Neuzugänge sind eingezogen...und nun ein paar Fragen dazu

M

Maikäfer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
20
Hallo,
heute morgen sind meine beiden Neuzugänge eingezogen. Sie sind ca.3 Jahre alt und es ist ein Weibchen und ein Männchen. Sie sind noch etwas schüchtern, aber auch schon sehr verschmust.
Beide Katzen haben einen Hängebauch, was wohl von der Kastration kommt, aber der Kater kommt mir leider sehr dick vor.
Beide Katzen bekamen bisher nur Aldi Trockenfutter mit Royal Canin gemischt.

Nach dem ich mich hier etwas durchgelesen habe, also kein Wunder, dass er so dick ist.
Laut dem Vorbesitzer bekamen sie früher alle paar Wochen eine Dose, aber das reichte ihn dann auch wieder. Scheinbar mögen sie keine Dosen.

Jetzt würde ich die Katzen gerne umstellen, aber wie und auf was? Sind Aldi Dosen von Cachet ok? Und wieviel bekommt er dann? Ich weiß leider nicht wieviel er wiegt, da er sich nicht hochheben lässt. Aber ich habe mal 2 Fotos in den Anhang gemacht, vielleicht hilft euch das weiter.

Liebe Grüße
 

Anhänge

  • 088.jpg
    088.jpg
    94,3 KB · Aufrufe: 42
  • 091.jpg
    091.jpg
    93,4 KB · Aufrufe: 45
Werbung:
T

Tyffany

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2010
Beiträge
871
Die kleinen Cached Dosen sind zumindest ohne Zucker! Die 400gr Dosen jedoch mit. Alleine nur das würde ich jedoch nicht füttern.

Hast du mal versucht ob sie ggf. Frischfleisch mögen? Dann kannst du direkt barfen was noch wesentlich gesünder ist
 
M

Maikäfer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
20
Danke für deine Antwort. Über Barfen habe ich schon einiges gelesen und gehört, aber das möchte ich nicht machen.
Wie viele Dosen bekommt dann eine Katze. Reichen 2 Dosen à 100 Gramm?
LG
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Danke für deine Antwort. Über Barfen habe ich schon einiges gelesen und gehört, aber das möchte ich nicht machen.
Wie viele Dosen bekommt dann eine Katze. Reichen 2 Dosen à 100 Gramm?
LG

Das könnte etwas wenig sein. Das richtet sich immer nach Ausgangsgewicht des Tieres und nach dem Futter selbst, wie hochwertig es ist.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Es wäre auf jeden Fall gut, daß TroFu auf Leckerlirationen zu reduzieren.

Du mußt nicht gleich Vollbarfen (inkl. supplementieren). Man nimmt als Faustregel 20% Rohfleisch, das unsupplementiert gegeben werden kann. Wenn es bißchen mehr wird, ist es sicher auch kein Drama.
Aber zuerst muß du probieren, ob sie das überhaupt mögen.

Bei Fleisch würde ich damit beginnen, es möglichst klein zu schneiden, ev.
auch mal Hack zu probieren.

Was die NaFu Frage angeht, bitte lies dich da zum Thema Ernährung ein.
Es gibt viele Seiten, die gut erklären, was die Katze braucht, was man im Fertigfutter erwarten kann, wovon man Abstand nehmen sollte und warum.

Für den Anfang:
Ernährung (savannahcats)

Futterbewertung (kretakatzen)

Besonderheiten d. Katzenernährung (ATN)

Fertigfutter (Hauptsache-Tierschutz.de)

Erklärung Tierfutteretiketten (miau.de; erklärt hier auch "Das 4% Märchen")

Dosen- oder Trockenfutter - was ist wirklich besser für Katzen? (erklärt die Bedeutung von Kohlenhydraten und das Problem eines KH Überschuß)

Die Wahrheit über Trockenfutter (tatzenladen.de)

Trockenfutter (hauspuma.de)

Ei, Fisch, Milch

Zitat Nonsequitur
Supermarktfutter hat generell das Problem, dass es von den großen Lebensmittelkonzernen hergestellt wird, die damit nur gewinnbringend ihren Produktionsabfall entsorgen - nur die haben die Vertriebswege und die Produktionsmengen, um Supermärkte bundesweit beliefern zu können. Dementsprechend minderwertig ist das Zeug von da.

Allgemein ist Rohfleisch keine schlechte Idee, es ist die hochwertigste natürliche Katzennahrung, es reinigt die Zähne wesentlich besser als Trockenfutter und schmeckt den meisten Katzen auch. Bis zu 20% der wöchentlichen Futtermenge kann man unsupplementiertes Rohfleisch geben (nur eher kein Schwein, das kann in seltenen Fällen die tödliche Pseudotollwut übertragen). Bei mehr als 20% müsstet ihr bestimmte, genau dosierte Zusätze hinzufügen, z.B. Calcium, Eisen, Vitamin E ..., da wärt ihr dann beim Barfen (siehe Unterforum "Barfen").

Eine einfache und schnelle Zusammenfassung findet du auch hier:
http://www.mietzmietz.de/ernaehrung-allgemein/23239-infosammlung-katzenfutter/

Taurin
http://www.diekatzenbarfbarpage.de/13950.html
Zu beachten ist hier noch, daß im Fertigfutter weniger Taurin als angegeben wirksam wird, da durch das Erhitzen viel davon verloren geht.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
1
Aufrufe
732
RheinlandCaTz
RheinlandCaTz
Rosalie1968
Antworten
15
Aufrufe
34K
Corinna64
Corinna64
Y
Antworten
8
Aufrufe
1K
JK600
Feuerkopf
Antworten
13
Aufrufe
511
curie
C
N
Antworten
15
Aufrufe
4K
Neva_Sissi
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben