Ody ist da und Holmes hat Angst - Was tun?

H

Holmes

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
10
Hallo!
Vielleicht kann mir hier jemand ein wenig ruhe geben....:oha:

Bevor ich auf Zusammenführung hingewiesen werde - Ich habe alles gelesen, habe separate Räume eingerichtet - z.T. mit Glasscheibe- einzelne Katzenklo´s etc.- habe die PS nach dem Charakter gefragt, auf´s Alter geachtet usw. usw.

Ich weiß auch, dass ich geduldig sein muss...

Wir haben zwei Kater : Holmes (1 Jahr) und Watson (8 Monate)
beide sind sehr lieb, verträglich und aufgeschlossen. Nicht unbedingt schmusig, aber sehr,sehr lieb. :smile:

Nun war ich bei ebay Kleinanzeigen ( eigentlich suche ich eine Holztruhe) und bin auf die Anzeige von Ody (weißer, hörender Kater, 2 Jahre und kastriert) gestoßen. Sein Frauchen ist leider nach einiger Leidenszeit verstorben und er wurde die letzen Wochen herumgerreicht.
Nun war er bei einer Bekannten der Verstorbenen, die auch einen Freigänger hat und ab und an Katzen aufnimmt.
Da er als "Über-Sozial", dem Menschen und Tieren als sehr friedfertig und überhauptnicht dominant beschrieben wurde, nahm ich ihn zu Hause auf.
Die Beschreibung ließ mein Herz überfließen und ich wollte ihm ein schönes zu Hause bieten.

PROBLEM: Holmes hat so große Angst, dass er nun 24 Std. nichts gefressen, getrunken hat und nicht zum Katzen Klo geht. Er zittert am ganzen Körper, auch noch, wenn er Ody nicht mehr sehen kann. Das tut mir sehr weh. Watson kommt schon mal herunter, aber er ist ebenso verschüchtert, wie Holmes.
Ody Faucht und knurrt, durch die Scheibe, bzw, getrennten Raum.

Ich kann Holmes nicht mehr lange so mitansehen!:(:(

Kann sich das langsam geben?
Soll ich ihn Wasser in die Schnute einflößen?
H I L F E !!!!
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Warum separierst du die Katzen nicht erstmal komplett? Also ohne Sichtkontakt. Lies dir bitte den Thread nochmal durch: http://www.katzen-forum.net/wir-bekommen-zuwachs/95613-die-langsame-zusammenfuehrung.html

Ich sags immer wieder, Sichtkontakt am Anfang ist oft nix anderes als der Anfang vom Ende der Geschichte. Die Aufregung schaukelt sich unkontrollierbar hoch, wohingegen der Geruch und die Geräusche einer fremden Katze viel besser verarbeitet werden am Anfang.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben