Neuling im barfen - Frage zur Zubereitung

  • Themenstarter Siegfried
  • Beginndatum
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
Hallo,

ich bin dabei mich sukzessive in die Barf-Thematik einzulesen.

Hab hier viel gelesen, aber auch auf Savannah-Cat, bei dubarfst.eu war ich und hab da den Kalki bestellt sowie alle Infomaterialien (warte noch auf alles) und habe auch schon das eine oder andere Rezept gefunden.

Meine Frage:
Überall liest man, dass man die Vitamine/Supplemente nicht einfrieren soll, jeden tag frisch dazugeben. mhm, soweit so gut.

Wiegt Ihr wirklich jeden Tag 0,x g von dem und 0,x g von was anderem usw. ab und gebt das dem aufgetautem Fleisch dazu? Find das schon aufwendig und mal wegfahren (WE Trip und da wen einweisen) stell ich mir auch schwierig vor. Wobei das ja nur bei Vitaminpräparaten der Fall ist, richtig?

Sonst kann man die natürlichen Supplemente separat portionieren oder direkt mit dem Fleisch zusammen und einfrieren, oder?!

Ich brenne so sehr darauf das zu machen, weil mein Grosser eben so irre auf frisches Fleisch abfährt und zwar jeglicher Art (Rind, Geflügel, Fisch ...) gesünder und optimaler für ihn gehts ja eigentlich nicht.

Ich hab nur Sorge, dass ich was falsch mache oder zuviel oder zu wenig supplementiere ... :verstummt:
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

auch wenn ich erst seit zwei Tagen aktiv (koch)barfe ;) , ich bin auch bei dubarfst.eu angemeldet, und da frieren so gut wie alle Katzenbarfer ihre Monatsrationen portioniert und komplett supplementiert ein und haben damit noch keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Wenn auf Fertigsupplementmischungen wie EasyBARF und Felini Complete steht, dass man die nicht einfrieren soll, dann wollen sich die Hersteller wahrscheinlich nur rechtlich absichern. Weil die Wissenschaft nicht hieb- und stichfest belegen kann, dass das Einfrieren nicht schadet.
Also nach dem Motto "Wahrscheinlich passiert nix, aber man kann nie wissen".
Wenn dann doch jemand kommt und behauptet, dass seine Katze durch eingefrorenes Felini krank geworden ist, ist der Hersteller mit diesem Disclaimer auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Das mit den 0,x g tägliches Supplementieren würd ich schon deshalb nicht riskieren, weil sich dann kleine Fehler eher aufsummieren. Aus dem großen Suppisoßentopf portioniert sich zwar auch nicht jede Zutat zehntelmilligrammgenau, aber das gleicht sich über ein paar Tage aus, denn die Gesamtmenge stimmt ja.
 
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
Danke für Dein Feedback.

Das mit dem sich ausgleichen über die tage hab ich mir auch schon gedacht.

nimmst Du natürlich Supplemente oder easy barf o,ä.?
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Natürliche Supplemente, erstmal mit dem entsprechenden Grundrezept von dubarfst.
 
N

Nicht registriert

Gast
Ich gebe die Supplemente frisch hinzu, mache es aber auch so, dass ich die Supplemente für ein Rezept in einer Dose zusammenmische und das dann Daumen mal Pi über das Fleisch gebe.
Beim Einfrieren ist mir nicht ganz wohl.
 
silvermoonshine

silvermoonshine

Forenprofi
Mitglied seit
2. Januar 2011
Beiträge
1.431
Ort
Bayern
Wiegt Ihr wirklich jeden Tag 0,x g von dem und 0,x g von was anderem usw. ab und gebt das dem aufgetautem Fleisch dazu? Find das schon aufwendig und mal wegfahren (WE Trip und da wen einweisen) stell ich mir auch schwierig vor. Wobei das ja nur bei Vitaminpräparaten der Fall ist, richtig?

Sonst kann man die natürlichen Supplemente separat portionieren oder direkt mit dem Fleisch zusammen und einfrieren, oder?!

Am Anfang hab ich es tatsächlich so gemacht: nur Fleisch eingefroren und dann für jede Portion die Suppis gemischt. Aber erstens bin ich dabei halb wahnsinnig geworden nach kurzer Zeit, und zweitens hatte ich Angst, dass sich da langfristig immer größere Rundungsfehler einschleichen - bei so Mini-Mengen ist das ja selbst mit Feinwaage kaum genau machbar.

Inzwischen mische ich einfach alles und friere komplett ein.

Als Zwischending - wenn Du beim Einfrieren Bedenken hast - könntest Du aber tatsächlich die Gesamtsupplemente für Deine Gesamtfleischmenge zusammenmischen - größere Menge, weniger Rundungsdifferenzen - und dann einfach pro Portion aus der fertigen Supplementmischung "frisch" supplementieren. Wenn Du das Gesamtgewischt der Suppimischung durch die Anzahl der Portionen teilst, hast Du ja auch ungefähr die Menge, die an eine Portion soll. Wenn da heute mal etwas mehr als morgen bei ist, ist das nicht so tragisch, weil unterm Strich ja die Gesamtmenge im Verhältnis zum Fleisch stimmt.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben