Optimale Zusammensetzung Trockenfutter

  • Themenstarter Cacadu
  • Beginndatum
C

Cacadu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Oktober 2010
Beiträge
2
Hallo :)

unsere Katzen (6, 3, 2 Jahre alt) bekommen rohes Futter (Rind, Geflügel, Innereinen usw)

Zur Zeit steht immer ein Schälchen getreidefreies Futter, "Orijen" für sie bereit.
Ich möchte dies ändern und überlege, " bestes Futter- Banana" zu füttern.

Aber: Rohprotein 35,0 %, Rohfett 21,0 %, Rohfaser 2,0 %, Rohasche 10,0 %,

Ist der Rohprotein Gehalt nicht sehr hoch???


Ich finde nirgends die optimale Zusammensetztung von Trockenfutter.
Weiss das jemand?

Lieben Dank! :)
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ich finde nirgends die optimale Zusammensetztung von Trockenfutter.
Weiss das jemand?
Wozu brauchst du überhaupt TroFu?
Getreidefrei ist ein Slogan, es sind nach wie vor zuviele Kohlenhydrate enthalten.

Zum Nachlesen:
Ernährung (savannahcats)

Futterbewertung (kretakatzen)

Besonderheiten d. Katzenernährung (ATN)

Fertigfutter (Hauptsache-Tierschutz.de)

Erklärung Tierfutteretiketten (miau.de; erklärt hier auch "Das 4% Märchen")

Dosen- oder Trockenfutter - was ist wirklich besser für Katzen? (erklärt die Bedeutung von Kohlenhydraten und das Problem eines KH Überschuß)

Die Wahrheit über Trockenfutter (tatzenladen.de)

Trockenfutter (hauspuma.de)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
unsere Katzen (6, 3, 2 Jahre alt) bekommen rohes Futter (Rind, Geflügel, Innereinen usw)
Ich finde nirgends die optimale Zusammensetztung von Trockenfutter.
Weiss das jemand?
Reicherst Du das Fleisch etwas an mit Supplementen? Ohne diese Zusatzstoffe fehlt reinem Fleisch zuviel, es kann zu Unterversorgung von allerhand wichtigen Stoffen kommen.

Trockenfutter kann das nicht ausgleichen, Trockenfutter ist als Leckerei vielleicht mal angebracht, aber mehr nicht.

Kennst Du den Ausdruck 'BARF'?


Zugvogel
 
C

Cacadu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Oktober 2010
Beiträge
2
Ich kenne mich mit barf aus. Unsere Hunde kekommen das auch.
Habe auch genügend Bücher darüber gelesen :)

Es geht mir wirklich nur um die optimale Zusammensetzung von Trockenfutter.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wenn ich jetzt sage, daß bei optimaler Zusammensetzung von Trockenfutter nix Mehliges drin sein sollte, dafür lieber Feuchtigkeit, kommen wir von Trofu weg :D

Gibst Du Trofu als Nebenbeifutter oder als reine Leckerei? Ich finde es irgendwie schade, daß Du die Vorteile von BARF wieder so einschränkst durch Trockenfutter.


Zugvogel
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

du weißt, dass man Barfen bei Katzen etwas genauer nehmen sollte als bei Hunden, weil sie einen sehr kurzen und einfach strukturierten Verdauungstrakt haben und Unter-/Überversorgungen mit einzelnen Nährstoffen nicht so gut ausgleichen können?

Und kannst du bitte wirklich mal erklären, warum du zusätzlich Trockenfutter geben willst, wenn du schon roh fütterst und dir also offensichtlich Gedanken um die Ernährungsbedürfnisse deiner Tiere machst? Also was du dir dabei denkst? Vielleicht kann man deinem Hintergrundgedanken ja auch besser Rechnung tragen als ausgerechnet mit Trockenfutter ;)

Katzen sind in ihrer Ernährung auf hochwertiges tierisches Protein angewiesen, weil sie große Mengen Kohlenhydrate nicht verdauen können und pflanzliche Proteine für sie ein unvollständiges Aminosäurenmuster haben. Im Prinzip kann der Rohproteingehalt bei handelsüblichem Katzenfutter also gar nicht hoch genug sein, aber es ist halt wichtig für die Katze, dass diese Proteine zum allergrößten Teil tierischen Ursprungs sind.
Und das ist bei keiner Trockenfuttersorte der Welt gewährleistet. Schon allein aus fertigungstechnischen Gründen braucht Trockenfutter einen höheren Pflanzenanteil, als für Katzen sinnvoll und gut ist (die Bröckchen werden ja mit Pflanzenstärke zusammengeklebt), aber auch weil's ja billig sein soll.

Wenn dich nur die im Vergleich zu Rohfleisch hohe Zahl von 35% irritiert - die Angaben kann man nicht direkt mit denen von Fleisch oder Nassfutter vergleichen, weil Trockenfutter nur 8-10% Feuchtigkeit enthält, Fleisch und Nassfutter dagegen 70-75%. (Das ist wahrscheinlich sogar das größte Problem vom Trockenfutter, weil Katzen von sich aus praktisch nie genug trinken, um das auszugleichen.) Um vergleichbare Werte zu erhalten, muss man auf Trockenmasse umrechnen.
Bei einem Trockenfutter mit 10% Feuchtigkeit und 35% Rohprotein kommen in der Trockenmasse 38,9% Rohprotein raus, bei einem Nassfutter mit 75% Feuchtigkeit und 10% Rohprotein sind es genau 40%, das passt also von der Zahl her schon. Nur wie gesagt, im Trockenfutter sind meist wesentlich mehr pflanzliche Proteine enthalten, die für Katzen viel weniger Nährwert besitzen als tierische.

Ich find's schon lustig, wie das Banana Cat beworben wird:
Bananen enthalten Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralien und alle 8 essentiellen Aminosäuren, dafür enthalten sie aber kaum Fett.

Erstens braucht eine Katze im Gegensatz zum Hund und zum Menschen keine Kohlenhydrate für ihre Nährstoffversorgung, und von großen Mengen davon wird sie nur dick und sonst nix.
Zweitens gelten für Katzen 10 Aminosäuren als essentiell und nicht 8, weil z.B. Taurin vom Katzenorganismus nicht selbst hergestellt werden kann.
Drittens schadet Katzen ein hoher Fettgehalt in der Nahrung nicht, im Gegenteil. Aber es sollte natürlich vorzugsweise tierisches Fett sein.

Dieser Spruch ist also deutlich für Leute (oder sogar von Leuten) gemacht, die keine Ahnung von den speziellen Ernährungsbedürfnissen der Katze haben, und die "nach Gefühl" füttern, d.h. annehmen, dass eine Katze im Grunde dieselben Bedürfnisse hat wie ein Hund oder ein Mensch, nur die Mengenanteile wären vielleicht ein wenig verschoben.

Also wenn du deine Katzen optimal ernähren willst, dann bleib bei (ordentlich supplementiertem!) Barf, und gib Trockenfutter nur als Leckerli oder gar nicht. Katzen müssen auch nicht ständig Futter zur freien Verfügung haben.

PS. Jetzt hab ich grad nochmal nachgeschaut - Orijen Huhn gibt sogar einen Rohproteingehalt von 45% an ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

D
Antworten
4
Aufrufe
4K
HappyKerky
HappyKerky
charly070
Antworten
6
Aufrufe
903
*juniper*
J
May2008
Antworten
5
Aufrufe
2K
Jaded
S
Antworten
2
Aufrufe
9K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
oneironautin93
Antworten
10
Aufrufe
502
BlackSquirrel
BlackSquirrel

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben