Noch eine Dame die schlecht frisst

  • Themenstarter wadi1982
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
W

wadi1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2014
Beiträge
897
Hallo zusammen.
Nach sehr langer Zeit müssen wir uns auch mal wieder melden.
Aktuell macht uns Ginger etwas Sorgen.

Vorgeschichte:
Vor ca. 6-8 Wochen kam Ginger mit Wunden nach Hause. Sehr viele Kratzwunden am ganzen Körper (kannten wir schon vom Kater damals waren alle nicht schlimm). Allerdings hatte sie eine tiefe Bisswunde direkt am Hintern. Diese klaffte richtig tief. Daher ging es dann doch direkt zum TA.
Der reinigte die Wunde gab, gerade weil es am Hintern war zur Sicherheit AB, und wir sollten die nächsten Tage täglich die Wunde kontrollieren und reinigen. Es ist dann auch alles super verheilt.
Am Montag war Impftermin. Schnupfen, Seuche und Tollwut. In dem Zuge wurde die Wunde auch kontrolliert aber alles super verheilt.
Dienstag war alles noch gut. Abends gab's noch einen Vogel als Liebesbeweis vor der Tür. Mittwoch morgen wollte sie nicht mehr vom Sofa aufstehen und fressen.
Daher ging es dann wieder zum TA.
Der meinte eine Impfreaktion hätte eigentlich direkt schon kommen müssen.
Temp. War da leicht erhöht auf 39.
Da Ginger auch am schmatzen war gab er ihr was gegen Übelkeit und Novalgin wegen der Temp. Und falls sie Schmerzen hat.
Kaum zu Hause hat sie auch was gefressen.
Leider wurde es Donnerstag dann schlimmer. Sie wollte wieder nicht fressen und ging ganz steif.
Also wieder zum TA. Jetzt knapp 40.5 temp.
Er gab direkt wieder was gegen Fieber und Schmerzen. Außerdem AB.
Er vermutet das sie entweder schon angeschlagen war bei der Impfung was jetzt raus kommt, oder das tiefer in der alten Kampfwunde am Hintern wieder was aufkeimt.
Seit Freitag bekam sie morgens dann metacam. Ihr ging es auch wieder. Nun hatte sie seit gestern Mittag wieder nur noch ganz schlecht bis garnicht gefressen. Daher ging es dann heute in die TK.
Dort wurde wie bei unserem TA jedesmal auch Ginger richtig kräftig abgetastet und auch mal die Gelenke bewegt. Keinerlei Reaktion das irgendwie Schmerzen da wären.
BB inkl. T4 und FIV/FeLV alle Werte TOP.
Ultraschall des kompletten Abdomens ohne Befund.
Die TK weiß nun nach dieser nicht ganz günstigen Odysee auch nicht mehr weiter.
Temp. War heute normal.
Sie hat jetzt wieder was gegen Übelkeit bekommen und ein wenig gefressen.
TK schlug jetzt vor das wir morgen selbst nochmal Temp messen da das metacam ja Fieber senkt.
Gibt es hier noch Ideen ?
Habe bestimmt das eine oder andere vergessen.
 
Werbung:
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.809
Dreck in der Wunde, der in der Tiefe vor sich hin kocht?
 
W

wadi1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2014
Beiträge
897
Müsste man das dann nicht an den Entzündungswerten im BB sehen ??
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.809
Nein, lokale Prozesse sieht man erst, wenn sie riesig sind oder in eine Blutvergiftung übergehen.
 
W

wadi1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2014
Beiträge
897
Sollte sie dann dort aber nicht auch irgendwie schmerzempfindlich sein ?
Heute morgen hatte sie kein Fieber mehr.
Appetit ist leider noch immer nicht da.
TA hat jetzt auch die Ergebnisse von der TK bekommen und hat keine wirkliche Idee mehr.
Wir sollen heute abend noch etwas abholen kommen was man wohl auf die Ohren schmiert was dann den Appetit anregen soll.
Ansonsten meinte er könnte man ihr erstmal gut verwässertes Futter per Spritze ins Maul geben.

Wir sind aktuell, genau wie der TA echt ratlos.
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.809
Wunde am Hintern hatte der Doktor ja im Blick.

Bleibt ein zufälliges Zusammentreffen mit etwas anderem.
Dann würde ich Maul und Zähne anschauen und ggfs. röntgen.

Die Salbe enthält Mirtazapin, ein Antidepressivum, das den Appetit steigert. Genutzt wird hier diese Nebenwirkung.
 
W

wadi1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2014
Beiträge
897
Genau. Wunde hatte er im Blick und er meinte auch wenn da noch was kochen würde würde man das nach so langer Zeit auch im BB sehen.
Zähne gibt es nicht mehr viel zu schauen. Diese wurden letztes Jahr in der TK unter Röntgenkontrolle entfernt bis auf die 4 Fangzähne.
Der TA hat uns jetzt die Salbe und Hills A/D mitgegeben. Für das Hills würden Katzen töten meinte er.
Leider kein Erfolg. Wir hatten jetzt gestern Abend die Salbe ans Ohr gemacht und ihr dann noch 2x5ml spritzen mit flüssig gemachten Hills in Maul gegeben.
Fand sie nicht cool.
Heute morgen scheint sie aber fitter zu sein. Sie kam zumindest direkt mit in die Küche. Futter hat sie sich immerhin ein Paar Happen geholt.
Der TA meinte wir sollen jetzt mal 2 Tage schauen und ggf. Futter über Spritze geben. Er vermutet das durch den Infekt und das Fieber sie keinen Appetit hatte. Durch das schlechte fressen ist ihr dann jetzt schlecht weshalb sie nix fressen will. Eine Art Teufelskreis.
Er hofft das durch die Salbe und das "Zwangsfüttern" dieser Kreis schnell durchbrochen wird.
Wenn nicht wäre seine letzte Idee sedieren und röntgen. Was aber auch wieder eine Gefahr darstellt gerade weil sie durch das wenige Futter schwach ist.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.064
Ort
Mittelfranken
Hallo Michael,
mein Kater hatte auch so einen Schub, aber ohne Temperatur. Erbrechen und Nix fressen wollen
Er hat zwei Tage lang was gegen Übelkeit bekommen und einen Magenschutz, Omep, Den aber länger. Nach dem absetzen von Omep hat er gleich wieder gespuckt, ich gebe ihm den Magenschutz jetzt länger. Zur Zeit verträgt er auch nur Tierarzt Futter, gastrosensitiv und so.
Und selbst da mäkelt er rum, ich brauch verschiedene Sorten, also Royal Canin, Kattovit und mindestens noch eine andere Marke..
Hackfleisch mag und rohe Pute und laktosefreie Sahne

Gute Besserung für dein Katzentier.
habt ihr schon mal Reconvales ausprobiert?
Zwangsfüttern ist so was furchtbares
 
W

wadi1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2014
Beiträge
897
Erbrechen haben wir augenscheinlich nicht, zumindest nicht seit sie jetzt Ausgangssperre hat.
OMEP kennen wir noch von unserem CNI Kater. Sie hat jetzt auch zeitweise SEB bekommen.
Auch hatte sie am Sonntag in der TK und gestern durch uns was gegen Übelkeit bekommen (Peritol).
Leider ohne Erfolg weshalb der TA sich auch recht sicher ist das ihr eben nicht so richtig übel ist.
Mit der Futterauswahl machen wir aktuell jedem Fressnapf und Co Konkurenz.

Reconvales haben wir jetzt noch nicht versucht.
Sie soll lt. TA zur Sicherheit das AB noch bis zum Ende bekommen, da aufgrund des Fieber ja irgendwas im Gange war.
Das ist schon zweimal täglich ein Kampf weshalb wir ihr nicht noch mehr "unter Zwang" eintrichtern wollen.

Sie hat jetzt gerade nochmal 2x5ml angerührtes Hills AD bekommen.
Das Zwangsfüttern ist aktuell schon schlimm genug :-(
 
W

wadi1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2014
Beiträge
897
  • #10
Ich glaube so langsam echt das das aktuell eine Art Erkältungswelle bei den Katzen ist wie schon im Nachbarthread geschrieben.
Heute morgen hat Ginger direkt mal 70 gramm verdrückt als wäre nichts gewesen. Soviel hat sie gestern und vorgestern inkl. Zwangsernährung täglich gefressen.
Hat jetzt auch 1 Woche und 700 € gedauert. Ärgerlich ist einfach das man nicht weis was es war.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.064
Ort
Mittelfranken
  • #11
Gottseidank sie Frisst!!!
Meistens erholen sich die Katzen ja dann relativ schnell.
Du könntest jetzt mal Reconvales anbieten, wenn Du magst und sie recht arg abgenommen hat…
 
Werbung:
O

Odenwälderin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2013
Beiträge
788
  • #12
Gut das sie wieder isst.
Hoffentlich geht es weiter bergauf.
Irgendwie auffällig ist daß das Ganze etwa 3 Tage dauert und dann wird es besser.
Unsere Manuela hatte das jetzt zum zweiten Mal und das erste Mal war es nach 2 1/2 Tagen vorbei, diese Mal 3 Tage.
 
W

wadi1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2014
Beiträge
897
  • #13
Irgendwie komisch
@ottilie wir wollten jetzt mal schauen wie sich ihr Gewicht entwickelt.
Sie hatte zuletzt ca. 300gr abgenommen, war bei 3,7 Kilo natürlich schon viel ist.
Sie ist aktuell aber auch viel viel agiler wie die ganze Zeit.
Eigentlich hätte gestern abend noch die letzte AB Tablette rein gemusst.
Keine Chance. Sie hatte wieder richtig Kraft.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.064
Ort
Mittelfranken
  • #14
Es freut mich sehr, wenn es der Mieze besser geht.
Und die 10 % Gewichtsverlust wenn es Ihnen nicht gut geht ja, da stehen einem immer die Haare zu Berge.
Wünsche euch weiterhin, dass es fein aufwärtsgeht.
Dass die letzte Antibiotika Tablette nicht in der Katze ist, da denke ich, das ist jetzt gar nicht schlimm.
 
W

wadi1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2014
Beiträge
897
  • #15
Danke.
Bzgl. AB, wir können es ja eh nicht mehr ändern ;-)
Sie hat da so die Krallen rausgeholt und "gekämpft" das keine Chance bestand.
Vor ein Paar Tagen hatte nicht mal Kraft / Lust wenn wir ankamen wegzulaufen.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.064
Ort
Mittelfranken
  • #16
Vielleicht mal dran denken, langfristig mit so einer Art Tabletten Training zu Beginnen
Christine Hausschild hat es in ihrem Buch: Tierarzt Training für Katzen ganz wunderbar beschrieben, was man da spielerisch noch alles einbringen kann.
Hat bei uns super geholfen, nachdem die zweite Katze dann auch noch Tabletten brauchte und schon ganz lange vorher bei der anderen mit trainiert wurde.
 
  • Like
Reaktionen: UliKatz

Ähnliche Themen

S
Antworten
4
Aufrufe
2K
Juniwindt
Juniwindt
C
Antworten
18
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N
K
Antworten
25
Aufrufe
14K
S
F
Antworten
10
Aufrufe
2K
Heirico
Heirico
N
Antworten
4
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben