Oje, ich glaub, wir haben unsere Katzen verwöhnt...

  • Themenstarter Pegasine
  • Beginndatum
Pegasine

Pegasine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. April 2011
Beiträge
976
Falls jemand mal die Show vom Rütter gesehen hat (hier geht es darum, wie der gemeine Hundehalter gern mal seinen Wuffi verzieht)...
Ich habe sie kurz vor dem Einzug meiner Katzis gesehen und fand es völlig überzogen, was der Martin so erzählt hat.

Heute sehe ich diese Show auf Video noch mal und bin entsetzt:
Der erzählt doch glatt den Alltag bei uns zuhause nach.

- Wenn Katz im Bett schön schläft, wird sich eher drumrum gewunden. Hauptsache das Kätzchen wird nicht in seinem wertvollen Schlaf gestört. Rückenschmerzen des Menschen sind völlig nebensächlich
- vor dem Aufstehen kommt das Katzenschmusen - eine ca. 20 min. noch im Bett, die andere positioniert sich, sobald ich auf dem Klo sitze daneben und will dann ihre Streicheleinheiten.
- im Anschluss haben die Mädels dann Hunger
- dann Lust zu spielen
- dann Langeweile
- dann Langeweile
- ich nehme mir dennoch raus, mich anzuziehen und zu frühstücken - entsetztes gejammere, ich komme mir vor wie der letzte Tierquäler
- beim Heimkommen dann mind. 1 Stunde Katzenbelustigung, bevor der Mensch auch nur dazu kommt, sich mal kurz selbst hinzusetzen. Haben wir morgens vergessen, 1 Eintagsküken aufzutauen, ist Luzie untröstlich und lässt dich das solange spüren, bis du das verdammte Küken endlich essbar bekommen hast.
- es folgt gern ein Spaziergang mit unsen FREIGÄNGER- Katzen, die jedoch alleine keine Lust haben, längere Zeit draußen zu verbringen als nötig.
- danach dürfen wir uns dann gnädigerweise mal um uns selbst kümmern - die Katzis sind müde und machen Mittagsschläfchen.
- ab 20:00 Uhr haben wir im Wohnzimmer zu sein und Fernseh zu schauen. Falls nicht, sitzt eins der Katzis (man wechselt sich da ab) neben uns und miaut vorwurfsvoll
- guckt Katzi mal schief, gehts ab zum Tierarzt
- frisst das (übergewichtige) Katzi mal nicht, wird den restlichen Tag über die möglichen Ursachen gegrübelt und für Abhilfe gesorgt.
- ich fühle mich als ihre Mama (rotwerd), nenne sie Babys
- und, und, und

Jeder normale Mensch würde uns für Verrückt halten, dass wir selbst wohl unseren Sklaventreibern dieses Anspruchtsdenken beigebracht haben.
Wir stattdessen haben uns gegen unsere vorherigen Vorsätze nicht nur zum Dosi sondern auch zum Personal-Entertainer versklaven lassen.
Und erfüllen diesen Job mit Würde und auch noch (meistens) gerne.

Gibts hier noch mehr so bekloppte?
 
Werbung:
M

Mate

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. September 2009
Beiträge
612
Völlig normal.Katzen erziehung geht nunmal andersrum-die Katzen erziehen uns.Ok,den einen mehr,den anderen weniger-hängt immer von den Charaktereigenschaften der erziehungsberechtigten Katze ab...:verschmitzt:
 
Amonet

Amonet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2012
Beiträge
785
Ort
Weisendorf
Ja, ich sehe mich in Deinem Beitrag auch wieder :muhaha:

Mein Mann meint immer wenn ich von der Arbeit komme: gut dass Du da bist, dann kannst DU jetzt die Katzen weiter bespassen (Männe ist den ganzen Tag zu Hause) :yeah:
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Eindeutig: JA.
Aber nicht rein zufällig, weil ich nachgegeben habe, nein, weil es mir so in den Kram passt. Der Grund: am Anfang hat sich Maus gar nichts getraut, trotz ihrer Neugier. Wir ermutigen sie heute noch zu allem möglichen. Zum Beispiel hoffen wir darauf, irgendwann im Bett oder auf der Couch eine ausgiebige Schmusestunde zu erleben. Es wird zwar geschmust, aber im Bett oder auf der Couch traut sie sich es noch nicht.

Außerdem: bei uns ist es nicht ganz so extrem wie oben beschrieben. Denke ich. Naja, fast nicht. Oder so. :D
 
K

Kasi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. August 2009
Beiträge
338
Ort
Hessen
HöHö, so ähnlich sieht unser Tagesablauf auch aus:D. Mit dem Unterschied, dass ich auch noch den Türöffner für den verehrten Herrn Kasimir spielen darf. Und das geht bei dem kalten, ungemütlichen Wetter schonmal im 5 Minuten Takt. Außerdem nimmt der Herr ab spätestens 20 Uhr seine Schlafposition auf meinem Schoß ein und läßt sich durch solche Nebensächlichkeiten wie Hunger, Durst und Harndrang des Personals (Frauchens) nicht stören. Also verharre ich bis zum Schlafengehen in dieser Position und lasse mich von meinem GöGa bedienen.:p:D
 
C

catsnewbie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2013
Beiträge
264
Ort
Hessen
*lol*
Klingt, als hätte einer mit der versteckten Kamera gefilmt, was bei mir daheim so abgeht....
Ich hab zwar noch keine Eintagsküken aufgetaut, aber da liegt die Betonung wohl auf "noch"....*hüstel*
Alles andere...reden wir nicht drüber *grins* - hab Nackenschmerzen - weil...ratet mal, wer heute nacht auf meinem Kopfkissen gepennt hat - kkleiner Hinweis: ich war's nicht.... ;-)
 
GeneticRed

GeneticRed

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2011
Beiträge
291
Ihr habt noch was vergessen:

Dem Katertier das kleingeschnittene rohe Rinderherz, vorher natürlich angewärmt, Stückchen für Stückchen händisch ins Mäulchen schieben, während das Tierchen auf der chaise-longue liegt, weil alleine und selber mag er nicht essen, wenn ich da bin. :zufrieden:

Wenn ich nicht zuhause bin, geht er durchaus in die Küche und isst ganz normal aus seinem Napf.
 
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
1.678
Ort
Hessische Bergstraße
Das eine oder andere kommt mir bekannt vor :rolleyes: Trotz Katzenklappe Monsieur le Chat die Türen öffnen:rolleyes:, sich mit allem möglichen Spielzeug auf dem Fußboden zum Affen machen, um seine Hoheit zu bespaßen, mitten in der Nacht aus dem Tiefschlaf wenigstens so weit hochkommen, dass man den maunzenden Meister bis zum Freßnapf begleiten kann, resigniert die Dreckpfotenabdrücke auf der weißen Bettdecke betrachten ...
Tyrannocatsus rex :omg:
Und wir haben sie selbst dazu gemacht :dead:
 
P

Primula

Forenprofi
Mitarbeiter
Mitglied seit
9. September 2012
Beiträge
6.447
Zur realistischen Einschätzung..hier :cool::grin:
 
snowflake

snowflake

Forenprofi
Mitglied seit
24. August 2008
Beiträge
3.115
Ort
NRW
  • #10
Hallo, ja hier läuft das genauso... in besonders lichten Momenten hab ich mich auch schon mal gefragt warum die 3 ihre 2. Mahlzeit bekommen bevor ich meine 1. hatte... :D:D und warum sie mir soooo leid tun wenn sie jammern.... bei Menschen nervt mich Gejammer ungemein...
 
Pegasine

Pegasine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. April 2011
Beiträge
976
  • #11
Ja, ja, ich denke, genau deswegen haben wir Katzen und keine Hunde.
Wenn ich heute Hundebesitzer sehe, deren Hunde fröhllich hechelnd auf den nächsten Befehl zum Ausführen warten und nur darauf brennen, es ihrem Herrchen recht zu machen, dann muss ich zugeben, dass mich das eher abstößt.

So eine Katze kommt zum schmusen, wenn ihr danach ist, aber wenn sie dann kommt, dann kann man sich da schon was drauf einbilden.

Ich dachte immer, wenn ich je einen Hund hätte, der würde spuren! Heute bin ich mir da nicht mehr so sicher, ich mag irgendwie lieber die Autonomie der Katzen.

Bloß hatte ich nicht bedacht, dass die Katzen nicht nur autonom sind, sondern auch noch ausgebuffte Fachleute, wenn es um das Thema "Versklavung von Menchen" geht
 
Werbung:
Zwetschge

Zwetschge

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2012
Beiträge
1.171
Ort
Germering
  • #12
Dann bin ich ja froh.
Meine wecken nicht wenn sie Hunger haben, da sie wissen Mama wird dann grantig!

Allerdings bin ich auch alle paar Minuten aufgestanden als Benny meinte er müsse rein und raus, bevor wir die Katzen klappe hatten.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #13
Ich denke, bei Euch läuft im Großen und Ganzen alles normal. Bei uns ist das auch nicht viel anders. Katzen wollen verwöhnt werden! :)

ABER: Meine Katzen haben bei mir tatsächlich eine fast "Rütter-artige" Erziehung genossen! Also natürlich nur soweit, wie man Hunde-Erziehung auf Katzen übertragen kann. Und es hat wunderbar funktioniert. :)

Bonnie & Sammy dürfen hier fast alles - aber eben nur fast! Es gibt durchaus Grenzen!

Meistens gehe ich auch sehr auf meine Katzen ein; und ich nehme schon fast krankhaft viel Rücksicht auf ihre "Befindlichkeiten"! :oops:

Aber es gibt aber auch Situationen, in denen sie "funktionieren" müssen! Und da habe ich dann keine Lust auf nervenaufreibendes "typisches" Katzenverhalten!

Das klappt hier erfreulicherweise sehr gut! Einem ernsthaft ausgesprochenen "NEIN!" wird Folge geleistet. Sie hören auf ihre Namen und kommen, wenn ich sie rufe. Und auch sonst sind sie sehr folgsam, wenn es nötig ist. :)

Niemals würden mich meine Katzen wecken, weil ich mal etwas länger schlafe und sie ein "kleines Hungergefühl" haben! Sie wissen, dass sie 3x täglich Futter bekommen! Die Zeiten können allerdings etwas variieren ... Ich habe ihnen das Jammern und An-der-Tür-Kratzen von Anfang an abgewöhnt, indem ich es standhaft ignoriert habe! Wenn ich am Wochenende nachts also mal länger aus war und am nächsten Tag bis nachmittags schlafe, nerven mich meine Schätzchen nie! Kein Jammern, kein Kratzen - nichts! :)

Natürlich wissen sie, dass sie sofort gefüttert werden, wenn ich aufstehe! Noch bevor ich mir die Zähne putze, werden selbstverständlich erst mal ihre Näpfchen gefüllt! Das ist ein ungeschriebenes Gesetz. Und meine Katzen vertrauen mir! :)

Ich finde das sehr angenehm! :)

Wie gesagt genießen meine Katzen hier meist ihr Eigenleben, werden sehr verwöhnt und können eigentlich (fast) machen, was sie wollen.

Ich denke, mit gut erzogenen Katzen ist es wie mit gut erzogenen Hunden: Sie haben ein Maximum an Freiheit, und es ist eine Freude, mit ihnen zusammenzuleben! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
L.u.Mi

L.u.Mi

Forenprofi
Mitglied seit
9. Juni 2009
Beiträge
6.297
Alter
40
Ort
Köln
  • #14
:oops: Wecker steht auf 30min vor der Zeit...
wohlbemerkt es stehen hier mehrere Wecker, genau abgestimmt auf die Bedürfnisse der Lords und Ladies...
30min vor meiner eigentlichen Aufstehzeit geht der Handywecker das erstemal...
in der Hoffnung noch was dösen zu können wird der immer nur ausgeschaltet...
5min später gehen Radio und Licht an, weils ja eh vergebenes hoffen war :oops:...
25min später errinnert mich mein Handy dann dran das es allerhöchste Zeit zum aufstehen wird...
die Lords sind da schon schmusetechnich versorgt, haben sich ums erste Kraulehändchen schon gekloppt, evt. ist sogar die Chef-Lady schon vorbeigelaufen...
so da die kleine Prinzessin sich da ja nie einmischt *hüstel* gehts erstmal richtung Badewanne, denn da ist Prinzessinnen Kuscheln angesagt :oops:...
wenn die Prinzessin zufrieden ist darf man vieleicht mal kurz aufs WC...
jetzt schnell in die Küche den die Lords und Ladys warten schon ungeduldig auf ihr Frühstück, während die Herrschaften Dinieren darf ich mir mein Arbeitsessen und evt. was zu trinken vorbereiten...
waschen, anziehen, KaKlo, kurzer BeyBey-krauler und zum Auto rennen weils schon recht spät ist :eek:...
Stundenspäter fallen einem die Herrschaften schon beinahe mit der Türe entgegen weil man ja so unverschämt war und arbeiten muste, unmöglich aber echt jetzt :mad: oöses MauMi *motz*...
Erstmal schnell ein Dinner bitte schön und Zeitgleich den Balkon aufmachen und wehe da wird eins von nicht erledigt...
KaKlo, was bequemeres anziehen, KaKlo!!!
TV an und dann wird erstmal mit 3en gespielt, prinzesschen will später lieber kuscheln :rolleyes:
undsoweiterundsoweiterundsoweiterundsofort.......
 
marioluigi

marioluigi

Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2013
Beiträge
30
Ort
Böblingen
  • #15
Meine 2 sind auch so.
Mario kommt ins Schlafzimmer egal um wie viel uhr und schnurrt mich an und drückt sein Kopf gegen meinen und weckt mich so auf.
Sobald ich mich dann aufsetze - schwupps liegt er aufm Kissen und denkt nichtmal daran sich zu bewegen.
Wenn ich nur zu lange unten in der Küche bin wird auf der Treppe gesessen und miaut was das zeug hält. Was fällt mir ein so lang da unten zu bleiben.
Oh und wenn ich duschen geh, und einen der beiden fällt aber erst min später auf, dass er jetzt auch ins Bad will wird an der Türe gekratzt und so laut miaut wie es nur geht. Fühle mich dann schon richtig schlecht. Mein Freund muss dann aufstehen und die Türe aufmachen. Nach paar min ist es denen da wahrscheinlich zu heiß und zu feucht also wird wieder miaut und gekratzt.
hahaha

Ich nenne meine 2 auch Babys und fühle mich auch als Ihre Mutter.
Mein Freund macht sich deshalb auch schon lustig über mich.
Aber was solls. :)
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben