Nickhaut und schlapp

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
licor

licor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
340
Das Tinchen ist schon seit gestern irgenwie schlapp und nun ist die Nickhaut zu sehen!Fressen mag es auch nicht!:sad:
 
Werbung:
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2010
Beiträge
2.397
Hallo licor,

oftmals ist dies ein Anzeichen für einen Infekt. Hat sie Fieber ? Bitte ansonsten die Temperatur messen.
Auf jeden Fall solltest du mit ihr umgehend zum Tierarzt oder in die Tierklinik.
Wie alt ist sie denn ?
Hat sie Durchfall ?
Schau doch mal bitte in ihr Maul, ob da Eiterbläschen zu sehen sind oder das Zahnfleisch gerötet.

LG Silke
 
licor

licor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
340
So beim TA gewesen.Der hat uns netterweise noch dranngenommen!
Er hat Tinchen komplett durchgecheckt. Mit dem Ergebnis alles ok!
Kein Fieber, keine angeschwollenen Mandeln etc.,Bauch fühlt sich normal an.Blut wurde untersucht alles im grünen Bereich und nichts auffälliges!
Dann ist das Tinchen wohl doch nur etwas angeschlagen.
Der Doc hat Tino auch weiter nichts gegeben, er meinte das immunsystem sollte die Chance haben damit alleine klar zu kommen.

Der Besuch war aber nicht ganz umsonst, der Arzt hat festgestellt, dass Tino mit 11 Monaten schon Zahnstein hat und aus dem maul stinkt wie Kuh aus´m Po!:massaker:
Er hat hinten im Maul sehr spitze Backenzähnchen mit denen er sich selber unten am Zahnfleisch leicht verletzt. Die müssen wohl mal abgeschliffen werden.
Dachten das läge am Zahnwechsel das er so muffelt aber der ist laut Doc abgeschlossen!
Mann wir haben wohl einen Hang für Zahnproblemkatzen! Erst Luke dann Tino und Bei Jamie wissen wir schon dass er vorne schiefe Zähne hat.Ob das noch zu Problem wird ist abzuwarten.
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2010
Beiträge
2.397
Gut daß du so schnell beim TA warst, auch wenn dabei etwas ganz unerwartetes rauskam :oha:
Jetzt kannst du nur weiter beobachten, ob sich die Symptome verstärken.
Wann wurde Tino das letzte mal entwurmt ? Er ist ja noch recht jung.
Eine vorgeschobene Nickhaut kann auch auf Würmer hindeuten.

Aber ansonsten kan man ja froh sein, daß es nichts "ernstes" ist.

LG Silke
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24. Mai 2010
Beiträge
1.608
Wir hatten bei unserer Katze einmal vorgeschobene Nickhaut und Schlappheit. Bei ihr waren es tatsächlich Würmer. Da sonst nichts gefunden wurde, würde ich jetzt in eurem Fall auf Würmer tippen.
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
lies dich doch mal ein zum thema propolis und evtl. Auch zaehne putzen. Alles gute
 
licor

licor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
340
Hallo! Tinchens Augen sehen jetzt wieder völlig normal aus.Gestern mochte er nichts mehr fressen, heute morgen dann ein wenig und eben hat er es wieder verschmäht! Ansonsten schläft er viel ist aber nicht mehr ganz so teilnahmslos wie Freitag und Samstag.

Fieber messen kann ich leider nicht.Tinchen hat schon beim Tierarzt ein riesen Theater gemacht!
Ich denke von Zähneputzen kann ich hier auch niemanden überzeugen. :(

Entwurmt wurde er vor ca. 2,5 Monaten zuletzt und da seine Augen auch schon wieder so normal aussehen denke ich eigentlich nicht das er Würmer hat.

Propolis habe ich sogar hier, haben die Jungs auch ne Zeitlang bekommen.Hab gelesen man soll es nicht durchgehend geben.
Jetzt wieder unters Futter mischen??
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
hm, ich geb es jetzt schon ein paar monate. Stand da wieso man es nicht durchgehend geben soll?
 
licor

licor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
340
Ich glaube gelesen zu haben das sich resistenzen bilden können....
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Ich gebe Propolis immer so lange, bis ein zu behandelnder Infekt ausgeheilt ist.
Vorbeugend alle Quartal etwa 8-10 Tage.

Resistenzen habe ich weder bei unsren Tieren noch bei den Zweibeinern feststellen können, jede Medikation hilft immer wieder und immer noch. Allerdings würde ich nicht permanent über lange Zeit hinweg eine Arznei geben, wenn keine Notwendigkeit besteht.

Immerhin ist Propolis in der heutigen Zusammensetzung schon zigtausend Jahre alt, das haben Untersuchungen ergeben. Es hat sich so bewährt, die Bienenstöcke gesund zu erhalten und es bestand nicht (mehr) der Selektionsdruck, die Zusammensetzung zu ändern.


Zugvogel
 
licor

licor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
340
  • #11
Tinchen ist immer noch schlapp!hat vielleicht 50 g gefressen.
Der Doc meinete das kann 3-4 Tage dauern bis er den Infekt bekämpft hat.Sorgen mach ich mich trotzdem!
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Bei unsereiner kann so ein Infekt auch etwas hartnäckig sein, 2 Wochen mit Symptomen sind keine Seltenheit.
Wenn Du diese Zeitspanne auch bei Tinchen anlegst, sind die 5 bisherigen Tage noch nicht zu lange, um sich übermäßige Sorgen zu machen.

Aber trotzdem drück ich alle Daumen für Tinchen, daß es bald wieder gesund und munter ist :pink-heart:



Zugvogel
 
licor

licor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
340
  • #13
Danke Zugvogel, das beruhigt mich etwas! Kann das echt schlecht mit ansehen wenn hier einer nicht recht fressen mag und nur schlapp rummhängt.:(
 

Ähnliche Themen

Zwetschge
Antworten
6
Aufrufe
5K
FeLuMaCo
F
L
Antworten
9
Aufrufe
52K
doppelpack
doppelpack
K
Antworten
5
Aufrufe
197
Katzenliebhaberin77
Katzenliebhaberin77
Sootie
Antworten
33
Aufrufe
6K
Sootie
K
Antworten
3
Aufrufe
3K
Speedie
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben