Notfall!! Putzi will aus dem Tierheim!

J

Julianouk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2008
Beiträge
9
Angaben zum Tier
Welche Rassen bieten sie an: EKH
Besitzt das Tier einen Stammbaum: nein
Wann ist das Tier geboren: ca. 1995, wird dieses Jahr 13
Geschlecht des Tiers: weiblich
Fellfarbe: fast ganz weiß, mit einem braunen Fleck auf dem Köpfchen, auf dem Rücken und einem braun-getiegerten Schwanz
Ist das Tier bei der Abgabe geimpft und entwurmt: ich denk schon, da müsst ich nochmal nachfragen
Auf welche Krankheiten wurde das Tier untersucht: großes Blutbild wurde gemacht, ist kerngesund
Charakter/Verhalten:
ängstlich und sehr schreckhaft Fremden gegenüber, wenn man aber etwas Zeit investiert gewinnt sie schnell Vertrauen und wird dann zu einer richtigen Schmusekatze; trotz ihres Alters ist sie noch sehr verspielt, grundsätzlich aber eher ruhig und verschlafen, strahlt viel Gemütlichkeit aus
ist eine reine Wohnungskatze
Grund für Abgabe: unten beschrieben
Foto: folgt später, ich hab leider noch keins
Preisvorstellung: nur ein liebes Zuhause
Angaben zu ihrer Person
Ich bin eine Freundin der Vorbesitzer
Kontakt : julia_best@gmx.de





Hallo, ich weis, dass es eher unüblich ist einen Vermittlungsversuch für eine Katze, die schon im Tierheim ist, zu unternehmen. Aber der Fall ist ein bisschen komplizierter da es nicht meine Katze ist.
Sie heißt Putzi und hat bei Freunden von mir, einem Pärchen, gewohnt. Er musste im laufe des letzten Jahres für mehrere Monate in einer anderen Stadt arbeiten und war daher nur am Wochenende zuhause. Anscheinend war Putzi darüber unglücklich und hat mit "Protest"pinkeln angefangen. Das hat sich über mehrere Monate hingezogen und auch neue Möbel, Teppiche und das Laminat ruiniert. Nachdem er wieder dauerhaft zuhause gewohnt hat, änderte sich das Verhalten leider nicht mehr, wobei man dazusagen muss, dass er Ende Dezember wieder zuhause war und sie es nur ca. drei Wochen weiter mit Putzi probiert haben. Die Stimmung zwischen den beiden Partnern wurde immer gespannter und die Sorge um die Wohnungseinrichtung immer größer. Vorherige zahlreiche Vermittlungsversuche blieben leider ohne Erfolg. Daher bestand Zeitdruck und die einzige Möglichkeit, die sie sahen, war Putzi ins Tierheim zu geben. Vorher klärten sie noch beim Tierarzt ab das es keine organischen Ursachen für das in die Wohnung pinkeln gibt.

Jetzt sitzt Putzi also im Tierheim und da sie Angst vor fremden Menschen und Katzen hat, geht es ihr dort erstens nicht sehr gut und zweitens glaube ich, dass sie sich immer verstecken wird wenn Leute kommen, die eine Katze aufnehmen wollen. Daher mein Vermittlungsversuch hier. Ich selber kann sie leider nicht nehmen, weil ich einen sehr lebhaften Hund habe, der sie nicht in Ruhe lassen würde :(

Ich bin mir sicher, dass man das Problem mit dem Pinkeln mit geeigneter Therapie hinbekommen wird (vielleicht besteht das Problem ja auch in einem neuen Zuhause nicht)
Ich wünsche mir sehr, dass Putzi einen geduldigen, liebevollen Menschen findet der sie aus dem Tierheim holt und ihr ein neues zuhause geben kann.Sie hats wirklich verdient!

Vielen Dank fürs Durchlesen, liebe Grüsse Julia


---------------------------------------------

-wird dieses Jahr 13, ist aber kerngesund (Tierarztbesuch im Januar 08) und
wirkt sehr jugendlich (noch ganz verspielt)
-kommt aus einer Familie mit Kindern, vor denen sie zunehmend Angst hatte und
war danach bei einem jungen Paar, wo sie sehr gute Fortschritte gemacht hat im
"Vertrauen-Gewinnen" zu den Menschen
-trotzdem noch ängstich, schreckhaft, sensibel
-aber mit etwas Geduld und nach einer kleinen Gewöhnungsphase total lieb, oft
verschmust und lustig, wenn sie ihre "verrückten Momente" hat
-grundsätzlich eher ruhig und verschlafen, strahlt sie viel Gemütlichkeit aus
-musste letztendlich doch ausziehen, weil sie plötzlich, dann immer häufiger
und an allen möglichen Stellen in der Wohnung gepinkelt hat (vermutlich, weil
ihre eine Bezugsperson aus beruflichen Gründen nurnoch wochenends zuhause war)
-bei "geordneten" Verhältnissen ohne größere Überraschungen, hoffen wir, dass
sie wieder in ihr altes unkompliziertes Wesen zurückfindet (dann kann man sie
auch ohne Probleme mal übers Wochenende alleine lassen!)
-hat ein paar lustige Ticks, wie z.B.
"aus-der-Badewanne-fließendes-Wasser-trinken-wollen" trotz Wasserschälchen oder
gesprächige Phasen, in denen sie fast beiläufig rummaunzt ohne direkt einen
Grund zu haben
-außerdem spielt sie total gern "Hin-und-her-Blinzeln" mit den Menschen
-sie ist definitiv eine durchgedrehte und gerade deswegen sehr liebenswerte
Mitbewohnerin
 
Helgalinchen

Helgalinchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
5.459
Alter
59
Ort
Augsburg
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15 Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
und wie so oft, wieder mal wurde ein Tier wegen Pinkelproblemen ins Tierheim abgeschoben....:mad:
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
Ich kann leider nicht helfen aber ich wünsche der süßen endlich ein Dauerhaftes tolles Zuhause.
Ein Foto wäre gut.;)
 
J

Julianouk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2008
Beiträge
9
Danke für eure Antworten!! :)
Und dir, Helga, danke für deinen Link, aber ich glaube die arme susemieke sucht eine jüngere Katze.
Ein Foto wird heute noch nachgeliefert, dann könnt ihr die Süße mal mit eigenen Augen sehen.
Liebe Grüße
 
*Nala*

*Nala*

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
5.114
Ort
----------
Ich möchte ganz bestimmt niemanden angreifen, aber 3 Wochen ist doch keine Zeit, haben sie es mal mit BB versucht?
Mir tut die Maus leid, die in dem Alter einfach ins Tierheim gegeben wird....

Bleibt mir nur zu wünschen, dass sie schnell ein neues Zuhause findet und keinen Schaden daran nimmt....
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
:( Ich hoffe auch dass sie ein zuhause findet.
Ich bin davon überzeugt, dass es ihr dort seelisch sehr schlecht geht - gerade wo sie schon älter ist. Es tut mir so leid - ich kann sie wegen Maggie leider nicht nehmen. Hört sich blöd an, aber ich fühle, wie es ihr körperlich und seelisch momentan geht und gehen wird. :(:(

Meine Daumen sind gaaaanz feste gedrückt.
 
J

Julianouk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2008
Beiträge
9
Ich denke genauso Nala :(
Was bedeutet BB ?

Danke Maggie!
 
*Nala*

*Nala*

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
5.114
Ort
----------
Bachblüten
gibt es verschiedene, die mann auch mischen kann und wenn organisch alles ok ist, wie du schreibst, hätte sie damit eine gute Chance,
jedenfalls hätte ich das noch ausprobiert, bevor sie ins TH muss.

Kannst nicht mal mit denen reden, dass sie die Maus wieder nachhause holen, wenn es nur das Pinkelproblem ist, müssen die die Maus doch auch vermissen, sie sollen das mit den BB probieren und ihr Zeit lassen, sicher nicht ganz einfach, wenn sie überall hinpinkelt, verstehe ich auch, trotzdem könnte ich sie nicht weggeben.
 
J

Julianouk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2008
Beiträge
9
  • #10
Bachblüten haben sie wohl schon ausprobiert, aber ich weiß weder wie lange noch ob es unter fachkundiger Anleitung war...
Die Chance, dass sie sie zurücknehmen besteht leider nich :(
Wenn ich nich meinen Hund hätte würde ich sie auch selbst nehmen, aber wie gesagt, das ist ein junges wildes Hundchen, das Katzen zu sehr liebt...
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
  • #11
:( Ich würde auch alles versuchen - ins TH nie geben!!!

a) 2-3 Katzenklos in der Wohnung verteilt aufstellen

b) evtl. Streu wechseln

c( auf jeden Fall BB probieren

d) erst mal die Spannungen der Dosenöffner lösen - ein Tier merkt das und regt sich noch mehr auf

e) wenn Haubenklo - dann mal die Haube runter nehmen


TA fragen (da sie ja schon älter ist) obs an der Muskulatur liegen kann, dass sie überall pinkelt, weils sie es evtl. nicht bis zum Klo schafft

Probiert bitte alles - sie geht im TH ein. Sorry, dass ich das einfach so sage. Aber ich gucke mir grad meine Maggie an, die 15 Jahre ist und denke, wenn sie jetzt pinkeln würde, gäbs für mich nur alles mögliche zu probieren und ich würde sie nie ins TH geben , da sie dort vor Kummer eingehen würde.

Nicht böse oder vorwurfsvoll gemeint - ich wollte nur mal meiner Seele freien Lauf lassen.;)
 
*Nala*

*Nala*

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
5.114
Ort
----------
  • #12
Stimmt Gabi,
das sind alles ganz tolle Tipps, die man erst mal probieren kann.....

Für mein Persermädel musste ich mit 13 auch ein 2. Kaklo aufstellen, weil sie es ab und an ins große nicht mehr schaffte.....ist aber ja auch kein Problem.

Holt die Maus da doch wieder raus, bitte!!!!!
 
J

Julianouk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2008
Beiträge
9
  • #13
Ich seh das doch genauso und ich würde mein Tier auch niemals ins Tierheim geben (hab ja sogar einen inkontinenten Hund), aber sie war nich meine Katze und ich kann das Paar ja nich zwingen sie wieder rauszuholen. :( Alles was ich tun kann ist versuchen so schnell wie möglich ein neues Zuhause für sie zu finden, deswegen bin ich hier.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
  • #14
Er musste im laufe des letzten Jahres für mehrere Monate in einer anderen Stadt arbeiten und war daher nur am Wochenende zuhause. Anscheinend war Putzi darüber unglücklich und hat mit "Protest"pinkeln angefangen.
:( Ich denke , dass war der Auslöser des Protestpinkeln.

Man braucht jetzt umso mehr Geduld, dass wieder in den Griff zu bekommen.

So wars bei uns:

Wir haben umgebaut und angebaut und alles war sehr laut und verändert.
Maggie reagierte darauf sehr sensibel und pinkelte auch überall hin (auch Laminat und Teppich). Ich habe jeden Tag geputzt und den Teppich mit Fensterklar gesäubert, weil ich erahnte, dass es an den Umständen liegen muß.

Als der Umbau und Anbau fertig war und sich alles wieder beruhigte (Protestpinkeln ging ca. 3 Monate) hörte auch Maggie auf. Davon abgeshen bekam sie noch mehr Aufmerksamkeit als je zuvor um ihr die Angst und die Hektik innerhalb des Hauses zu erleichtern und zu nehmen.

Glaubt es mir, ich wußte, Maggie pinkelt nicht umsonst überall. ALLES hat seinen Grund.

Bitte versuch , dass die arme alte Dame aus dem TH kommt. :(
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
  • #15
Ich seh das doch genauso und ich würde mein Tier auch niemals ins Tierheim geben (hab ja sogar einen inkontinenten Hund), aber sie war nich meine Katze und ich kann das Paar ja nich zwingen sie wieder rauszuholen. :( Alles was ich tun kann ist versuchen so schnell wie möglich ein neues Zuhause für sie zu finden, deswegen bin ich hier.
Haben sie sie nicht von klein an? Ist sie nicht bei Ihnen groß geworden?
Wenn du Ihnen das erzählst, was wir dir hier raten und sagen, könnten Sie evtl. umschlagen und es einsehen? Nach so vielen Jahren gibt man doch sein Tier wegen dem Problem nicht so schnell auf!!

Nicht böse sein, möchte nur, dass die Besitzer (ehem.) es wissen sollten.

Ach Mensch - die Maus tut mir so leid.
 
J

Julianouk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2008
Beiträge
9
  • #16
Nein, sie haben sie nicht von klein auf, sie haben sie selbst von jemandem übernommen, der sie wegen Nachwuchs nich mehr wollte.
Bis auf die Bachblütentherapie (die sie schon ausprobiert haben) hab ich ihnen das gleiche geraten, ihnen sogar die Adresse von ner Katzenpsychologin gegeben, aber sie wollten nich :(
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Julianouk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2008
Beiträge
9
  • #17
so, jetzt hab ich endlich Fotos :)
Schaut sie euch an, die Süße:
 

Anhänge

NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #18
mir fällt da gar nichts mehr ein dazu und ich wünsche ihr sehr, dass sie bald neue Menschen findet!
Toll dass Du Dich kümmerst und ihr helfen willst - wie schon Andrea sagt -wieder eine Katze, die wegen Protestpinkeln ins Tierheim kommt :(:(:(:mad::mad::mad:

Herzlich willkommen hier bei uns!
glg Heidi
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
  • #19
ich könnt echt würgen wenn ich sowas lese:mad:.

was macht das päärchen denn wenn es mal kinder hat?
kommen die in's kinderheim wenn sie nicht so "funktionieren" wie sie sollen?:mad:

es tut mir sehr leid für die arme kleine.

meine sternenkatzie lucy hab ich mit 6 jahren aus dem TH geholt. sie hat noch 16 jahre bei mir gelebt.

16 jahre, in denen sie uns gebissen und gekratzt hat, 16 jahre, wo sie mir die ganze wohnung vollgerotzt hat (sorry, sie hatte chronischen katzenschnupfen), 16 jahre, die ich trotzdem nie wieder missen möchte.

die letzten jahre hatte sei keine zähne mehr, war inkontinent und hat gesabbert. aber für mich wäre das nie ein grund sie in's TH zu bringen:mad:.

ich war manchmal mehr als nur genervt von ihr, geb ich offen zu.
immer war alles dreckig, nie wußte man wann sie einen wieder anspringt.
aber ich hab sie trotzdem geliebt und mit der entscheidung sie zu mir zu nehmen hab ich verantwortung für sie übernommen.
nicht nur damit ich was zum schmusen und zum vorzeigen habe.:mad:

sorry, ich reg mich gerade etwas auf.

ich drück die daumen für die arme mietze. sie sitzt wahrscheinlich in ihrem käfig und versteht die welt nicht mehr:(.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
  • #20
:(:(:(:(:(:( Einfach nur traurig. Guckt euch mal das Schnuckelchen an.
Lieb von dir, dass du dir Mühe und Gedanken machst, der Maus zu helfen. Ich finde es von den Besitzern unverantwortlich, sowas abzuschieben:(:(

Auf dem Bild sieht sie zufrieden und glücklich aus!!!
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben