Nun isser Freigänger - und jetzt?

hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
Unser Emilio motzt ja schon lange, dass er rauswill.

Ausgang an der Leine fand er doof und durch Knöpfli war er bisher auch gut abgelenkt und hat nicht mehr gebettelt.

Seit einigen Tagen allerdings läuft er zu Höchstform auf, kratzt ewig an der Tür und motzt lautstark vor sich hin. Zudem nutzt er jede Gelegeheit zur Flucht.

Wir haben uns also entschlossen ihn rauszulassen und ich hab rundum Plakate aufgehängt, dass er nun Freigänger ist, wo er wohnt und dass man ihn bitte NICHT anfüttern soll (ich kenn doch meine Nachbarin mit den überfetteten Miezen und kiloweise Trofu auf der Wiese).

Er ist natürlich kastriert, gechippt und soweit geimpft, allerdings ohne Tollwut. Ist das eigentlich unbedingt nötig? Wir haben hier kein TW-Gebiet leben aber keine 200 m vom Waldrand entfernt.

Da wir im 1. Stock leben ist Freigang auf die Dauer blöd zu machen, daher würde ich den Süßen, so schwer es mir fällt, gern vermitteln, aber bisher hat sich keiner nach ihm erkundigt (okay, eine Dame wollte ihn gerne mal 4 Tage ausleihen um zu gucken wies klappt :eek::()

Habt Ihr Tipps für mich zum Thema Freigang, evtl. sogar von Leuten die nicht Parterre leben?
 
Werbung:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
leben aber keine 200 m vom Waldrand entfernt.
noch einmal darüber nachdenken, doch impfen zu lassen? Sprich mal mit Deinem TA.

Da wir im 1. Stock leben ist Freigang auf die Dauer blöd zu machen,
warum? Es gibt doch dies hier:
7329076skg.jpg


Also, eigentlich kein Problem.

eine Dame wollte ihn gerne mal 4 Tage ausleihen:eek: um zu gucken wies klappt )
hoffe er paßt zur Couchgarnitur.....:(


LG
 
iwb

iwb

Forenprofi
Mitglied seit
12. Mai 2010
Beiträge
1.176
Ort
NRW
Ich würde ihn gegen Tollwut impfen lassen, selbst wenn ihr in keinem gefährdeten Gebiet wohnt.

Sollte Tollwut auftreten und er nicht geimpft sein, kann er und auch alle anderen Tiere die mit ihm Kontakt hatten, eingeschläfert werden und du kannst nichts dagegen tun:mad:.

Heute mußt du die Impfe nur alle 3 Jahre wieder auffrischen.
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
Hihi.

So ne Leiter find ich prima, aber wo mach ich die fest? Am Balkon geht es nicht, der ist rundum mit Netz gesichert wegen der anderen Katzen, bliebe nur ein Fenster, evtl. ginge es in einer Hausecke und dann ein kleiner Steg zum Fensterbrett. Die Nachbarn werden nicht wirklich entlang ihres Schlaf- oder Kinderzimmers ne Einstiegshilfe für Einbrecher haben wollen.

Und der Vermieter???? Der ist neu........
 
Zuletzt bearbeitet:
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
Ich würde ihn gegen Tollwut impfen lassen, selbst wenn ihr in keinem gefährdeten Gebiet wohnt.

Sollte Tollwut auftreten und er nicht geimpft sein, kann er und auch alle anderen Tiere die mit ihm Kontakt hatten, eingeschläfert werden und du kannst nichts dagegen tun:mad:.

Heute mußt du die Impfe nur alle 3 Jahre wieder auffrischen.

Dann lass ich ihn impfen, Knöpfli muss eh bald zur zweiten Impfe, dann geht er mit.

Wieviele Spritzen sind das denn zur Grundimmunisierung? Und was ist mit den anderen 4?
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
So ne Leiter find ich prima, aber wo mach ich die fest?
Wo ein Wile da bekanntlich ein Weg.

Vermieter auf jeden Fall fragen.

Katzenklape in ein Fenster setzen lassen? Wenn Du Doppelglas hast, laß die Scheibe entfernen gut verpackt im Keller aufbewahren. Klappe in Einfachglas
setzen lassen, Scheibe rein - fertig.

LG
 
iwb

iwb

Forenprofi
Mitglied seit
12. Mai 2010
Beiträge
1.176
Ort
NRW
Dann lass ich ihn impfen, Knöpfli muss eh bald zur zweiten Impfe, dann geht er mit.

Wieviele Spritzen sind das denn zur Grundimmunisierung? Und was ist mit den anderen 4?

Wiederholungsimpfe nach 4 Wochen und dann nur alle 3 Jahre.

Da nur mein Max Freigänger ist, habe ich meine anderen Katzen nicht gegen Tollwut impfen lassen, aber alle 4 sind gegen Leukose geimpft.
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
Und schon gibts den ersten Ärger.

Der doofe Kater sitzt unten vorm Haus und miaut. Rein will er nicht, ist sicher nur Unsicherheit.

Der Nachbar unter uns (Türke, 19) findets doof und knallt mit den Fenstern und Türen. Na klasse!
 
Gandalf

Gandalf

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2009
Beiträge
199
Und schon gibts den ersten Ärger.

Der doofe Kater sitzt unten vorm Haus und miaut. Rein will er nicht, ist sicher nur Unsicherheit.

Der Nachbar unter uns (Türke, 19) findets doof und knallt mit den Fenstern und Türen. Na klasse!


Dann geh doch zu deiner Katze und hol sie rein, bevor sie sich voll erschreckt und vor dem geklnalle wegrennt. Warum bist du nicht sowieso am Anfang ein bissel bei ihm?.... scheint alles irgendwie nicht ganz durchdacht zu sein, deine Aktion..... und danke für die Information, dass es sich um einen 19 jährigen Türken handelt....:stumm:???!!!!!
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
  • #10
Dann geh doch zu deiner Katze und hol sie rein, bevor sie sich voll erschreckt und vor dem geklnalle wegrennt. Warum bist du nicht sowieso am Anfang ein bissel bei ihm?.... scheint alles irgendwie nicht ganz durchdacht zu sein, deine Aktion..... und danke für die Information, dass es sich um einen 19 jährigen Türken handelt....:stumm:???!!!!!

Ah. Geht es dir gut? Bzw. könnte man das auch anders formulieren?
 
Zuletzt bearbeitet:
Gandalf

Gandalf

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2009
Beiträge
199
  • #11
Ah. Geht es dir gut? Bzw. könnte man das auch anders formulieren?

? Was hab ich denn geschrieben?
Wenn man sicherst später überlegt, wie das mit dem Freigang funktioniert, finde ich das nun mal nicht sehr durchdacht.

Und deshalb soll er evt. jetzt vermittelt werden? Ich verstehe es halt nicht.

Du?
 
Werbung:
Sahayes

Sahayes

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
4.910
  • #12
Ah. Geht es dir gut? Bzw. könnte man das auch anders formulieren?

Öhm wie hat denn Hellyo es formuliert?

"Der doofe Kater"

"Türke, 19"

Edit:
Und ja man sollte sich VORHER überlegen wie man es am besten mit dem Freigang handhabt.
 
Gandalf

Gandalf

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2009
Beiträge
199
  • #13
? Was hab ich denn geschrieben?
Wenn man sicherst später überlegt, wie das mit dem Freigang funktioniert, finde ich das nun mal nicht sehr durchdacht.

Und deshalb soll er evt. jetzt vermittelt werden? Ich verstehe es halt nicht.

Du?

Ach und mir geht es gut, vielen dank!
 
Gandalf

Gandalf

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2009
Beiträge
199
  • #14
Öhm wie hat denn Hellyo es formuliert?

"Der doofe Kater"

"Türke, 19"

Edit:
Und ja man sollte sich VORHER überlegen wie man es am besten mit dem Freigang handhabt.

Danke, das meinte ich auch.
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
  • #15
"doof" war mit Sicherheit nicht ernst gemeint.
An der Information, dass es ein "Türke" gewesen ist, störe ich mich auch nicht. (Niemand würde sich aufregen, wenn sie "19-jähriger Amerikaner" geschrieben hätte. Man kann die PI auch übertreiben.)

Der Rest stellt die üblichen Anfangsschwierigkeiten beim Freigang dar und hat mit "durchdacht" oder nicht recht wenig zu tun. (Obwohl es ev. doch etwas überstürzt war.)

@hellyo: Dass der Kater aufgrund seiner Unsicherheit zum Miauen neigen wird, wirst du in der Anfangsphase des Freigangs wohl oder übel in Kauf nehmen müssen. Wichtig ist, dass du unbedingt das Problem mit dem Auf- und Abstieg lösen musst und daher umgehend entsprechende Abstiegshilfen installierst. Vielleicht ist hier oder hier etwas Passendes dabei?
 
Gandalf

Gandalf

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2009
Beiträge
199
  • #16
"doof" war mit Sicherheit nicht ernst gemeint.
An der Information, dass es ein "Türke" gewesen ist, störe ich mich auch nicht. (Niemand würde sich aufregen, wenn sie "19-jähriger Amerikaner" geschrieben hätte. Man kann die PI auch übertreiben.)

Das hätte aber niemand erwähnt......

Der Rest stellt die üblichen Anfangsschwierigkeiten beim Freigang dar und hat mit "durchdacht" oder nicht recht wenig zu tun. (Obwohl es ev. doch etwas überstürzt war.)

echt? sehe ich halt anders, aber jeder kann es sich ja so stressfrei gestalten, wie er mag!
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
  • #17
Sagt mal, Ihr neigt doch echt dazu lieber die Leute zu verurteilen und anzufeinden statt mal nachzufragen.

Ich werd hier als Ausländerfeind gesehen und dazu als dämlich hingestellt, na bravo....nett von Euch, freut mich kollossal.

Das doofe Tier (und doof ist hier nicht abwertend oder als lästig geworden und abschiebend gemeint) schreit in der Wohnung, im Treppenhaus und vor der Tür. Klar ist er erst mal etwas unsicher, aber was bringt es, beim kleinsten Miau den Kater hochzuholen, damit er hier oben hinter der Tür auch miaut.

Freigang für ihn ist also nicht von mir durchdacht?!

Aha, nur weil ich nicht heute noch meine Balkonsicherung abrupfe bzw. ihm sofort ne Treppe installiere, die dann auf Balkon bzw. Fensterbrettern unter uns zum Zwischenstopp animiert, nur deshalb hab ich keine Ahnung......

.......mal abgesehen von der Hausverwaltung die von der Idee nicht begeistert ist.

Aber zurück zu Emilio.

Der war schon etliche Male draußen, etweder mit mir oder mit meinen Jungs. Er stöbert im Innenhof rum, was er mit und ohne Begleitung macht und er miaut auch mit oder ohne uns, da macht er keinen Unterschied.

Die Sache ist schon durchdacht und ich hab lange mit mir gerungen bzgl. Freigang, aber er gehört nun mal zu denen, die das auch wirklich einfordern und das ist hier auf die Dauer nicht drin.

Und mal ehrlich, ich hab auch keine Lust auf Stress mit den Nachbarn, die sich über einen Katzenschreihals im Treppenhaus aufregen und sich hinterher noch bei der Hausverwaltung beschweren, schließlich hab ich insgesamt 5 Katzen unter der Prämisse, dass sie drin bleiben.

Und wie ein Kitten mal wird und vor allem wie eine Katze bei Freigang reagiert, das kann nunmal NIEMAND voraussehen und wenn doch, dann reiche er mir die Glaskugel!

Ich werde zum Wohle des Tieres handeln. Zur Not eben mit einem neuen Zuhause in dem er seinem Freiheitsdrang frönen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
  • #18
? Was hab ich denn geschrieben?
Wenn man sicherst später überlegt, wie das mit dem Freigang funktioniert, finde ich das nun mal nicht sehr durchdacht.

Und deshalb soll er evt. jetzt vermittelt werden? Ich verstehe es halt nicht.

Du?

Neee Du, der ist mir einfach nur lästig und den will ich nicht mehr haben, zumal ich ja nicht fähig bin, zum Wohle des Tieres zu handeln, also immer weg damit.....was dachtest Du denn?

(Ironiemodus aus)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zefania

Zefania

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2011
Beiträge
3.678
Ort
Hessen
  • #19
5 Katzen finde ich persönlich schon zu viel für reine Wohnungshaltung. Da ist Freigang in verkehrstechnisch ruhiger Lage sicher angebracht. Ich würde die Sache mit der Wendeltreppe und das Problem allgemein erstmal mit dem Vermieter besprechen und dabei versuchen eine Lösung zu finden. Erst wenn alle Verhandlungen nichts bringen, sollte ein gutes neues Heim bei verantwortlichen Katzenhaltern gesucht werden.
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
  • #20
5 Katzen finde ich persönlich schon zu viel für reine Wohnungshaltung. Da ist Freigang in verkehrstechnisch ruhiger Lage sicher angebracht. Ich würde die Sache mit der Wendeltreppe und das Problem allgemein erstmal mit dem Vermieter besprechen und dabei versuchen eine Lösung zu finden. Erst wenn alle Verhandlungen nichts bringen, sollte ein gutes neues Heim bei verantwortlichen Katzenhaltern gesucht werden.

Freigänger darf er hier ruhig sein, das ist kein Problem, aber ne Treppe an der Hausfassade wird eben nicht gern gesehen.

5 Katzen waren auch nicht mein Ziel, siehe mein Thread bzgl. Köpfli, die Wohnung ist aber groß genug.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Puschlmieze
Antworten
16
Aufrufe
522
Puschlmieze
Puschlmieze

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben