OP am 10.09. - An alles gedacht?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Carlo99

Carlo99

Forenprofi
Mitglied seit
14 Dezember 2009
Beiträge
8.662
Ort
im schönsten Bundesland der Welt ;-)
Am 10.09. ist es soweit und Kitty wird der linke Gehörgang entfernt.

Hab ich an alles für die ersten Tage nach der OP gedacht?

-sicherer Schlafplatz
-warme Decken
-Einmalwickelauflagen, für den Fall einer Nachblutung oder falls sie es nicht auf die Toilette schafft
-Snuggle Safe
-Rotlicht für den Notfall
-Lieblingsfutter
-Trichter
-Einmalspritzen
-Schmerztabletten + Päppelfutter nehme ich am Mittwoch mit, wenn ich sie wieder abhole.

Hab ich irgendetwas wichtiges vergessen?
 
Werbung:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Baldriantee für dich...

im Idealfall die Handynummer des TA für Notfälle (machen nicht alle TÄ, meine macht´s)
evtl. Katzenmilch, damit sie viel trinkt, um so schneller werden die Narkosestoffe ausgeschwemmt.
Thunfisch oder Leberwurst im Haus, falls es mit den Medikamenten nicht gut klappt...



noch ein Tipp: Solange die Narkose nicht raus ist, lass sie im Kennel liegen, dort ist sie sicher untergebracht, und auch wenn sie zwischenzeitlich lamentiert, das sie raus will, so richtig bekommt sie das gar nicht mit.... und dort kann ihr nichts passieren....


Viel Glück!!!
 
C

chiara

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
14.200
Alter
45
Ort
Hauptstadtrockerin
Ich drück Euch ganz feste die Daumen!

Wir sind Dienstag dran (aber andere OP) und ich bin schon ganz aufgeregt, den frisch operierten Kater dann hier zu haben. Danke also, für Deine Liste! Hab noch etwas gefunden, was ich vielleicht noch schnell besorgen werde...

Alles Gute für Kitty!
 
Carlo99

Carlo99

Forenprofi
Mitglied seit
14 Dezember 2009
Beiträge
8.662
Ort
im schönsten Bundesland der Welt ;-)
Baldriantee und Schoki werde ich an dem Tag wohl viel brauchen. :oops:

Katzenmilch hab ich sogar noch hier.
Mit Medikamenten habe ich bei Kitty keine Probleme, sie hat keine Zähne mehr, deshalb geht das immer ganz gut.
Thunfisch ist trotzdem eine gute Idee, falls schlecht gefressen wird.
Das mit dem Kennel hab ich schon immer so gemacht, meine Tiere bleiben immer im Kennel bis sie wieder ganz klar sind. Ich stell den Kennel immer ins Schlafzimmer, da haben sie dann ihre Ruhe.
Hab für Kitty extra einen großen Kennel hier, in dem kann sie sich auch problemlos mit dem Trichter drehen.
 
Carlo99

Carlo99

Forenprofi
Mitglied seit
14 Dezember 2009
Beiträge
8.662
Ort
im schönsten Bundesland der Welt ;-)
Ich drück Euch ganz feste die Daumen!

Wir sind Dienstag dran (aber andere OP) und ich bin schon ganz aufgeregt, den frisch operierten Kater dann hier zu haben. Danke also, für Deine Liste! Hab noch etwas gefunden, was ich vielleicht noch schnell besorgen werde...

Alles Gute für Kitty!

Alles Gute für deinen Kater. Was wird denn gemacht?
Ich bin auch schon ganz aufgeregt. :oops:
 
C

chiara

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
14.200
Alter
45
Ort
Hauptstadtrockerin
Alles Gute für deinen Kater. Was wird denn gemacht?
Ich bin auch schon ganz aufgeregt. :oops:

Eine Darm-OP, wegen seines Megacolons. :( War eine schwierige Entscheidung, aber jetzt müssen wir da durch. Die Einmalwickelunterlagen sind daher vielleicht gar nicht so schlecht...

Dankeschön! Aufgeregt bin ich auch - total. Kann ich also gut verstehen! ;)
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
29.679
Vielleicht noch etwas das nach Dir bzw den anderen Katzen riecht? Das sie einfach bekannte Gerüche bemerkt wenn sie wieder klar wird?

Evt noch Fleischbrei von Hipp oä?
 
Carlo99

Carlo99

Forenprofi
Mitglied seit
14 Dezember 2009
Beiträge
8.662
Ort
im schönsten Bundesland der Welt ;-)
Ah, Danke Piep. Den Brei hab ich ganz vergessen, den hatte sie nach den letzten OPs auch ganz gern gefressen.
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
29.679
Evtl für gegen Schmerzen lieber Metacam? Das wurde hier immer gierig genommen und sich darum gepruegelt- das geht besser runter als Tabletten!
 
Carlo99

Carlo99

Forenprofi
Mitglied seit
14 Dezember 2009
Beiträge
8.662
Ort
im schönsten Bundesland der Welt ;-)
  • #10
Ich werde mal sehen, was er mir am Mittwoch mitgibt. Bin mir nicht sicher ob Metacam ausreicht.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #11
Kannst du dann bitte berichten, wie es verläuft?
 
Werbung:
Carlo99

Carlo99

Forenprofi
Mitglied seit
14 Dezember 2009
Beiträge
8.662
Ort
im schönsten Bundesland der Welt ;-)
  • #12
ja, natürlich kann ich das machen. :)
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #13
noch ein Tipp: Solange die Narkose nicht raus ist, lass sie im Kennel liegen, dort ist sie sicher untergebracht, und auch wenn sie zwischenzeitlich lamentiert, das sie raus will, so richtig bekommt sie das gar nicht mit.... und dort kann ihr nichts passieren....

Ich bin kein großer Fan von "im Kennel lassen".
Ich hab mir dafür extra so schnell aufbaubares Hasenfreilaufgehege angeschafft. Da geht ein Klo rein, ein Wassernapf, ein Trinknapf und eine Kuschelmulde. Trotzdem schützt das Gehege die frisch Operierten vor sich selbst und vor den anderen.

Daniela ich drück ganz, ganz arg die Daumen!!!
 
C

chiara

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
14.200
Alter
45
Ort
Hauptstadtrockerin
  • #14
Ist das wirklich besser? Mein TA meinte, ich brauch den kleinen Mann nicht einkerkern... Ansonsten müsste ich mir schleunigst etwas einfallen lassen.
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #15
Ist das wirklich besser? Mein TA meinte, ich brauch den kleinen Mann nicht einkerkern... Ansonsten müsste ich mir schleunigst etwas einfallen lassen.

Kommt drauf an wie stark er torkelt/Schlagseite hat.
Das war hier immer unterschiedlich - je nachdem wie die Narkose vertragen wurde. Ich hatte Hummel das letzte Mal auch direkt rausgelassen...aber nachdem sie im "angetüddeltem" Zustand versucht hat die Spüle rauf zu hüpfen und sich dabei weh getan hat hab ich sie direkt wieder eingetütet...da hatte ich aber das Gehege noch nicht. War dann aber direkt Anlass für mich so ein Gehege zu besorgen.

Kommt auch drauf an wie die anderen auf ihn reagieren (agressiv/verängstlicht) wg. TA-Geruch und so.
 
Carlo99

Carlo99

Forenprofi
Mitglied seit
14 Dezember 2009
Beiträge
8.662
Ort
im schönsten Bundesland der Welt ;-)
  • #16
Ist das wirklich besser? Mein TA meinte, ich brauch den kleinen Mann nicht einkerkern... Ansonsten müsste ich mir schleunigst etwas einfallen lassen.

Welche Art von Narkose wird denn gemacht? Habe die Erfahrung gemacht, das die Tiere nach Inhalation relativ schnell wieder fit sind und nicht lange im Kennel verbringen müssen. Bei Injektion hingen sie immer länger etwas durch.

Kitty hat morgens um 8 Uhr den Termin, sie bleibt den ganzen Tag da. Ich bekomme sie erst abends wieder, da wird sie schon nicht mehr so benommen sein.

Nur noch 4 Tage. :oha:

@Anett Vielen Dank. :)
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #17
Auch bei der Narkose kommt s leider - mal wieder - drauf an:oops:.

Nicht jedes Tier verträgt jede Narkose gleich.
Pü hat die Inhalationsnarkose wesentlich besser vertragen als die Injektionsnarkose.
Nepsi hingegen hat die Injekt. problemlos weggesteckt; hatte aber mit der Inha. Riesenprobleme.
Hummel hatte bei mir bislang nur Injekt. und die war ordentlich am eiern:eek:.

Ich geh hier mittlerweile auf Nummer sicher und bau das Gehege IMMER nach jeder OP auf. Man merkt ja dann wie schnell die Kleinen wieder fit werden. Nepsi hatte dann in der Nacht im Gehege (hatte ich im Wozi neben der Couch aufgebaut und auch auf der Couch gepennt) angefangen mit randalieren...da war klar: er ist wieder fit:D.
 
C

chiara

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
14.200
Alter
45
Ort
Hauptstadtrockerin
  • #18
Kommt auch drauf an wie die anderen auf ihn reagieren (agressiv/verängstlicht) wg. TA-Geruch und so.

Das kann ich mir lebhaft vorstellen. Zwei TA, zwei Meinungen. Der Operateur sagt: trennen für ein paar Tage! Mein Haus- und Hoftierarzt sagt um Gottes Willen, nicht trennen, wenn nicht zwingend nötig, wegen der Zusammenführung hinterher.

Was ist denn das für ein Gehege? (Alternativ: Wo bekomm ich sowas?)

Ich schätze Inhalationsnarkose, aber ich frag nochmal nach. Meiner ist vormittags dran und am frühen Abend hol ich ihn dann wieder ab.

Und jetzt halte ich mich hier aber raus, ist schließlich nicht mein Thread. ;)
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #19
Was ist denn das für ein Gehege? (Alternativ: Wo bekomm ich sowas?)

Schau mal hier:
http://www.katzen-forum.net/augen-ohren-zaehne/169743-nepomuk-hat-fiese-zfe-8.html#post4371326
http://www.katzen-forum.net/sonstige-krankheiten/166645-ausnuechterungszelle.html
http://www.zooplus.de/shop/nager_kleintiere/freigehege/holz/sonstige/183285

Das Dingens ist super fix auf und ab gebaut...ich hab die Teile nach dem ersten Aufbau beschriftet...und steht ansonsten im Keller.
 
C

chiara

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
14.200
Alter
45
Ort
Hauptstadtrockerin
  • #20
Und das bekommt er nicht hochgehoben? :oops:
 

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
5K
KleineAslan
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben