nickhautvorfall bei / nach spulwurmbefall - wie lange?

  • Themenstarter moff
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

moff

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2014
Beiträge
120
hey,

seit mitte feb hab ich zwei zuckersüsse mitbewohner, lara & jimi. beide sind jetzt ca 8 - 8 1/2 Monate alt, ehemals bosnische strassenkinder. im grossen und ganzen kommen wir superprächtig miteinander aus :)
(jaja, fotos folgen!)

allerdings kämpft lara gegen spulwürmer an, und hierzu hab ich ein paar fragen. vorab aber mal was bisher so war:
zuerst wollte ich TA vermeiden bis sie sich von langer autofahrt etc erholt hatten, bzw verinnerlicht hatten, dass sie nun endlich ein /dauerhaftes/ zu hause haben.
dann mitte april besuch beim onkel doc wg impfung und überhaupt durchchecken / kastra termin für lara finden (jimi hat das bereits hinter sich)- bis dahin keine auffälligkeiten / quicklebendige kleine schnuckis :)

zwei tage später hat lara einen beträchtlichen spulwurm ausgekotzt - innerhalb einer stunde hatten wir TA termin. beide mit milbemax behandelt, vorerst keine weiteren auffälligkeiten.
3 tage später (sonntag) hat lara plötzlich schnupfen + fieber + starken nickhautvorfall bekommen, war sichtlich krank und matt. tags drauf war alles viel besser, trotzdem TA, der hat symptome mit antibiotika-spritze behandelt. schnupfen, fieber etc. sind seitdem nichtmehr vorgekommen, aber ein leichter nickhautvorfall blieb. laut TA kann das schonmal dauern…
planmässig 2 wochen nach erster milbemax kam dann tablette nummer 2 (wieder für beide, zur sicherheit), ohne jegliche sichtbare änderung.

jetzt sind es 1,5 wochen seit zweiter milbemax gabe, also 3,5 nach therapiebeginn, aber die nickhaut ist nochimmer sichtbar. aus diesem grund haben wir kastrationstermin mal auf "in 1 monat oder so" verschoben (und nehmen damit rolligkeit wohl in kauf?!)…
sonst ist sie fit, tobt herum (wenn auch weniger als jimi - aber sie wurde schon von der pflegestelle als vergleichsweise ruhig beschrieben), frisst ausreichend wenn auch nicht so verfressen wie jimi (der bei Futter kein maß und ziel kennt), wächst, hat gesundes gewicht. ihr fell ist weniger glänzend und flauschig wie das von ihrem "bruder", aber keine kahlen stellen oä… beide haben eine leichte zahnfleischentzündung, die der TA vorerst eher beobachten will.
prinzipiell meint er, strassenkinder haben einfach ein schwächeres immunsystem, da hat man öfter irgendwelche kleinigkeiten, sind halt anfälliger… und außer vernünftiger ernährung kann man da nicht viel dagegen machen.

nun meine fragen:
- auch nach ausführlicher forensuche hab ich wenig erfahrungswerte gelesen wie lange es dauern kann, bis ein spulwurm-bezogener nickhautvorfall weg geht? sind 3 1/2 Wochen normal?
- ich hab da so eine phobie: was wenn die spulwurmbehandlung anschlägt, aber ein zusätzlicher parasit / krankheit den nickhautvorfall auslöst… sollte ich da weitere untersuchungen machen lassen um das auszuschließen? kam ja alles erst knapp /nach/ der ersten entwurmung…
- gibt's tipps wie ich die genesung weiter unterstützen kann? oder hat der doc recht, wenn er meint vernünftiges futter, aufmerksamkeit, und gut is - mehr kann man für das immunsystem einer katze nicht wirklich machen?

hoffe ihr könnt mir & meinen kleinen schnuckis tipps geben!

lg
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Hallo und willkommen im Forum. :)

Schön daß du den Beiden ein Zuhause gegeben hast.

Zum Problem würde ich dir raten eine Kotprobe über drei Tage zu sammeln und zur Untersuchung abzugeben, bitte auf Würmer und auch auf Giardien.
Dann sollte noch mal gezielt behandelt werden so lange bis alle Würmer gründlich beseitigt sind.
Der Nickhautvorfall kann noch einige Zeit danach bestehen bleiben. Kann aber auch dadurch kommen daß noch nicht alle Parasiten beseitigt sind.

Der Kater ist aber kastriert oder?
Sonst wird es langsam eng.

Und ja, ich würde wohl auch mit der Kastration noch warten bis sie wieder fitt und gesund ist.
Und dann schnell einen Termin dafür ausmachen.
 
M

moff

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2014
Beiträge
120
Hi Petra,

danke für tipp, dann werd ich mal kisterl-inhalt sammeln... nickhautvorfall is heute wieder deutlich mehr, aber da das jetzt eh immer etwas geschwankt hat mal sehen :-/

bezgl. dauer und nickhautvorfall... ich lese immer wieder so zeiträume wie "einige zeit", "etwas länger". sind da so ein paar wochen gemeint? oder wären auch monate noch im normalen bereich? ich kann mir da iwie wenig drunter vorstellen ;-)

Hallo und willkommen im Forum. :)
Der Kater ist aber kastriert oder?
Sonst wird es langsam eng.

Yep, ist er... sonst hätt ich da schon echt panik! mit dem abwarten nehm ich zwar ein rolligkeit in kauf, denke aber dass das weniger schlimm ist als allerlei dinge die bei einer op schief gehen könnten (will eigentlich gar nicht genau wissen, was das alles so sein könnte)...

lg
 
M

moff

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2014
Beiträge
120
also für alle neugierigen, i proudly present Lara & Jimi + mein Fuß... ;-)
 
M

moff

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2014
Beiträge
120
testergebnis zurück: keine würmer feststellbar, dafür aber giardien.
bin schon ein bisschen am einlesen und versuche dabei keine panik zu kriegen ;-) TA meinte immerhin dass die meds meist recht gut wirken, dass das ganze also weder eine never ending story mit hyper hygienewahn sein muss. ich hoffe er hat recht!
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Nu ja, ich hatte es mir gedacht.

Gut daß es geklärt ist und du nun gezielt behandeln kannst.
Zum Thema Giradien findest du hier im Forum auch jede Menge Informationen und Leidensgenossen.

Ich drücke die Daumen daß ihr das schnell in den Griff kriegt!!!
 
M

moff

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2014
Beiträge
120
hi petra und andere wissende...

wir sind jetzt mit der ersten runde Panacur Paste durch, also quasi noch mitten drin bezgl giardien.
bei der giardien diagnose sagte mir die TA-helferin Milbemax wurmkur wg spulwurm soll ich so wie ursprünglich besprochen weitermachen (das war: insg. zuerst 1x2wochen abstand dann monatlich bis auf weiteres, spätsommer/herbst entscheiden wir auf welchen rythmus man das reduziert).

nun wäre die nächste Milbemax mitten in der zweiten Panacur runde.
macht das wirklich sinn? einerseits da auch Panacur laut beipacktext auch ggn Spulwürmer wirkt, (doppelbehandlung wenn letzte kotprobe neg auf spulwürmer?!?) andererseits weil beide meds ja auch heftig sind, grad wenn immunsys und darm ja eh schon von den parasiten geschwächt sind...

hat da jemand erfahrungen dazu? ich werd das nächste woche nochmal mit TA abklären, aber da mir so sicher zugesagt wurde milbemax wäre von neuen meds nicht betroffen ...
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Hmm, ich bin mir nicht sicher.

Eigentlich würde ich kein Risiko eingehen und beides geben. Ich denke die Wirkmechanismen sind ja auch andere und ergänzen sich vielleicht.

Aber ich bin mir da nicht sicher und würde dir raten es mit dem behandelnden TA abzusprechen.
 
M

moff

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2014
Beiträge
120
wenn jemand anderer mitliest/ nachliest, mein TA sagt:
panacur = wurmmittel
milbemax = wurmmittel

beides zeitgleich ergibt keinen sinn. dh jetzt werden giardien bekämpft, wenn das abgeschlossen ist geht's mit monatlich milbemax weiter (sofern absehbar, da ja sowieso ab spätsommer ein größerer milbemax abstand geplant ist und wer weiß wie schnell die giardien wirklich weg sind).
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #10
ok. :)

Dannd drück ich mal weiter die Daumen, ihr habt dann ja noch volles Programm mit Medis vor euch. :oops:
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben