Normales Verhalten?? Bitte um Hilfe!

S

sina*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2015
Beiträge
4
Hallo!
Mein Kater ist jetzt 5 Monate alt.
In letzter Zeit verhält er sich meiner Meinung nach etwas seltsam. Er hat schon immer ziemlich viel geschlafen, in letzter Zeit aber noch öfter. Außerdem hat er sich einen Teppich im Badezimmer ausgesucht. Auf dem liegt er sehr gerne, macht Trittbewegungen und lutscht dabei am Teppich.
Streicheln lassen möchte er sich nur selten. Teilweise kratzt er dann auch oder springt meine Hand an.
Meine Nähe sucht er trotzdem in gewisser Weise. Nachts schläft er z.B. immer im Schlafzimmer neben meinem Bett.
Was ist los mit ihm? Fressen ist kein Problem.
Vielleicht noch zur Info. Er ist ein Britisch Kurzhaar Kater und ich habe ihn, seit er 11 Wochen alt ist. Er ist eine Hauskatze und noch nicht kastriert.
Freue mich auf Nachrichten!!!
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wurde der Kater kürzlich geimpft, entwurmt oder sonstwie behandelt?

Lebt er allein bei Dir? Dann wäre es dringend ratsam, ihm einen kätzischen Kameraden zu geben, grad in diesem Alter sollten Katzen nicht allein leben. Dabei ist es unerheblich, wieviel Zeit man mit ihm spielt oder sich ihm sonst widmet.

Was bekommt er an Futter?



Zugvogel
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Hallo sina*,

hat dein Kater einen Kumpel, also eine andere Katze?

Ich denke eher nicht, denn das
Teilweise kratzt er dann auch oder springt meine Hand an.
ist normales Spielverhalten, er möchte kittemäßig balgen.

Dass er sowiel schläft, zeigt u. U. auch, dass er einsam ist. Was sollte er alleine auch machen?

Besorge ihm einen Kumpel, am besten noch einen kleinen Kater.
 
S

sina*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2015
Beiträge
4
Zuerst einmal danke für eure schnellen Antworten!!
Er ist noch nicht kastriert, entwurmt/geimpft wurde er in letzter Zeit auch nicht.
Habe mir aber auch schon überlegt, ob er vielleicht krank ist?! Und was bedeutet das Verhalten mit dem Teppich? Er macht das mehrmals täglich.
Futter bekommt er bunt gemischt. Mit an meisten mag er Royal Canin. Er frisst gut, da gibt es keine Probleme.
Er hat immer wieder Phasen, in denen er wie wild rumhüpft. Vom Kratzbaum, über das Sofa usw. Dann ist er aber wieder so träge. Wenn ich mit ihm spielen will, geht er dann oft auch gar nicht darauf ein, schaut mich nur an und bleibt liegen.
Ja, er lebt alleine bei mir in der Wohnung. Ich arbeite allerdings nur halbtags und bin ab Mittags immer zu Hause. Ich beschäftige mich sehr viel mit ihm!
Meint ihr er langweilt sich und ist deshalb so?
Über eine Zweitkatze habe ich auch schon nachgedacht. Habe allerdings nur eine 55qm Wohnung plus Balkon. Wäre das nicht zu wenig Platz für 2 Katzen?
Und sollte es bei einer Zweitkatze dann eher ein männliches oder weibliches Tier sein?
Wie gesagt, mein Kater ist vom Wesen her ziemlich ruhig. Hat auch noch nie etwas runtergeworden, kaputt gemacht oder ähnliches.
Danke!!
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Stelle den Kleinen dem TA vor, er muss sowieso geimpft werden, bevor ein Spielgefährte ins Haus kommt.

Du kannst ihm keinen Artgenossen ersetzen, egal wie dolle du dich bemühst. Am besten würde ein kleiner Kater, also gleiches Geschlecht, in seinem Alter passen. Und wo ein Kitten passt, da passt auch noch eins, Kitten alleine zu halten, ist ein NoGo.

Das Teppichverhalten könnte nuckeln sein, also er vermisst wohl seine Mama, er wurde mitunter mit 11 Wochen noch zu früh getrennt, manche Katzen brauchen ihre Mama bis gar 16-18 Wochen. Erst recht, wenn er jetzt ganz alleine ist.
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2011
Beiträge
5.432
Ort
NRW
Dein Kater braucht ganz dringend einen Kumpel in seinem Alter. Einen Kater zum Raufen, Jagen, Spielen, Toben und Kuscheln. Kein Katzenmädchen, denn weibliche Katzen spielen und raufen ganz anders und das passt nicht zusammen.

Kitten bekommen Verhaltensstörungen, wenn sie alleine gehalten werden, manchen merkt man es eher an, den anderen später. Ein Mensch kann den Katzenkumpel niemals ersetzen.

Dein Kater zeigt sehr deutlich, dass er unter dem fehlenden Kumpel leidet.

Wenn Platz für eine Katze ist, dann ist auch Platz für zwei. Du kannst später auch noch in die Höhe bauen, Catwalks an die Wände o.ä.

Bitte warte nicht zu lange und mach dich auf die Suche nach einem Kumpel. Und mach bitte nicht den Fehler und nimm ein kleines Kitten, das funktioniert nicht mit einem 5 Monate alten Kater. Er braucht einen gleichaltrigen Kumpel. Ein Monat Altersunterschied ist in dem Alter okay, aber mehr nicht.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.767
Ort
Mittelfranken
Hallo Sina,

herzlich willkommen hier im Forum.
Schön, dass Du Dir Gedanken darüber machst, ob es Deinem Kater gut geht.
Aber er ist noch so klein, er braucht wirklich kätzische Gesellschaft.

Du kannst hier im Forum in der Rubrik "Tierschutz" bei Notfellchen ein Gesuch für einen Zweitkater aufgeben, dann werden Dir passende Kandidaten vorgestellt.
Dann musst Du nicht allein suchen und Dir den Kopf zerbrechen, wer geeignet wäre...

Ich habe auch zwei Kater, es gibt nichts schöneres, als zu beobachten, wenn sie miteinander spielen; das kann kein Mensch ersetzen :)
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2011
Beiträge
5.432
Ort
NRW
Im Tierschutz wird man jetzt schwerlich einen 5 Monate alten Kater finden. Die Katzenbabies werden ja um diese Jahreszeit geboren.

Woher hast du deinen Kater? Gibt es evtl. noch ein Geschwisterchen?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
In letzter Zeit verhält er sich meiner Meinung nach etwas seltsam. Er hat schon immer ziemlich viel geschlafen, in letzter Zeit aber noch öfter.
Das ist nicht normal für ein so junges Katzending.
Mir ist schon öfter aufgefallen, daß Jungkatzen träge werden, meine Frage jetzt: Seit wann kannst Du das 'müde' Verhalten feststellen?


Zugvogel
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sina*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2015
Beiträge
4
  • #10
Also viel geschlafen hat er schon immer. Ich habe es dann früher aber immer darauf geschoben, dass er ja noch so klein ist (erst ein paar Wochen alt)und bestimmt viel Schlaf braucht.
Zwischendurch hatte er dann aber auch immer wieder ganz aktive Phasen. Die werden jetzt seit ca. einer Woche immer kürzer. Er tobt, spielt und rennt durch die Wohnung, schläft dann aber gleich wieder einige Stunden.
 
S

sina*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2015
Beiträge
4
  • #11
Mir ist wirklich wichtig, dass es ihm gut geht!!
Und wenn ein zweiter Kater helfen würde, wäre ich auch dazu bereit. Aber was ist, wenn die beiden sich dann nachher nicht vertragen? Ich kann die andere Katze ja nicht einfach wieder abgeben und dann geht es meinem Kater vielleicht schlechter als jetzt!? Seine Geschwister wurden alle auch mit bereits 11 Wochen abgegeben.
 
Werbung:
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #12
Es wird alles gut, sie werden sich lieben. ;)

Gehe mit dem Kleinen zum TA, lasse ihn duchchecken, impfen und mache dich auf die suche nach einem zweiten kleinen Kater.

Alles Gute.
 
Feuerkopf

Feuerkopf

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 April 2013
Beiträge
989
  • #13
Und wenn du nach einem kleinen Katerkumpel für ihn suchst, dann mach das auch hier im Notfellchen-Bereich. Entfernungen sind auch meist kein Problem, es ergeben sich oft Fahrketten.

Wichtig ist halt, dass er vorher geimpft und am besten auch schon kastriert wird. Und möglichst auch auf Krankheiten getestet (Da er schon mit 11 Wochen zu dir kam, zweifle ich, dass er von einem seriösen Züchter kommt, und dann kann er durchaus Krankheiten haben)
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2011
Beiträge
5.432
Ort
NRW
  • #14
Mir ist wirklich wichtig, dass es ihm gut geht!!
Und wenn ein zweiter Kater helfen würde, wäre ich auch dazu bereit. Aber was ist, wenn die beiden sich dann nachher nicht vertragen? Ich kann die andere Katze ja nicht einfach wieder abgeben und dann geht es meinem Kater vielleicht schlechter als jetzt!? Seine Geschwister wurden alle auch mit bereits 11 Wochen abgegeben.

In dem Alter gibt es noch keinen Stress bei einer Zusammenführung. Da wird vielleicht mal gefaucht und dann werden die beiden ratzfatz Freunde. Aber es ist eben wichtig, dass du einen passenden Kater findest, also ähnliches Alter und ähnlichen Charakter.

Je älter Katzen werden und je länger sie alleine leben mussten, desto schwieriger wird es, sie wieder zu vergesellschaften. Mit 5 Monaten ist das noch umkompliziert.
 

Ähnliche Themen

Antworten
15
Aufrufe
1K
Antworten
8
Aufrufe
2K
Wasserfeder
Antworten
19
Aufrufe
2K
doppelpack
Antworten
45
Aufrufe
5K
Antworten
12
Aufrufe
1K
TeamSputnik
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben