OP am Auge

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Stern45

Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2010
Beiträge
46
Hallo, wir (Kater Murr und ich) sind neu hier.
Murr stammt von einer Tierschutzorganisation, ist 2 und hatte eine "vernarbte" Hornhautverletzung, als wir ihn Anfang Dezember übernommen/adoptiert haben.
Mein behandelnder Tierarzt hält jetzt eine OP für notwendig, da die Verletzung nicht richtig vernarbt ist und das Auge irgendwann "auslaufen" könnte. Das wird Dienstag sein.
Ich bin gerade ziemlich traurig:(, mir tut der Kleine so Leid, ist wohl ein schmerzhafter Eingriff, das Auge wird dann auch für zwei Wochen zugenäht.
Habt ihr Erfahrungen mit einer solchen OP?
Stern45
 

Danny67

Forenprofi
Mitglied seit
29 November 2009
Beiträge
1.180
Ort
Kreis Ludwigsburg/Ba-Wü.
Huhu,

ich habe *gott sei dank* keine Erfahrung mit so einer OP.

Sagmal, wird das Auge entfernt oder bleibt es erhalten? Ich versteh das grad nicht ganz.

Die OP wird doch unter Vollnarkose gemacht oder ?
 

Stern45

Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2010
Beiträge
46
Hallo,
ja, die OP wird unter Vollnarkose gemacht.
Mein Katerle hat eien alte Verletzung der Hornhaut, die wohl nicht vollständig vernarbt ist. Wenn der Augeninnendruck zu stark auf das schlecht vernarbte, damit "unbeständige" Gewebe drückt, kann dieses nachgeben und das Auge "platzen". Der TA möchte jetzt in der OP das tote Gewebe abtragen und so im Heilungsprozess eine bessere Vernarbung herbeiführen (soweit so "laienhaft" von mir nachgeplappert - anwesende Tierärzte mögen mir das bitte nachsehen).
Da der Eingriff an sich wohl schmerzhaft ist, muss die Narkose langsam nachlassen - es war die Rede von OP umd 14Uhr, Abholen nicht vor 18 Uhr.:(
Dann wird das Auge für zwei Wochen geschlossen/vernäht. Eventuell muss dann die Prozedur noch mal wiederholt werden.:eek:
Ich hoffe, ich hab`s jetzt besser erklärt.
Liebe Grüße
Stern45
 

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
12.112
Alter
54
Ort
31... Lehrte
Ich hab davon schon gehört, das Vernähen dient zum Schutz und ich glaub, es wird nur die Nickhaut drübergenäht, da bin ich aber nicht sicher...
Wenn sein Auge damit erhalten bleibt, muß es wohl sein. Ich drück auf alle Fälle die Daumen! Hoffentlich bekommst Du noch bessere Antworten! ;)
 

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
Hallo,
also ich denke, wenn es die Situation erfordert muß es jetzt sein.
Es soll ihm ja helfen...und daher drücke ich fest die Daumen!

Und bitte, laß' Dir von Deinem TA alles genau erklären. Frage nach, wenn Du etwas nicht verstehst.
Und eine gute Narkose sollte schon sein.

Hat der TA Erfahrung mit AugenOP's?

Wobei es sich bei einer Nickhautschürze (wird meist für 14 Tage angelegt) eigentlich um einen
Schutz handelt. Der soll eine Abheilung der Hornhaut ermöglichen.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

Stern45

Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2010
Beiträge
46
Hallo ihr drei!
Danke für eure Antworten.
Ja, es muss wohl so sein, .... obwohl das schon ein "besch-eidenes" Gefühl ist, wenn man das selbst nicht genau einschätzen kann.
Ich hoffe, es wird alles gut!
Murrli hat es in seinem kleinen Leben noch nicht so schön gehabt, war unerwünscht, weggelaufen, abgegeben und jetzt das.
Hoffentlich bekommt sein Vertrauen in uns/mich keinen Knacks - er ist erst seit Anfang Dezember bei uns, es hat von Anfang an gestimmt mit uns, und es ist schön zu sehen, wie er immer mehr so richtig zuhause ist und unsere Nähe genießt und das mit Schnurren kundtut:pink-heart:
Nochmal Danke - und drückt meinem Kleinen die Daumen!
Stern45
 

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
Du könntest mit Bachblüten ein wenig helfen...
Ruhig schon eine - zwei Wochen vor der eigentlichen OP.

Und rede mit ihm, erkläre ihm einfach was da gemacht werden soll und warum!
Versuche Du bitte, ruhig zu bleiben und sei zuversichtlich.

Hier werden die Daumen gedrückt!

Das wird und dann geht es ihm endlich richtig gut!


LG
 

Stern45

Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2010
Beiträge
46
Hallo an alle!
Heute war die OP und es sieht nicht gut aus.:eek:
Die Hornhaut war schon so geschädigt, dass die Wahrscheinlichkeit, dass Katerle sein Auge verlieren wird (erneute Op), recht groß ist.
Im Moment liegt der arme Pirat mit Krause auf der Couch und ist recht schlapp.
Vielleicht schafft er es ja doch? Ich mag die Hoffnung noch nicht aufgeben...
Stern 45
Drückt uns doch bitte weiter die Daumen!
 

Stern45

Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2010
Beiträge
46
Hallo Ihr (falls ihr noch mitlest!?)!
Ich bin im Glück! Trotz negativer Prognose sieht das Auge ganz gut aus....
Nach zwei gemeinsamen Nächten auf der Couch, vielen, vielen Kuschelstunden, eigener Recherche und eigener unterstützender Therapie mit Euphrasia-Globuli sowie Staphisagriatröpfchen ins Essen und einem Falkenauge (manche grinsen jetzt vielleicht)zwischen dem Katzenköpfchen und meinem Bauch war der Tierarzt heute beim Öffnen der Naht sichtlich verblüfft, hatte er doch noch vor Beginn der heutigen Behandlung wohl eher damit gerechnet, dass das Auge nicht mehr zu retten ist.
Ich bin unendlich dankbar!
Hoffentlich geht das mit der Heilung jetzt gut weiter! Ich mag die Hoffnung und Zuversicht nicht aufgeben!
Liebe Grüße
Stern45:verschmitzt:
 

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
12.112
Alter
54
Ort
31... Lehrte
Doch, ich les noch mit und freu mich für Euch! :):):)

Das wird bestimmt wieder gut! *daumendrück*
 

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich drück Euch ganz fest die Daumen, daß der Heilungsprozeß weiterhin so gut vorangeht und der kleine Pirat sehr gut damit zurechtkommt!

Zugvogel
 

Stern45

Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2010
Beiträge
46
Danke schön!!! Das ist sooooo lieb von euch!!!:pink-heart:
Bin absolut optimistisch!
Gerade tröstet Katzi mich, weil ich mit Wäschekorb die Treppe runtergesegelt bin! Schön blöd!:D
Stern45
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben