Nur noch 5 mal schlafen... :)

Hina2312

Hina2312

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2010
Beiträge
110
Alter
38
  • #21
Ja sie ist in einem separaten Zimmer, jedoch ist anstatt der Tür nur ein Gitter davor.
So kann ssie jeden sehen, der vorbei geht. Und zur not könnten sie sich mal beschnüffeln, aber so nah kommen sie sich ja noch gar nicht.

Na dann muss ich wohl Geduld haben. Ich geh immer wieder zu ihr rein und kuschel mit ihr. Ist das richtig? Das sehen meine beiden ja auch. Aber die kuschel ich danach auch sodort und vorher auch, damit sie sich nicht vernachlässigt fühlen.
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #22
Mit Gittertür ist doch alles ok :)

Mach es genau so weiter und hab noch etwas Geduld. Die Katzen müssen sich erst einmal kennenlernen :)
 
A

Angie1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. April 2012
Beiträge
820
  • #23
Na dann muss ich wohl Geduld haben. Ich geh immer wieder zu ihr rein und kuschel mit ihr. Ist das richtig? Das sehen meine beiden ja auch. Aber die kuschel ich danach auch sodort und vorher auch, damit sie sich nicht vernachlässigt fühlen.

ich hatte noch nie eine Gittertürzusammenführung und auch habe auch nichts weiter dadrüber gelesen aber ich würde mal sagen, es ist so wie immer, jede katze muss gekuschelt werden und SOLL auch sehen das die andere gekuschelt wird, weil das normal in einem Rudel ist. Ich würde das auch immer näher am Gitter machen, genauso würde ich z.B. mit Leckerlies arbeiten. Erst etwas weiter weg vom Gitter geben und dann immer näher oder mal durch das gitter durch wenn du bei der neuen bist, den beiden ersten Katzen leckerlies durchreichen und umgekehrt genauso. Oder mal mit der einen am Gitter hocken und kuscheln und durch das Gitter die andere herlocken und evtl streicheln. Halt nichts mit zwang, ganz natürlich und locker als sei alles ganz normal so wie es ist. auch normal mit jeder Katze reden. Die neue kennt dich nicht und sie hat vielleicht einfach nur angst und wirkt deshalb so vereinnahmend. Das wird sich denke ich erst noch zeigen.
 
Hina2312

Hina2312

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2010
Beiträge
110
Alter
38
  • #24
Also unseren Kater kriegen wir mit Leckerli!:) Er sass grad fast im gitter drin, weil ich ihm da was hingelegt hatte. Und mein Mann war zur gleichen Zeit mit Pyssi im Zimmer am Spielen. Hat ihn fast gar nicht abgelenkt :aetschbaetsch1:

Ich cenke mit ein bisschen Zeit kriegen wir das schon hin. Ich werde mich morgen noch mal melden wie die Nacht war! Aber vielen Dank schon mal fürs Beruhigen! :verschmitzt:
 
Hina2312

Hina2312

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2010
Beiträge
110
Alter
38
  • #25
Sooo erste Zwischeninfo!:)
Die Nachtwar sehr ruhig, nur zweimal hat Pyssi an dem Gitter gerappelt, aber mehr auch nicht.
Und heute morgen war dann das geniale Erfolgserlebnis!:verschmitzt:
Hina kam ans Gitter und Pyssi auch und sie haben die Nasen ganz kurz zusa men besteckt. Okay Hina hat danach wieder kurz gefaucht, aber so nah waren sie sich noch nie!!!
Bin total happy. Jetzt müssen wir nur noch Leos Angst ein bisschen wegkriegen. Aber das wird bestimmt auch gehen mit der Zeit!
Was eint ihr wie lange das noch dauert?

Ach und noch eine Neuigkeit: Pyssi wurde endlich umgetauft in Maggie!:pink-heart:
 
Hina2312

Hina2312

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2010
Beiträge
110
Alter
38
  • #26
Huhu ihr Lieben,
Ich brauche nochmal euren Rat! Wir gehen ja immer wieder hoch zu Maggie um mit ihr zu spielen und zu kuscheln. Danach beschäftigen wir uns ja unten wieder mit unseren beiden. Ab und an kommen die beiden auch hoch gucken.
Hina ist eher desinteressiert, sie denkt wahrscheinlich "die kommt da ja eh nicht raus"!
Leo ist da schon interessierter und will auch gerne rein. Haben ihn heute zweimal kurz reingelassen. Beim ersten Mal hat sich Maggie versteckt. Dann haben wir Leo im Raum kurz schnüffeln lassen und wieder rauskommen lassen.
Beim zweiten Mal ist Maggie auf dem Bett liegen geblieben. Als Leo dann aber näher ans Bett kam, hat sie kurz gefaucht und gebrummelt.
Kommt das jetzt weil sie Angst hat? Oder denkt sie das ist jetzt ihr Reich und er hat da nnichts zu suchen? Wie soll ich das werten?

Und dann meine nächste Frage: Ist es normal dass ich so ein schlechtes gewissen habe, weil wir Maggie oben alleine lassen? Wir können ja nicht den ganzen Tag immer bei ihr ssitzen oder?
Und wie lang müssen wir noch separieren? Hina faucht naturlich noch ein bisschen, wenn Maggie näher ans Gitter kommt. Müssen wir warten bis das weg ist?

Und wenn wir sie dann doch zzusammen lassen, wie machen wir das? Einfach die Gittertür auf und laufen lassen?

Sorry für die vielen Fragen...:stumm:
 
A

Angie1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. April 2012
Beiträge
820
  • #27
Ich antworte dir jetzt mal, obwohl ich selbst erst einmal Katzen zusammengeführt habe und im Grunde nichts gemacht habe, weil die das selber geregelt haben.

Wenn ich dir Mist erzähle werden schon die Leute mit mehr Erfahrung einschreiten.

so zu Hina: interpretiere ich das jetzt mal mit dem, "sie sei desinteressiert, faucht aber wenn Maggie näher kommt" so, das Hina entspannt ist, aber halt einfach warnt bzw zum Ausdruck bringen will " Hey Fremde, tut du mir nichts ich tu dir auch nicht" wenn ihr Maggie zu nah kommt und das ist meiner Meinung nach ganz normal. Werden sie schätze ich mal noch ein paar Tage so machen, aber schlimm ist das nicht, sie hängt dann ja nicht geifernd am Netz und will Maggie zerfleischen.

bezüglich Leo: das gleich, Leo selbst scheint gutmütig zu sein und Maggie kennt ihn halt einfach noch nicht und warnt vorsorglich mal vor.

Schlechtes Gewissen ist normal, aber da Maggie sehr entspannt zu sein scheint, würde ich das mal zur Seite legen, ist ja kein lebenslanger Kerker.

Tu sie doch einfach morgen zusammen, bevor du an der Situation durchdrehst und Bachblüten brauchst :grin: dann hat sich Maggie etwas eingewöhnt und sie das ihr keine echte Gefahr von den Beiden droht umgekehrt das Gleiche und ja einfach Tür auf machen und die Tiere machen lassen. Kein großartiges Rumgerede als wäre das jetzt was ganz Besonderes, das überträgt sich nur auf die Tiere, einfach Tür auf und irgendwo hinsetzen ein Buch lesen oder aufräumen oder sonst etwas das du so auch machen würdest und dabei ein Auge aufs Geschehen haben.

Achja wenn sie ein bischen Fauchen und vielleicht ein wenig mit den Pfoten nach einander schlagen, einfach nicht einmischen, solang kein Blut fließt, regeln die das besser als wenn ein Mensch rein fuhrwerkt
 
Zuletzt bearbeitet:
Hina2312

Hina2312

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2010
Beiträge
110
Alter
38
  • #28
@Angie1969
Vielen Dank für deine aufmunternden Worte! Das hab ich wirklich gebraucht.:smile:
Also wir werden die dfei morgen früh zusammen lassen. Da wir heute abend noch mal weg sind, ist es mir dann lieber. Bitte drück uns die Daumen!
Heute morgen standen sich Hina und Maggie auch ganz nah gegenuber und Hina hat nicht mal gefaucht. Sie hat nur ihre Pfote zweimal durchs Gitter gesteckt. Ich hoffe mal ohne böse Absichten:oha:

Ich werde morgen dann direkt berichten, wie es läuft! Hab schon Schiss das unsere wieder weglaufen. Aber da müssen sie jetzt durch!:verschmitzt:
 
A

Angie1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. April 2012
Beiträge
820
  • #29
Freut mich wenn ich etwas helfen konnte.

Drück dir die Daumen das es ruhig über die Bühne geht.

Bin gespannt auf deinen Bericht.

LG Angie
 
Hina2312

Hina2312

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2010
Beiträge
110
Alter
38
  • #30
So dann muss ich doch auch mal berichten! :)
Ich bin immer noch so neben mir und kann es gar nicht fassen...

Es fing heute morgen um halb vier Uhr an. Maggie war am maunzen und hat uns dadurch wach gemacht. mein Mann wollte sich dann ein bisschen bei sie dabei setzen und ein bisschen mit ihr kuscheln. Tja Maggie hatte es aber anders geplant. Denn kaum machte mein Mann die Gittertür auf, ist sie ihm schon zwischen den Beinen hindurch! ;)
Aber im Endeffekt war das ganz gut. Unsere beiden waren noch so schlaftrunken, als die Kleine ins Schlafzimmer kam, das die wohl dachten, die wären noch am Träumen. Von Hina kam ein müdes Fauchen und das war es auch dann. Maggie hat dann erst mal die ganze Wohnung nochmal inspiziert und kam so ne Stunde später zu uns ins Bett und hat am Fußende geschlafen :pink-heart:
Und so gut läuft es den ganzen Tag schon. Hina faucht und knurrt zwar immer noch ein bisschen, aber es wird schon weniger. Und sie geht auch öfter auf Maggie zu und will schnüffeln.
Und Leo hat sich zweimal ne Tatze von ihr eingefangen. Aber so wie ich das deute, will sie ihn eventuell nur zum Spielen auffordern. Danach ist sie nämlich wie von der Tarantel gestochen durchs Wohnzimmer gedüst! :muhaha:

Ich bin wirklich begeistert, wie gut es läuft bis jetzt! Hoffe nicht dass sich das nochmal ändert. Und Maggie hat sogar heute schon ihre erste Portion rohes Hähnchenfleisch mit Heißhunger mitgegessen! Da hat Hina auch nicht schlecht gestaunt! ;)
sie hat natürlich auch direkt unsere eingezäunte Terasse in Beschlag genommen. Erst war sie ein wenig zögerlich, aber dann hat sie sofort den Baum auch erkundet! ;)
Hab auch mal nen Foto angehangen von der süßen Maus! :)
 

Anhänge

  • Maggie.jpg
    Maggie.jpg
    89,7 KB · Aufrufe: 12
  • Maggie1.jpg
    Maggie1.jpg
    96,1 KB · Aufrufe: 12
A

Angie1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. April 2012
Beiträge
820
  • #31
Ich freu mich für dich und deine Katzen das es nun geklappt hat. War anscheinend wirklich einfach die fehlende Ruhe vorher und die Zeit sich etwas zu beschnuppern.

Maggie ist wirklich sehr hübsch
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben