Neuling stellt sich vor

M

Marie Luiese

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2011
Beiträge
2
Hallo,

möchte mich hier vorstellen.- Habe zwei Katzen der kater ist 8 Monate und die Katze 3 Monate.

Möchte sie demnächst auf barfen umstellen. Weiss zwar noch nicht genau wie und die Mengen muss ich auch erstmal ausrechnen, aber ich hoffe hier finde ich die passenden Angaben. Die kleine frisst rohes Fleisch sehr gerne, lieber als Trofu oder Dosenfutter.

Kann ich einfach das Futter umstellen? Oder muss ioch sie langsam an das neue gewöhnen? Normalerweise darf man das Futter ja nicht direkt umstellen.

Freue mich sehr dieses Forum gefunden zu haben.

Wünsche euch einen schönen Sonntag.

Lieben Gruß Marie Luiese :smile:
 
Werbung:
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
hallöchen

lese dich doch bei dubarfst.eu ein dorst kannst du auch einen kalkulator zum berechnen deiner rezepte bekommen

bitte lass das trockenfutter weg, das kann zu blasen- und nierenerkrankungen führen

wenn du gerne barfen möchtest rate ich dir so schnell wie möglich umzuststeigen, umso jünger die herrschaften sind umso leichter geht es in der regel

du kannst direkt ohne viel drum rum auf barfen umstellen wenn es gefressen wird
 
M

Marie Luiese

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2011
Beiträge
2
Danke für die schnelle Antwort, dann werde ich ab morgen Fleisch kaufen.
Leider frisst der Kater kein rohes Fleisch nur gekochtes. Dann werde ich das Fleisch vorerst kochen und nach und nach immer etwas roher lassen. In der Hoffnung, dass er es irgendwann frisst. Wo rechne ich die fehlenden Supplemente denn aus? Habe ich auf der empfohlenen Seite leider nicht gefunden. Habe nur Sorge, dass die Tiere zu wenig Taurin usw. bekommen, daher habe ich von Royal... das Trofu geholt für Kitten.

Werde morgen mal los shoppen kenne die sich im Zoolade auch aus wie viel Supplemente für welches tier notwendig sind.

Ach ja wieviel Mahlzeiten sollte man täglich anbieten? Reichen zwei wirklich aus? Stand in meinem Buch über´s barfen. Binn den ganzen Tag außer Haus. Gehe morgens um 7:00 und komme abends um 21:00.

Danke für die Unterstützung. lieben gruß

Julia:pink-heart:
 
cat81

cat81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
433
Herzlich Willkommen hier im Forum ;-) Super, das du barfen möchtest - gute Entscheidung ;)

Gruß
 
L

letspaintcakes

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2011
Beiträge
658
Alter
36
Ort
Siegen
Für eine geringe Gebühr die dem Tierschutz zugute kommt kannst du dort einen Kalkulator 'kaufen' den du dir dann runterladen kannst. Ebenso ein Einsteigerscript das ich dir nur ans Herz legen kann. Zieh bitte nicht einfach los und kauf irgendwas ein was dir eventuell im Zooladen empfohlen wird. Lies dich in Ruhe in alles ein und leg dann los. So lange kannst du dich ja erstmal rantasten was für Fleisch deine Miezen so mögen
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Zunächst, du kannst ab morgen 20% oder jede 5. Mahlzeit oder jeden 5. Tag Rohfleisch füttern, ohne alle Supplementierung. Ich würde die Methode mit jedem 5. Tag bevorzugen, weil es dann die wenigsten Schwierigkeiten gibt wg. Verdauungsproblemen.

Wenn du auf der dubarfst-Startseite bist, gehe unter "Produkte". Dort kannst du sowohl den Kalkulator als auch das Einsteigerscript bestellen, beides würde ich dir dringend empfehlen.

Die Supplemente wirst du zum größten Teil im Internet bestellen müssen. Zoofachgeschäfte sind (noch) nicht aufs Barfen eingestellt. Einige Supplemente bekommst du allerdings schon im freien Handel, dann aber eher im Drogeriemarkt oder bei Aldi. Wenn du hier und vor allem bei dubarfst.eu fleißig mitliest, wirst du das schnell feststellen. Und Lesen wirst du müssen, eine Menge sogar. Schau mal oben im Barfforum, dort ist eine Liste mit nützlichen Links angepinnt.

Für den Anfang kannst du auch Fertig-Supplemente nehmen, davon gibt es derzeit 3, die etwas taugen: Felini complete, Prefix TC und EasyBarf (bei dem du allerdings Calcium und Phosphor nach eigener Berechnung zufügen musst).

Mit diesen Fertigsupplementen kannst du mehr Fleisch füttern, ich würde bis zu 50% empfehlen, aber andere haben dazu andere Meinungen.
 
L.u.Mi

L.u.Mi

Forenprofi
Mitglied seit
9. Juni 2009
Beiträge
6.297
Alter
39
Ort
Köln
ich wollte meinen 3 monate alten neuzugang letztes jahr auch langsamm auf barf umstellen :rolleyes:
hatte einige dosen vom alten futter und wollte das mischen...
nun ja nach 200g nafu+ barf gemisch hat melody jedoch entschieden das das gemische jemand anderes fressen kann und ist in der küche über sämtliche barf-näpfe hergefallen :D
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
Supplemente Einkaufsliste alle bei lillysbar.de erhältlich


Feinwaage + justiergewicht topomol bei lillysbar.de

Taurin

Frisches blut oder Fortain (hier am günstigsten http://www.ayvita.de/fortain-vet-pulver.211565.html)

Allcura Vitamin E Tropfen 30ml oder im wechsel
weizenkeimöl NICHT bei nierenerkrankung

Calciumcarbonat, Calciumcitrat, Algenkalk u. Eierschale machen das selbe, sollten aber durchgewechselt werden

Knochenmehl ggf. NICHT bei nierenerkrankung
Dicalciumphosphat .. im wechsel alternativ zum knochenmehl

Bierhefeflocken (drogerie/discounter) NICHT bei nierenerkrankung
oder z.B. Vit.B komplex von Ratiopharm (apotheke)

Seealgenmehl NICHT bei schilddrüsenüberfunktion

Meersalz oder Himalayasalz … ohne jod und rieselhilfe
Lachsölkapseln (drogerie oder discounter)
 

Ähnliche Themen

piccolina88
  • piccolina88
  • Barfen
Antworten
8
Aufrufe
2K
mrs.filch
M
Fellnase2009
  • Fellnase2009
  • Barfen
Antworten
17
Aufrufe
9K
K
R
  • Roibertochter
  • Barfen
Antworten
8
Aufrufe
1K
Roibertochter
R
Kyara
  • Kyara
  • Barfen
Antworten
9
Aufrufe
1K
Jaded
Smozzy
Antworten
8
Aufrufe
6K
Smozzy
Smozzy

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben