Niereninsuffizienz

  • Themenstarter JenWoxx
  • Beginndatum
  • Stichworte
    fressen nichts fressunlust nierenerkrankung niereninsuffizienz nierenkrank

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

JenWoxx

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2018
Beiträge
7
Hallo ihr lieben

habe mich heute hier neu angemeldet, weil ich nicht mehr weiter weiß.
mein Kater Timon (14) war nun übers Wochenende für 3 tage beim Tierarzt. dort stellten sie Nierenprobleme fest. sein Hauptproblem. dazu kam noch eine Krebsdiagnose... ich bin mit meinem Kater groß geworden und möchte natürlich alles erdenkliche tun damit es ihm wieder besser geht. jetzt ist er wieder zuhause. liegt aber bei dem warmen wetter nur im bad auf den fliesen, wechselt gelegentlich mal die position, aber ist sehr wackelig auf den Hinterbeinen. fressen tut er auch nicht wirklich, aber er muss damit er wieder zu nimmt und es ihm besser geht.

hat einer von euch vllt eine Idee wie ich meinen schmusetiger wieder zum fressen bewege? Ich habe extra Aufbaufutter und Futter für nierenkranke Katzen gekauft, aber er isst es nicht. ich habe es auch bereits ganz fein mit Wasser vermischt... ich weiß nicht was ich tun soll... ich mag meinen kleinen noch nicht verlieren... :reallysad: :reallysad:
 
Slimmys Frauli

Slimmys Frauli

Forenprofi
Mitglied seit
8 März 2018
Beiträge
2.029
Hallo,
das tut mir sehr leid für euch.

Magst du vielleicht einmal die Blutwerte einstellen? Was wurde zwecks Nieren an weiteren Untersuchungen gemacht?
Welche Art von Krebs wurde denn diagnostiziert und mit welcher Prognose?

Nierenfutter wird wohl des Öfteren verweigert, da seid ihr nicht allein. Wenn er es gar nicht fressen will, ist normales Futter auf alle Fälle besser...oder anders gesagt, jedes Futter ist besser als gar nicht fressen. Vor allem wenn hier auch bereits Krebs im Spiel ist, ist die Frage, wieviel Sinn es macht, auf langfristige "Nieren-Erhaltung" abzuzielen. Denn wenn ich es richtig verstanden habe, gibt es ja keine Krebs-Behandlung, oder?

Bekommt die Maus eigentlich irgendwelche Medikamente?
 
J

JenWoxx

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2018
Beiträge
7
ich kann lediglich sagen das einer der Nierenwerte sehr hoch war wo er eingeliefert wurde. die genauen werte bekam ich nicht. unsere Tierärztin war sehr sehr unfreundlich und forsch. er wurde geröntgt und hat sowas wie eine Spülung bekommen. des weiteren kriegt er jetzt Medikamente wegen der Schilddrüse und für die Nieren. welche genau weiß ich gerade nicht. nur das es einmal tropfen sind und das andere beides Tabletten. die lösen wir im Wasser auf und spritzen ihm das in den Mund, weil er sie sonst nicht nimmt. der krebs sitzt wohl in seiner lunge. aber das soll wohl nur das geringere problem sein im vergleich zu den Nieren. leben soll er nur noch ein paar Monate...solltre sich sein zustand denn jetzt bessern...

wir versuchen mit allem möglichen Futter... beim Tierarzt hat er noch ein wenig gefressen... jetzt wieder viel weniger bis gar nicht. nur trinken tut er ab und an... habe überlegt bisschen thunfishsoße in sein Wasser zu machen...

der krebs wird nicht direkt behandelt... :reallysad::reallysad:
 
Slimmys Frauli

Slimmys Frauli

Forenprofi
Mitglied seit
8 März 2018
Beiträge
2.029
Lass dir doch von der TÄ die Befunde mailen - du hast dafür bezahlt und ein Recht darauf!

Ohne Kenntnis, welche Werte nicht in Ordnung sind, kann man hier leider kaum helfen. Wenn z.B. der Harnstoff deutlich erhöht ist, ist ihm vermutlich kotzübel - dann würde er schon deswegen nicht fressen. Auch ohne Infos, welche Medis aktuell gegeben werden, kann man dir hier kaum einen Rat zum weiteren Vorgehen geben.

Um Nierenprobleme abzuklären brauchst du außerdem eine Urinuntersuchung (liegt eine Proteinurie vor? wie ist das spezifische Gewicht?)
Des Weiteren wäre der Blutdruck wichtig.

Warum denn etwas wegen der Schilddrüse? Liegt da schon länger ein Problem vor?

Gerade in so schweren Zeiten brauchst du einen TA mit dem du gut zurecht kommst, der zuhört und erklärt... und natürlich fachlich top ist! Ich würde da auf alle Fälle auch noch zu einem zweiten TA gehen!
 
J

JenWoxx

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2018
Beiträge
7
also übel soll ihm wohl sein. zumindest hat das die Ärztin gesagt. und das er dadurch nicht frisst... des weiteren hatte er wohl einen stark erhöhten Herzschlag als er eingeliefert wurde..
er wiegt jetzt nur noch an die 5-6 kg. vllt bist mehr oder weniger. er ist aber sehr groß und hatte vorher an die 9 kg...

er hatte vorher nie Probleme aufgewiesen und ihm ging es immer gut. bis jetzt diese Hitzewelle kam und dann ging alles schlag auf schlag...
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Bitte such dir einen anderen TA, wenn die so unfreundlich ist und dir außerdem keinerlei vernünftige Informationen gibt, wird das nichts.
Wichtig ist jetzt, dass dein Maunz irgendwas frißt, egal ob es Nierenfutter ist oder nicht. Gibt es irgendeine Leckerei, der er nie widerstehen konnte? Stell ihm den Napf auf eine Schachtel, damit er sich nicht bücken muss, das verstärkt die Übelkeit noch. Es gibt auch Medikamente gegen Übelkeit bzw. vermehrte Magensäure, auch deswegen wäre ein kompetenter und v.a. interessierter TA wichtig.
 
Slimmys Frauli

Slimmys Frauli

Forenprofi
Mitglied seit
8 März 2018
Beiträge
2.029
Und gegen die Übelkeit bekommt er aktuell nichts?
 
J

JenWoxx

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2018
Beiträge
7
genau das ist ja des problem... egal was ich ihm gebe.. er mag es nicht.. und er darf ja auch nicht alles fressen. will ja nicht das er noch kränker wird. habe schon überlegt ihm vielleicht mit einer kleinen spritze etwas immer ins Mäulchen zu machen. das mit dem höher stellen probiere ich mal aus.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
er mag es nicht.. und er darf ja auch nicht alles fressen. will ja nicht das er noch kränker wird.

Zu diesem Zeitpunkt ist vorrangig, dass er was isst, nicht, was er isst. Wenn er wieder zu fressen beginnt, ist noch immer Zeit, sich darüber den Kopf zu zerbrechen. Probier alles aus, rohes Fleisch, Quark, Suppe, Dreamies, Lachs, Schrottfutter, was immer er mag.
 
J

JenWoxx

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2018
Beiträge
7
  • #10
okay. ich werd sehen was er mag. kann ich ihm auch son bissl wurst geben? Also so Hähnchenbrust und sowas. das mochte er eigentlich immer
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #11
okay. ich werd sehen was er mag. kann ich ihm auch son bissl wurst geben? Also so Hähnchenbrust und sowas. das mochte er eigentlich immer

Ja. Auf jeden Fall. Nichts fressen ist schlimmer als ungesundes Zeug fressen.
 
Werbung:
J

JenWoxx

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2018
Beiträge
7
  • #12
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #13
Ich halt euch die Daumen. Aber bitte such noch einen anderen TA auf, dein Katz braucht eine vernünftige Behandlung.
 
J

JenWoxx

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2018
Beiträge
7
  • #14
Ich werde mir jetzt vom Tierarzt die werte zuschicken lassen und stelle sie dann hier rein. vllt kann mir ja dann einer sagen was ich am besten mache
 

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
14K
Maiglöckchen
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben