Ohje ich fĂŒttere schon zu lange Trofu 🙈

  • Themenstarter Nicht registriert
  • Beginndatum
N

Nicht registriert

Gast
Da ich heute sehr viel hier gelesen habe, da ich auf Yuma aufpassen muss bin ich immer wieder auf das Thema ErnĂ€hrung gestoßen. Yuma frisst seit ihrer Zeit bei mir Trofu Anfangs die ersten beiden Jahre hab ich immer wieder nassfutter probiert was aber selten angenommen wurde, als ich noch nicht vegan war gab es ab und zu ungewĂŒrztes gekochtes HĂŒhnchen das ging so 1-2 mal im Monat.
Alle TA ausnahmslos sagten ich solle weiter Trofu fĂŒttern da Yuma genĂŒgend trinkt (außer ihre Mammatumor Geschichte) war ihr Blutbild immer top und ja ich lasse sie alle 6 Monate checken alleine schon wegen ihrer Geschichte.

Heute hab ich die TÄ nochmal gefragt was ich Yuma geben soll und heute kam die Antwort Nassfutter .

Ich kenne mich ĂŒberhaupt nicht mehr mit Nassfutter aus, was es vor 12-14 Jahren gab, gibt es nicht mehr und mit 16 nochmal umstellen? Oder eher Mischkost? Das Thema verunsichert mich. Ja auch nach so vielen Jahren, was denkt ihr?
Ist es Stress fĂŒr Yuma Ihren Körper oder einen Versuch wert. Ach diese ganzen Felix etc. kommen mir nicht ins Haus das hatte ich vor zig Jahren mal als Notfall probiert nie wieder.
 
A

Werbung

N

Nicht registriert

Gast
Da ich heute sehr viel hier gelesen habe, da ich auf Yuma aufpassen muss bin ich immer wieder auf das Thema ErnĂ€hrung gestoßen. Yuma frisst seit ihrer Zeit bei mir Trofu Anfangs die ersten beiden Jahre hab ich immer wieder nassfutter probiert was aber selten angenommen wurde, als ich noch nicht vegan war gab es ab und zu ungewĂŒrztes gekochtes HĂŒhnchen das ging so 1-2 mal im Monat.
Alle TA ausnahmslos sagten ich solle weiter Trofu fĂŒttern da Yuma genĂŒgend trinkt (außer ihre Mammatumor Geschichte) war ihr Blutbild immer top und ja ich lasse sie alle 6 Monate checken alleine schon wegen ihrer Geschichte.

Heute hab ich die TÄ nochmal gefragt was ich Yuma geben soll und heute kam die Antwort Nassfutter .

Ich kenne mich ĂŒberhaupt nicht mehr mit Nassfutter aus, was es vor 12-14 Jahren gab, gibt es nicht mehr und mit 16 nochmal umstellen? Oder eher Mischkost? Das Thema verunsichert mich. Ja auch nach so vielen Jahren, was denkt ihr?
Ist es Stress fĂŒr Yuma Ihren Körper oder einen Versuch wert. Ach diese ganzen Felix etc. kommen mir nicht ins Haus das hatte ich vor zig Jahren mal als Notfall probiert nie wieder.
Nich was vergessen, die Empfehlung fĂŒr Trofu kam nach der Diagnose Forl da sie seit 14 Jahren nur noch die FangzĂ€hne hat, hieß es das das Trofu ihrem Zahnfleisch helfe.
 
L

Lenotti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. MĂ€rz 2022
BeitrÀge
517
...ganz Umstellen auf Nassfutter in ihrem Alter wird wahrscheinlich nicht mehr klappen.
Aber du solltest versuchen, ihr Nassfutter dennoch anzubieten und ein bisserl schmackhaft zu machen. Eine MischfĂŒtterung aus Trofu und Nassfutter wĂŒrde ich an deiner Stelle versuchen erstmal anzustreben. Wenn es klappt kannste natĂŒrlich das Trockenfutter ausschleichen lassen und ganz auf Nassfutter umstellen..aber erstmal klein Anfangen, sie kennt ja nichts anderes und Katzen von solange gehegten Gewohnheiten abzubringen ist sehr schwer.
Deshalb versuch einfach Nassfutter vermehrt anzubieten und freue dich, wenn hier etwas angenommen wird..je mehr umso besser..aber lasst euch Zeit und macht gemĂŒtlich. Mit viel Spiel, Spass und Lob.

Egal ob Vorgeschichte oder nicht..wie auch bei uns Menschen, steigt der FlĂŒssigkeitsbedarf im Alter etwas an und gerade die Organe freuen sich da ĂŒber jeden extra Tropfen.
D.h mit Nassfutter kĂ€me hier auf alle FĂ€lle brauchbare FlĂŒsssigkeit extra in die Maus.
Es gibt mittlerweile eine riesen Menge an recht guten Nassfuttern wie z.B MjamMjam, Leonardo, Mac's, Grau, Cat's Finefood um nur einige Vetreter zu nennen.
Die genannten Sorten sind alle zudem auch zucker- und getreidefrei.

HĂ€ufig werden die hochwertigen Futter am Anfang nicht mal mit dem Poppes angeschaut..d.h du kannst auch versuchen ihr erstmal einen der ĂŒblichen "Schrottfutter" Vertreter anzubieten, diese werden meist von Hardcore Trofu Junkies eher akzeptiert. Sowas wie Sheba, Felix, ..wenn da schon mal was gefuttert wird, kannste dort dann Teelöffelweise z.B eine hochwertigere Marke untermischen.
HĂ€ufig gehen auch die gĂŒnstigen SchĂ€lchen und Beutelchen von DrogeriemĂ€rkten oder Discountern ganz gut, da gibt es auch einige ohne Zucker und Getreide..


Das mit dem Trockenfutter und der Zahnpflege ist leider Humbug. Hat den selben Effekt, wie wenn wir anstelle ner ZahnbĂŒrste Kekse zum ZĂ€hneputzen nehmen wĂŒrden..
Das ist so eine MÀhr, die sich leider bis heute immer noch bei einigen TierÀrzten hÀlt..aber rein vom gesunden Verstand her gesehen (KatzenzÀhne sind aus dem gleichen Material wie unsere ZÀhne) reinigt irgendwas Essen meist nicht die ZÀhne sondern das Gegenteil.
Zudem kaut eine Katze ja nicht lange auf dem Trofu rum, es wird meist einmal geknackt und dann vertilgt bzw. hÀufig einfach im Ganzen runtergeschluckt. Also das Argument, dass hier aufgrund vom Abrieb beim Trockenfutter die ZÀhne gereinigt werden ist eher frommer Wunsch, denn Tatsache.
 
  • Like
Reaktionen: GroCha, MaGi-LuLa und Vitellia
N

Nicht registriert

Gast
...ganz Umstellen auf Nassfutter in ihrem Alter wird wahrscheinlich nicht mehr klappen.
Aber du solltest versuchen, ihr Nassfutter dennoch anzubieten und ein bisserl schmackhaft zu machen. Eine MischfĂŒtterung aus Trofu und Nassfutter wĂŒrde ich an deiner Stelle versuchen erstmal anzustreben. Wenn es klappt kannste natĂŒrlich das Trockenfutter ausschleichen lassen und ganz auf Nassfutter umstellen..aber erstmal klein Anfangen, sie kennt ja nichts anderes und Katzen von solange gehegten Gewohnheiten abzubringen ist sehr schwer.
Deshalb versuch einfach Nassfutter vermehrt anzubieten und freue dich, wenn hier etwas angenommen wird..je mehr umso besser..aber lasst euch Zeit und macht gemĂŒtlich. Mit viel Spiel, Spass und Lob.

Egal ob Vorgeschichte oder nicht..wie auch bei uns Menschen, steigt der FlĂŒssigkeitsbedarf im Alter etwas an und gerade die Organe freuen sich da ĂŒber jeden extra Tropfen.
D.h mit Nassfutter kĂ€me hier auf alle FĂ€lle brauchbare FlĂŒsssigkeit extra in die Maus.
Es gibt mittlerweile eine riesen Menge an recht guten Nassfuttern wie z.B MjamMjam, Leonardo, Mac's, Grau, Cat's Finefood um nur einige Vetreter zu nennen.
Die genannten Sorten sind alle zudem auch zucker- und getreidefrei.

HĂ€ufig werden die hochwertigen Futter am Anfang nicht mal mit dem Poppes angeschaut..d.h du kannst auch versuchen ihr erstmal einen der ĂŒblichen "Schrottfutter" Vertreter anzubieten, diese werden meist von Hardcore Trofu Junkies eher akzeptiert. Sowas wie Sheba, Felix, ..wenn da schon mal was gefuttert wird, kannste dort dann Teelöffelweise z.B eine hochwertigere Marke untermischen.
HĂ€ufig gehen auch die gĂŒnstigen SchĂ€lchen und Beutelchen von DrogeriemĂ€rkten oder Discountern ganz gut, da gibt es auch einige ohne Zucker und Getreide..


Das mit dem Trockenfutter und der Zahnpflege ist leider Humbug. Hat den selben Effekt, wie wenn wir anstelle ner ZahnbĂŒrste Kekse zum ZĂ€hneputzen nehmen wĂŒrden..
Das ist so eine MÀhr, die sich leider bis heute immer noch bei einigen TierÀrzten hÀlt..aber rein vom gesunden Verstand her gesehen (KatzenzÀhne sind aus dem gleichen Material wie unsere ZÀhne) reinigt irgendwas Essen meist nicht die ZÀhne sondern das Gegenteil.
Zudem kaut eine Katze ja nicht lange auf dem Trofu rum, es wird meist einmal geknackt und dann vertilgt bzw. hÀufig einfach im Ganzen runtergeschluckt. Also das Argument, dass hier aufgrund vom Abrieb beim Trockenfutter die ZÀhne gereinigt werden ist eher frommer Wunsch, denn Tatsache.
Danke fĂŒr deine Antwort, ich dachte auch an kleine Leckerli Menge um zu schauen wie sie es annimmt und vertrĂ€gt.

Nein da habe ich mich nicht deutlich ausgedrĂŒckt. Das Trockenfutter wurde empfohlen wegen dem Zahnfleisch sie hat ja keine KauzĂ€hne mehr nur die FangzĂ€hne vorne. Also laut den Ärzten mit Trofu wird das Zahnfleisch hĂ€rter und somit ist die Gefahr fĂŒr Zahnfleisch EntzĂŒndung geringer da es hĂ€rter wird und sich nicht so schnell Bakterien einnisten. Hm ich hab’s geglaubt. Yuma kaut erstaunlicherweise schon es knackt schon öfter als einmal.
Aber auch wenn die bis jetzt immer gut getrunken hat, heißt das ja nicht das es so bleibt, ich möchte ihr die letzten Jahre einfach nur einfach machen 😊 solche Tage wie heute zeigen einem halt sehr deutlich wie begrenzt die Zeit zusammen ist đŸ„°

Ich hab mal mjam bestellt und probiere mal es anzubieten.

Danke nochmal
 
  • Like
Reaktionen: 2Katzis
N

Nicht registriert

Gast
Guten Morgen,

Gestern kam das mjam tatsĂ€chlich schon an, heute morgen gab es das zum FrĂŒhstĂŒck sie hat es gefressenen.

Mal schauen ob das nur als Ausnahme war oder nicht.

Allerdings hab ich kein seniorenfutter gefunden, gibt es das Nass ĂŒberhaupt?
 
Merle&Mara

Merle&Mara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2021
BeitrÀge
361
Guten Morgen,

Gestern kam das mjam tatsĂ€chlich schon an, heute morgen gab es das zum FrĂŒhstĂŒck sie hat es gefressenen.

Mal schauen ob das nur als Ausnahme war oder nicht.

Allerdings hab ich kein seniorenfutter gefunden, gibt es das Nass ĂŒberhaupt?
Das klingt doch schon mal toll!
TatsĂ€chlich haben diverse Hersteller Seniorenfutter, Animonda Carny fĂ€llt mir ganz spontan ein...die haben meistens einen etwas geringeren Kaloriengehalt, weil sich Ă€ltere Tiere meist ja nicht mehr so intensiv bewegen wie Jungspunde (so zumindest der Gedanke dahinter). Halte ich aber, wenn die Katze nicht gerade zu Übergewicht neigt, fĂŒr eher unnötig.

Wenn deine SĂŒĂŸe auch gekochtes Huhn frĂŒher gerne mochte, dann möchte ich mal eine Empfehlung fĂŒr die 70g und 140g Dosen von Moments (Fressnapf) aussprechen. Das sind feine Filetstreifen in BrĂŒhe. Wenn's nach meinen MĂ€dels ginge, wĂŒrde es das rund um die Uhr geben, aber als Alleinfutter ist es mir dann doch etwas zu teuer, deswegen gibt es das bei uns immer als 'Betthupferl' 😅
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert
N

Nicht registriert

Gast
Oh Dankeschön, ja Huhn mochte sie 😊 das heute war auch Huhn. Das hört sich gut an, werde ich besorgen vielen Dank fĂŒr den Tipp Ist nicht so einfach bei den Angeboten 🙈

Um nein, sie neigt nicht zum Übergewicht.
 
N

Nicht registriert

Gast
Tag 2 mit mjam mjam und Trofu , erstaunlicherweise hat Yuma sofort das Nassfutter angenommen. Da ich ihren Verdauungstrakt nicht ĂŒberfordern möchte gebe ich ihr seit 2 Tagen morgens Nassfutter und lasse aber Trofu tagsĂŒber zur VerfĂŒgung und hoffe so alles richtig zu machen. 🙈
Gestern Abend war noch Trofu im Napf und es gab ne kleine Menge Nass.

Da ich hier nur ein Futterhaus in der NÀhe habe, hab ich gestern noch : zum verwöhnen gekauft (ohne Zucker, Getreide).

Kann mir jemand sagen ob das so ok. ist? Denn jahrelang Trofu FĂŒtterung ist doch anders und jetzt möchte ich nicht dass sie hungert aber auch sich nicht Überfrisst.
Dankeschön 🙏
 
L

Lenotti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. MĂ€rz 2022
BeitrÀge
517
Welches der zum Verwöhnen Futter hast du denn?

- zum Verwöhnen "feine Filtes in Gelee"
- zum Verwöhnen "feine Filtes Natur"
- zum Verwöhnen "softes Paté"

die "feine Filtes in Gelee" sind ErgĂ€nzungsfutter, da fehlt die Zusetzung der Supplemente wie Jod oder Taurin. Das kann man gerne mal als Leckerei zwischen rein geben. Als als reines Hauptfutter ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum ist es nicht gut, da wie gesagt die Supplemente fehlen.

Die "feine Filtes Natur" und die "softes PatĂ©" sind als Alleinfutter deklariert, also fĂŒr die tĂ€gliche FĂŒtterung geeignet.

Prima dass mit MjamMjam und dem zum Verwöhnen schon mal zwei Nasssorten gefuttert werden.
Gib ihr vom Nassfutter so viel sie will und reduziere das Trockenfutter moderat immer weiter.
Hungern soll die Katze nicht, deshalb ruhig Nassfutter in einen Napf packen und einfach stehen lassen und wenn dieser leer wird wieder auffĂŒllen..und das Trofu eben immer weniger werden lassen.

 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Welches der zum Verwöhnen Futter hast du denn?

- zum Verwöhnen "feine Filtes in Gelee"
- zum Verwöhnen "feine Filtes Natur"
- zum Verwöhnen "softes Paté"

die "feine Filtes in Gelee" sind ErgĂ€nzungsfutter, da fehlt die Zusetzung der Supplemente wie Jod oder Taurin. Das kann man gerne mal als Leckerei zwischen rein geben. Als als reines Hauptfutter ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum ist es nicht gut, da wie gesagt die Supplemente fehlen.

Die "feine Filtes Natur" und die "softes PatĂ©" sind als Alleinfutter deklariert, also fĂŒr die tĂ€gliche FĂŒtterung geeignet.

Prima dass mit MjamMjam und dem zum Verwöhnen schon mal zwei Nasssorten gefuttert werden.
Gib ihr vom Nassfutter so viel sie will und reduziere das Trockenfutter moderat immer weiter.
Hungern soll die Katze nicht, deshalb ruhig Nassfutter in einen Napf packen und einfach stehen lassen und wenn dieser leer wird wieder auffĂŒllen..und das Trofu eben immer weniger werden lassen.

Dankeschön fĂŒr die Antwort, bin gerade in der Arbeit aber ich habe BrĂŒhe gelesen 😂😊 ich schaue heute Abend gleich mal nach Taurin und co.

Ich wollte sie nur nicht ĂŒberfordern bzw. ihren Darm etc. Nach 14 jahren Trofu 🙈

Allerdings bis jetzt keine BlÀhungen und Stuhlgang ist normal.

Ich gebe ihr jetzt von Tag zu Tag mehr nass und weniger Trofu, danke dir nochmal gibt mir ein bisschen mehr Sicherheit.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #11
Es sind die Filets also Alleinfutter bei zum verwöhnen.

Heute gibts wieder mjam mjam beide Sorten werden gefressen ob mjam mjam oder zum verwöhnen.

Heute Morgen wurde Nassfutter eingefordert, das trocken wurde zur HĂ€lfte in der Nacht stehen gelassen.

Also wird trocken weiter reduziert, Yuma trinkt gsd trotzdem noch gut (war ja bedenken bei mir) und sie macht einen zufriedenen Eindruck,

Ich hab SpĂ€tschicht und muss bald los, hab gerade nochmal nachgefĂŒllt und jetzt frage ich mich: trotzdem noch Trofu stehen lassen oder nicht? Mein Mann ist in ca 4-5 Stunden da.
 
Werbung:
Elsacron

Elsacron

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. MĂ€rz 2022
BeitrÀge
286
  • #12
Wenn man so was hier liest, könnte man denken das man ja alles falsch macht. Bei uns bleibt das Nassfutter gerne 8h und lÀnger stehen

"Mit Trockenfutter können Sie dem natĂŒrlichen Fressverhalten Ihrer Katze leichter entgegenkommen.
Wildlebende Katzen fressen innerhalb von 24 Stunden etwa 10 bis 15 kleine Beutetiere (bzw. Teile davon) und unsere Hauskatzen halten es, wenn sie können, ganz Ă€hnlich: Sie suchen sehr hĂ€ufig ihren Futternapf auf, um einen kleinen Snack zu nehmen, statt sich morgens und abends den Bauch vollzuschlagen, wie ein Hund es tun wĂŒrde.

Sie können also morgens die Tagesration Trockenfutter in den Napf fĂŒllen und Ihre Katze darf sich nach Belieben bedienen. Mit Nassfutter sollten Sie das auf keinen Fall so machen, da es schnell unappetitlich und unhygienisch wird. Mehr als zwei bis drei Mahlzeiten sind bei NassfĂŒtterung deshalb fĂŒr berufstĂ€tige Katzenbesitzer kaum zu bewerkstelligen."
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
BeitrÀge
6.749
  • #13
Wenn man so was hier liest, könnte man denken das man ja alles falsch macht. Bei uns bleibt das Nassfutter gerne 8h und lÀnger stehen

"Mit Trockenfutter können Sie dem natĂŒrlichen Fressverhalten Ihrer Katze leichter entgegenkommen.
Wildlebende Katzen fressen innerhalb von 24 Stunden etwa 10 bis 15 kleine Beutetiere (bzw. Teile davon) und unsere Hauskatzen halten es, wenn sie können, ganz Ă€hnlich: Sie suchen sehr hĂ€ufig ihren Futternapf auf, um einen kleinen Snack zu nehmen, statt sich morgens und abends den Bauch vollzuschlagen, wie ein Hund es tun wĂŒrde.

Sie können also morgens die Tagesration Trockenfutter in den Napf fĂŒllen und Ihre Katze darf sich nach Belieben bedienen. Mit Nassfutter sollten Sie das auf keinen Fall so machen, da es schnell unappetitlich und unhygienisch wird. Mehr als zwei bis drei Mahlzeiten sind bei NassfĂŒtterung deshalb fĂŒr berufstĂ€tige Katzenbesitzer kaum zu bewerkstelligen."
Ich fĂ€nde es besser, wenn Du schreiben wĂŒrdest, wo Du das Zitat (?) her hast. Ich dachte nĂ€mlich zuerst, Du beziehst es auf den obigen post.
 
boop.the.snoot

boop.the.snoot

Forenprofi
Mitglied seit
2. Dezember 2020
BeitrÀge
3.467
  • #14
Mit Nassfutter sollten Sie das auf keinen Fall so machen, da es schnell unappetitlich und unhygienisch wird. Mehr als zwei bis drei Mahlzeiten sind bei NassfĂŒtterung deshalb fĂŒr berufstĂ€tige Katzenbesitzer kaum zu bewerkstelligen
Das ist schlicht und einfach falsch und stammt ziemlich sicher aus der Marketing-Feder eines Trofu-Herstellers, der dem geneigten Dosenöffner weismachen möchte, dass es mit NaFu nicht geht. Ist halt so schön bequem fĂŒr Dosi đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž Du sagst ja selbst, dass du NaFu auch mal 8h stehen lassen kannst. (oder versteh ich dich grade falsch und du hast den Text hier reinkopiert, weil du genauso wenig davon ĂŒberzeugt bist wie ich? 😅)
 
Elsacron

Elsacron

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. MĂ€rz 2022
BeitrÀge
286
  • #15
Das ist schlicht und einfach falsch und stammt ziemlich sicher aus der Marketing-Feder eines Trofu-Herstellers, der dem geneigten Dosenöffner weismachen möchte, dass es mit NaFu nicht geht. Ist halt so schön bequem fĂŒr Dosi đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž Du sagst ja selbst, dass du NaFu auch mal 8h stehen lassen kannst. (oder versteh ich dich grade falsch und du hast den Text hier reinkopiert, weil du genauso wenig davon ĂŒberzeugt bist wie ich? 😅)
Ja war nur rein kopiert. Ich lasse ja das Nassfutter sehr lange stehen.
 
Elsacron

Elsacron

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. MĂ€rz 2022
BeitrÀge
286
  • #16
Ich fĂ€nde es besser, wenn Du schreiben wĂŒrdest, wo Du das Zitat (?) her hast. Ich dachte nĂ€mlich zuerst, Du beziehst es auf den obigen post.
Ich wollte damit sagen das es nix ausmacht auch Nassfutter ĂŒber Nacht stehen zu lassen.

Nur vielleicht nicht bei ĂŒber 27 Grad in der Wohnung.
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
24
Aufrufe
4K
Irmi_
Irmi_
A
Antworten
14
Aufrufe
621
antoniaa1
A
SanneG
Antworten
9
Aufrufe
1K
Petra-01
Petra-01
LottisKatzenschwestern
  • LottisKatzenschwestern
  • Nassfutter
2
Antworten
32
Aufrufe
1K
LottisKatzenschwestern
LottisKatzenschwestern
Friyar
Antworten
17
Aufrufe
500
Irmi_
Irmi_

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei NotfĂ€llen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur VerfĂŒgung und unterstĂŒtzen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen RatschlĂ€gen.
Oben