Ohrenmilben (?) und Gesicht zerkratzt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

Portugal

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
112
Hallo zusammen, ich muss noch mal um eure Hilfe bitten, weil ich mir über einige Sachen unsicher bin.

Meine Katze Bonnie hat vor einiger Zeit ihren Kopf häufig geschüttelt und das eine Ohr so angelegt. Geguckt, das Ohr ist innen schwarz, ab zum Tierarzt. Die Tierärztin hat alles schön sauber gemacht und Creme ins Ohr gemacht. Diese Creme sollte ich 21 Tage verabreichen. Das Zeug heißt Oridermyl, ist eine portugiesische Marke und soll laut Packung gegen Bakterien, Milben und Pilze helfen.

Kurz nachdem ich die Behandlung angefangen hatte, fing Bonnie an sich ihr Ohr und den umliegenden Bereich zu kratzen, was sie vorher nicht gemacht hatte. Jetzt habe ich die Behandlung abgeschlossen, am 09.04. Sie kratzt weiter, sieht richtig schlimm aus. Und das Ohr ist nicht wirklich sauber innen.

Ich denke, ich habe die Creme richtig angewendet. Sie hatte schon mal vor ca. 3 Jahren Ohrmilben, die ich genauso behandelt habe und auch erfolgreich und ohne zerkratztes Gesicht.

Jetzt meine Frage: Kann ich jetzt das ganze noch mal wiederholen? Ich habe auch Surolan da, könnte das also benutzen. Oder lieber abwarten und ihr Gesicht abheilen lassen? Ich bin wirklich sehr verunsichert. Was könnten die Tierärzte denn gegebenenfalls tun?
 
Werbung:
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2011
Beiträge
838
Hi,

lass unbedingt einen Abstrich von dem "schwarzen Zeug" im Ohr machen!
Gehe mal davon aus, das geht auch in Portugal.

U.u. sind das gar keine Milben (mehr), sondern z.b. Malassezien (gegen die würde Surolan noch helfen), Bakterien o.ä.

Mein Kater ist wochenlang gegen Milben behandelt worden, mit allem möglichen an chemischen Mittelchen, von denen er auch einige nicht vertrug. Irgendwann hat er angefangen, sich das Fell vom Leib zu kratzen.

Deswegen: Genau bestimmen lassen, auch wenn es etwas mehr kostet, WAS im Ohr ist und gezielt behandeln.
Vielleicht verträgt deine Katze auch einfach das portugiesische Mittel nicht, dann sollte der TA eine Alternative parat haben.

Viel Glück
 
P

Portugal

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
112
Ok, danke für deinen Rat! Aber: das Mittel was sie bekommen hat, soll ja gegen Pilze, Bakterien und Milben helfen! Gibt es denn noch etwas anderes???

Außerdem hat es ja beim letzten Mal nicht diese Probleme gegeben. Kann es denn sein, das sie es einmal verträgt und dann bei diesem mal nicht mehr?

Ich nehme an, das ich das schwarze Zeug auch ohne Katze zum Tierarzt bringen kann. Fände sie bestimmt besser. Ich frag einfach morgen mal...
 
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2011
Beiträge
838
Hi,

und, gibt es schon was Neues?
Schau erst heute wieder hier rein...

In Deutschland nehmen TA den Abstrich vor, in dem sie das Sekret, d.h. den "Ohrinhalt" mit einem großen Wattestäbchen rausnehmen, direkt
in einem kleinen Rohrglas verschließen und ans Labor schicken.
So war es zumindest bei meinem Kater.

Normal soll man als Laie den Katzen nicht mit Wattestäbchen und Co. im Ohr rumfummeln, daher würde ich doch eher mit Katze zum TA gehen,
falls noch nicht geschehen.

Was das portugiesische Mittel angeht:
Hmm, keine Ahnung, ob es in Portugal verschiedene Mittelchen zur Behandlung von Milben, Pilzen und Co. gibt...
Hier in Deutschland ist das meistens Surolan, Alternativen gibt es aber wohl auch.
Surolan hiflt allerdings nicht gegen Bakterien!

Es kann generell schon sein, dass deine Katze einmal das Mittel verträgt und dann wieder nicht...
Gibt es ja bei uns Menschen auch schon mal.
Vielleicht ist momentan z.B. wegen irgend was ihr Immunsystem schwächer, und sie reagiert
empfindlich darauf.

Viel Glück in jedem Fall!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
15K
Sisabsabi
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben