest Du ja auch mal geantwortet, lag viell doch an der Hitze oder eben Futter, dass er nicht vertragen hat).

Gestern abend, als ich den ersten Eintrag hierzu geschrieben habe, saß Couscous dann erstmal ewig unterm Bett und kam nicht hervor.
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
So, jetzt musste ich das nochmal ausgraben...was tun...
Couscous wird weiterhin attackiert, und zwar von beiden. Teilweise ist es sogar so, wenn Pali schon schläft, ist Mica noch auf und hält Couscous per Blickhypnose in einer Sackgasse in Schach.
Gestern ging das Couscous Jagespielchen noch lange, als ich im Bett lag; ich hab dann irgendwann entnervt, nachdem Couscous draussen und Mica drinnen war, die Schlafzimmertür zugemacht. Aus dem Grund, weil Pali schon im Kratzbaum geschlafen hat.

Andere Frage am Rande: kann Katze von einen Tag auf den anderen entscheiden, nicht mehr im Bett, sondern in der Liegemulde des Kratzbaums zu pennen? So hat es nämlich Pali gemacht. Die dritte Nacht schon im Kratzbaum. Vorher seit dem ersten Tag, seit er hier ist bis vorvorvorgestern in meinem Bett geschlafen.

Jedenfalls, Tür zu, Couscous draussen, nachdem Mica sie vorher von der Küche, wo sie momentan schläft, aufs Schlafzimmerfensterbrett gejagt hat. Da sitzt dann Couscous oben und Mica und, und alle gefühlten 20 Sek kommt ein Knurrer von oben. Also ich habe Couscous dann rausgetragen und in die Küche gebracht, weil ich mit dem ständigen Knurren nicht einschlafen kann.
Um fünf Uhr morgens war dann Gescharre an der Schlafzimmertür, das war Couscous. Ich die Tür aufgemacht. Mica: hellwach. Gleich wieder Couscous gejagt. Und dann war der Herr Pali auch ausgeschlafen und hat entschieden mitzumachen, sodass ich dann alle drei rausgeworfen hab und Tür zu.
Couscous schläft mittlerweile nicht mehr im Schlafzimmer, sondern in der Küche, und wenn sie doch mal kommt, wird sie meistens rausgejagt.
Mittlerweile schreite ich natürlich ein und schimpfe Mica oder Pali, aber auch das nützt nichts.
Ich versteh nicht ganz, warum sie sich das auf einmal bieten lässt; vorher hat sie den beiden schon gezeigt, wer hier der Chef ist.
Natürlich wird sie älter, aber sie ist nicht sichtbar krank (ausser ihren chronischen Erkrankungen, die medikamentös behandelt werden). Sie frisst normal und bewegt sich auch normal.

Kommt das vor, dass sich die Rangordnung einfach so mal ändert?
 
Zuletzt bearbeitet:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
27.057
Alter
52
Ort
NRW
ist ja immer noch aktuell... wenn auch älter....

hast du die beiden stinker mal aus dem schlafzimmer ausgesperrt und nur couscous bei dir gelassen?
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
Ohja...dann fängt das Gekratze von Couscous an. Sie will dann raus. An Schlaf ist dann erst recht nicht zu denken.
Aber das ist ja insofern nicht mehr aktuell, da ja Couscous gar nicht mehr ins Schlafzimmer (jetzt eigentlich Wohnzimmer) kommt. Sie schläft ja in der Küche.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
27.057
Alter
52
Ort
NRW
Ohja...dann fängt das Gekratze von Couscous an. Sie will dann raus. An Schlaf ist dann erst recht nicht zu denken.
*fg* schande, das ist natürlich toll... hm.

ich denke mal ein wenig darüber nach, ich hatte hier nämlich auch mal einen kleinkrieg. und das habe ich gsd iwann in den griff bekommen
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
Hab noch nen Satz hinzugefügt.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
27.057
Alter
52
Ort
NRW
ok :)

ich überlege noch
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Ich versteh nicht ganz, warum sie sich das auf einmal bieten lässt; vorher hat sie den beiden schon gezeigt, wer hier der Chef ist.
Natürlich wird sie älter, aber sie ist nicht sichtbar krank (ausser ihren chronischen Erkrankungen, die medikamentös behandelt werden). Sie frisst normal und bewegt sich auch normal.

Kommt das vor, dass sich die Rangordnung einfach so mal ändert?
Sind da nicht fast 12 Jahre Altersunterschied? Da drängen die Jungen nach vorne und wollen die 'Grande Dame' entthronen, das ist nun mal der Lauf in der Katzenwelt.
Und wenn Couscous noch krank ist, dann ist sie nochmal leichter Mobbingopfer.


Zugvogel
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
27.057
Alter
52
Ort
NRW
  • #11
Sind da nicht fast 12 Jahre Altersunterschied? Da drängen die Jungen nach vorne und wollen die 'Grande Dame' entthronen, das ist nun mal der Lauf in der Katzenwelt.
Und wenn Couscous noch krank ist, dann ist sie nochmal leichter Mobbingopfer.


Zugvogel
kann sein -- muss aber nicht.

meine sheralie war auch die kleine spierkelige oma. und immer haben die anderen sie vernünftig behandelt, auch als sie in ihren letzten wochen krank war.
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
  • #12
Obwohl es ja am Anfang nicht so war. Da hatten die zwei noch genügend Respekt. Ich fürchte, das kam damit, das ich arbeitslos wurde und fast immer da. Somit hatten die Kleinen wohl nach ihrer Ansicht genügend "Rückendeckung" durch durch meine Anwesenheit und da fing das Mobbing nämlich an. Da waren die Kleinen auch ausgewachsen und erwachsen und wollten am Stuhl von Couscous sägen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Wie alt waren die zwei Jungen, als Du arbeitslos wurdest?

Zugvogel
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
  • #14
Hmm, halt neun Monate jünger, das war Ende Juni. Also, da waren sie dann fast zwei Jahre alt. Ein Jahr und 10 Monate. Die sind ja Ende August geboren. Jetzt sind sie zweieinhalb bzw "zweidreiviertel".
 
licor

licor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
340
  • #15
Hach das klingt ja nicht so schön für deine alte Dame! Hast du die Möglichkeit die beiden jungen rauszulassen?
Ich hatte hier auch mal nen kater der aus lauter Langeweile angefangen hat die anderen zu mobben.
Der süße war einfach ein Wildfang dem es nicht gereicht hat in der Wohnung zu leben.
Er lebt jetzt(leider nicht mehr bei mir) mit Freilauf und verhält sich seiner Mitkatze gegenüber sehr sozial.
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
  • #16
Nö, gar nicht.
2. Stock, Hauptstraße vor der Tür.

Und ich wäre auch glaub ich der schlechteste denkbare Besitzer von Freigänger-Katzen. Wenn ich hier immer lese, wie die Dosis leiden, wenn die Katzen mal ne Nacht nicht heimkommen, geschweige denn überhaupt nicht mehr.
Das würde ich mental gar nicht verpacken...
Ich krieg ja schon ne Panikattacke wenn Katzie mal anders sitzt als sonst...ohgott...was hat denn???!!! :oops:
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben