Ouzo hat Verstopfung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Nachteule

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2011
Beiträge
46
N'abend :) Ich hoffe,ihr könnt mir helfen.Momentan leide ich mit meinem Kater ^^
Also, Ouzo ist jetzt ein Jahr alt und hatte sonst selten Probleme mit der Verdauung.Letzten Mittwoch fing es dann an: Ouzo hatte nachts sich mehrmals übergeben.Er hat am Donnerstag den Tag und die Nacht aber normal gefressen und getrunken und war auch sonst nicht auffällig.

Freitagnacht hat er sich wieder mehrmals übergeben und auch den Samstagvormittag.Da ich noch nicht viel Erfahrung mit Katzen habe,mache ich mich gerade etwas verrückt...
Ich bin dann gleich zum TA gefahren und der hat dann auch gleich ein RöNtgenbild gemacht.Man konnte gut sehen das der Darm gut gefüllt war mit Kot,allerdings waren dort auch 2 Luftblasen mit drin. Den Bauch hat der TA auch abgetastet,war dementsprechend natürlich auch hart. Ouzo hat aber keine Anstalten gemacht...

Nun hat Ouzo Abführmittel vom TA direkt ins Maul bekommen und für zu Hause ein Klistir,was nach ca. 15 Minuten wirken sollte.
Ich hab ihm also das Ding in den Hintern gesteckt, was er natürlich überhaupt nicht komisch fand und gegen 18 Uhr hat er nochmals das Abführmittel ins Maul bekommen.

Bis jetzt hat sich aber nicht viel getan...
Ich habe unter das Nassfutter etwas Öl gemischt, damit es besser flutscht und dann noch ein kleines bisschen normale Milch(hab gelesen, dass es bei Verstopfung auch hilft)

Ich weiß nicht, ob ich bis Montag warten soll und dann zum TA gehen soll.
Ouzo zeigt ja keinerlei Auffälligkeiten und Fieber hat er auch keines. Das einzige ist,dass er etwas weniger frisst, dafür ( wie mir scheint) aber öfter ran geht.

Könnt ihr ein paar Tips geben? Ist es normal, dass es so lange dauert?
Ich bin um jede Antwort dankbar!
 
Werbung:
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
Wann hat er denn jetzt überhaupt das letzte Mal Kot abgesetzt, kannst
du das sagen?
 
lacroix

lacroix

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.662
Also, ich würde hier durchaus noch mal den TA zu Rate ziehen.

Darmverschluss ist verdammt übel, und das, was Du beschreibst, könnte darauf hindeuten. Und eigentlich sollte sich nach der Behandlung ja schon was getan haben, wenn er Abführmittel und Klistier schon hinter sich hat.

Ich würde definitiv nicht bis Montag warten, ruf doch am besten den TA an und frag, was Du machen sollt, wenn sich bis jetzt - oder spätestens morgen früh - nichts getan hat.

Ich habe eine Katze, die zu Verstopfung neigt, aber das ist anders, weil es bei ihr halt typisch ist und sich innerhalb von 2 Tagen erledigt, wenn ich Öl und Ballaststoffe unters Futter mische. Aber der Fall von Deinem Katerchen würde mir schon Sorgen machen, wenn sich da gar nicht tut, trotz "Verdauungshilfe".
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
Na, eben wegen Darmverschluss habe ich ja gefragt, wann das Fellchen
das letzte Mal Kot abgesetzt hat. Ich würde da auch nicht bis Montag warten, lieber nochmal gucken lassen, damit man auf der sicheren Seite
ist.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wie heißt das Abführmittel?

Und - wie lange ist es jetzt her, seitdem das letzte Mal was gemacht wurde? Hattest Du kürzlich Futter gewechselt, irgendwelche Medikamente gegeben? WAS könnte die Verstopfung ausgelöst haben?

Ouzo zeigt ja keinerlei Auffälligkeiten und Fieber hat er auch keines. Das einzige ist,dass er etwas weniger frisst, dafür ( wie mir scheint) aber öfter ran geht.
Ist das ein Verhalten, daß auch noch bei Darmverschluß auftritt? :confused:


Zugvogel
 
N

Nachteule

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2011
Beiträge
46
Am Futter hab ich gar nichts gemacht. Komisch ist ja, finde ich zumindest, dass seine Schwester nichts hat. Das Abführmittel heißt Emeprid. Das hat Ouzo einmal gegen ca. 11 Uhr bekommen, dann das Klistier so gegen 12. Uhr und dann wieder das Emeprid gegen 17:30 Uhr. Vorhin habe das Katzenklo sauber gemacht, aber leider war der gewünschte Haufen nicht drin. Ouzo frisst jetzt auch weniger, ist mir aufgefallen und seit gestern mische etwa flüssiges Paraffin unters Futter. In der Hoffnung, dass das auch noch greift.

Ich hab leider keine Ahnung, wann Ouzo das letzte Mal Kot abgesetzt hat. Ich könnte mir vorstellen, dass es so bei Mittwoch gewesen sein muss. Es fing ja alles erst Mittwochnacht an.

Ich habe auch gelesen, dass eine Bauchmassage helfen kann, aber ich weiß nicht wie ich das machen soll...
Ein Freund meinte so eine Verstopfung könnte auch schon mal 2-5 Tage dauern. 3 Personen meinten nun zu mir ich soll mir keine Sorgen machen, er wird schon wieder, aber es bleibt trotzdem ein komisches Gefühl...

Ich habe ja noch die Hoffnung, dass da was bei ihm rauskommt, weil Ouzo halt nicht die sonstige Symptome zeigt bei einer Verstopfung....
Letzte Nacht hat Ouzo sich auch nicht übergeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Zu Emeprid habe ich im I-Net nichts Genaues finden können :eek: Hast Du einen Beipackzettel, auf dem zumindest die Inhaltsstoffe angegeben sind? Das scheint zumindest zum Teil Metoclopramid zu sein, oder?

Paraffin halte ich für eine gute Sache, das bei einmaliger Gabe Verstopfungen lösen kann (auch Fremdkörper schneller zum Ausscheiden bringt), doch als Dauermedikation würde ich dieses Erdölprodukt auf keinen Fall einsetzen, es könnte doch aus dem Darm in den Organismus diffundieren und die Leber belasten.

Jetzt kommt es drauf an, wie das Emeprid wirkt; ich hab keine Ahnung, wie dann zusätzliche Mittel wie Paraffin und/oder Laktulose wirken kann.

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich sagen, daß ich mal etwa eine Woche lang Verstopfung hatte, wo auch Rizinusöl nichts bewirkte. Was letztendlich 'löste', war mir nie bewußt. In der verstopften Zeit habe ich mich nicht sonderlich unwohl gefühlt, auf keinen Fall krank.
Ob man das unbedingt auch auf Katzen adaptieren kann, weiß ich auch nicht. Was für Katzen absolut tabu ist, ist Rizinusöl, das tödlich sein kann.


Rohe Leber soll auch abführend wirken, frag mal Deinen TA danach und vor allem auch, wie das mit im Zusammenhang mit Emeprid zu sehen ist.


Zugvogel
 
N

Nachteule

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2011
Beiträge
46
Ist ja krass....
Mh...Hoffe, heute tut sich noch was. Morgen geh ich auf jeden Fall zum TA! Würde ihm nur gerne den berühmten Einlauf ersparen...
Ich guck mal nach dem Beipackzettel.
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Ich hatte das ja vor 2 Wochen..

Caesar mußte 3 x zum TA und ist knapp am OP zum Ausspülen vorbei..

Viel Wasser unters Futter (der Kot muß aufgeweicht werden..)

Die TÄ hat gesagt, ich kann alles machen, was abführt - im schlimmsten Fall gibts DF..

Butter
Milch
Sahne
aufgweichte Körner
Laktulose

Viel Glück!
 
N

Nachteule

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2011
Beiträge
46
  • #10
Und wann geht ihr zum TA? Vor,während,nach der Arbeit? Stecke gerade etwas in der Zwickmühle...
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
  • #11
Wenn er seit Mittwoch keinen Kot abgesetzt hat, dann wäre ich jetzt
schon da. Warte doch bitte nicht, Fellis können dann auch den Kot er-
brechen, er muss zum TA, bitte geh mit ihm. Das sind jetzt 5 bzw. 6 Tage
und nicht mal Parafinöl und Klistier haben geholfen.
 
Werbung:
Selli

Selli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
789
Ort
Munster(Oertze)
  • #12
Und wann geht ihr zum TA? Vor,während,nach der Arbeit? Stecke gerade etwas in der Zwickmühle...

naja....ich kann auch immer erst nach der Arbeit fahren.....
Nele hatte das neulich auch....einmalig....
sie hatte sehr lange Durchfall u einen sehr kaputten Darm....
gib alles,was du reinkriegst...sonst gibts,wie meine Vorrednerin schon sagte,halt Durchfall-aber raus muss es.......nimm etwas mehr Öl,wenn ers akzeptiert...Milch,Sahne,Butter........

Edit:er war das letzte Mal am Mittwoch auf dem Klo??????????
Ich wäre spätestens Freitag wieder beim Ta gewesen,wenn nichts geholfen hat!!!!
 
N

Nachteule

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2011
Beiträge
46
  • #13
Ich konnte ihm zumindest ein bisschen Milch geben, was er auch genommen hat. Würde ihm das auch über Nacht anbieten, aber Caipi würde dann bestimmt auch von der Milch schlecken...
Wenn das nicht schlimm ist, mache ich es sofort!
 
Selli

Selli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
789
Ort
Munster(Oertze)
  • #14
Ich konnte ihm zumindest ein bisschen Milch geben, was er auch genommen hat. Würde ihm das auch über Nacht anbieten, aber Caipi würde dann bestimmt auch von der Milch schlecken...
Wenn das nicht schlimm ist, mache ich es sofort!

Schmalzkäse,Joghurt u Butter....biete ihm doch mal ein Stück an...u den Bauch massieren......
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
  • #15
Ich kann nur hoffen, dass es über Nacht nicht schlechter wird. Dann
hast du wirklich ein großes Problem. Du solltest, wenn du nicht heute noch
gehen kann, wenigstens morgen früh zum TA. Das kann bedrohlich werden.
 
N

Nachteule

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2011
Beiträge
46
  • #16
Muss ich beim Massieren was beachten? Hätte ich schon lange machen wollen, aber ich weiß nicht wie und ich will ihm ja nicht noch mehr schaden. Manchmal kann ich ihn am Bauch anfassen und manchmal nicht...
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
  • #17
Ich denke mal, du wirst da jetzt nichts mehr erreichen können. Der Kot
wird festsitzen. Schön nach hinten massieren, vielleicht kannst du den Kot
dann ja auch spüren.
 
N

Nachteule

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2011
Beiträge
46
  • #18
Also im Bauch Richting Schwanz sozusagen...
Bin ja schon froh, dass er letzte Nacht sich nicht übergeben hat.
Sollte es die kommende Nacht doch wieder sein, dann muss ich mir was einfallen lassen!
Wenn er die Nacht "gut" übersteht, dann gehe ich auf jeden Fall nach der Arbeit, bzw. versuche ich es in der Mittagspause...
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
  • #19
Menno, ich weiß nicht, was du daran nicht verstehst oder verstehen
kannst, es ist kein Witz. Deinem Fellchen geht es nicht gut, du sagst ja
selber, Fressen auch nicht. Geh morgen früh zum TA und lass ihn unter-
suchen, dann musst du halt auf der Arbeit anrufen und später hingehen.
Was ist, wenn es ein Darmverschluss wird? Ich bin jetzt ein wenig böse.
Wenn es jetzt 2-3 Tage wären, würde ich ja noch sagen, okay, aber nach
so einer langen Zeit und bei den Hilfsmitteln, die du schon ausprobiert hast,
eigentlich müsstest du jetzt in eine TK fahren und das abklären lassen.
 
N

Nachteule

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2011
Beiträge
46
  • #20
Ouzo hat heute morgen endlich ein Kothaufen abgesetzt!!! :)
Gepupst hat er auch ordentlich....
Werde nachher aber trotzdem mit ihm zum TA gehen.
Vorsichtshalber...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
17
Aufrufe
3K
Musepuckel
Musepuckel
A
Antworten
7
Aufrufe
7K
Birgitt
Birgitt
C
Antworten
35
Aufrufe
86K
C
L
Antworten
22
Aufrufe
850
Max Hase
M
lepus
Antworten
0
Aufrufe
732
lepus

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben