Nierenkrank und Schilddrüsenprobleme

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
blue_angy

blue_angy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 November 2014
Beiträge
5
Hallo liebe Forengemeinde,
mein Name ist Angy und bei mir leben neben meiner beiden Katzen noch meine beiden Hunde, zwei Reptilien und mein Mann.

Vor ca. 1 Jahr hatte unser Kater einen Kreuzbandriss der aber gut ausgeheilt ist. Nun macht unsere Seniorin uns Kummer.

Meine Katzen:
Leija - weiblich - geb. ca. 2000 (ggf älter)
Francis - männlich - geb. Juni 2004

Leija fing vor einiger Zeit an zu räubern. Alles was essbar war wurde von ihr geklaut. Hundefutter, Menschenfutter... egal. Sie nahm zudem massiv ab. Von ca. 5 auf knappe 3 Kilo. Dann viel ihr Fell an den Ohren aus und sie bekam Juckreiz. Erst dachten wir an eine Allergie durch das ganze geklaue, aber wir machten sicherheitshalber einen Bluttest. am 17.10. wurde ein großes Blutbild gemacht wo dann auch eine massive Schilddrüsenüberfunktion festgestellt wurde. Sie bekam 2x1 Tablette Felimazole 2,5mg.
Nun hatten wir diese Woche (13.11.) den Kontrolltermin und bei den erneuten Blutwerten zeigte sich eine Schilddrüsenunterfunktion und eine starke Veränderung der Nierenwerte.
Nun haben wir das Schilddrüsenmedikament reduziert, sie bekommt nun noch 1x1 Tablette und in 4 Wochen erneute Kontrolle.

Allerdings machen mir die Nierenwerte Sorgen.
Wir füttern aufgrund einer Futterallergie unseres Katers seit Jahren nur noch Fisch und teilweise Huhn als Nassfutter und Trockenfutter.
Nassfuttersorten waren unteranderem: Moments, Moonlight, RealNature, Animonda, Miamor, Applaws...
Trockenfuttersorten waren: RealNature Wilderness Fisch, James Wellbeloves Fisch, Nutram, Orijen Fisch

Eine Trennung bei der Fütterung ist leider bei uns nicht möglich, da unsere Katzen, sobald sie getrennt werden, das Fressen einstellen (wenn sie hören dass der andere in einem Raum eingesperrt ist).

Hier mal die Blutwerte als Grafik für euch...
17.10.
20119360mv.jpg


13.11.
20119359wh.jpg


Ich versuche nun schlau zu werden ob wir unser Futter weiter verwenden können, ob das gut ist oder nicht. Mit diesem Phosphat, Calcium, Protein.... das ist sooo kompliziert. Da muss ich mich erstmal einfinden.
Trockenfutter ganz weglassen wäre möglich, gäbe zwar Protest, aber na gut. Dafür eben mehr Nassfutter.

In 4 Wochen haben wir noch einmal eine Blutkontrolle *seufz*

Das hier ist meine Seniorin:
18699256yn.jpg

Diesen Sommer im Garten

18040672gv.jpg

Sie macht auch gern bei agility mit, wenn ich das für die Hunde im Garten aufbaue ;-)
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Hallo Angy,

Richtig beurteilen kann man die Nierenwerte bei schilddrüsenkranken Katzen meistens erst, wenn der T4 in der Norm ist. s

Wegen der Nieren ist es sinnvoll, den T4 möglichst mittig oder im oberen Drittel des Referenzbereichs zu halten. Tierärzte, die ihn weiter drücken wollen, haben meistens null Ahnung von Schilddrüsenerkrankungen.

WAs die Fütterung angeht, würde ich das Trockenfutter schon mal ganz streichen, das ist Gift für die Nieren. Nicht sonderlich nierenfreundlich sind auch Moments und das Applaws. Mit Fisch wäre ich auch sehr vorsichtig, manche Fischsorten, wie z.B. Seelachs enthalten sehr viel Jod. Und außerdem dosierst Du damit ganz schnell Vitamin D über.

Sinnvoll wäre es, bei Deiner Katze den Urin auf die Nierenparameter spezifisches Gewicht und Protein-Kreatinin-Quotient untersuchen zu lassen.

Wogegen ist Dein Kater denn allergisch?

@Edit: Das Felimazole gibt es meines Wissens auch in der 1,25mg-Dosierung. Bei Hormonhemmern ist es immer sinnvoll, sie zweimal täglich zu geben, weil der Hormonspiegel dann nicht so stark schwankt.
 
Zuletzt bearbeitet:
blue_angy

blue_angy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 November 2014
Beiträge
5
Wogegen ist Dein Kater denn allergisch?

Das wissen wir nicht so genau. Er hatte immer Durchfall und dann auch teilweise blutig und verlor sogar Minitropfen Kot frei im Haus. Dann wurde uns empfohlen mal eine Auschlussdiät zu machen und da haben wir uns für 100% Fisch entschieden und seitdem war alles gut. Jetzt bekommen sie seit längerem Huhn dazu und scheinbar klappt auch das. Vielleicht ist er ja auch gar nicht gegen eine Fleischart sondern gegen Inhaltsstoffe in "günstigem" Futter allergisch. Wer weiß...

In 3 Wochen haben wir die Kontrollblutabnahme wegen der Schilddrüse und der Niere. Wir warten mit der Ernährung nun erstmal ab und warten bis die Schilddrüse in der Reihe ist.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben