Ohrmilben

  • Themenstarter India-India
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
I

India-India

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. März 2021
Beiträge
1
Hallo zusammen,

ich habe seit zwei Wochen eine Katze aus dem Tierschutz adoptiert. Diese kam leider mit Ohrmilben bei mir an, hat aber kurz vor ihrer Abreise nach Deutschland ein spoton (Stronghold) bekommen. Seitdem sie bei mir ist hat sie schwarzen kaffeesatzartigen Ohrenschmalz, deshalb gehe ich davon aus, dass die Milben noch nicht vollständig entfernt sind. Wir sind darauf hin vor circa einer Woche zum Tierarzt gegangen. Dieser hat eine Entzündung festgestellt und wollte erst mal die Entzündung, nicht die Milben behandeln. Er sagte, er könne keine lebenden Milben sehen, schließe jedoch nicht aus, dass noch welche vorhanden sind. Er gab mir Mitex zur Behandlung der Entzündung mit und reinigte die Ohren.
wie lange dauert es, bis Stronghold wirkt? Wie lange wird die Katze noch weiterhin diesen schwarzen Ohrenschmalz haben? Ich reinige die Ohren täglich mit angewärmtem Kokosöl. Meiner anderen Katze reinige ich die Ohren prophylaktisch mit Kokosöl, damit sich erst gar keine Milben in seinen Ohren „verlaufen“. Was kann ich noch tun? Wenn möglich würde ich der Katze einen erneuten Tierarzt Besuch gerne ersparen. Vielen Dank vorab
 
A

Werbung

oneironautin93

oneironautin93

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2020
Beiträge
1.482
Also eigentlich sollte das Stronghold alle Milben gekillt haben, manchmal überleben noch welche und dann muss man es nach einem Monat nochmal geben. Bestell dir Episqualan aus dem Internet, das ist speziell zum Ohren reinigen und kann auch über längere Zeit angewandt werden ohne Schäden im Ohr zu verursachen. Kokosöl würde ich wenn überhaupt nur für "außen" am Ohr benutzen, aber auf keinen Fall in den Gehörgang einbringen. Das Episqualan kann man in den Gehörgang tropfen, da gibst du ordentlich was rein und massierst dann die "Basis" des Ohrs so lange wie's eben geht, also ruhig ein paar Minuten (man hört dann so ein Schmatzen, wenn du das hörst machst du es richtig). Durch das Öl wird der Ohrenschmalz aufgeweicht und du kannst ihn durch die Massage quasi langsam nach oben befördern und dann das Ohr auswischen. Bitte auf keinen Fall Ohrenstäbchen oder sowas benutzen.
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
6
Aufrufe
13K
Tiara
Tiara
M
Antworten
1
Aufrufe
1K
letspaintcakes
L
MiniMio
Antworten
3
Aufrufe
885
MiniMio
MiniMio
H
Antworten
14
Aufrufe
3K
katzen_lady
K
zimtzucker
Antworten
1
Aufrufe
410
bohemian muse
bohemian muse

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben