Nux Vormica gegen Durchfall?

  • Themenstarter RheinlandCaTz
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
RheinlandCaTz

RheinlandCaTz

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2010
Beiträge
2.136
Ort
Zwischen Rhein und Lahn
Hallo, leider hat Zora wieder heftigen DF aufgrund AB Gabe. Hab versucht ihr Hefekapseln (Perenterol) zu geben, aber das funktioniert leider überhaupt nicht, weder über´s Futter noch per Spritze (fängt heftig an zu speicheln), wäre Nux vormica eine Alternative? Wenn ja, welche Potenz soll ich nehmen (D6 oder D12)? Kann ich auch ein Suppenhuhn als Schonfutter geben?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
RheinlandCaTz

RheinlandCaTz

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2010
Beiträge
2.136
Ort
Zwischen Rhein und Lahn
Brauche dringende Hilfe, über die Suche finde ich leider nix:confused: was kann ich noch gegen den (wirklich heftigen) DF machen???? muß halt was sein was ich in der apotheke kaufen kann, brauch das ja über´s we. Oder soll ich erstmal 1 tag lang gar nichts geben? ich versteh das sowieso nicht mit dem AB, Zora ist fit, hat kein Fieber mehr, ich find das so daneben das die darmflora jetzt wieder kaputtgemacht wird:(:mad: aber hauptsache rein in die katze. mein TA interessiert das auch gar nicht. leider hab ich hier an TA die Wahl zwischen Pest und Cholera:grummel: so ein mist
 
Zuletzt bearbeitet:
Lottchen1

Lottchen1

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2010
Beiträge
1.821
Ort
Bayern
Selli

Selli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
789
Ort
Munster(Oertze)
Hallo!

Ich habe auch immer wieder Durchfallprobleme und ich habe auf meinen Fred hin viele Antworten bekommen die dir vielleicht auch helfen könnten

http://www.katzen-forum.net/verdauung/98304-hilfe-immer-wieder-durchfall-m-blut.html

Ich versuche gerade den Durchfall mit diversen Mitteln in den Griff zu bekommen und werde dort sicher weiter berichten wies läuft.

Hoffe es hilft dir etwas weiter!!

ich habe es unwahrscheinlich schweren Herzens mit dem Kitekat-Frass ausprobiert.....von jetzt auf gleich war Neles Kot fest u wie aus dem Bilderbuch....ich kann es nur empfehlen...dann beizeiten umstellen...

@Te:es ist auch etwas schwierig,wenn du mal Schonkost,mal Hack u mal barfen möchtest,.....vielleicht solltest du konsequent bei einer Sache bleiben...die kleinste Abweichung im Futter kann alles durcheinander bringen...
 
Selli

Selli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
789
Ort
Munster(Oertze)
PS: es ist auch so,dass ich garkeine Darmaufbaumittel mehr gebe...Perenterol machte es besonders schlimm,aber selbst Sanofor machte sofort wieder weichen bis breiigen Kot....
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Nux vomica hilft glaub ich nur gegen Übelkeit.

Probier es mit Heilerde (aber mind. 3 Stunden vor bzw. nach der Medigabe).
Hast du das Perenterol schon mal unters Futter gemischt?
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Hallo, leider hat Zora wieder heftigen DF aufgrund AB Gabe. Hab versucht ihr Hefekapseln (Perenterol) zu geben, aber das funktioniert leider überhaupt nicht, weder über´s Futter noch per Spritze (fängt heftig an zu speicheln), wäre Nux vormica eine Alternative? Wenn ja, welche Potenz soll ich nehmen (D6 oder D12)? Kann ich auch ein Suppenhuhn als Schonfutter geben?

Da sie Antibiotika bekommt, kann es tatsächlich schon mal zu Verdauungsproblemen kommen. Ich würde ihr - wenn es meine Katze wäre - schon Nux vomica geben. Damit mache ich nur gute Erfahrungen und ich nehme es auch selbst. Hefekapseln können u.U. auch Durchfall erzeugen.
Meine Katzen bekommen Nux vomica D6 in Tablettenform, die sind leicht einzugeben. Einfach den Finger ein bisschen mit heissem Wasser anfeuchten und die Tablette antippen, sie löst sich dann leicht auf und kann super in den Mundwinkel geschmiert werden.
 
Lottchen1

Lottchen1

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2010
Beiträge
1.821
Ort
Bayern
Du kannst zusätzlich auch einmal tägl. ein halbes Teelöffelchen
Intestinum Liquid geben.
Das kann fast nicht schaden und vielleicht hilfts.....
 
N

Ninalis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2011
Beiträge
609
ich geb gegen DF Lacto Bifido ist eine weisse substanz die man übers futter streut. Half bei beiden.
 
RheinlandCaTz

RheinlandCaTz

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2010
Beiträge
2.136
Ort
Zwischen Rhein und Lahn
  • #10
Danke für eure Tipps!:):) Leider hatte die einzigste Apotheke die heute noch aufhat kein Nux Vormica:( werde es online bestellen. Ich geb jetzt ersmtal Hühnchen mit Kartoffeln und Hüttenkäse. Da der ganze Schlamassel jetzt durch das AB kommt werde ich am Montag den TA fragen ob ich das schon absetzen kann (sie hat ja gar keine Symptome einer Erkältung bzw. einer Infektion)
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #11
Danke für eure Tipps!:):) Leider hatte die einzigste Apotheke die heute noch aufhat kein Nux Vormica:( werde es online bestellen. Ich geb jetzt ersmtal Hühnchen mit Kartoffeln und Hüttenkäse. Da der ganze Schlamassel jetzt durch das AB kommt werde ich am Montag den TA fragen ob ich das schon absetzen kann (sie hat ja gar keine Symptome einer Erkältung bzw. einer Infektion)

Ich bestell immer bei der Vita Apotheke, da geht es sehr schnell.
Hühnchen mit Kartoffeln ist aber auch gut. Wenn schon Antibiotika, dann sollte man das auch bis zum Ende der Therapie durchziehen, sonst kann die Infektion wieder aufflackern und die Erreger werden resistent. Aber Nux vomica kann man durchaus zusätzlich geben, es ist ja kein Medikament, sondern unterstützt den Körper nur.
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
Nux Vomica ist aber nur bei Übelkeit und Erbrechen und nicht bei Durchfall!
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #13
N

Nicht registriert

Gast
  • #14
Ist schön wenn es dir hilft, aber als Hauptanwendungen wird mir bekannter Literatur für Reisekrankheit, Brechreiz und Übelkeit genomme
 
luisewinter

luisewinter

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
5.104
Alter
45
Ort
Landshut
  • #15
Ich kenns auch nur bei Übelkeit und nehms auch nur da ...
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #16
Zitat aus "Der homöopathische Hundedoktor" von Dr.med.vet. Barbara Rakow:
Nux vomica, die Brechnuss, ist das wichtigste Mittel für Verdauungsstörungen, Erbrechen, Durchfall, Blähungen nach Aufnahme von zuviel Futter, falsch zusammengesetzter Nahrung......
Nux vomica löst die Krampfzustände, die zu Erbrechen, Blähungen und Kotdrang führen und behebt daher schnell die Bauchschmerzen.
Nux vomica hat zudem eine günstige Wirkung auf die Leberfunktion und fördert auf diesem Weg die Entgiftung und die Gallensekretion. Das Mittel eignet sich deshalb auch zur zusätzlichen Behandlung bei allen Vergiftungen, die mit einer Leberstörung einhergehen. Man gibt zunächst alle 30 bis 60 Minuten, sonst 2-4 x tägl. 1 Tablette oder 5-8 Tropfen Dilution , möglichst direkt in die Lefzenschleimhaut." Zitat Ende.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #17
Zora, wie viele Threads willst du eigentlich noch zu ein und dem selben Thema aufmachen?

Suche Mittel zur Stärkung des Immunsystems

Weiß nicht mehr was ich füttern soll

TA-Besuch wegen Durchfall

Durchfall immer noch nicht weg bzw. schlimmer

Ich behaupte jetzt mal, dass das nie besser werden wird, wenn du nicht langsam mal EINE Linie fährst.

Du wirfst immer alle Mittel durcheinander.

Homöopatische Mittel brauchen Zeit um zu wirken!

Edit: Ich habe hier eine Katze, die von Kittenbeinen an immer mal wieder schlimmen Durchfall hatte. Mittlerweile ist alles super! Aber das hat mindestens ein halbes Jahr wenn nicht noch länger gedauert. Und es gab auch Rückschläge.
 
RheinlandCaTz

RheinlandCaTz

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2010
Beiträge
2.136
Ort
Zwischen Rhein und Lahn
  • #18
Sorry, aber die aktuelle DF Geschichte hat was mit dem AB zu tun, was sie derzeit bekommt, ich hatte die Verdauung nämlich schon einigermaßen im Griff. Natürlich habe ich zuviel Durcheinander reingebracht, aber bei einer absoluten Mäkelkatze "eine Linie" zu fahren ist schwerer als man denkt. Ich habe leider noch nicht das "perfekte" Futter oder die Behandlung gefunden, die sowohl meine Katze annimmt als auch hilfreich ist. Leider ist es wirklich so, dass sie lieber extrem hungert als ein Futter zu fressen was sie zwar verträgt aber ihr nicht schmeckt. Und wenn BeneBac, Heilerde, Perenterol ect. nicht angenommen werde?? Zora kotzt schon wenn ich mit dem Perenterol nur in die nähe komme, BeneBac habe ich gut 4 Wochen gegeben und keinen Unterschied festgestellt, im Gegenteil. Heilerde kann ich nur über´s Futter geben, das wird dann nicht mehr gefressen. SEB (Ulmenrinde) werde ich wohl noch mal probieren, weiß jetzt aber schon das es ein Kampf sein wird das in die Katze zu bekommen. D-Mannose ist mir leider zu teuer, kann ich also vergessen. Ich weiß ja selber nicht was das richtige ist, ich versuche mein bestes aber es hilft einfach nicht. Und der Thread "Suche Mittel zur Stärkung des Immunsystems" hat eigentlich nichts mit dem Durchfallthema zu tun sondern damit das sie schon wieder einen Infekt hatte. Leider habe ich, wenn ich in meinen alten Threads geschrieben habe, später kaum noch Resonanz bekommen so dass ich einen neuen eröffnet habe. Ich bekomme zwar viele sehr gute Ratschläge aber das ist das Problem in einem Forum, der eine sagt das hilft, der andere sagt nein dieses hilft......was bleibt mir denn anderes übrig, als alles auszuprobieren??? Ich habe leider nunmal sehr begrenzte finanzielle Mittel, da kann ich nicht einfach teure Produkte kaufen, die evtl. sehr gut helfen würden. Bin ja schon am überlegen ob ich mit Barf anfange, aber das erfordert sehr viel Gelduld und Nerven, Rohfleisch wird leider nicht besonders akzeptiert. Ich hab es mit Hackfleisch ausprobiert (Rindfleisch, gebraten) wurde am Anfang sehr gerne gefressen aber nach 2 Tagen nicht mehr, ich hab es mit Gulasch ausprobiert, dasselbe.....ich weiß dass es mein Fehler ist das ich so nachgiebig bin, ich versuche auch schon dran zu arbeitel aber es ist nicht so leicht, meine Katze würde sich lieber krank hungern als etwas zu fressen was sie nicht mag. Am liebsten würde ich eine THP engagieren, die mir genau sagt was ich zu machen habe, was ich füttern soll, welche Medikamente, Futterzusätze ich geben soll, dann wäre alles paletti. Aber das kann ich mir leider nicht leisten. Ich hatte vorher schon Katzen aber Zora ist nunmal ein ganz anderer Fall. Leider bin ich psychisch auch nicht besonders belastbar (Depressionen) so das ich ganz besonders heftig unter der aktuellen Situation leide.
 
Zuletzt bearbeitet:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #19
Du hast das mit dem Durchfall aber noch nicht richtig im Griff gehabt vorher.

Alles diese Mittel gibt man mehr als einen Tag.
Ich habe bei meiner Piper über ein halbes Jahr Darmaufbau gemacht. Mit Hüttenkäse, Heilerde, Möhrenpellets und Symbioflor.
Denkst du, das hat der immer gepasst?

Heilerde schleicht man langsam ein. Nicht direkt nen Teelöffel übers Futter, sondern am Anfang wirklich mini,mini,mini Mengen. Und dann steigern. Meine fressen das mittlerweile (nach harter Arbeit) auch mit, wenn ich einen ganzen Teelöffel übers Futter verteile.

Du musst dich für eine Linie entscheiden und die dann fahren. Zwei Tage roh, dann wieder Dose ist auch nicht der Hit, wenn die Katze stressanfällig mit Durchall reagiert.

Wenn sie eine Futtermittelallergie hat muss das im Ausschlussverfahren getestet werden. Aber was schreib ich denn - das steht in den anderen Threads ja auch schon drin.
 
RheinlandCaTz

RheinlandCaTz

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2010
Beiträge
2.136
Ort
Zwischen Rhein und Lahn
  • #20
Ausschlußverfahren ist ja gut und schön, aber wie stelle ich das an? Leider kann ich nicht jeden Tag Rindfleisch kaufen um zu sehen ob sie das verträgt. Also, wie mache ich am besten eine Ausschlußdiät mit wenig Geld? Darüber zerbreche ich mir auch schon den Kopf. Ich kann mir auch keine 2,50 € Dose Boos oder Lunderland oder Vetconcept kaufen nur um die dann wegzuschmeißen, das geht einfach nicht. Ich weiß doch selbst nicht mehr was ich machen soll. Selbst wenn ich jetzt komplett auf Barf umsteige (was evtl. nicht zu vermeiden ist) habe ich keinen Platz für 5-10 kg Fleisch in meinen Gefrierfach und kleinere Mengen geht trotz Sammelbestellung nicht. Was mir in den Threads gesagt wurde, sind viele verschiedene Meinungen. Jemand meint Pferdefleisch wäre genau das richtige, ein anderer sagt das Gegenteil, dann soll ich wiederum Känguru oder sonstige Exoten füttern. Woher soll ich denn wissen was richtig ist? Weißt du denn auf Anhieb was richtig ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

RheinlandCaTz
Antworten
13
Aufrufe
6K
RheinlandCaTz
RheinlandCaTz
Jasmin1978
Antworten
7
Aufrufe
467
Meyla
Meyla
T
Antworten
2
Aufrufe
434
Trinity.81
T
ale_dev
Antworten
35
Aufrufe
2K
Linnet
Linnet
Isis92
Antworten
8
Aufrufe
889
Isis92
Isis92

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben