Nur jeden zweiten Tag ein Häufchen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Suricata

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2019
Beiträge
19
Hallo Katzenbesitzer, hier mal eine etwas delikate Frage.
Wie oft machen Eure Fellnasen ein Häufchen? Können wohl auch nur die Besitzer von Wohnungskatzen sagen. Gobi hat bis vor ein paar Monaten täglich ein Häufchen gemacht u nun alle zwei Tage. Seit seine Schwester tot ist kann ich es auch ganz genau sagen. Er ist im Mai 12 Jahre alt geworden, kann es sein, dass im Alter der Stoffwechsel langsamer wird.
Schmerzen scheint er keine zu haben u der Bauch fühlt sich nicht hart an.
Er frisst leider nur Trockenfutter.
TA Besuch ist geplant, aber ich wollte mal vorab horchen.
Schon mal vielen Dank im Voraus.
 

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.278
Ort
Düsseldorf
Bei Barf wäre das nichts Ungewöhnliches, bei normalem Futter ist das "Normale" einmal am Tag.

Wie sieht denn der Kot aus? Hart oder ein normales Würstchen?
 

Suricata

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2019
Beiträge
19
Das ist tatsächlich verschieden. Mal hart u dann wieder etwas weicher, also eher normal. Ich denke je nachdem von welchem Trockenfutter er mehr frisst. Ich füttere das Indoor von Premiere (sein Lieblingsfutter) u dann das Premiere Akzeptanz (spllte so heißen, meine ich) u das Sensitiv (frisst er nicht so gerne). Leider rührt er Nassfutter überhaupt nicht an.
 

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.278
Ort
Düsseldorf
Dann hab ein Auge drauf, das liest sich schon nach (zumindest beginnender) Verstopfung. Wenn du schon TF fütterst, dann gib einen Teil davon mit Ballaststoffen (RC Fibre response), damit der Kot flutschiger wird.
 

Suricata

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2019
Beiträge
19
Danke. Hab das mal gegoogelt u nur Treffer von Royal Canin erhalten. Ist das zu empfehlen oder gibt es hier auch andere Produkte?
Da er Nassfutter nicht mag, aber schon mal ein Stückchen Wiener gefressen hat, hab ich auch schon überlegt ihm beim nächsten Rinderfilet etwas abzugeben (roh oder kurz angebraten). Als Kitten hat er wenigstens ab und an mal Hüttenkäse gefressen.
 

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.278
Ort
Düsseldorf
Hühnchen ist halt leichter zu verdauen. Und Wiener ist eine gewürzte Wurst, das sagt nichts zu seinem "Lieblingsfleisch" aus. Aber versuchen kannst du es natürlich trotzdem :)

Das Fibre response gibt's nur von RC. Du sollst auch nicht Unmengen davon geben, nur so ein bisschen.

Da dein Schatz aber schon 12 ist würde ich dir sehr ans Herz legen, mal ein geriatrisches Blutbild machen zu lassen. Nicht das organisch was im Argen liegt und wir nur an der Fütterung herumdoktern ...
 

Suricata

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2019
Beiträge
19
Letzten Oktober war er zuletzt beim TA, großes Blutbild, da war noch alles in Ordnung.
Aber ich will sowieso ihm ins Mäulchen schauen lassen, hadere nur mit mir selber zu welchem TA ich gehe.
Als seine Schwester Anfang Mai zum kränkeln anfing, hat der TA nach meinem Bauchgefühl einfach zu lange auf Blasenentzündung/ Nierenbeckenentzündung behandelt. Daher bin ich am überlegen ob ich einen anderen TA aufsuchen.
Danke für die schnellen Rückmeldungen
 

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.278
Ort
Düsseldorf
Ich hab gerade deinen Thread verwechselt, da gings um Magenprobleme, deshalb mein Kommentar mit der Verdaulichkeit. Bitte entschuldige!

Wenn er Rindfleisch frisst, ist vollkommen ok. Schau nur, dass du da immer eine kleine Brise Calcium mit dazu gibst, sonst ist das Verhältnis Phosphor Calcium sehr unausgeglichen (und schlecht für die Nieren).

Hast du Trash-Nassfutter auch schon versucht? Eiersoufle von Gourmet Gold, oder die Tetrapacks von Bozita (da bekommen viele Katzen weichen Kot von, wäre also bei euch ganz gut), die kleinen Beutelchen mit Nassfutter, wo Soße mit drin ist ...


Magst du die nächstgrößere Stadt bei dir in der Nähe sagen? Vielleicht gibt's hier Zahn-Tierarztempfehlungen :)
 

Suricata

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2019
Beiträge
19
Macht nichts.Bin doch froh Antworten zu bekommen
Ich hab alles schon versucht, Billigfutter, teures Nassfutter, er schaut es nur kurz an, näher kommen u schnüffeln tut er nicht. Seine Schwester hat wenigstens das Gelee gegessen (hat sich dann allerdings auch öfter mal übergeben).
Also beim nächsten Steak darf er kosten. Früher hat er ab und an mal etwas weißes Hühnchenfleisch gegessen, aber sein Trockenfutter liebt er über alles, aber auch hier, die Umstellung auf Senior Indoor - Null Begeisterung
Werde nun mal einen kleinen Beutel vom Royal Canin kaufen.
 

Suricata

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2019
Beiträge
19
Die letzte Frage übersehen - wir wohnen in Regensburg, Bayern
 

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.278
Ort
Düsseldorf
Wenn es um die Zähne geht, dann schau mal hier, sehr empfehlenswert! https://www.tierarztpraxis-buck.de/ Ist zwar nicht ganz um die Ecke, aber auch nicht so wahnsinnig weit weg. Und gerade bei Zahnbehandlungen lohnt sich ein guter Tierarzt, der sich in diesem Bereich auskennt bzw. spezialisiert hat und die entsprechenden Spezialgeräte hat. Mit 12 Jahren wird da sicherlich Einiges zu machen sein :oops:

Ich kenne mich mit TF nicht gut aus. Aber auch das ist es wichtig, das ein möglichst hoher Fleischanteil drin ist. Dieses ganze indoor, Zähne, große Katzen, sterilisiert ist Unsinn. Katzen sind Katzen. Nur wenn's sie älter werden schadet es nichts, wenn man eines nimmt, wo das Phosphat niedriger ist, aber da ist man dann ganz schnell im CNI-Bereich und hat immens viel Schrott im TF. Schau doch mal, ob du im Futterbereich was dazu findest :)


Ich drück euch fest die Daumen, dass ihr das alles gut hinbekommt :)
 

Suricata

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2019
Beiträge
19
Danke.
Ja, er hat schon einige Zähne verloren, ohne das ich es bemerkt habe. Das Zahnfleisch ist leicht entzündet. Hab ihn aufgrund der Erkrankung seiner Schwester auch etwas vernachlässigt. Hätte das schon angehen müssen
 

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.278
Ort
Düsseldorf
Mach dir keine Vorwürfe, manchmal ist das einfach so und erst später bemerkt man Dinge, die schon länger da waren. Jetzt gehst du es ja an.

In eurem Fall leg ich dir diesen Zahnarzt wirklich noch mehr sehr ans Herz. Wenn schon Zähne weg sind, wird er Forl haben, dann sollte man wirklich auch schauen, was da unterirdisch los ist und ob man noch Wurzeln rausholen muss. Da tust du ihm mit einem normalen Tierarzt nichts Gutes.
 

Suricata

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2019
Beiträge
19
Hallo Tiha,
wollte nur kurz ein Update geben.
Gobi hat am 18.09. nun einen Termin.
Ich bringe ihn um 8 Uhr hin, dann Blutabnahme, Besprechung und kann ihn dann um 15 Uhr wieder abholen.
Bin schon etwas nervös, hoffentlich geht mit Dickerchen alles gut.

Das Futter selbst habe ich noch nicht ausprobiert. Beim Fressnapf habe ich es nicht gefunden, muss mal schauen.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben