Nie auf FIV und FeLV getest jetzt noch?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
NalaMogli

NalaMogli

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2010
Beiträge
4.600
Alter
33
Ort
Kettig
Da ich mich, als wir vor etwas mehr als einem Jahr unsere beiden bekommen haben, noch nicht sooo wenig auskannte, bzw mich eher ums gute futter usw gekümmert habe, habe ich da gar nicht drüber nachgedacht.

Wir haben unsere beiden von einem Mann, der der Meinung war, dass eine Katze einmal werfen müsse, bevor sie kastriert wird. Heute ist er übrigens auch eines besseren belehrt und Kater und Katze sind mittlerweile kastriert.

Unsere 2 waren geimpft, entwurmt als sie mit 14 wochen zu uns kamen. Heute kam er uns mal wieder besuchen nach einem Jahr, da kamen wir aufs Thema FIV usw. da sagte er jetzt wo er so drüber nachdenkt, wüsste er gar nicht ob die Kitten damals getestet wurden :eek:, also denk ich mal eher nicht.

Sollte man das jetzt im Nachhinein noch machen lassen?
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Würde ich schon. Bei positiven Katzen sollte man beispielsweise bestimmte Medikamente nicht anwenden.
 
Dana79

Dana79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
550
Unsere 2 waren geimpft, entwurmt als sie mit 14 wochen zu uns kamen. Heute kam er uns mal wieder besuchen nach einem Jahr, da kamen wir aufs Thema FIV usw. da sagte er jetzt wo er so drüber nachdenkt, wüsste er gar nicht ob die Kitten damals getestet wurden :eek:, also denk ich mal eher nicht.

Eigentlich kenne ich das sowieso so, das man nicht die Kitten testet sondern das Muttertier.
Wenn es unklar ist, ich würde es machen. Ich würde es wissen wollen und außerdem würde ich auch ohne Test keine weiteren Katzen dazu setzen.
 
NalaMogli

NalaMogli

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2010
Beiträge
4.600
Alter
33
Ort
Kettig
Jetzt hab ich mal ne doofe Frage. Ich hab ja keine Ahnung davon. Wird das übers Blut getestet?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde diese Werte erst dann testen lassen, wenn es einen aktuellen Anlaß dazu gibt, z.B. eine Zusammenführung oder ähnliches.

Spezielle Werte kann man zwar ermitteln, aber sie haben nicht immer eine hohe Aussagekraft, wie der Zustand der 'Blackbox' Immunsystem tatsächlich ist.


Zugvogel
 
Kralle

Kralle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2010
Beiträge
390
Hallo!

Wird das übers Blut getestet?

Ja, es muss ein entsprechender Bluttest gemacht werden.

Aber Du schreibst, dass die Katzen geimpft zu Euch kamen. Waren sie denn auch gegen Leukose geimpft? Normalerweise geht einer Leukose-Impfung immer ein Test voraus, aber falls sie damals schon gegen Leukose geimpft wurden, macht ein Bluttest heute natürlich keinen Sinn mehr, da sie dann aufgrund der Impfung Antikörper aufweisen würden.

Viele Grüße
Kralle
 
NalaMogli

NalaMogli

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2010
Beiträge
4.600
Alter
33
Ort
Kettig
Ja gegen Leukose u Katzenschnupfen wurden sie bei dem Mann 2 x geimpft bevor sie zu uns kamen. Zuwachs steht in nächster Zeit erstmal nicht an. Würde man wenn sie zb FIV hätten, das schon jetzt merken, dass sie zb oft krank sind o.Ä.? oder bricht dass irgendwann aus, und dann gehts mit den Symptomen los?
 
Kralle

Kralle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2010
Beiträge
390
Ja gegen Leukose u Katzenschnupfen wurden sie bei dem Mann 2 x geimpft bevor sie zu uns kamen.

In dem Fall macht, wie gesagt, ein Leukose-Test zum jetzigen Zeitpunkt keinen Sinn mehr, den Aufwand könnt Ihr Euch also sparen. Aber eigentlich impfen TÄ nur gegen Leukose, wenn vorher ein entsprechender Test durchgeführt wurde...

Viele Grüße
Kralle
 
NalaMogli

NalaMogli

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2010
Beiträge
4.600
Alter
33
Ort
Kettig
hm seltsam.
danke für eure antworten!
 
CharlieCat

CharlieCat

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2009
Beiträge
3.357
  • #10
meine Tierärztin hat vor der Leukoseimpfung auch getestet und da sie gleich dabei war sowohl auf FELV als auch auf FIV. Frag doch einfach mal bei dem Tierarzt nach, der die KAtzen geimpft hat. Vielleicht machst Du Dir ja umsonst Gedanken.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #11
Frag doch einfach mal bei dem Tierarzt nach, der die KAtzen geimpft hat.

Guter Rat, einfach mal anrufen oder hinfahren und den Impfpass mitnehmen.


LG
 
Werbung:
NalaMogli

NalaMogli

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2010
Beiträge
4.600
Alter
33
Ort
Kettig
  • #12
Da hatte ich schonmal angerufen, wurde aber nicht getestet.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #14
Passiert leider öfter als man denkt.
Warum sind die Katzen überhaupt gegen FeLV geimpft? Freigänger? Dann würde ich unbedingt testen und bei FeLV+ keinen ungesicherten Freigang mehr gewähren.

aber falls sie damals schon gegen Leukose geimpft wurden, macht ein Bluttest heute natürlich keinen Sinn mehr, da sie dann aufgrund der Impfung Antikörper aufweisen würden.
Falsch. Beim FeLV-Test wird auf Antigene getestet, nicht auf Antikörper. Ob geimpft oder nicht hat auf das Testergebnis also keinen Einfluss.

Würde man wenn sie zb FIV hätten, das schon jetzt merken, dass sie zb oft krank sind o.Ä.? oder bricht dass irgendwann aus, und dann gehts mit den Symptomen los?
Viele Katzen bleiben lange Jahre symptomfrei, gerade bei FIV. Allerdings sollte man um die Krankheit trotzdem wissen, da FIV+-Katzen beispielsweise kein Cortison bekommen sollten. Die Impfungen sollte man auch anders handhaben. Ich würde alleine deswegen auf jeden Fall testen lassen.
 
NalaMogli

NalaMogli

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2010
Beiträge
4.600
Alter
33
Ort
Kettig
  • #15
Ach leute ich bin ja so blöd, die beiden sind nicht leukose geimpft. nur schnupfen+ seuche sorry:oops:
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
3
Aufrufe
1K
bastet1969
B
M
Antworten
25
Aufrufe
1K
Mopsinante
M
B
Antworten
16
Aufrufe
790
tigerlili
tigerlili
EliUndZelda
Antworten
17
Aufrufe
22K
Rabo
Vitellia
Antworten
8
Aufrufe
13K
Vitellia
Vitellia

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben