nur noch ratlos......leukose bei 12 jähriger katze

  • Themenstarter kirsten
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
W

Wattebausch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2010
Beiträge
937
  • #21
apropos, wo ist der ausheulthread genau? finde ihn grad nicht.
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #22
Jetzt wollte ich ihn Dir gerade verlinken und sehe, Du hast ihn schon gefunden;)
 
K

kirsten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2008
Beiträge
204
  • #23
also

jeder hat seine meinung/einstellung

belassen wir es dabei......

was ich vermisse ist toleranz.
sicher wird im nachhinein alles zurechtgerdet,man wolle ja nur helfen,keiner greift jemanden an.

mal darüber nachgedacht das menschen das auch unterschiedlich auffassen können?

ich habe getan was ich tun konnte,mehrere tierärzte konsuktiert,(alle die gleich diagnose)

sorry aber da bringen auch 10 o. mehr tierärzte nichts neues ....

meiner verantwortung meinen tieren gegenüber bin ich mir voll bewußt....sonst hätte ich wohl den einfachsten weg gewählt und kelly gleich beim ersten einschläfern lassen.

leute ... ich mag nicht mehr dazu schreiben
tut mir leid wenn falsch den titel formuliert o. gar in falscher rubrik gelandet
ich ahbe genug "um die ohren" als das ich mir darüber nun noch den kopf zerbrechen möchte.und für weitere sinnlose beiträge hier fehlt es an zeit.

blöd gelaufen hier im forum... naja, eine erfahrung reicher

ich werde mich heute daran freuen das kelly auf der sofalehne die sonne genießt,werde eine nette waldrunde mit dem hund machen und versuchen mal zur ruhe zu kommen

in dem sinne
lg
 
W

Wattebausch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2010
Beiträge
937
  • #25
ich sehe nicht, was hier bei dir nicht toleriert wurde.
ich sehe eher, dass du es derzeit nicht ertragen kannst, nicht mehr tun zu können - dass es dir eben zu viel ist, z.b. ein blutbild abzutippen. da hast du eventuell ein schlechtes gewissen und greifst daher die anderen an. wobei dir hier keiner einen vorwurf daraus macht. wir alle treffen unsere entscheidungen und spüren genau, wann unsere grenze eben erreicht ist. das ist einfach menschlich.
man kann immer noch mehr tun, es ist nie genug - das denkt man zumindest, wenn man ein krankes tier zu hause hat.
ich finde es daher auch sehr sehr quälend, dabei so an meine grenzen zu kommen.
 
W

Wattebausch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2010
Beiträge
937
  • #26
nachtrag: wobei ich die angst, hier was eventuell nicht zu posten, weil man den hohen ansprüchen der katzenhalter hier nicht genügt, schon auch kenne.
aber letztlich muss man sich davon auch wieder abgrenzen können - wenn man das nicht kann, ist entweder ein wahrer kern getroffen und man versucht, was zu ändern, oder man hat halt mit abgrenzung generell ein problem.
tatsächlich ist das schon ein forum hier mit leuten, die wirklich sehr sehr viel für ihre katzen tun, was ich ganz toll, manchmal aber auch überfordernd finde. mal kann ich das leisten, mal nicht. ich versuche halt mein bestes, und dennoch wurde ich hier auch schon abgewatscht. passiert sicherlich jedem mal hier. mal zu recht, mal zu unrecht, dann ärgert man sich halt kurz und dann ist auch gut. insgesamt habe ich hier wirklich schon sehr viel positives mitgenommen, es gibt nicht so viele katzenliebhaber außerhalb dieses forums, die verstehen können, dass man bereit ist, soviel für seine katze zu tun.
 

Ähnliche Themen

Vivie
Antworten
8
Aufrufe
695
P
C
Antworten
12
Aufrufe
13K
Jessicab91
J
M
Antworten
4
Aufrufe
2K
magdalena
M
Betsy-88
Antworten
22
Aufrufe
4K
Betsy-88
Betsy-88
M
Antworten
8
Aufrufe
7K
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben