Niereninsuffiiziens?

  • Themenstarter Grizabella
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Grizabella

Grizabella

Benutzer
Mitglied seit
26. April 2009
Beiträge
88
Hallo

Ich bin völlig fertig. Heute morgen haben wir unsere Katzen zum Zahnstein entfernen zum Tierarzt gebracht. Der führt prophylaktisch einen Nierenschnelltest durch bevor er anfängt.

Da kam bei Grizabella (15 Jahre) ein erhöhter Harnstoff Wert von 100 raus (normal wären um die 50).... Ich weiß nicht ob er noch einen Test gemacht hat, ich stand einfach nur heulend da und konnte erst mal nicht mehr klar denken.

Er hat dann gleich zu einer Nierenaufbaukur (6 Spritzen) geraten, damit die Niere wieder einen kleinen Kick bekommt (so hat ers jedenfalls gesagt) und uns Royal Canin Nierenfutter (Trofu und Nass) mitgegeben. Ich war eigentlich überhaupt nicht dafür, weil ich eben weiß wie minderwertig das Futter eigentlich ist...

Was soll ich denn jetzt machen? Am Donnerstag gehen wir nochmal hin, da kann ich dann genauer nachfragen. Aber in der Zwischenzeit - sollen wir das Futter füttern oder wieder zurückgeben? Leider frisst Grizabella am allerliebsten TRofu, vielleicht 1-2 Happen Nassfutter. Im Moment füttern wir Orijen Trofu und Macs Geflügel Nafu. Angemerkt habe ich meiner Katze überhaupt nichts, hätten wir sie heute nicht mitgenommen wär wohl mehr Zeit verstrichen.

Ich wäre für jeden Tipp unendlich dankbar
 
Werbung:
mütze

mütze

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
2.124
Ort
BaWü
Hallo,

jetzt erst mal ruhig Blut ;)

Ein erhöhter Harnstoff-Wert alleine macht noch keine Niereninsuffizienz aus.

Wurde der Test gemacht, bevor sie in Narkose gelegt wurde ?

Bevor mit irgendwelchen Schnellschüssen "herumgedoktort" wird, muss erst mal ein vollständiges Blutbild erstellt werden.

Wegen dem Futter:
im Prinzip musst Du das mit Deinem Gewissen vereinbaren ;)
Es wird aber nicht ausmachen, wenn Du, bis Du in igendeine Richtung Gewissheit hast, das bisherige Futter nimmst. :)



LG
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Da kam bei Grizabella (15 Jahre) ein erhöhter Harnstoff Wert von 100 raus (normal wären um die 50).
Nüchtern war sie?
Erhöhter Harnstoff ist nicht gut, aber noch lange keine NI.

Wurde die Narkose und Zahnsteinentfernung dann gemacht?

Finde bitte heraus, welche Tests gemacht wurden bzw. wie die Werte sind (poste sie bitte mit Referenzbereich).
Wenn es nur ein Schnelltest war, der grad ein paar Parameter umfaßt, besprich mit dem TA ein weiteres Blutibld, geriatrisches Profil inkl. Schilddrüse wäre gut.

Wie ist sie denn beim TA und beim Blutabnehmen?

Das Diätfutter kannst du jetzt geben, wenn es gefressen wird.
Ob es langfristig sinnvoll oder überhaupt nötig ist, kann man überlegen, wenn du die Werte hast.

Natürlich wäre NaFu besser, aber wenn sie im Augenblick lieber TroFu will und angesichts ihres Alters, würde ich mich da jetzt nicht drauf versteifen.

Er hat dann gleich zu einer Nierenaufbaukur (6 Spritzen) geraten, damit die Niere wieder einen kleinen Kick bekommt (so hat ers jedenfalls gesagt
Ohne zu wissen, was das für Mittel sind, kann man dir hier kaum etwas raten.

Sammel am besten alle Infos, dann kann man mehr dazu sagen.
 
Grizabella

Grizabella

Benutzer
Mitglied seit
26. April 2009
Beiträge
88
Hallo

danke für die Antworten. Das tut echt gut. Habe sie jetzt den ganzen Abend rumtragen müssen, sie war von der Narkose doch recht mitgenommen und musste brechen. Jetzt hat sie sich endlich ! hingelegt und schläft ne Runde... Vorhin hat sie sogar ein paar Happen Macs gefressen und auch drinnen behalten.

Also, auf der Rechnung steht Schnelltest Harnstoff, ich denke nicht, dass da noch andere Werte mit dabei waren. Ich habe keinen Zettel, sondern nur die mündliche Aussage.

Narkose wurde gemacht und Zahnstein wurde entfernt, war auch nötig, da sich schon wieder Taschen am Zahnfleisch gebildet hatten und es ganz entzündet war. Der Test wurde auch erst gemacht, als sie schon in Narkose war.

Beim TA war sie leicht panisch, ist sie aber immer. (große Augen, vor Angst erstarrt) Das ging schon heute morgen los, als sie gemerkt hat, dass etwas im Busch ist.

Nüchtern - eigentllich ja. Gestern Nacht um halb 2 hat sie noch ~10 Stückchen Orijen bekommen weil sie mich nicht in Ruhe gelassen hat. Eigentlich trinkt sie auch immer genug wenn sie Trofu frisst.

Ja ansonsten.. bis auf die Zahnprobleme hat sie eigentlich gesundheitlich keinen angeschlagenen Zustand gemacht. Sie ist so fit wie immer, fängt sich regelmäßig Mäuse, hat nicht abgenommen... Deswegen war ich auch so geschockt. Vor 4 Wochen haben wir unseren 18 jährigen Kater einschläfern lassen müssen, das trifft einem schon.

Am Donnerstag werde ich aufjedenfall Blutabnehmen lassen, aufgrund eines Schnelltests so ne schwere Diagnose zu stellen ist ja eigentlich Unsinn. Es ist vielleicht ein Indiz, aber kein Beweis... Wodurch kann denn ein hoher Harnstoff Wert noch hervorgerufen werden?
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Am Donnerstag werde ich aufjedenfall Blutabnehmen lassen, aufgrund eines Schnelltests so ne schwere Diagnose zu stellen ist ja eigentlich Unsinn. Es ist vielleicht ein Indiz, aber kein Beweis... Wodurch kann denn ein hoher Harnstoff Wert noch hervorgerufen werden?
Darüber kann man nur müßig spekulieren, da fehlen alle Angaben, die ev. einen Hinweis bieten.

Möglich ist sowas u.a. bei postrenalen Ursachen (wo das Problem also nicht an sondern nach der Niere liegt):

z.B.
Ursachen liegen nach der Niere (Postrenale Azotämie)

Wenn der Harnabfluss durch Hindernisse im Nierenbecken, im Harnleiter, in der Harnblase oder in der Harnröhre gestört ist (Nierensteine, Verwachsungen, Tumoren, Entzündungen, Vergrößerungen der Prostata[=Vorsteherdrüse]) dann kommt es zu einem Harnrückstau und zu einer Erhöhung des Harnstoffes im Blut.
In diesen Fällen ist der Harnstoff und das Kreatinin erhöht. Da die Erhöhung des Harnstoffes aber ausgeprägter ist, ist der Harnstoff / Kreatinin-Quotient erhöht.

Quelle und mehr Infos

Wenn der TA aber kein Krea gemessen hat (warum eigentlich?), fehlt der 2. wichtige Nierenparameter.
Allein von diesem Einmalwert ausgehend eine NI zu diagnostizieren ist .. gewagt.

Laß das Blut nüchtern abnehmen (mind. 6h sollten es schon sein) und nimm gleich Schilddrüse und Fructosamin mit.
 
M

molly66

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2010
Beiträge
1.063
Ort
Mitteldeutschland
Hab gelesen, dass beim Barfen auch der Harnstoffwert erhöht sein kann. Aber du gibst ja kein rohes Fleisch, oder?
 
Grizabella

Grizabella

Benutzer
Mitglied seit
26. April 2009
Beiträge
88
Hallo

ich werde so ein geriatrisches Profil erstellen lassen - wenn da die beiden Werte nicht mit dabei sind dann kommt halt noch ein großes Blutbild dazu.

Grizabella frisst regelmäßig Mäuse - hat das was zu sagen? Aber rohes Fleisch mag sie überhaupt nicht.

Was mich wundert ist, dass man ihr ja überhaupt nichts anmerkt. Müsste man da nicht irgendwelche Symptome beobachten können? Ich meine, ein doppelt so hoher Harnstoff Wert (nehmen wir mal an es ist NI) müsste doch irgendwelche Auswirkungen haben?
 
B

Bleiente

Gast
Hallo Grizabella,

mein Flo, auch 15 Jahre, hat seit dem Sommer eine beginnende CNI und der Harnstoffwert ist doppelt so hoch wie die Referenz.
Harnstoff wird aber recht stark vom Futter beeinflusst. Das alleine sagt noch nix.

CREA ist bei Flo leicht erhöht. Dieser Wert steht eher für den Fortschritt der Krankheit.

Und der Phosphat-Wert ist mitten in der Referenz weil er kein Fertigfutter mehr bekommt.

Ihm sieht man die Krankheit nicht an, er ist fitt, verspielt. Nur er trinkt viel.
Mit Dosenfutter war er sehr faul.

Wenn Du ein BB machen lässt erwähn den Phosphat-Wert. Nicht dass der vergessen wird.
Bei Flo ist er beim 1.BB nicht gemessen worden obwohl der Flo viel getrunken hat. Naja, wir hatten keine Ahnung.

Gruss Andi
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
ich werde so ein geriatrisches Profil erstellen lassen - wenn da die beiden Werte nicht mit dabei sind dann kommt halt noch ein großes Blutbild dazu.
Harnstoff und Krea sind dabei.
Klär es halt vorher noch mal ab, so eine Blutabnahme ist ja nicht so lustig für die Katze, daß man sie dauernd macht.

Großes BB ist im Grunde nur Rotes/Weißes/Differential-BB - ist nicht unwichtig, aber im Moment geht es um anderes.

Du brauchst:
Hämatologie
Differenzial-Blutbild
Leber
Bauchspeicheldrüse (Fructosamin)
Blutchemie - Proteine
Niere
Muskulatur
Elektrolyte
und
Schilddrüse

Was mich wundert ist, dass man ihr ja überhaupt nichts anmerkt. Müsste man da nicht irgendwelche Symptome beobachten können?
Nein, das ist nicht ungewöhnlich. Katzen reagieren verschieden.
 
Grizabella

Grizabella

Benutzer
Mitglied seit
26. April 2009
Beiträge
88
  • #10
Hallo!

Wir waren heute also nochmal beim TA. Blut abnehmen hat wunderbar geklappt, nur die ganze Katze hat vor Angst gebebt. Also immer zum TA fahren is nich. Wir lassen jetzt alles durchtesten, inklusive Leukose und FIP.

Ich habe nochmal gefragt wann der Test gemacht wurde und was es jetzt genau war - und tatsächlich, der wurde erst während der Narkose gemacht. Darüber bin ich ehrlich gesagt etwas sauer - 11€ für einen fadenscheinigen Test, der eigentlich zur Sicherheit VOR der Narkose durchgeführt werden sollte. Würde ich sowas in Zukunft irgendwann mal bei meinen Patienten verbocken hätt ich aber nen ordentlichen Prozess am Hals :massaker:.
Das Mittel,welches sie bekommt, heißt Renel Viscum von Plantavet. Am Montag bekomme ich mal den Beipackzettel in die Hand. Da bekommt sie die nächste Spritze.

Ich hoffe ja immer noch, dass der Test falsch war und ich mir die ganzen Sorgen umsonst gemacht habe.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Ganz vereinfacht hier die Inhaltsstoffe von Renes Viscum:

Apis mellefica
Renes bovis
Eqisetum
Veratrum album
Viscum album

alle in D-Potenzierungen, von D 5 - D 31

Die genaue Inhaltsangabe hab ich vorliegen, ist mir aber jetzt zu mühsam, alles abzuschreiben ;)

Zugvogel
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #12
Ich habe nochmal gefragt wann der Test gemacht wurde und was es jetzt genau war - und tatsächlich, der wurde erst während der Narkose gemacht. Darüber bin ich ehrlich gesagt etwas sauer - 11€ für einen fadenscheinigen Test, der eigentlich zur Sicherheit VOR der Narkose durchgeführt werden sollte.
Eigentlich ja. Wobei man ja schon froh sein darf, daß der TA überhaupt getestet hat.

Das Mittel,welches sie bekommt, heißt Renel Viscum von Plantavet. Am Montag bekomme ich mal den Beipackzettel in die Hand. Da bekommt sie die nächste Spritze.
Ähem .. Renes? Bei erhöhtem Harnstoff ohne den Krea-Wert zu kennen?
Den Beipackzettel wirst du sicher auch im Netz finden.
Renes Viscum wird eigentlich zur Senkung von Kreatinin gegeben.

Ich wundere mich mehr und mehr ..

Wie geht's dem Pelzchen denn heute?
 
Grizabella

Grizabella

Benutzer
Mitglied seit
26. April 2009
Beiträge
88
  • #13
ICH AUCH! Das ist jetzt schon der 2. Tierarzt der mich systematisch vergrault.


Ich muss mal nach ihr schauen gehen, im Moment liegt sie im KatzenKeller und will ihre Ruhe. Ich kann froh sein, wenn sie vor lauter Protest nicht sofort das Weite sucht wenn ich runter gehe...
 
Grizabella

Grizabella

Benutzer
Mitglied seit
26. April 2009
Beiträge
88
  • #14
Genau, bin etwas durcheinander ;)


Gerade habe ich versucht sie zu füttern - nach ihrer Reaktion nach muss Tiger das schlimmste Futter auf der ganzen Welt sein - wir sind dann doch wieder bei Orijen gelandet damit sie mal was in den Magen bekommt.... :rolleyes:
 
B

Bleiente

Gast
  • #15
Hallo Grizabella,

ich drück Dir die Daumen das CREA in Ordnung ist.
So jetzt muss ich aufhören weil sich es mit gedrückten Daumen so schlecht tippt :smile:.

Gruss Andi
 
mütze

mütze

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
2.124
Ort
BaWü
  • #16
Das Mittel,welches sie bekommt, heißt Renel Viscum von Plantavet. Am Montag bekomme ich mal den Beipackzettel in die Hand. Da bekommt sie die nächste Spritze.

Ähem .. Renes? Bei erhöhtem Harnstoff ohne den Krea-Wert zu kennen?
Renes Viscum wird eigentlich zur Senkung von Kreatinin gegeben.

Ich wundere mich mehr und mehr ..


Ich wundere mich vor allem, daß einfach mal so ins Blaue hinein eine "Therapie" begonnen wird.... :cool:
Sechs Spritzen soll sie davon einfach mal so bekommen ?
In welchen Abständen ?



LG
 
Grizabella

Grizabella

Benutzer
Mitglied seit
26. April 2009
Beiträge
88
  • #17
Hey

jeweils Montag und Donnerstag.

Die Ergebnisse von der Blutuntersuchung habe ich leider noch nicht.
 
Grizabella

Grizabella

Benutzer
Mitglied seit
26. April 2009
Beiträge
88
  • #18
Leute, habt ihr den großen Stein gehört der mir vorhin vor die Füße geplumst ist?

Ich habe beim TA angerufen und nach den Werten gefragt - und jetzt passt auf - es ist noch alles im normalen Bereich. Zwar sind manche Werte an der oberen Grenze, aber meiner Meinung nach ist das noch nicht tragisch. Schließlich ist Grizabella schon 15 Jahre alt, da können die Nieren nicht mehr arbeiten wie bei einer jungen Katze. Der einzige Wert der aus der Reihe tanzt wären die Leukocyten, die wären erniedrigt.

Die haben uns natürlich gleich zu einer Immunkur geraten und darauf gedrängt das Diät Futter doch zu füttern, quasi prophylaktisch.

Wie soll ich jetzt weiter vorgehen? Die restlichen Renes/Viscum Spritzen geben lassen? Was stärkt das Immunsystem bei einer Katze? Die genauen Ergebnisse werde ich mir noch in schriftform holen.

Sie bekommt jetzt natürlich weiter ihr gewohntes Futter, nur auf das Trofu werden wir etwas mehr achten. Das mit dem Diätfutter finde ich ehrlich gesagt quatsch.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #19
Schön, daß erstmal Entwarnung ist.

Die haben uns natürlich gleich zu einer Immunkur geraten und darauf gedrängt das Diät Futter doch zu füttern, quasi prophylaktisch.
Mal überlegen .. die gleichen Leute, die ohne zu wissen, wie die Werte sind, eine Renes V. Kur anfangen wollten? Die Diätfutter empfehlen, obwohl die Katze kein Nierenproblem hat?
Die Besitzer mit Diagnosen in Angst und Schrecken versetzen, die mehr der Phantasie entspringen als den Tatsachen?
Eine Immunkur (womit?) für eine Katze, die gerade eine Zahnsanierung hatte, von einem einzigen BB ausgehend? Welche AB bekam sie denn da überhaupt?

Wie soll ich jetzt weiter vorgehen?
Sammel sämtliche Befunde schriftlich ein.

Geh damit (vorerst ohne Katze, die hat nun wirklich genug Streß gehabt) zu einem anderen TA und hör dir an, was der dazu sagt.

Ich möchte hier nichts weiter dazu sagen, ehe ich nicht das BB gesehen habe.
Aber ob du es hier postet oder nicht, hol dir auf jeden Fall die Werte.
 
Zuletzt bearbeitet:
mütze

mütze

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
2.124
Ort
BaWü
  • #20
Mal überlegen .. die gleichen Leute, die ohne zu wissen, wie die Werte sind, eine Renes V. Kur anfangen wollten? Die Diätfutter empfehlen, obwohl die Katze kein Nierenproblem hat?
Die Besitzer mit Diagnosen in Angst und Schrecken versetzen, die mehr der Phantasie entspringen als den Tatsachen?
Eine Immunkur (womit?) für eine Katze, die gerade eine Zahnsanierung hatte, von einem einzigen BB ausgehend?

Sehe ich ganz genau so.

Ich wundere mich wirklich immer mehr über diesen "Tierarzt"....:cool:



LG
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
11
Aufrufe
4K
Lars1980
L
U
Antworten
5
Aufrufe
555
Unsere Seelenkatze
U
T
Antworten
1
Aufrufe
5K
Fellbande
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben