Organisation der Kastration. Vor und Danach

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A

Alwaysloveyou

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2017
Beiträge
41
Hallo ihr Lieben,

Dienstag ist es soweit. Unser kleinen Kater sollen ihre Männlichkeit verlieren.
Sie sind jetzt dann 24 Monate alt. Eigentlich wollten wir mit der Kastration noch warten allerdings fängt unser kleiner Louis bereits an in Richtung der ersten Rolligkeit zu gehen.
Er wandert vermehrt in der Wohnung umher und miaut öfter (kein normales Miauen sondern zwischen Miauen und Schnurren). Er ist anhänglicher als sonst.
Da wir verhindern wollen das er das markieren beginnt haben wir jetzt einen Termin zur Kastration.
Lenny ist in der Entwicklung etwas hinten dran, da sind wir uns auch noch nicht so sicher ob die Kastration nicht etwas früh ist, aber sie sind beide gleich alt und unser TA meinte wenn wir Louis kastrieren dann sollte Lenny auch mit kastriert werden weil sonst ein Ungleichgewicht entsteht.
Wie seht ihr das?

Nach der Kastration sollten die beiden min ein Tag getrennt sein, wegen der Nachwirkungen der Narkose usw.
Wie würdet ihr das handhaben? Die beiden sind "Brüder" und schon ab ca. der 4 Lebenswoche zusammen.
Würdet ihr sie nach der Kastration erstmal trennen oder gleich wieder zusammen lassen?
 
Werbung:
M

May Belle

Forenprofi
Mitglied seit
6 Oktober 2014
Beiträge
1.565
Kater werden nicht rollig, nur Katzen.
Die Hormone sagen den Katern nur, mach dich auf die Suche nach Mädchen. :D
Bring beide morgens zum TA und hole sie nachmittags wieder ab.
In der Regel sind sie dann gut wach und können ihr weiteres Leben, ohne Trennung, verbringen.
Klappt schon
 
A

Alwaysloveyou

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2017
Beiträge
41
Sie sind 24 Wochen :)
Lenny ist eben in der Entwicklung bissel hinten dran.
Der nuckelt und trettelt auch noch jeden Abend im Bett, aber das ist sicher weil sie ja zu früh von der Mama weg gekommen sind. Sie wurden ja mit ca. 4 Wochen ohne Mama im Tierheim abgegeben und dort mit der Falsche groß gezogen.
 
M

May Belle

Forenprofi
Mitglied seit
6 Oktober 2014
Beiträge
1.565
Es gibt Katzen, die nuckeln mit 20 Jahren noch und Treteln ist in jedem Alter ein Zeichen der Wohlbehagens.
Daran kann man die Kastra nu wirklich nicht festmachen. :)
 
Osterkatzen

Osterkatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 August 2017
Beiträge
1.645
Ort
Dortmund
Treteln tun meine beiden Mädels auch noch mit Begeisterung, sie sind etwas älter als deine Jungs. Sie waren 14 Wochen bei ihrer Mutter. Das ist kein Anzeichen, zurückgeblieben zu sein.

Das Treteln ist einfach ein Zeichen dafür, dass sie sich wohlfühlen, eine Erinnerung an die Geborgenheit bei ihrer Mutter.
 
A

Alwaysloveyou

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2017
Beiträge
41
Es gibt Katzen, die nuckeln mit 20 Jahren noch und Treteln ist in jedem Alter ein Zeichen der Wohlbehagens.
Daran kann man die Kastra nu wirklich nicht festmachen. :)

Nein daran will ich es auch garnicht festmachen aber Lenny ist einfach auch im Verhalten und in der Körpersprache noch deutlich mehr Baby als unser Louis :) das meinte ich.
Aber vom Alter eben würde uns er TA die Kastration von beiden empfehlen.
 
B

Bine-1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 März 2017
Beiträge
956
Ort
Österreich
Ich würde beide gleichzeitig kastrieren lassen. Macht's einfacher, weil dann beide nach TA riechen und beide vielleicht ein bissi ruhiger sind. Trennen würde ich nur, wenn du das Gefühl hast, dass sie Probleme miteinander haben.

Hab mich mit den 24 Monaten auch erschrocken.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.634
Sie sind 24 Wochen :)
Lenny ist eben in der Entwicklung bissel hinten dran.
Der nuckelt und trettelt auch noch jeden Abend im Bett, aber das ist sicher weil sie ja zu früh von der Mama weg gekommen sind. Sie wurden ja mit ca. 4 Wochen ohne Mama im Tierheim abgegeben und dort mit der Falsche groß gezogen.
als mein' nuckler" letztes Jahr mit 13 Jahren für immer eingeschlafen ist, war es das letzte, was er getan hat... Er hat sein ganzes Leben genuckelt...
 
A

Alwaysloveyou

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2017
Beiträge
41
Es ist vollbracht die beiden sind nun nur noch halbe Männer.
Heute morgen beim TA abgegeben und wir durften sie um 14 Uhr wieder abholen.

Nach Hause und erstmal ins Schlafzimmer, abgedunkelt und ruhig.
Dort waren die beiden bis um 17 Uhr dann haben wir sie runter ins Wohnzimmer. Ich hier haben So wie nötige Ruhe.

Louis ist schon total fit und wandert durch die Gegend. Läuft ganz normal und hat auch schon zwei mal das Katzenklo aufgesucht.

Lenny ist sehr sehr fertig. Bis 18.30 Uhr ist er nur gelegen und nur sehr wenig gelaufen.
Er läuft immer noch sehr schwankend, schläft viel und hat leider bereits einmal nicht zum Katzenklo gemacht.
Gekotzt hat er auch schon einmal.
Wasser haben wir ihm bereits angeboten und hat er auch bisschen getrunken.

Lenny ist wirklich deutlich fertiger als Louis das macht nicht irgendwie stutzig. Klar Louis wurde 30 Minuten früher kastriert aber ist eben schon viel fitter.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben