"Objekt" im Bauchraum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

Krulewi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2019
Beiträge
14
Hallo zusammen,

leider wurde am Wochenende ein Hühnerei großes Objekt bei meiner Katze im Bauchraum entdeckt. Durch abtasten wurde natürlich im ersten Moment auf einen Tumor getippt...
Nach einem Ultraschall ist jetzt aber nicht ganz klar was es ist.
Es ist freibeweglich, hat Flüssigkeit drum herum (macht mehr als die Hälfte der Größe aus. Es schmerzt ihm nicht beim abtasten und es hängt an keinem Organ.
Jetzt würde als nächstes ein CT anstehen, aber ich würde trotzdem gern wissen was es ist.
Hat vllt. von euch jemand Erfahrung mit sowas?

Viele Grüße
Krulewi
 
Werbung:
maschari

maschari

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2018
Beiträge
1.446
Ort
Hannover
Hi Kruweli,

leider habe ich keine Erfahrungswerte und kann dir nur die Daumen drücken, dass es nichts schlimmes ist. Ich bin mir sicher, es werden sich noch Foris melden, die mehr Input für dich haben.

Viele Grüße,
 
K

Krulewi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2019
Beiträge
14
Danke dir.

Ich versuche mir mal Hoffnung einzureden, weil außer dem Gewichtsverlust in den vergangenen Monaten, deutet nichts darauf hin.
Die Eiweißwerte sind auch normal.

Aber leider fehlt mir der Ansatzpunkt zum nachschauen im Internet was es sonst sein könnte.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
4.860
Ort
an der schönen Bergstrasse
Es gibt nichts was es nicht gibt.....nur mal so was mir dazu einfällt: es gab schon "Zwillinge",die sich nicht richtig geteilt haben und somit der eine(völlig unterentwickelt) im Körper des Anderen blieb,bis es eines Tages entdeckt wurde.Chimärismus nennt man das.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Krulewi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2019
Beiträge
14
Ich habe vergessen zu schreiben das es sich um einen 17 Jahre alten Kater handelt.
 
NaMa

NaMa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2016
Beiträge
327
Ort
LK NEA
Könnte er vielleicht irgendwas aus dem Haushalt oder an Spielzeug etc. verschluckt haben?
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
4.860
Ort
an der schönen Bergstrasse
Ich habe vergessen zu schreiben das es sich um einen 17 Jahre alten Kater handelt.
Auch bei einem so alten Tier kann es das geben....wenns halt jetzt erst entdeckt wird......hoffen wir mal,und alle Pfötchen sind gedrückt, dass das harmlos ist was er im Bauch hat.
 
K

Krulewi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2019
Beiträge
14
@Gigaset85
klingt nach einer Ursache, aber die Chance dafür ist äußerst gering oder?!

@NaMa
Das würde sich ja dann direkt im Magen-Darmtrakt befinden, aber das "Objekt" (weiß nicht wie ich es sonst beschreiben kann) hängt an keinem Organ oder ist darin.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
4.860
Ort
an der schönen Bergstrasse
Wann geht's denn weiter mit klärenden Untersuchungen?
 
K

Krulewi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2019
Beiträge
14
  • #10
TA sendet den Bericht an die Tierklinik und dann kann ein CT gemacht werden und vllt. gleich eine Stanze wenn er einmal in Narkose ist.
Ich hoffe der Termin ist zeitnah...werden wir heute Abend sehen.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
4.860
Ort
an der schönen Bergstrasse
  • #11
Ok.....dann alles Gute!
 
Werbung:
K

Krulewi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2019
Beiträge
14
  • #12
Danke dir.

Aber wenn noch jemand Erfahrungen mit sowas hat oder eine Ahnung, immer her damit.
 
K

Krulewi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2019
Beiträge
14
  • #13
Also Ergebnis nach dem CT....
Onkologe ist sich sicher das es ein bösartiger Tumor ist und das der mit der Diabetes zu tun hat.
Bin total am Ende...
Dadurch das er schon älter ist, kommt keine OP und Chemo in Frage.
Das einzig gute an der Sache, der Tumor schmerzt ihm nicht und er weiß gar nicht warum wir so fertig sind...

Gibt es eine Möglichkeit den Gewichtsverlust zu stoppen? Das ist momentan das einzige woran man das scheiß Ding in seinem Bauch merkt.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
4.860
Ort
an der schönen Bergstrasse
  • #14
Oje,oje…..hört sich ja gar nicht gut an :sad:,Tumor und Gewichtsverlust mit 17......ich wage es nicht auszusprechen aber dir ist schon klar,dass du hoffentlich noch ausreichend Zeit hast ihn zu begleiten um Abschied nehmen zu können !? Ich kann dir an dieser Stelle nur raten auf dein Bauchgefühl UND den TA zu hören wenn der Tag da ist wo es besser sein wird ihn zu erlösen bevor es richtig unschön wird. Ich wünsche dir Kraft.
 
maschari

maschari

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2018
Beiträge
1.446
Ort
Hannover
  • #15
Hallo,

oh man, was für besch* Nachrichten. :( Das tut mir sehr leid für dich.
Ich hoffe, du bist jetzt ganz stark und kannst noch für deinen Kater da sein.
 
kymaha

kymaha

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2010
Beiträge
6.084
Ort
Hamburg
  • #16
Gibt es eine Möglichkeit den Gewichtsverlust zu stoppen? Das ist momentan das einzige woran man das scheiß Ding in seinem Bauch merkt.
Ach das tut mir sehr leid . Wegen dem Gewichtsverlust kannst du mal versuchen ihm Reconvales zu geben . Manche Katzen schlecken das so auf wie Leckerchen . Ich würde vielleicht auch mal ganz anderes Futter versuchen , ist doch in der momentanen Lage egal , ob gesund oder nicht . Hauptsache in der Katze .
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben