Orangefarbener Durchfall und kaum Appetit

  • Themenstarter Lyshira
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
Hallo zusammen,

nachdem ich mich ja schon wegen eines möglichen Giardienbefalls etwas verrückt mache, will ich doch mal ein bisschen genauer nachfragen, was vielleicht im Busch sein könnte.

Ich habe am Freitag entdeckt, dass Mina sehr hellen, beinahe orangefarbenen sehr breiigen Durchfall hat (so ähnlich wie Möhrenbrei...).

Außerdem frisst sie kaum. Mit Leckerlis lässt sie sich zwar dazu animieren, mal an ihrem Futter zu schnuppern und etwas zu schlabbern, aber wirklich fressen tut sie so gut wie gar nicht.

Leckerlis nimmt sie und auch Trockenfutterbröckchen knabbert sie, aber weder begeistert noch unbegrenzt. Dafür sehe ich sie hin und wieder trinken - das hat sie nicht gemacht, als sie noch gefressen hat. War wohl auch nicht nötig, da ich ihr Futter immer mit etwas Wasser versetze. Sie mag es gerne, wenn es eine richtige Pampe ist, die sie schlabbern kann.

Ich füttere im Moment Mac's (wird mit ähnlichen, getreidefreien Marken abgewechselt). An Leckerlis bekommt sie im Moment getrocknete Thunfischstreifen und hin und wieder mal Dreamis - oder eben die Reste getreidefreies Trockenfutter, die ich aus ihrer Anfangszeit bei mir noch habe.

Abgesehen von dem Durchfall und der Appetitlosigkeit scheint es ihr gut zu gehen. Sie fängt Mäuse, frisst sie aber nicht (was sie normalerweise tut), lässt sich anfassen, zuckt nirgendwo zusammen... manchmal habe ich allerdings das Gefühl, sie könnte Bauchschmerzen haben. Sie hockt sich dann hin und schnurrt. Ist aber schwer zu unterscheiden, ob sie sich dann wohl fühlt oder sie Schmerzen hat. Sie hockt da halt nicht in ihrer Wohlfühl- sondern eher in einer Habacht-Haltung mitten auf dem Fußboden.

Urin setzt sie übrigens wesentlich weniger ab, aber ich denke, das hat mit der geringeren Flüssigkeitsaufnahme zu tun. Immerhin trinkt sie und versorgt sich so überhaupt mit Wasser...

Ich weiß, ihr könnt alle keine Diagnosen stellen und ich hoffe auch, dass meine Tierärztin heute Abend Zeit für sie hat, aber irgendwie fühle ich mich dort nicht ganz so gut aufgehoben.

Ich habe schon Kotproben gesammelt und heute Morgen vor der Arbeit dort abgegeben. Ihr Kommentar vorhin am Telefon war: "Wir haben das wunschgemäß eingeschickt. KAnn aber teuer werden... na ja... dann wissen wir wenigstens, was es alles nicht ist." Ich fühle mich jetzt nicht so richtig ernst genommen und habe das Gefühl, ich hätte etwas falsch gemacht... Aber einfach wieder auf Verdacht Panacur oder sonst was geben bringt es doch auch nicht oder?

Was könnte ich noch tun? Ihr Schonkost geben? Wenn sie die nicht frisst? Gekochtes Huhn ist nicht so ihres, aber ich werde es versuchen...
 
Werbung:
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Hallo,

also zu einem TA hingehen, wo du kein gutes Gefühl hast würde ich an deiner Stelle nicht. Deine Katze ist Privatpatient und du zahlst doch dafür. Dann auch noch so einen Spruch zu hören, fände ich nicht toll.

Als Schonkost kannst du ihr Hühnchen kochen und die Brühe dann auch abgekühlt geben.

Du schreibst, sie fängt Mäuse, also geht sie raus. Wurde weitergehend was untersucht bezüglich einer Vergiftung? Vielleicht hat sie draußen was gefressen, was jetzt zu dem Durchfall führt.

Und wenn deine TÄ keine Zeit hat für euch, dann geh woanders hin.
 
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
Ja, sie geht raus. Ich habe auch schon überlegt, sie einfach drinnen zu lassen und zu schauen, ob sich mit "kontrolliertem" Futter das ganze wieder legt.

Es wurde bisher noch nichts untersucht, ich will heute nach der Arbeit direkt zur TÄ... da Mina heute morgen wieder etwas besser geschlabbert hat, hatte ich etwas Hoffnung, dass sie tatsächlich draußen etwas gefressen hat, was ihr auf den Magen geschlagen ist. Aber die Kotuntersuchung lasse ich jetzt trotzdem machen. Wenn es soooo unnötig ist nach Meinung der Tierärztin, hätte sie mich ja mal anrufen können, ich habe ihr ja extra meine Nummer gegeben, damit sie mich bei Rückfragen erreichen kann. Aber das Geld nimmt sie anscheinend gerne.

Ich versteh das nicht und bin echt verwirrt. :(

Sie soll doch einfach nur gesund und munter sein... vor allem, da sie ja am Freitag endlich Gesellschaft bekommen soll :)
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Auf was soll der Kot alles untersucht werden?

Bietet die TÄin keinen Schnelltest auf Giardien an? Den hätte ich mal als erstes machen lassen.
 
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
Ich konnte leider die Kotprobe heute morgen nicht persönlich abgeben und habe einen Brief dazu geschrieben und gefragt, ob sie auf Giardien untersuchen könnte. Die Praxis öffnet erst um 10:00, da arbeite ich schon zwei Stunden. Ich vermute, dass sie jetzt keinen Schnelltest macht, sondern den 'großen'. Hätte sie ja auch selbst drauf kommen können... Wenn sie weiß, dass es das gibt und es anbietet. :(

Ich sagte ja, ich fühle mich nicht so ganz wohl bei ihr. Mina hatte schon mal Durchfall mit schleimigen und blutigen Beimischungen. Da hat sie 6 Tage Panacur-Paste bekommen, ohne dass irgendetwas getestet wurde.
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
Woher kommst du denn genau? Vielleicht kann dir hier jemand aus dem Forum einen guten TA nennen.
Deine TÄ klingt jedenfalls nicht soooo toll.
 
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
Ich komme aus Münster und habe schon mal im Tierärzte-Bord gefragt... leider konnte mir da wohl niemand weiter helfen. :(

Ich habe jetzt einfach mal bei Google geschaut und werde es mal hier versuchen: www.meintierarzt-muenster.de
Der hat wenigstens Bewertungen...

Edit:
Ich war jetzt bei dem anderen Tierarzt. Der ist unglaublich geduldig und liebevoll mit Mina umgegangen. So, als hätte er richtig Spaß daran, ihr zu begegnen. Er hat einen kurzen Rundumcheck (Nase, Augen, Zähne, abhören, wiegen) gemacht und sich dann auf die Problematik konzentriert. Er hat sie sehr sorgfältig am Bauch abgetastet, sich genau beschreiben lassen, wie der Kot aussah (mitbringen konnte ich keinen, war keiner da) und ihr den Bauch abgehört. Er meinte, Mina hätte wohl einen Infekt im Dünndarm. Giardien würde er ausschließen, aber er würde natürlich einen Schnelltest machen - Probe sollte ich einfach reinbringen, würde 5 Minuten dauern.


Von meiner ursprünglichen TÄ habe ich noch erfahren, dass die Kotprobe doch noch nicht weggeschickt wurde und sie keinen Giardien-Schnelltest anbieten. Ich weiß jetzt gar nicht, ob ich noch testen lassen soll...
 
Zuletzt bearbeitet:
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
Nachdem jetzt nach dem Besuch beim TA Ruhe war mit Durchfall ging es heute wieder los... zwar nicht hell, sondern dunkel, aber trotzdem.

Meine TÄ hat mich am Freitag anrufen lassen, um mir mitzuteilen, dass die Ergebnisse da seien. Ich solle am Montag noch einmal in die Praxis kommen zum Besprechen. Mehr weiß ich nicht, nur das alles "Ansteckende" ausgeschlossen werden konnte.

Gefressen hat Mina seit ungefähr Mittwoch wieder normal, seit Donnerstag geht sie wieder raus und hat auch direkt jede Nacht zwei Mäuse angeschleppt. Wie ich aufgrund der fehlenden Reste vermute, wurden die auch verspeist.

Wahrscheinlich hilft jetzt nicht viel außer die Besprechung morgen abzuwarten oder? :confused: Wenn sie sich wieder Würmer eingefangen hätte, würde das unter "ansteckend" zählen oder eher nicht? (Ich persönlich würde es dazu zählen...)
Ich bin verwirrt... der Katze geht es natürlich gut, sie frisst und genießt die Sonne, nachdem sie die ganze Nacht unterwegs war.
 

Ähnliche Themen

Dianchen
Antworten
14
Aufrufe
487
Yarzuak
elderberry
Antworten
19
Aufrufe
695
elderberry
elderberry
ale_dev
Antworten
35
Aufrufe
2K
Linnet
Linnet
L
Antworten
22
Aufrufe
1K
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben