Nierenprobleme? Ich bitte um Hilfe.

  • Themenstarter Heirico
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
Liebe Forumsmitglieder,

ich bin jetzt seit ca. einem dreiviertel Jahr hier angemeldet und bin sehr froh dieses Forum gefunden zu haben :). Das Jahr war durch die Krankheit meines Teddys (Kreuzbandriss, Epiphysenfrakturen im Anschluß) sehr schwer für mich und jetzt kommt das nächste :(.

Tiger, der Kater meiner Mutter ist jetzt 13 und bekommt jedes Jahr ein Blutbild gemacht. Vor ein paar Jahren schon sagte die TÄ, dass die Nierenwerte nicht so toll aussehen und seitdem isst er spezielles Nierendiätfutter, welches man nur beim TA kaufen kann gemischt mit anderem Zeug (leider Wkiskas, teils auch für Senioren). Ich glaube das Spezialfutter ist von Royal Canin, gibt es in rot und grün und gelb, das Nafu zumindest. Ich kann nochmal genau fragen. Trofu isst der Tiger nicht sooo gern, steht aber schon auch da, weil er mäkelt. Meine Mutter sagt er frißt ca. 10-15 Gramm Trofu (auch spezielles vom TA) über den Tag verteilt.

Schon als kleiner Kater hat er immer mal gebrochen, meist Futter und/oder Schleim. TÄ sagte damals er neige zur Gastritis. Manchmal war es zweimal im Monat, manchmal auch 3 Monate nicht.

Die letzten 2-3 Jahre waren die Untersuchungen immer stabil und die TÄ war zufrieden.

Letzten Samstag war wieder Kontrolle und die TÄ sagte dieses Mal (zum 1.Mal) der Tiger soll nüchtern kommen. Sie sagt es sieht wieder schlechter aus, der Harnstoff ist über der Referenz, bei 44 und bis 30 ist die Norm :(.

Allerdings hat sie meiner Mutter nichts verschrieben, sondern nur weiter das Futter empfohlen. Und hier haben wir auch das Problem. Der Tiger mag das Futter mäßig bis gar nicht. Die Mutti ist immer froh gewesen, dass er beim Whiskas so reinhaut......

Nun liegen zwischen meiner Mutter und mir auch schlappe 400 km, ich kann nicht so einfach mit zum TA, deswegen hat sie mir die Werte geschickt. Übrigens sprach die TÄ meiner Mutter gegenüber noch nie "CNI" aus :confused:

Aber erstmal den Fragenkatalog:


Allgemein
Name der Katze: Tiger
Alter: 13 Jahre
Geschlecht: männlich
kastriert: ja
Freigänger: nein
Gewicht: knapp 5 Kilo
Rasse: EKH

Diagnose
Neudiagnose seit: schon länger bekannte Nierenschwäche

Wenn nein, CNI seit wann: hat noch niemand gesagt, ich weiß nicht wieso:confused:

Wie wurde CNI diagnostiziert (z.B. äußerlich, nur Vermutung des TA, Blutbild, mehrere Blutbilder usw.): ich vermute es nur, die TÄ hat nur schlechte Nieren gesagt :(

Was gab den Ausschlag für die Diagnose (z.B. Verhaltensänderung, Symptome, Vorsorge, OP Vorbereitung etc.): aufgrund des Alters haben wir irgendwann angefangen jedes Jahr das Blut untersuchen zu lassen
- nach der Diagnose sogar jedes halbe Jahr

Werte und Allgemeinzustand
Bitte zeig hier das letzte Blutbild oder tippe die Werte.
Gib auch die Maßeinheit (z.B. mmol/L oder mg/dl) und den Referenzbereich des Labors an.
Bitte das komplette Blutbild angeben.

aktuell 24.9.2011 nüchtern

PLT Alarme: MIC: Referenz
WBC:6,7 : 5-11
RBC:9,74 : 5-10
HGB:17,5 H : 8-17
HCT:50,9H : 27-47
PLT:419 : 180-439
MCV:52 : 40-55
MCH:18,0 H : 13-17
MCHC:34,5 g/dl : 31-36
RDW:14,1N% : 17-22
MPV9,4 : 6,5-15

WBC ALARME: EOS(8,5)
DIFF:
%LYM:18,4% : 0-100
%MO:1,8% :0-100
%GRA:79,8% :0-100
LYM:1,2 : 1-4
MO:0,1 : 0-0,5
GRA:5,4 :3-12

da stehen noch so komische Zeichen, ich weiß nicht wie man die auf der Tastatur hier macht :(

Vot Scan V82
Prep Profile II
ALP 20 10-90 U/L
ALT 64 20-100 U/L
BUN 44 10-30 mg/dL
CRE 2,4 0,3-2,1 mg/dL
GLU 107 70-150 mg/dL
TP 7,7 5,4-8,2 g/dL

HEM 0 LIP 0 ICT 0

Vetscan V82
T4 3,0 1,5-4,8 ug/dL
CHOL 181 90-205 mg/dL

HEM 0 LIP 1+ ICT 0

älteres Ergebnis:

21.5.2011 NICHT NÜCHTERN (sollte er nicht)

PLT Alarme: MIC
WBC:5,5
RBC:9,4
HGB:8,4 H
HCT:48,8H
PLT:409
MCV:52
MCH:8,9 H
MCHC:17,2 g/dl
RDW:14,2 N%
MPV 10,5

WBC ALARME: EOS(7,6)
DIFF:
%LYM:18,1%
%MO:2,2%
%GRA:79,7%
LYM:1,0
MO:0,1
GRA:4,4

da stehen noch so komische Zeichen, ich weiß nicht wie man die auf der Tastatur hier macht :(

Vot Scan V82
Prep Profile II
ALP 33 10-90 U/L
ALT 52 20-100 U/L
BUN 30 10-30 mg/dL
CRE 2,4 0,3-2,1 mg/dL
GLU 105 70-150 mg/dL
TP 6,8 5,4-8,2 g/dL

HEM 0 LIP 1+ ICT 0

Vetscan V82
T4 2,6 1,5-4,8 ug/dL
CHOL 154 90-205 mg/dL

HEM 0 LIP 2+ ICT 0




War die Katze bei der Blutabnahme nüchtern: aktuell ja, Mai nein

Wie war die Blutabnahme (z.B. Katze hat gekämpft, war entspannt):Tiger ist immer sehr lieb

Gibt es andere Erkrankungen (z.B. Diabetes, SDÜ usw.): nichts gesagt

Gibt es Verdacht auf andere Krankheiten: nichts gesagt

Welche weiteren Symptome zeigt die Katze (z.B. Übelkeit, Erbrechen, verstärktes Trinken, mangelnder Appetit): Tiger trinkt viel am Wasserhahn, hat auch einen Trinkbrunnen, ist im Alter mehr geworden, er hat schon immer viel gemäkelt und auch ab und an gebrochen :(

Wie hat sich das Gewicht in den letzten 6-12 Monaten geändert: nicht, aber er ist schon immer eher schlank, schwankt max. 0,5 Kilo

Wie ist der Zahnstatus der Katze (z.B. leichter Zahnstein, Entzündungen ..): ok

Gab es in letzter Zeit eine Verletzung, Krankheit, Impfung, OP, Narkosen: nein

Futter
Wie wurde die Katze bisher hauptsächlich gefüttert (z.B. Naßfutter/Trockenfutter/Barfen): naß, ein wenig Trofu

Wenn Na/TroFu, welche Marken: er isst Whiskas Schalen und Beutel

Bekommt sie jetzt Diätfutter: schon eine Zeit gemischt mit Whiskas, vlt. 3 Jahre

Frißt sie das Diätfutter: nein :( schon eine Weile fast gar nicht, deswegen gab es wieder mehr Whiskas

Wie frißt die Katze (z.B. frißt kaum noch, frißt nur ihr gewohntes Futter, frißt nur Diättrockenfutter, frißt normal, usw. - bitte recht ausführlich beschreiben): frisst normal überwiegend nass, immer ein bißchen schnäubisch

Therapie
bitte hier auch immer die Dosierung angeben: nichts :confused:

Bekommt die Katze einen Phosphatbinder (z.B. Ipakitine): nein, sollte sie?

Bekommt die Katze SUC, wenn ja, seit wann: nein, was ist das?

Bekommt die Katze andere Einzel- oder Komplexmittel (z.B. Renes Viscum): nein

Bekommt die Katze ACE-Hemmer (z.B. Fortekor): nein

Bekommt die Katze andere Blutdruckmittel: nein

Bekommt die Katze Infusionen, wenn ja, welche: nein

Bekommt die Katze andere Medikamente/Mittel für andere Erkrankungen (z.B. Schilddrüsentabletten, Insulin, Lebermedikamente usw.):nein

Was sagt Ihr? Wie kann ich meiner Mutter helfen. Mein Vater ist Anfang des Jahres plötzlich und unerwartet gestorben. Mehr kann sie nicht verkraften :(.

Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
weiß jemand einen Rat für mich?:(
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
Ich versuchs mal;)
Was mir zuerst aufgefallen ist,ist daß das HGB(Hämoglobin)erhöht ist bzw.weiss ich es nicht so genau,da keine Norm Werte dabeistehen.
Zumindest ist es seit Mai deutlich höher.
HCT Hämatokrit hat sich im Verhältnis zum HB auch erhöht.
Das würde dafür sprechen,daß die Katze zu wenig Flüssigkeit zu sich nimmt,oder viel Wasser ausscheidet.Pieselt sie denn viel?
Harnstoff und Kreatinin sind erhöht,noch nicht dramatisch,aber die Werte deuten schon auf CNI hin.
Da gibt es jetzt einige Therapiemöglichkeiten die mit einem guten Tierarzt besprochen werden müssten.
Punkt 1 wäre einen ACE Hemmer(z.B.Fortekor) zu geben.
Dann ist natürlich eine phosphorarme Ernährung anzustreben,möglichst unter 1%in der Trockenmasse,besser 0,5%.
Um die 0,5% Futter gibt es nur beim Tierarzt,Royal Canin,Hills,sehr zu empfehlen Vet Concept(wobei ich denke eine Katze die gern Whiskas mag,wird sich von dem Futter kaum begeistern lassen)aber einen Versuch wärs wert,Eukanuba,Advance.
Diese Sorten kann man auch im Inet bei z.B.Tierarzt24 als Proben bestellen.
Vet Concept gibts nur bei der Firma und nur auf Rezept,kannst Du telefonisch mal nachfragen,ob sie Dir ein paar Probedosen schicken.
Dann zu Normalfuttern,inden letzten Threats hier haben wir etliche Futtersorten genannt die bei Katzen die kein Diätfutter mögen nicht optimal aber besser sind als die Katze hungern zu lassen.Ausserdem sind diese Futter besser von der Zusammensetztung als manche Diätfutter.
Bei Whiskas kommt es sehr darauf an welche Sorte man füttert,manche sind Phosphorhaltig,manche weniger.
Whiskasmmm und Whiskas senior nur die Beutel liegen vom Phosphorgehalt so um die 0,9%
Zu SUC oder Renes Viskum und all die homöopathischen Mittel die man einsetzten kann,kann ich nicht so viel sagen,da helfen Dir vielleicht andere.
Ich hatte Elia mal eine Zeitlang SUC gespritzt,im Moment sind seine Werte aber eh wieder im Normbereich,irgendwie ein Wunder,hoffentlich hällt es an.
 
sammyinken

sammyinken

Benutzer
Mitglied seit
31. August 2011
Beiträge
31
Ort
Nähe Berlin
Hallo! professionelle Hilfe kann ich nicht geben,allerdings finde ich es schon sehr komisch das die Katze nichts bekommt um die Nieren zu unterstützen!? wo wohnt denn Deine Mutter?vielleicht kann hier jemand in der Nähe eine TK oder guten TA empfehlen.
Bei meinem Kater hatte ich Phosphatbinder bekommen und homoöpathisches Mittel zum spritzen....rückgängig machen und die Nieren wieder heilen geht leider nicht,den Krankheitsverlauf aber verlangsamen und wie gesagt die Nieren unterstützen geht schon.
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
Vielen Dank.

Bei HGB steht im Main 8,4 jetzt 17,5. Referenz steht 8-17 dabei. Ich schreibe oben mal noch die Referenzen dazu! HCT ist leicht über der Referenz.

Der Tiger macht am Tag 2 Pipiböller. Das aber schon einige Jahre und regelmäßig.

Würdest Du Phosphorbinder empfehlen oder reicht es auf den niedrigen Phosphorgehalt zu achten? Das hatte ich im Thread von Tinas Rabauken schon net so gut verstanden :confused:.

Ich bestelle möglichst schnell die Futtersorten die Du genannt hast. Kannst Du bitte nochmal sagen welches andere Futter Du ergänzend meinst?

Ich ergänze jetzt noch die Referenzen.
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
Hallo! professionelle Hilfe kann ich nicht geben,allerdings finde ich es schon sehr komisch das die Katze nichts bekommt um die Nieren zu unterstützen!? wo wohnt denn Deine Mutter?vielleicht kann hier jemand in der Nähe eine TK oder guten TA empfehlen.
Bei meinem Kater hatte ich Phosphatbinder bekommen und homoöpathisches Mittel zum spritzen....rückgängig machen und die Nieren wieder heilen geht leider nicht,den Krankheitsverlauf aber verlangsamen und wie gesagt die Nieren unterstützen geht schon.

Ja, die TÄ sagte halt die letzten Jahre immer es ist alles ok, nur dieses Mal eben wieder nicht. Und sie hat wieder auf das Royal Canin Nafu verwiesen, welches der Tiger aber nicht mehr gut frißt :(

Finde es auch komisch, dass sie nichts empfohlen hat. Sie wohnt in Halle an der Saale, da wo auch Spunkys Katze Josie wohnt und behandelt wird (aber ich glaube nicht der gleiche Arzt). Meine Mutter hat keinen Führerschein, Vater im Januar verstorben, ich ewig weit weg. Aber egal, ich organisiere das jetzt aus der Ferne.
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
ich habe jetzt die Referenzen im akt. BB ergänzt. Sorry und Danke fürs Lesen
 
sammyinken

sammyinken

Benutzer
Mitglied seit
31. August 2011
Beiträge
31
Ort
Nähe Berlin
Ich find es toll das Du Dich so kümmerst,für Deine Mutter und ihre Fellnase... wie gesagt mehr als meine Erfahrung kann ich nicht geben,bin ja auch kein TA. Nierenfutter sollte ich nicht geben,halt das was er gerne gefressen hat und den Phosphatbinder mit rein gemischt.
Ich drück Euch alle Daumen und das die kleine Fellnase noch lange glücklich sein kann!!!



Man muss das langsam mal mit meinem Profilbild hinbekomm :eek:Sieht ja oll aus....
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Allerdings hat sie meiner Mutter nichts verschrieben, sondern nur weiter das Futter empfohlen.
Ach wie jetzt? :grummel:

Habe die Werte Eures Katers mit dem letzten Blutbild unseres Herrn Giznmos verglichen. Da fällt aber auch nicht ein Wert derart überhöht aus dem Rahmen - an dem man eine Nierenschwäche festmachen könnte. Wenn der Verdacht besteht und das ja wohl seit Jahren, hätten längst weitergehende Untersuchungen gemacht werden müssen.

Über das Futter solltet ihr generell nachdenken, es gibt mit Sicherheit hochwertigeres/nahrhafteres als Whiskas. Wenn er zu wenig trinkt (alles relativ) kannst Du lauwarmes Wasser über sein Futter geben. Zusätzlich...
Trofu? nein danke, nur als Leckerchen oder als Belohnung in Verstecken oder als "Wurfgeschosse" die er jagen muß.:smile:


Wie wäre es, wenn ihr mal ganz unverbindlich mitsamt dem Bogen aus dem Labor einen anderen TA aufsucht?
Bin gespannt was dabei herauskommt.
Mir erscheint die oben gemachte Angabe, nur das bisherige Futter empfohlen, zu vage.

LG
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #10
Ey besser dabei sein und oll aussehen als andersrum ;)

Wie gesagt, meiner Mutter gehts eh nicht so toll, so als frische Witwe und den Tiger kann sie nicht auch noch hergeben müssen :(.

Ich frage mich auch, ob Phosphatbinder etwas sein könnte. Will aber auch nicht einfach irgendwas geben, soll schon alles richtig sein. Du weißt sicher wie ich das meine!
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #11
Ach wie jetzt? :grummel:

Habe die Werte Eures Katers mit dem letzten Blutbild unseres Herrn Giznmos verglichen. Da fällt aber auch nicht ein Wert derart überhöht aus dem Rahmen - an dem man eine Nierenschwäche festmachen könnte. Wenn der Verdacht besteht und das ja wohl seit Jahren, hätten längst weitergehende Untersuchungen gemacht werden müssen.

Über das Futter solltet ihr generell nachdenken, es gibt mit Sicherheit hochwertigeres/nahrhafteres als Whiskas. Wenn er zu wenig trinkt (alles relativ) kannst Du lauwarmes Wasser über sein Futter geben. Zusätzlich...
Trofu? nein danke, nur als Leckerchen oder als Belohnung in Verstecken oder als "Wurfgeschosse" die er jagen muß.:smile:


Wie wäre es, wenn ihr mal ganz unverbindlich mitsamt dem Bogen aus dem Labor einen anderen TA aufsucht?
Bin gespannt was dabei herauskommt.
Mir erscheint die oben gemachte Angabe, nur das bisherige Futter empfohlen, zu vage.

LG

Ja, das ist natürlich eine hervorragende Idee. Ich habe natürlich auch einen eigenen TA hier in meiner Tierklinik, der mal draufgucken kann.

Ja, die TÄ aus Halle spricht seit Jahren von Nierenproblemen, aber wir machen immer nur regelmäßig das BB und mit dem Futter Hälfte nass vom TA und Hälfte nass von Whiskas war immer alles ok. Bis zum letzten Samstag.

Aber empfohlen hat sie eben nichts, auch keine weiteren Untersuchungen.

Sie hat gesagt der Harnstoffwert ist deutlich drüber und das ist schlecht.

Die Mutti hat in den letzten Monaten wieder mehr Whiskas gegeben, weil er das Diätnierenfutter immer stehen gelassen hat.

Ich bestelle der Mutti auch gern alle anderen Sorten, die Ihr empfehlt online. Das ist kein Ding, wir müssen nur was finden was dem Spatz auch schmeckt.

Edit: ich kaufe auch alle homöop. Sachen und Phosphatbinder und auch den Rest. Ich will nur nichts falsch machen. Letztlich ist das alles was meiner Mutter noch geblieben ist zumindest im gleichen Haushalt. Und er ist so ein Schatz das kann man sich nicht denken :))
 
Werbung:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #12
Das ist doch prima, kläre das ruhig mal ab.
Es erscheint mir einfach unlogisch, seit Jahren nur durch das Futter ein evtl. vorhandenes Nierenproblem lösen zu wollen.

Und zum Futter; es gibt hier eine Menge Listen mit guten Sorten.
Du kannst oben unter suchen: Nassfutter, Gutes Futter, Futterempfehlung etc. eingeben.:smile:

LG
 
Sahayes

Sahayes

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
4.910
  • #13
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
  • #14
Harnstoff und Kreatinin liegen über der Referenz,das lässt schon auf eine eingeschränkte Nierenfunktion schliessen.
Das Problem ist halt geeignetes Futter zu finden was die Katze frisst,wenn sie hungert und mäkelt ist gar nichts gewonnen.
Versuch halt mal das Whiskas mmm und das Whiskas senior,die Beutel.
Dann kann man immer weiter langsam versuchen umzustellen auf besseres Futter.
Ich habe Elia lange das Natural Cat von Cats Country gefüttert,ist eine weiche Pate,im Moment steht er bei dem Futter total auf Streik,was soll ich machen.
Phosphatbinder wäre auch eine Möglichkeit,Deine Mutter müsste einen Tierarzt finden,der ihr nicht nur Diätfutter gibt,sondern auch im Blick auf die Katze und das klinische Bild entsprechend mit z.B.ACE Hemmern hilft einen Therapieplan zu erstellen.
Eine gute Möglichkeit wäre auch den Wasserhaushalt ein bisschen aufzupeppen ,einen Schluck Wasser unters Nassfutter zu geben.
Wenn man mit der Diagnose erstmals konfrontiert wird ist man erst mal durcheinander,aber lies mal ein paar Threats hier und entsprechende Links dann findet man einen guten Weg und erkennt die Zusammenhänge besser.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #15
BUN und KREA sind erhöht.
dieses Mal und das kann muß aber nicht auf ein jahrelanges Nierenproblem hindeuten, vor allem, weil es vorher wohl nie so war.

Zu hohe Kreatinin-Werte können auf eine Nierenschwäche, Verletzungen der Muskulatur, Muskeldystrophie oder eine Entzündung der Haut und Muskulatur (Dermatomyositis, Polymyositis) hindeuten.


Denke, man sollte es wirklich gut abklären. Alle Blutbilder die noch vorhanden sind, sowie das neue mitnehmen.

LG
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
  • #16
Am 21.5. war das Kreatinin auch erhöht und der Harnstoff im oberen Referenzbereich.
Laut internationalem Standard sind im Stadium 2 der chronischen Niereninsuff.bereits leicht erhöhte Harnstoff und Kreatinin Werte messbar.
 
Sahayes

Sahayes

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
4.910
  • #17
Eben. Genau wie Elia sagt, im Mai waren sie auch erhöht.
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #18
als erstes lese ich jetzt alles was ich schaffe und finde dazu.
Dann lass ich ein umfassenderes blutbild machen.
Dann bestell ich parallel anderes futter.
Ebenfalls wegen der medikamente mache ich mich schlau.

Jetzt gehts los mädels, der fall wird gelöst.

Danke für eure hilfe bisher :pink-heart:
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #19
Erhöht - aber immer noch im (wenn auch erhöhten) Bereich - seltsam nur, daß von der TA nichts unternommen wurde.

Wie dem auch sei,
ich denke wirklich, die TE sollte versuchen etwas bessere, sprich genauereAussagen zu bekommen.

Auch was das Futter betrifft.
Evtl. einen guten THP ins Boot nehmen.

LG
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #20
heute früh beim einkaufen in rewe hab ich schnell mal auf die futtersorten dort geguckt. da habe ich gar keinen wert für phosphor gefunden. auch nicht auf dem futter für senioren :confused: oder habe ich es nur nicht erkannt?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
Antworten
16
Aufrufe
3K
BitBuster
B
S
Antworten
15
Aufrufe
3K
S
Caruso
Antworten
1
Aufrufe
3K
minnifand
minnifand
C
Antworten
1
Aufrufe
13K
C
L
Antworten
27
Aufrufe
19K
Lommi67
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben