Notfälle - Kittie, Moby und Casper geben sich auf

  • Themenstarter Miameuschen
  • Beginndatum
Miameuschen

Miameuschen

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2008
Beiträge
2.158
Ort
Wuppertal
Wir haben wieder einen Hilferuf von Vicen aus Alicante bekommen für drei Katzen, die sehr sehr leiden und sich aufgeben.

Kittie, Moby und Casper lebten in einem Haus mit einem großen Garten mit vielen anderen Katzen und Hunden. Ihre Familie hat sie geliebt und sie hatten immer gutes Futter, ein weiches Bettchen und Liebkosungen.
Dann jedoch, ging die Familie zurück nach England und ließ ihre Katzen einfach zurück in Spanien, sie hatten 6 Katzen.

Kittie, Moby und Casper, leben jetzt einem Tierheim und verstehen die Welt nicht mehr. Sie haben furchtbare Angst, eingesperrt in einem Gehege und ständiges Hundegebell im Hintergrund.

Wir hoffen sehr, dass sie bald ein neues Zuhause finden, denn besonders Kittie und Moby leiden sehr, sie sind depressiv und verweigern das Futter.

Caspar kommt etwas besser mit der Situation zurecht, doch er ist sehr sehr menschenbezogen und leidet deshalb natürlich auch sehr.

Kittie (eine hübsche Siam-Mix-Dame) und Moby (ein (noch) stattlicher Grautiger) waren freundliche und liebe Katzen. Sie haben gerne bei den Hunden geschlafen und mägen diese sehr, wenn sie lieb sind.

Kittie und Moby mögen sich auch wirklich sehr. Sie waren immer zusammen und es wäre ein Traum, wenn sie für den Rest des Lebens zusammenbleiben könnten.

Caspar (überwiegend weiß mit schwarzen Abzeichen) ist ebenfalls sehr sehr freundlich und sozial. Er liebt es bei seinem Menschen zu kuscheln und "nuckelt" dann an der Kleidung. Sobald er einen Menschen sieht läuft er hin in der Hoffnung Liebkosungen zu bekommen.

Alle drei sind ca. 3 Jahre alt und bereits negativ auf FIV und Leukose getestet und sind ausreisefertig. Sie sind alle drei hunde- und katzenverträglich. Da sie einen großen Garten gewöhnt sind, gehen wir davon aus, dass reine Wohnungshaltung wohl nicht möglich ist, jedenfalls wäre ein großer gesicherter Balkon/Terrasse oder Garten sicher besser.


4722204.jpg


4722206.jpg


4722208.jpg


4722210.jpg


4722218.jpg


4722221.jpg


4722223.jpg


4722225.jpg


4722226.jpg


Kontakt über mich:
Michaela Schwalenstöcker
Email: schwalmann@ish.de
Tel.: 0202 / 76 92 985
 
Werbung:
stinkhans

stinkhans

Forenprofi
Mitglied seit
24. Februar 2010
Beiträge
5.541
Alter
50
Ort
Köln
Ach Mensch..wie konnten ihre Besitzer sie einfach zurück lassen,wenn sie doch so geliebt wurden?Versteh einer die Menschen:mad::mad::mad:...
ich drück mal fest die Daumen,das schnell ein neuer Besitzer gefunden wird,der sie nicht so einfach im Stich läßt!!!!
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Schubs schubs
 
Miameuschen

Miameuschen

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2008
Beiträge
2.158
Ort
Wuppertal
Ab nach oben mit Euch :)
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
52
Ort
BaWü
Ach, ihr armen Mäuse! Wie gerne würde ich Euch helfen.:(
 
Conception

Conception

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2009
Beiträge
1.285
Ort
Berlin
was für wunderhübsche mäuse! und dieser charmante silberblick da ganz oben! :pink-heart:

ich versteh die welt einfach nicht mehr ... :sad:
 
Miameuschen

Miameuschen

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2008
Beiträge
2.158
Ort
Wuppertal
Ich habe heute besorgniserregende Nachrichten von Vicen bekommen.

Sie schreibt, dass Kitty und Moby in dem Shelter sehr sehr unglücklich sind, insbesondere weil dort die Hunde den ganzen Tag bellen.

Sie verbringen den ganzen Tag versteckt. Niemand hat Moby seit Tagen zu Gesicht bekommen. Ein Mädchen, dass dort regelmäßig hilft hat Vicen erzählt, dass sie Kitty hat wie der Blitz weglaufen sehen um sich zu verstecken als sie den Raum betreten haben.

Vicen ist darüber sehr traurig, da sie Kitty in dem alten Zuhause gesehen hat, wo sie friedlich auf der Terrasse gelegen hat und sich hat streicheln und liebkosen lassen ohne Angst und voller Selbstbewußtstein.

Ich habe gefragt, was mit Moby ist, wenn ihn seit Tagen niemand gesehen hat und ob er überhaupt noch lebt. Nun Vicen sagt, das würde man riechen, wenn er tot wäre (wie schrecklich). Er wird wahrscheinlich nachts wenn niemend mehr da ist rauskommen um zu fressen und die Toilette zu benutzen, aber wissen tut das niemand so genau.

Was mit Caspar ist und wo er ist, habe ich noch gefragt. Dazu hatte Vicen jetzt nichts gesagt.

Es ist also wirklich dringend für die beiden Schätze, dass sie endlich wieder ein Zuhause bekommen.

Nur muss man sich darauf einstellen, dass die Katzen Zeit brauchen da sie wahrscheinlich völlig verstört und traumatisiert ankommen werden.

Ein Endstelle wäre das optimalste, damit die Katzen sind nicht nochmals umgewöhnen müssen.

Bitte hört euch um. Danke.
 
Bine68

Bine68

Forenprofi
Mitglied seit
30. März 2008
Beiträge
1.536
schubs :verstummt:
 
S

(Sa)rah

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2009
Beiträge
12.757
Ort
Südpfalz
:(:( ich würd so gern helfen
 
Annette

Annette

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2008
Beiträge
2.057
Ort
Menden
  • #10
Für Casper läuft eine VK und für Moby und Kittie haben wir zumindest schonmal eine PS gefunden.
Jetzt können wir nur hoffen und beten, das wir die 3 noch lebendig dort rausbekommen.:(:(. Je ehr deso so besser aber sie Spanier arbeiten mit Hochdruck daran.

In diesem Shelter geben sich viele Katzen auf:(:(:(:(
Ganz schlimm!!!

VG
Annette
 
Miameuschen

Miameuschen

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2008
Beiträge
2.158
Ort
Wuppertal
  • #11
Ja, bitte für Casper Daumen drücken, denn so wie es jetzt das Mädchen, was in dem Shelter hilft berichtet, ist Caspar so extrem dünn geworden, dass das Mädchen sich große Sorgen macht.
 
Werbung:
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.240
Ort
Berlin
  • #12
Oh je - ich drücke alles! :(
 
damany

damany

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. September 2009
Beiträge
645
Ort
Berlin
  • #13
Gibt es schon erfreuliche Neuigkeiten? Konnten die drei erstmal in Sicherheit gebracht werden? Ist die VK für Casper schon durch? Mensch die drei rühren mich so zu Herzen:(
 
Miameuschen

Miameuschen

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2008
Beiträge
2.158
Ort
Wuppertal
  • #14
Die VK für Casper ist durch, alles oki und einen Pflegeplatz für Kitty und Moby ist auch sicher.

Hoffentlich sind sie transportfähig :(
 
Annette

Annette

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2008
Beiträge
2.057
Ort
Menden
  • #15
Alle 3 Katzen sind nun dort raus. Am schlimmsten hat es Casper erwischt. Kittie und Moby gehen noch vom Gesundheitszustand.

lg
Annette
 
damany

damany

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. September 2009
Beiträge
645
Ort
Berlin
  • #16
OMG :eek: ich hoffe er schafft es, halt uns auf dem Laufendem. Wo doch sein zu Hause nun in greifbarer Nähe ist:(
 
Annette

Annette

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2008
Beiträge
2.057
Ort
Menden
  • #17
Casper,Moby und Kittie sind in Deutschland angekommen.
Moby ist traumatisiert und hat wahnsinnig gezittert. In seiner PS versteckt er sich in der hintersten Ecke im Kleiderschrank.
Auch Kittie ist sichtlich schmaler geworden, aber am schlimmstem sieht Casper aus. Abgemagert bis auf die Knochen und sein Fell ist in einem schlechten Zustand.

Hier ist Casper

4933263.jpg
so sah er aus als seine Welt noch in Ordnung war

4933260.jpg
und so sieht er aus nach dem Höllentripp:(:(:(:(:(

4933262.jpg



Nun heißt es päppeln,päppeln und nochmals päppeln.

Wir sind so froh, das die 3 Mäuse endlich hier sind, denn lange hätten sie es nicht mehr ausgehalten.

VG
Annette
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.240
Ort
Berlin
  • #18
Oh Shit, was für ein Anblick - gut, dass sie da raus sind!
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
52
Ort
BaWü
  • #19
Oh man, dass ist ja erbärmlich.:( Arme Mäuse. Gut das sie da raus sind. Lange hätten sie es nicht mehr durchgehalten.
 
S

S.Pezzini89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. August 2010
Beiträge
8
Ort
Bad Oeynhausen
  • #20
Oh Gott, das ist so schrecklich! Die armen Tierchen, ich hoffe, sie erholen sich wieder. Ich wünschte, ich könnte solchen Notfellen helfen, aber ich habe weder die finanziellen Mittel (AzuBi), noch genug Platzmöglichkeiten. Ich wünsche den Fellnasen alles erdenklich Gute. Ich verstehe einfach nicht, wie man seine Katzen einfach so zurück lassen kann!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Miameuschen
Antworten
17
Aufrufe
2K
Miameuschen
Miameuschen
dagmar.b
Antworten
20
Aufrufe
2K
damany
damany
Miameuschen
2
Antworten
30
Aufrufe
2K
tiedsche
tiedsche
Miameuschen
Antworten
28
Aufrufe
2K
Brandy100
Brandy100
Miameuschen
Antworten
74
Aufrufe
4K
Pointy
Pointy

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben