noch 2 Fragen...

  • Themenstarter Jolina
  • Beginndatum
J

Jolina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. April 2012
Beiträge
159
ist es für Katzen wirklich ok sie das ganze leben in einer Wohnung/Haus zu halten?

Mir kommen erste Zweifel.

Wir hatten vor unseren 2 coonie Kitten eine EKH...er war Freigänger...schon als wir ihn bekamen...wir bekamen ihn mit 4 Monaten vom Bauernhof...ihn hätten wir NIE ans Wohnungsleben gewöhnen können...er war ein richtiger Wildfang (war schon draussen geboren)...da wir aber an einer (zwar wenig) aber befahrenen Dorfstrasse wohnen, wurde ihm dies mit 1 Jahr zum Verhängnis und er lag angefahren tot im Strassengraben.:sad:

Da wir uns aber das Leben ohne Katzen nicht mehr vorstellen konnten, haben wir lange gegoogelt und mit versch. Züchtern und TIA gesprochen und sind dann auf die Maine Coon Rasse gestossen weil man diese Rasse wohl bedenkenlos als Wohnungskatze halten kann.

Zuerst kam Nr. 1 mit 12 Wochen und 2 Wochen später Nr. 2 (seine Schwester) mit dann 14 Wochen...beide sind jetzt 15 1/2 Wóchen alt.

Sie verstehen sich super...aber wenn ich bedenke dass die 2 jetzt ihr Leben lang nichts anderes sehen als unser Haus...bricht es mir das Herz...andererseits bricht es mir genauso das Herz wenn ich bedenke sie irgendwann mal raus zu lassen und sie werden geklaut (weil sie sind jetzt schon soooo zutraulich zu JEDEM) oder werden auch überfahren.

hm........ bin so hin und hergerissen :sad:

Dann Frage 2...wir hatten unseren Kater ja zuerst...er war 12 Wochen als wir ihn bekamen und war 2 Wochen allein bei uns...er war so aufgewckt und lieb und ist den ganzen Tag hier mit Schwänzchen in die Höh durchs Haus STOLZIERT...ich hatte den Anschein er ist extrem glücklich...seit einigen tagen fällt mir auf (seine Schwester ist ja jetzt 1 1/2 Wochen hier) dass er den Schwanz so hängen lässt (das ist doch ein zeichen für nicht so glücklich oder?)

Hier übrigens mal ein Bild von den beiden....weiß leider nicht wie ich so einen Avatar mache oder Signatur

black ist der Kater-KENDO
red tabby ist Kätzin-KIMMI

*Gelöscht: Bilder-Link funktioniert nicht mehr*
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A

Werbung

A

Angie1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. April 2012
Beiträge
820
Hallo also ich hatte sowohl Wohnungskatzen wie auch Freigänger und wenn ich so drüber nachdenke, dann waren alle gleichermaßen zufrieden. Wenn deine Katzen es nicht anders kennen, vermissen sie auch nichts.
Für einen selbst finde ich Wohnungskatzen auch stressfreier.
Hätte mein Kater nicht von sich aus so einen Freiheitstrieb gehabt, dann wäre er jetzt auch kein Freigänger, wenn ich ehrlich bin. Er braucht es aber und es wäre eine Qual für ihn gewesen hätte ich es erzwungen das er in der Wohnung bleibt. Wobei er sich sicher damit abgefunden hätte. Seine Schwester die bei meiner Nachbarin ist, hat den gleichen Trieb, sie hat sich jetzt erst nach zwei jahren damit abgefunden in der Wohnung zu bleiben.
Meine Katze die ich erst seit 2,5 Wochen habe, ist mir zwar einmal entwischt aber bei ihr ist dieses Trieb nicht da, sie bleibt problemlos in der Wohnung also werde ich sie auch nicht zum Freigänger machen, außer ich würde merken das sie anfängt zu leiden, weil sie z.b. mit dem Kater mit gehen möchte, was ich jetzt aber mal nicht denke bzw hoffe.


Zu deiner zweiten Frage kann ich leider nichts sagen
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SaschaKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. August 2011
Beiträge
366
Ort
Bonn
ist es für Katzen wirklich ok sie das ganze leben in einer Wohnung/Haus zu halten?
Das wird Dir so pauschal keiner beantworten können, die meisten Katzen sind schon glücklicher wenn sie raus können aber es gibt durchaus auch welche die nicht weit weg gehen und auch bald wieder ins Haus kommen.

Dann Frage 2...wir hatten unseren Kater ja zuerst...er war 12 Wochen als wir ihn bekamen und war 2 Wochen allein bei uns...er war so aufgewckt und lieb und ist den ganzen Tag hier mit Schwänzchen in die Höh durchs Haus STOLZIERT...ich hatte den Anschein er ist extrem glücklich...seit einigen tagen fällt mir auf (seine Schwester ist ja jetzt 1 1/2 Wochen hier) dass er den Schwanz so hängen lässt (das ist doch ein zeichen für nicht so glücklich oder?)
Eigentlich schon, kann aber viele Ursachen haben. Könnte ja auch durch die veränderte Situation kommen und sich auch bald wieder ändern.

*Gelöscht: Bezieht sich auf gelöschte Passage*
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Themen

N
Antworten
1
Aufrufe
1K
Catma
C
G
Antworten
20
Aufrufe
1K
Lov100
L
A
Antworten
14
Aufrufe
6K
andacover
andacover
Sumarion
Antworten
94
Aufrufe
3K
Perestroika
Perestroika
E
Antworten
11
Aufrufe
2K
flomo
flomo

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben