Normalgewicht BKH Kitten 14 Wochen (Fressverhalten)

D

Daniel_Alice

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2021
Beiträge
12
Hallo liebes Forum,

ich als Neuling benötige mal wieder euren fachkundigen Rat. :)
Vor einer Woche sind unsere beiden BKH Jungs eingezogen. (Alter knapp 14 Wochen)
Bilder habe ich mal angehängt ;-)

Die beiden fühlen sich pudelwohl, spielen und schlafen den ganzen Tag zusammen und holen sich natürlich regelmäßig ihre Streicheleinheiten ab.
Ich mache mir aktuell nur wegen deren Gewicht etwas Gedanken.
Loui wiegt aktuell knapp 1100 Gramm und Balu 1200 Gramm.

Nassfutter steht den ganzen Tag zur Verfügung. Trockenfutter gibt es jeden Tag ein Löffelchen für beide, sollte mal ein Heißhunger ausbrechen. (Wird aber aktuell, außer ab und zu Nachts, nicht angerührt).
Die Vorbesitzerin hat Purina Nassfutter verfüttert. (3 x 85 g pro Tag für beide zusammen). Trockenfutter unbegrenzt.
Mir kommt die Menge an sich relativ gering vor, da man doch des Öfteren liest, dass Kitten eigentlich kleine Futtermaschinen sind. :D
Umstellung auf MAC Nassfutter hat funktioniert. Jedoch essen die beiden auch hier maximal 3 x 85 g pro Tag zusammen. (Oft bleiben auch Reste im Napf zurück, die dann nicht mehr angerührt werden). Ich werde versuchen, in den nächsten Wochen noch die ein oder andere Marke zu probieren / mit aufzunehmen.

Muss ich mir wegen des Gewichts Gedanken machen? Und kann ich die beiden irgendwie dazu bewegen mehr zu essen? (Bzw. ist das nötig)?

Vielen lieben Dank für eure Unterstützung.

Beste Grüße
Daniel & Alice
 

Anhänge

  • IMG_6664-min.jpeg
    IMG_6664-min.jpeg
    1,1 MB · Aufrufe: 76
  • IMG_6663-min.jpeg
    IMG_6663-min.jpeg
    1.016,5 KB · Aufrufe: 79
  • accfc84a-04ae-41fc-bc00-8eddb24b5441-min.jpeg
    accfc84a-04ae-41fc-bc00-8eddb24b5441-min.jpeg
    159,8 KB · Aufrufe: 76
  • IMG_6637-min.jpeg
    IMG_6637-min.jpeg
    794,6 KB · Aufrufe: 73
Werbung:
Geisterling

Geisterling

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2020
Beiträge
196
Ort
Steiermark
Solang immer Nassfutter zur Verfügung steht und sie zunehmen musst du dir grundsätzlich keine Sorgen machen.
Als meine beiden 14 Wochen alt waren, haben sie zusammen auch nur mit Mühe und Not 400g gefressen, nach ein paar Wochen ging es dann immer weiter bergauf bis zu 1,6kg.
Beobachte das einfach und schau das die Näpfe immer gefüllt sind, die beiden werden dann fressen wenn sie Hunger haben.

Wachstumsschübe und Zahnwechsel können die Futtermenge in die eine oder andere Richtung beeinflussen. Aber solange sie wirklich zunehmen und aktiv sind sollte das in Ordnung sein.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.868
Ort
an der schönen Bergstrasse
Süß die Zwei, aber 14 ? Wochen? hast du da nen Nachweis? Mir kommen sie arg klein vor. Futtermenge ist wirklich etwas wenig aber wenn immer was dasteht......warst du schon beim TA?
 
Daannem

Daannem

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2020
Beiträge
1.475
Ort
Stuttgart
In dem Alter haben 2 von meinen auch nicht sonderlich viel gegessen. Wenn wir zu 2. eine 200g Dose geschafft haben, war ich glücklich.
Ich sehe es auch so: solange sie zunehmen und etwas im Napf lassen, scheinen sie wohl satt zu sein und es reicht ihnen.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.999
Ort
Oberbayern
Herzlich Willkommen im Forum! :)

Ist das Alter der beiden Jungs gesichert? Haben sie Stammbäume und einen Impfpass? Wann wurden sie das letzte Mal vom Tierarzt durchgecheckt?

Sowohl vom Gewicht her als auch rein äußerlich hätte ich die beiden definitiv jünger als 14 Wochen geschätzt.
In diesem Alter wiegt ein durchschnittliches Kater-Kitten eher schon um die 2kg. Die beiden Jungs aus meinem letzten Wurf Pflegekitten hatten bereits mit 12 Wochen beide rund 1500g. Und das waren keine BKHs, die für ihren sehr kräftigen Körperbau bekannt sind, sondern „normale“ Hauskatzen.
 
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
1.822
Alter
50
Ort
Baden-Württemberg
Trockenfutter bitte einfach weglassen. Das Zeug ist wie Pommes, Burger & fettige Pizza. Sei froh, daß die das nicht soo mögen. Gewöhne sie erst gar nicht an dieses Teufelszeug ... und höre in diesem Punkt bitte nicht auf Tierärzte: :rolleyes: Trockenfutter ist NICHT gut für die Zähne (hin und wieder mal rohes Rindfleisch ist gut für die Zahnreinigung).
Mein großer Kater liebt Trockenfutter ... also Leckerlies. Und der kriegt vielleicht 5 Stück die Woche, wenn überhaupt.

Bei Katzen musst du grundsätzlich immer darauf achten, daß die Viecherl genug trinken. Bei vielen Katzen ein Drama. Nierenprobleme sind "normal" bei vielen, vielen Katzen. Und da kann man sich vorstellen wie schädlich da Trockenfutter auch noch kommt.
Daher kommt ja auch das ganze Theater, welches viele Katzenbesitzer mit diesen Katzen-Trinkbrunnen veranstalten. Das ist nämlich nicht einfach nur "Spinnerei", sondern hat durchaus einen wichtigen, gesundheitlichen Grund. ;)
 
annanass

annanass

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Februar 2020
Beiträge
1.511
Das Gewicht kommt mir für 14 Wochen auch sehr gering vor...🤔
Selbst Remy, der bei der Geburt ein Winzling war und immer noch einer ist, wog bei der Abgabe mit 12 Wochen 1,3 Kilo.
 
D

Daniel_Alice

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2021
Beiträge
12
Süß die Zwei, aber 14 ? Wochen? hast du da nen Nachweis? Mir kommen sie arg klein vor. Futtermenge ist wirklich etwas wenig aber wenn immer was dasteht......warst du schon beim TA?
Hi, danke für die Antwort. Also einen Stammbaum habe ich leider nicht. Der Impfpass liegt mir allerdings vor. Hier ist Geburtsdatum, Impftermine etc. eingetragen. Der nächste Termin beim TA ist in zwei Wochen geplant.
 
D

Daniel_Alice

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2021
Beiträge
12
Herzlich Willkommen im Forum! :)

Ist das Alter der beiden Jungs gesichert? Haben sie Stammbäume und einen Impfpass? Wann wurden sie das letzte Mal vom Tierarzt durchgecheckt?

Sowohl vom Gewicht her als auch rein äußerlich hätte ich die beiden definitiv jünger als 14 Wochen geschätzt.
In diesem Alter wiegt ein durchschnittliches Kater-Kitten eher schon um die 2kg. Die beiden Jungs aus meinem letzten Wurf Pflegekitten hatten bereits mit 12 Wochen beide rund 1500g. Und das waren keine BKHs, die für ihren sehr kräftigen Körperbau bekannt sind, sondern „normale“ Hauskatzen.
Hi,
vielen lieben Dank :)
Also einen Stammbaum der beiden Geschwister habe ich leider nicht. Impfpass liegt vor. Hier sind die Impfungen, Geburtsdatum etc. alles eingetragen. Der letzte Check beim TA war kurz vor ca. 2 Wochen. In 2 Wochen haben wir einen Termin bei unserem TA. Werde die beiden dann dort nochmal checken lassen und gezielt das Fressverhalten / Gewicht etc. ansprechen.

LG Daniel
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.999
Ort
Oberbayern
  • #10
Hi,
vielen lieben Dank :)
Also einen Stammbaum der beiden Geschwister habe ich leider nicht. Impfpass liegt vor. Hier sind die Impfungen, Geburtsdatum etc. alles eingetragen. Der letzte Check beim TA war kurz vor ca. 2 Wochen. In 2 Wochen haben wir einen Termin bei unserem TA. Werde die beiden dann dort nochmal checken lassen und gezielt das Fressverhalten / Gewicht etc. ansprechen.

LG Daniel

Hallo Daniel!
Woher habt ihr die beiden Jungs denn? Direkt von einem „Vermehrer“ (dem Besitzer der Mutterkatze) oder kamen sie über Umwege zu euch?
Sind sie bereits zweifach geimpft worden?

Natürlich ist das Gewicht von Katzen grundsätzlich eine individuelle Angelegenheit, weshalb ich ungern pauschalisiere, aber 1100g sind schon wirklich sehr wenig.
Ich habe gerade mal in meinen Unterlagen nachgesehen. Sogar unsere Handaufzucht Ophelia, die mit ca. 4 Wochen ziemlich verhungert hier eingezogen ist hatte mit 9 Wochen schon über 1100g.

Kann es sein, dass eure Waage vielleicht einen Fehler hat? Wie fühlen die Jungs sich unter dem Fell an, wenn ihr sie anfasst? Eher knochig oder gut gepolstert? Spürt man Wirbelsäule und Rippen ohne festen Druck?
 
D

Daniel_Alice

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2021
Beiträge
12
  • #11
Hallo Daniel!
Woher habt ihr die beiden Jungs denn? Direkt von einem „Vermehrer“ (dem Besitzer der Mutterkatze) oder kamen sie über Umwege zu euch?
Sind sie bereits zweifach geimpft worden?

Natürlich ist das Gewicht von Katzen grundsätzlich eine individuelle Angelegenheit, weshalb ich ungern pauschalisiere, aber 1100g sind schon wirklich sehr wenig.
Ich habe gerade mal in meinen Unterlagen nachgesehen. Sogar unsere Handaufzucht Ophelia, die mit ca. 4 Wochen ziemlich verhungert hier eingezogen ist hatte mit 9 Wochen schon über 1100g.

Kann es sein, dass eure Waage vielleicht einen Fehler hat? Wie fühlen die Jungs sich unter dem Fell an, wenn ihr sie anfasst? Eher knochig oder gut gepolstert? Spürt man Wirbelsäule und Rippen ohne festen Druck?
Hi,
danke für die Antwort.
Wir haben die beiden direkt beim Vermehrer gekauft. Die Mutterkatze war dort auch vor Ort.

Ich habe gerade nochmal eine Vergleichswaage genommen. Gleiches Gewicht 1100g und gute 1200g.

Beim leichteren fühlt man die Rippen / Knochen beim drüberfahren schon ziemlich deutlich. Beim kräftigeren muss man schon fester drücken.

Gimpft wurden die beiden erst einmal. Die zweite Impfung würden wir bei unserem Tierarzt in zwei Wochen durchführen lassen. (Die Vorbesitzerin hat die kleinen erst mit ca. 11 / 12 Wochen das erste mal impfen lassen, weshalb wir nun die zweite Impfung übernehmen. (Mir kam das auch etwas komisch vor, wollte den beiden aber dennoch ein Zuhause schenken und das nicht von einer Impfung abhängig machen).

Wenn ich mir aber so die obigen Rückmeldungen durchlese, könnte man auch den Verdacht haben, dass die beiden eventuell noch gar nicht 14 Wochen alt sind. (Deshalb eventuell auch das geringere Gewicht, sowie die „angeblich“ zu späte Impfung.

Eventuell kann unser TA ja beim Termin in 2 Wochen einschätzen, ob das Alter wirklich stimmt.

Vielen Dank auf jeden Fall für die Hilfe / Unteratützung.

LG
 
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.999
Ort
Oberbayern
  • #12
Hi,
danke für die Antwort.
Wir haben die beiden direkt beim Vermehrer gekauft. Die Mutterkatze war dort auch vor Ort.

Ich habe gerade nochmal eine Vergleichswaage genommen. Gleiches Gewicht 1100g und gute 1200g.

Beim leichteren fühlt man die Rippen / Knochen beim drüberfahren schon ziemlich deutlich. Beim kräftigeren muss man schon fester drücken.

Gimpft wurden die beiden erst einmal. Die zweite Impfung würden wir bei unserem Tierarzt in zwei Wochen durchführen lassen. (Die Vorbesitzerin hat die kleinen erst mit ca. 11 / 12 Wochen das erste mal impfen lassen, weshalb wir nun die zweite Impfung übernehmen. (Mir kam das auch etwas komisch vor, wollte den beiden aber dennoch ein Zuhause schenken und das nicht von einer Impfung abhängig machen).

Wenn ich mir aber so die obigen Rückmeldungen durchlese, könnte man auch den Verdacht haben, dass die beiden eventuell noch gar nicht 14 Wochen alt sind. (Deshalb eventuell auch das geringere Gewicht, sowie die „angeblich“ zu späte Impfung.

Eventuell kann unser TA ja beim Termin in 2 Wochen einschätzen, ob das Alter wirklich stimmt.

Vielen Dank auf jeden Fall für die Hilfe / Unteratützung.

LG

Habt ihr vielleicht die Möglichkeit diesen Tierarzt-Termin vorzuziehen und diese Woche schon hinzugehen? Ein Kitten, bei dem man die Rippen und Knochen deutlich durch das Fell fühlen kann, ist definitiv zu mager und noch dazu fressen beide auch eher schlecht. Ich würde euch daher empfehlen, lieber auf Nummer sicher zu gehen und das möglichst schnell abklären lassen.
Meine Vermutung wäre, dass die beiden eher um die 11-12 Wochen alt sind. Es kann gut sein, dass die Vermehrer das Alter falsch angegeben haben, damit sie die beiden schon früher verkaufen können. Habt ihr sie über eBay gefunden? Dort ist der Verkauf von Kitten unter 12 Wochen nämlich seit einiger Zeit verboten, was dazu führt, dass nun häufig bezüglich des Abgabealters gelogen wird.

Und auch wenn das Kind bzw. die Katze nun schon in den Brunnen gefallen ist, möchte ich euch gerne noch ans Herz legen
euch mit dem Thema Vermehrer/Schwarzzucht näher auseinander zu setzen. Diese unkontrollierte Vermehrung von Katzen hat leider für die Tiere oftmals fatale Folgen (bei Moderassen wie den BKH vor allem hinsichtlich genetisch vererbbarer Krankheiten) ganz zu Schweigen von den negativen Auswirkungen auf den Tierschutz und der Ausbeutung der Mutterkatzen und Deckkater.

Weitere Informationen zu diesem Thema findest du entweder hier im Forum oder auf entsprechenden anderen Websites wie z.B.

Schwarzzucht unterstützen? – nein Danke! – Kauf von Rassekatzen und worauf Sie als Käufer achten sollten
Züchter vs. Vermehrer - Perser vom Taubertal - Taubertalperser
Vermehrer vs. Züchter - warum ich nie wieder beim Vermehrer kaufen würde
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.942
  • #13
Vom optischen Eindruck her und vom Gewicht her hätte ich die beiden auch auf etwa 10 bis 11 Wochen geschätzt.
Da wurdet Ihr sicher ganz schön belogen und auch finanziell kräftig übern Tisch gezogen.
Du schreibst, Ihr wolltet es nicht von der Impfung abhängig machen, den Katzen ein Zuhause zu schenken, aber genau das hättet Ihr machen sollen. Nicht fertig geimpfte Katzen sollen nur in wirklichen Notfällen (Mutter gestorben, Waisenstreuner, sowas halt) in ein neues Zuhause ziehen, weil sie gar keinen Infektionsschutz haben. Die kommen in ein neues Mikroklima, haben Streß und sind jeder Infektion schutzlos ausgesetzt. :(

Züchter verkaufen ihre Katzen nur mit Stammbaum, entwurmt, fertig geimpft, gechipt und idealerweise auch schon kastriert, das ganze um die 14 bis 16 Wochen alt.
Im Tierheim bekommt man genau dieses Rundumpaket für 100 bis 150 Euro pro Katze.
Schade, daß Ihr die Ausbeutung der Elterntiere unterstützt habt. :(
OK, allein das Trockenfutter kam mir schon suspekt vor. Die beiden hatten einen miesen Start ins Leben, da kann es ja nur noch besser werden. Laßt sie unbedingt gründlichst durchchecken.
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
3.056
Alter
29
Ort
Schweiz
  • #14
Hallo,

ich würde euch auch raten, bald bei einem Tierarzt vorstellig zu werden. Ich schätze eure beiden auch um einiges jünger ein, so ca. 10 Wochen... Aber ich muss auch ehrlich sagen, ich hatte nie BKH Kitten.

Es wäre sehr wichtig, dass ihr euch über die Erbkranken informiert, da Vermehrer ihre Tiere selten auf diese testen, damit ihr schnell genug reagieren könnt, wenn irgendwas sein sollte.
 
D

Daniel_Alice

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2021
Beiträge
12
  • #15
Hallo Zusammen,
nochmals danke an alle für die Hinweise.

Wir werden morgen gleich beim Tierarzt anrufen und einen Termin ausmachen. Werde diesem alles erklären und nötige Untersuchungen etc. durchführen lassen.

LG
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.999
Ort
Oberbayern
  • #16
Da es in meinen Augen noch nicht ausreichend hier erwähnt wurde, bitte lass das TroFu komplett weg. Das macht sie auf Dauer krank. Gib ihnen das lediglich in Verbindung mit Spiel, Mit Fummelteppichen, oder, oder, als Leckerlie, aber gib ihnen das bitte nicht als Hauptnahrung. Das sollte lediglich aus hochwertigem Nassfutter oder/und Barf bestehen. Nicht aus Trockenfutter.

Ich hatte den Eingangspost so verstanden, dass die Kater nach dem Umzug komplett auf Nassfutter umgestellt wurden :unsure:
Trockenfutter gab es nur im vorherigen Zuhause.
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
3.056
Alter
29
Ort
Schweiz
  • #17
Hallo Zusammen,
nochmals danke an alle für die Hinweise.

Wir werden morgen gleich beim Tierarzt anrufen und einen Termin ausmachen. Werde diesem alles erklären und nötige Untersuchungen etc. durchführen lassen.

LG
Das finde ich gut :)
Lass doch beim TA auch noch feststellen, wie sie das Alter einschätzen.

Versteh uns hier nicht falsch, du hast zwei wunderhübschesüsse Katzenbabys und wir wollen dir nicht die Freude nehmen, aber leider ist das mit Vermehrern so eine Sache... Umso wichtiger, dass wenn du Bekannte hast, die sich vielleicht in deine Beiden verlieben und sich auch welche holen wollen, dass du darüber aufklärst, warum man aus dem Tierschutz oder wenn man dann unbedingt Rassekatzen will, zum seriösen Züchter gehen muss.
Ich traue dir zu, dass du diese Verantwortung wahrnimmst und das beste für deine Beiden machen wirst.
 
D

Daniel_Alice

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2021
Beiträge
12
  • #18
Das finde ich gut :)
Lass doch beim TA auch noch feststellen, wie sie das Alter einschätzen.

Versteh uns hier nicht falsch, du hast zwei wunderhübschesüsse Katzenbabys und wir wollen dir nicht die Freude nehmen, aber leider ist das mit Vermehrern so eine Sache... Umso wichtiger, dass wenn du Bekannte hast, die sich vielleicht in deine Beiden verlieben und sich auch welche holen wollen, dass du darüber aufklärst, warum man aus dem Tierschutz oder wenn man dann unbedingt Rassekatzen will, zum seriösen Züchter gehen muss.
Ich traue dir zu, dass du diese Verantwortung wahrnimmst und das beste für deine Beiden machen wirst.
 
D

Daniel_Alice

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2021
Beiträge
12
  • #19
Hi,

ebenfalls vielen lieben Dank für deine Antwort. Natürlich ist einem gerade Angst und Bange, wenn man das alles so liest. Dennoch bin ich froh, hier offene und ehrliche Rückmeldungen zu bekommen.

Das Wohl der beiden liegt uns doch sehr am Herzen, weshalb wir schnellstmöglich beim TA vorstellig werden. Auch werden wir hier bezüglich Alter etc. nachfragen und ihm den ganzen Sachverhalt erklären.

Danke nochmal an alle für die Rückmeldungen.
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
872
  • #20
Die beiden Süßen sehen noch Recht jung aus.
Meine Cookie hat mit 14 Wochen 1,3 Kg gewogen. Sie war aber die kleinste im Wurf und hat bei der Geburt nur 62 gr. gewogen.
Luna wog in dem Alter schon 1,9 Kg.
Gefressen haben meine aber auch immer nur wenig. Mehr als 150 bis max. 200 Gramm Nassfutter hat keine meiner Briten je gefressen.

So sah Cookie mit 12 Wochen und 1,2 kg aus:
Tara mit 12 Wochen (7).JPG
 
Werbung:

Ähnliche Themen

R
Antworten
13
Aufrufe
4K
Rosietaytay
R
Y
Antworten
8
Aufrufe
1K
JK600
P
Antworten
5
Aufrufe
857
P
S
Antworten
14
Aufrufe
920
MagnifiCat
MagnifiCat
S
Antworten
16
Aufrufe
9K
urlauberin
U

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben